Welche "Geschenke" machen euch eure Freigänger?

  • Also sowohl der Todstellreflex als auch die Bauchseite sprechen doch sehr für die Ringelnatter. Auch ist der Kopf zu deutlich vom Körper abgesetzt. Du kannst sie also ruhig noch mal einfangen. :coolgrin:


    Ich hab vor Jahren mal einer Bauernhofmiez in Österreich ihren "Regenwurm" weggenommen. Die Katze war nicht erbaut, der "Wurm" umso mehr... es war eine junge Kreuzotter. Ich hab sie mitgenommen, daheim genau angeschaut wegen Verletzungen und dann "hinterm Mist" in die Freiheit entlassen.

    Richtig erschrocken hab ich mich mal vor einer Äskulapnatter. Ich war auf Naturstufen joggen und bin quasi drüber gelaufen.. dann haben die Synapsen geklickert: Moment.. ein Schlauch im Wald auf Stufen, der sich bewegt? Also umgedreht und da hab ich sie dann im Ganzen gesehen.. große Schlange.

  • Also sowohl der Todstellreflex als auch die Bauchseite sprechen doch sehr für die Ringelnatter. Auch ist der Kopf zu deutlich vom Körper abgesetzt. Du kannst sie also ruhig noch mal einfangen. :coolgrin:


    Ich hab vor Jahren mal einer Bauernhofmiez in Österreich ihren "Regenwurm" weggenommen. Die Katze war nicht erbaut, der "Wurm" umso mehr... es war eine junge Kreuzotter. Ich hab sie mitgenommen, daheim genau angeschaut wegen Verletzungen und dann "hinterm Mist" in die Freiheit entlassen.

    Richtig erschrocken hab ich mich mal vor einer Äskulapnatter. Ich war auf Naturstufen joggen und bin quasi drüber gelaufen.. dann haben die Synapsen geklickert: Moment.. ein Schlauch im Wald auf Stufen, der sich bewegt? Also umgedreht und da hab ich sie dann im Ganzen gesehen.. große Schlange.

    Bei Kälte sind sie träge und schläfrig.

    Hab mal eine Nacht mit Schlange unter einem Dach verbracht,ohne es zu wissen.:uah:

    Allerdings war sie giftig, wegen der Klimaanlage hatte sie sich unter dem Esstisch zusammengerollt.:puh:

  • Obwohl es hier zwar keine Kreuzottern aber Ringelnattern gibt, hat meine kleine Dicke, so ein Beutetier noch nicht mitgebracht. Gott sei Dank!:puh: Ringelnattern machen zwar nichts, aber besser, erst garnicht verletzt mitbringen so eine kleine Echse, oder Schlange.


    Tagelang ging es jetzt ganz gut auch ohne, aber gestern hat sie dafür gleich zwei Spatzen in den Spatzenhimmel befördert und durch die Katzenklappe gedrückt. Als sie mir den Zweiten am Abend vor die Duschkabine legte und mein "Quieken":uah: vielleicht noch als Verzückung verstand, kam sie mir auch noch um die nassen Waden damit ich mich bei ihr für ihren Beitrag zum Abendbrot bedanke. Hab ich dann auch gemacht. Sie weiss ja keinen Unterschied, für sie ist halt alles Beute, was sie anschleppt und ihr war gestern wohl nach Geflügel..:hunger::lecker:

    Geh nicht vor mir, ich folge Dir nicht..

    Geh nicht hinter mir, ich führe Dich nicht..

    Geh neben mir und sei einfach mein Freund.:streichel:


    Verfasser unbekannt


    Es grüßen Hermine, Jasper und Anni

  • Na klar bringen die Katzen etwas mit. Allerdings kann man dies ihnen auch aberziehen. Ich weiß, das wird bei vielen auf Widerstand stößen, aber man muss auch an die Nachbarn denken.

    Wie soll man es ihnen aberziehen? Ich würde mal behaupten keiner rennt hinter seiner Katze beim Freigang her. Dazu ist das ein natürlicher Instinkt.

  • Allerdings kann man dies ihnen auch aberziehen

    Na dann erkläre uns das mal, wie man das Katzen aberziehen kann.

    Da bin ich aber echt mal gespannt.

    Ich würde das gerne in die Tat umsetzen da muss ich nicht immer Vögel retten so wie heute:schnüff:

    Ich weiß, das wird bei vielen auf Widerstand stößen, aber man muss auch an die Nachbarn denken.

    Katzen sind Jäger und das sollten wir nicht vergessen. Der Jagdinstinkt ist bei einigen Katzen nicht so sehr ausgeprägt und bei anderen sehr dolle. Ich hab 4 Katzen und zwei im gleichen Alter sie sind gerade mal eine Woche auseinander. Und verschiedener können Katzen gar nicht sein wie z.B. diese beiden.

    Mein Jäger und voll die Powekatze lässt sich nicht abhalten, da kannst du machen was du willst. Der Jagdinstinkt ist in den Genen. Ich finde es auch nicht schön und wenn ich wie heute den Vogel retten kann dann tue ich das auch, aber sie wird nicht hören wenn ich sage nein das darfst du nicht machen.

    Ach ja und ne Schlage hatte ich letztes Jahr auch und soll ich mal was sagen da war ich echt froh das sie sich gestellt hat. Sie hat uns gezeigt das da was ist und hat ihrer kleine Freundin damit geholfen, weil wir dann wussten wo sie die dicke Pfote her hat. Es war uns allen ein Rätsel. Unser TA war auch erst mal Ratlos und am nächsten Tag als Betty die Schlange gefunden hat war uns klar das die Natter Josie gebissen hat. Die sind nicht giftig zum Glück. Die Schlange war allerdings zu gross um uns die anzuschleppen, die hatte über einen Meter es war ne Ringelnatter.

    Liebe Grüße von Cool Cat
    mit den Coolen Cats


    Menschen, die Katzen nicht lieben,
    kennen keine Katzen!

  • Wie soll man es ihnen aberziehen? Ich würde mal behaupten keiner rennt hinter seiner Katze beim Freigang her. Dazu ist das ein natürlicher Instinkt.

    Ich hab meinem Kater, der dann immer stolz in der Nähe stand, ganz klar "Nein" gesagt und die Maus ins Gebüsch befördert.

    Ich weiß, seelisch brutal für das Katerle, aber wie gesagt:

    Zum einen fand ichs selbst nicht witzig, aber ich musste vor allem auch an die Nachbarn denken - es war noch die Zeit, wo Katzenhaltung nur auf ausdrückliche Erlaubnis aller möglich war.

    Und es hat funktioniert, irgendwann hat er dann aufgehört, mir seine Beute zum Präsent zu machen.

    Unserer Liebe binnen der Wohnung hats keinen Abbruch getan - er blieb bis zuletzt mein Kuschelkater.....<3

  • Und es hat funktioniert, irgendwann hat er dann aufgehört, mir seine Beute zum Präsent zu machen.

    Ja, er hat dir die Beute nicht mehr gebracht - gemacht hat er sie aber trotzdem, dich halt nur nicht mehr dran teilhaben lassen.

    Liebe Grüße
    Frauke mit Roland und Scotty


    "We don't make mistakes here, just happy little accidents"

    Bob Ross