Welche "Geschenke" machen euch eure Freigänger?

  • Da ich hier ja leider meine beiden Schnuffels nicht zu Freigängern machen kann und ich somit auch keine Erfahrung mit tollen "Geschenken" habe :kicher: würde mich mal interessieren was euch eure Katzen schon so alles mitgebracht haben.


    Ich bin gespannt was ihr zu berichten habt :aufgeregt:


    Also, los gehts! :ruf:

  • Ich kann mitreden :aufgeregt: seit dieser Woche :gelache: :aufgeregt::orden:


    Wir haben ja nur "gesicherte Terrassengänger" ... und noch keine Maus war so dämlich auf eine gesicherte Katzen-
    terrasse zu laufen ... bis vor kurzem ! :schock: :gelache: .... Emmi kam vor wenigen Tagen mit einer kleinen Maus
    im Maul durch´s Wohnzimmer gelaufen :schock: Ich dachte ich sehe nicht richtig :puh: :bibber: .... Emmi mit der
    Maus ab innen Flur ... Männe hinterher ... weil ich so geschrien hab :bibber: ... Kasimir hinter Emmi und Männe her :gelache: ...
    Dann hat mein Mann diese kleine süße Maus .. die wohl scheinbar unverletzt war ... wieder zur Haustür ausgesetzt :hach:
    und sie gewarnt jetzt nicht wieder in Richtung Terrasse zu laufen :nanana: :gelache:


    Kasimir war so aufgeregt :aufgeregt: er hat den ganzen Abend im Flur nach der Maus gesucht :gelache:

  • :bruell: - ich stelle mir gerade vor, wie alle hinter Emmi hinterher sind :gelache:


    Zu Kasizeiten, gab es häufig immer Sonntagsmaus oder Sonntagsvogel - mit mir hat er nie geteilt, nur mit meiner Mutter :schnueff:
    Ich habe dann morgens das erste Geschrei von gefühlten Tausend Schwalben vernommen, die im Sturzflug immer alle auf den Kater rauf sind und dann Kasi der Stolz wie Bolle mit der Beute im Maul über den Hof lief, aber wegen der Schwalben nicht meckern konnte, weil er dann die Beute hätte fallen lassen müssen.


    Dann hat er mit Beute im Maul wie ein Irrer an der Scheibe geklopft, bis er hinein gelassen wurde und dann schwupsdiwups ist er ins elterliche Schlafzimmer und hat die Beute präsentiert - das war dann der zweite Schrei, wenn meine Mum die Maus gesehen hat.


    Das zweite Geschenk was er meinen Eltern mal gemacht hat, war, dass er seine Mutter mit ins elterliche Bett gebracht hat. Das war deshalb so ungewöhnlich, weil seine Mutter scheu war und bei uns quasi nur gefüttert wurde.
    Meine Mum ist dann eines morgens von schmatzenden und grunzenden Geräuschen aufgewacht und musste dann an ihrem Fußende, ihren 8kg-Kater mit seiner Mutter entdecken und sehen, wie das Riesenbaby ( da war er schon 3 Jahre oder älter) gesäugt wurde - ja das war ein Geschenk für die Götter :kicher:

  • In Sachen Geschenke kann ich auch mitreden :zwinker: .
    Hier ist es ganz klar aufgeteilt,Lilli ist für Mäuse und Kröten zuständig und der Sepp leider für Vögel :schnute:
    Die Mäuse werden immer in der Küche unter einem bestimmten Stuhl freigelassen oder abgelegt.
    Gestern Nacht war es zum Glück mal wieder eine tote Maus :seufz:
    Wenn ich nicht schell genug bin,bleibt weder von der Maus ,noch vom Vogel was übrig :schock: .


    Gestern lag ich schon mit dem Sepp im Bett,wie Lilli mit der Maus kam.
    Ich hab nur das normale Gerumpel der Katzenklappe gehört und ein " Miau" .... das wohl überstezt "Maus" heissen muß :nachdenk: , denn der Sepp konnte sie nicht sehn und ist wie ein Kugelblitz in die Küche gesaust .
    Normal bleibt er liegen und es interessiert ihn Null,ob Lilli heim kommt.


    Läßt Lilli eine Maus in der Küche frei, brummen sich die beiden an wie Tiger :bibber: ... und abnehmen kann man vergessen,da muß ich schon schneller sein :trippel:

  • Meine sind ja entweder im Freigehege oder an der Leine im Garten.
    Erst vor kurzem hat Charles eine Maus im Gehege erlegt, ich war froh das Männe da war. Den ich kann sowas nicht wegmachen. :möp:


    Und am Sonntag waren wir an der Leine im Garten und was macht Charles holt eine Amsel im Flug runter. Das wäre ein Flughund gewesen, aber leider keine Kamera dabei. Ich zog nur kurz an der Leine und er hat Sie wieder losgelassen. :gaga: Sie flog davon und schimpfte wie ein Rohrspatz. :wut:

  • Unsere Katzen bringen sehr viel mit: Spitz-, Wühl- und Feldmäuse, Maulwürfe, Kröten, Frösche, Libellen, Schmetterlinge, Maikäfer, Ratten :schock: (drei Stück seit Anfang des Jahres), diverse Vögel vom Zaunkönig über Meisen, Drosseln und Amseln bis hin zu einem Eichelhäher.


