Projekt 16 Pfoten - Zusammenführung von 4 Katzen


  • Fotos sind gar nicht so einfach. Gestern Nachmittag tummelte man sich zu viert im Bad, wo die Camera im Büro lag. Oder die Situationen laufen so schnell ab, dass es sich nicht lohnt nach der Cam zu greifen.


    Da hilft nur eins: filmen. :weissnix:


    Ich bin mal gespannt, wie lange Merlin die Chef-Distanz aufrecht erhält.

  • Im folgenden ein stinklangweiliges Video, wie bei uns derzeit die Raubtierfütterung abläuft.
    Merlin wich sogar von SEINEM Napf zurück , um der untergeordneten Amy was abzugeben. tz


    Könnte man beim Anblick dieser liebreizenden Fellnasen glauben, dass sie erst 1 1/2 Wochen zusammenleben?


    [youtube]

    [/youtube]

  • Der Blick in die Kamera.. guck mal, ich hab gar keinen Platz am Napf. :mihihi:
    Sieht wirklich so aus, als wäre das seit Urzeiten immer so gewesen und kein Mensch käme darauf, dass die Bande erst seit 1 1/2 Wochen zusammen lebt. :super:

  • :-(
    Die Tage war es das Sofakissen, heute der Badvorleger. Die Pullerei fängt an. DAS was ich vermeiden wollte. Nun dürfen wir nichts aber auch gar nichts Stoffähnliches nur irgendwo rumliegen lassen, um keine "Einladung" zu markieren.
    Ob das gebumme, gefauche und ab-und-zu-gezicke mehr oder weniger ist, als die tage zuvor vermag ich nciht zu sagen, da wir ja nciht wissen, was hier los ist, wenn wir arbeiten.
    Merlin vertritt recht deutlich seine Position und ich denke, dass steht ihm auch zu.
    Das Rudelverhalten hier zu erleben ist äußerst spannend und überhaupt nicht vergleichbar mit der Haltung eines Katzenpaares.


    Amy und Merlin hatten vorhin eine Auseinandersetzung, die Amy in das Loch unterm Kamin flüchten und kurz laut fauchend lies. Die Situation ging relativ schnell vorrüber. Kurz darauf zog ein warnender Duft in meine Nase. Sie hatte vor Schreck gek.... Sehr spaßig für Flo, die Wurst aus dem Loch zu friemeln.
    Heute mal nicht ganz so spaßig gelaunte und das Wochenende herbeisehnende Grüße von
    Ynnette

  • Ohje.. da nimmt Merlin seine "Chefrolle" wohl etwas zu ernst.. :schock:
    Ich drück ebenfalls die Daumen, dass sich das bald gibt. :daumendrück:
    Ansonsten gäbe es die Möglichkeit mit Bachblüten was zu bewirken.

  • hm, das mit den Bachblüten habe ich damals schon mal gemacht bei Finchen - meinem Wildling, gegen die große Angst und schreckhaftigkeit. Mein Bekanntenkreis erkannte tatsächlich eine Veränderung.
    Dafür müßte ich aber doch wissen, wo genau das Problem liegt, oder? Kann das Rudelverhalten hier nciht genau interpretieren,und ob da jmd über die strenge schlägt. Finde das alles noch relativ normal, das mal gefaucht und gejagt wird.


    Und das Merlin mal austeilen muß, denke ich ist normal. Amy ist eben sehr zurückhaltend. Beim Umzug hatte sie sich in der Transportbox ja auch eingekotet.
    Nur die Pullerei geht mir auf den Senkel, aber bis jetzt weiß ich ja noch nicht, wer es ist, und warum und ob es auch nur einer war.

  • Man sollte doch von den Bachblüten nur eine bestimmte Anzahl in einer Mischung gemeinsam haben. Habe ich noch so in Erinnerung. :schlau:


    Jedoch möchte ich gerne erst mal abwarten.
    Das Gefauche ist meist, wenn wir im Bett sind - Der Sdrenalinpegel schießt jedesmal in unbekannte Höhen.......
    am Tag wuseln hier alle in den verschiedensten Konstelationen in den verschiedensten Räumen herum. Da reichen Blicke oder mal kurzes "großmachen" um dem anderen ein "Stop" zu signalisieren. Auch gibt es entspanntes dösen, schlafen und spielen. Nicht gemeinsam, aber doch nciht weit voneinander entfernt.
    Ich glaube das ist alles wirklich nicht besorgniserregend.
    Zur Pullerei ist keine neue Pfütze dazugekommen.
    Vielleicht bleibt es ja so. *klopf auf Holz*

  • Keine neue Pfütze zu vermelden. Aber wir lassen auch nix rumliegen.
    derzeitige Hierarchie:


    Merlin
    Tommy
    Ronja
    Amy


    Hier und da gezicke, gefauche und Schwänze, die Klobürsten gleichen. Fast ausschließlich zwischen den Damen. Merlin ging vorhin mal dazwischen, legte sich dann aber gleich wieder zu mir auf den Schreibtisch. (Ich verfolge per Livestream die Rettung in Chile) Also derzeit wohl alles im grünen Bereich.
    Merlin bekommt gleich seine letzte Tablette von einer Langzeit Antibiose. Ich kann weder die 1/4chen der "kleinen Gelben", noch die Hackfleischkugeln nicht mehr sehen.


    Der Kumpel aus dem Garten war vorhin auch wieder da.