    Unsere Katzen haben gelernt, dass sie nichts lebendes durch die Katzenklappe bringen dürfen, und zu 99 % klappt das auch, somit liegen die "Geschenke" meist auf der Terrasse.


    Bei den Mäusen und Ratten tut es mir ein bisschen leid, aber nicht allzu doll.


    Kröten und Frösche werden meist doch lebend reingebracht und stellen sich dann schlauerweise tot, so dass die Katzen kein Interesse mehr haben und ich die Tierchen morgens retten kann.


    Maulwürfe, Libellen, Schmetterlinge, Maikäfer und Vögel - da könnte ich immer heulen.


    Wobei das eigentlich völlig bescheuert ist, eine Spitzmaus hat ja genauso ein Recht auf Leben wie ein Maulwurf bzw. ist eben genauso Beutetier, aber irgendwie tut es mir bei manchen Tieren eben mehr leid.


    Am liebsten ist es mir, wenn die Katzen das, was sie erlegen, auch fressen - so nach dem Motto "Wenn du verwöhnte Katze schon meinst, so einen süßen Vogel töten zu müssen, dann friss ihn gefälligst auch, damit das ganze einen Sinn macht!"


    Die "nettesten" Geschenke waren bisher:


    - Regenwürmer und Nacktschnecken, von unserer Spitzenjägerin Fina in hartem Kampf erlegt - was sie natürlich auch lautstark verkünden musste und dann großes Lob erwartete,


    - eine Schnirkelschnecke von Scotty, die er vermutlich eher als Katzenspielzeug angesehen hat, hat so schön geklöddert, wenn man die übers Laminat schießt,


    - ein kleines Baldriankissen mit Band dran, was wir eines Tages im Flur vorfanden. Einwandfrei Katzenspielzeug, einwandfrei nicht aus unserem Haushalt. Nachfrage bei den Nachbarn ergab, dass es sich dabei um das Lieblingsspielzeug ihres Katers handelte, welches eigentlich am Kratzbaum festgebunden war. Da es noch ganz okay aussah, haben wir es zurückgegeben, um es am nächsten Tag wieder in unserem Flur zu finden. Ich hab der Nachbarin, bzw. ihrem Kater dann ein paar neue Katzenminze- und Baldrianspielzeuge geschenkt, die er zum Glück toll fand.


    - Meisenknödel. Ich kam von der Arbeit und fand im Flur eine undefinierbare Masse vor, sah eklig aus, roch komisch - nähere Untersuchung ergab ein paar Körner, viel Fett und Reste eines Netzes, alles klar, ein Meisenknödel. Zuerst dachte ich echt, den hätten unsere Katzen im Nachbarsgarten aus den Bäumen geklaut, aber nach dem dritten oder vierten Knöddel stellte sich heraus, dass die Nachbarin die Meisenknöddel in einem Regal auf der Terrasse lagerte - okay, hat sie dann nicht mehr gemacht und ich hab ihr ne Packung Meisenknödel geschenkt (ja, es handelt sich um die Nachbarin, die ich oben schon erwähnt hatte).


    So, ich glaube, das war's, ist ja lang genug - falls mir noch mehr Mitbringsel einfallen, ergänze ich :kicher:

    Liebe Grüße
    Frauke mit Fina, Roland und Scotty


    "We don't make mistakes here, just happy little accidents"

    Bob Ross


  • Ich lach mich schepp :gelache: .


    ... und mir fällt gerade ein,das Rufus,der Kater meiner Tante, mir mal ein halbes Hähnchen gebracht hat :schock: . Damit ist er gerade so durch die Klappe gekommen .Nachfragen bei den Nachbarn haben allerdings nichts ergeben.Wo er das wohl geklaut hat :nachdenk:
    .... und wir hatten eine fremde Spielmaus im Garten .


  • Frauke ...deine Nachbarin ist dir und den Katzen aber noch wohlgesonnen? :gelache: Aber wenn sie selbst
    nen Kater hat :gelache:


    Doch war sie, leider ist sie im Mai ausgezogen, weil sie sich ein Haus gekauft haben. Sehr schade, denn wir haben uns immer super verstanden und gegenseitig die Cats gesittet (sie hat zwei).



    ... und mir fällt gerade ein,das Rufus,der Kater meiner Tante, mir mal ein halbes Hähnchen gebracht hat :schock: . Damit ist er gerade so durch die Klappe gekommen .Nachfragen bei den Nachbarn haben allerdings nichts ergeben.Wo er das wohl geklaut hat :nachdenk:


    :bruell: Nicole, ich glaube, halber Hahn als Katzenmitbringsel ist kaum zu toppen!

    Liebe Grüße
    Frauke mit Fina, Roland und Scotty


    "We don't make mistakes here, just happy little accidents"

    Bob Ross


  • Freigänger hab ich ja auch nicht, aber 'ne Maus in der Wohnung in der 1. Etage hatte ich im Sommer im Wohnzimmer liegen. :schock: Das muss 'ne Selbstmördermaus gewesen sein. Wer klettert schon freiwillig auf 'nen Katzenbalkon. Plattgenagt war sie, wurde aber nicht gefressen. Ich fand sie auch recht groß, vielleicht war sie nicht mehr so lecker. :kicher: