Der Katzenbiss beim Menschen

  • Der Katzenbiss beim Menschen


    Der Katzenbiss beim Menschen wird sehr oft unterschätzt!


    Wird man von einer Katze gebissen, kommt es zu einem sehr hohen Infektionsrisiko.


    Auch Sehnen, Knochen oder Gelenke können durch das Zubeissen mit den scharfen Zähnen
    und der Kraft der Katze verletzt werden.


    Oft sehen Katzenbisse auf den ersten Blick von außen recht harmlos aus.


    Es wird nicht bedacht, dass durch einen Katzenbiss hochinfektiöse Keime
    (Pasteurella multocida) in die Bisswunde übertragen werden, welche sogar
    dazu beitragen können, dass es zu Zerstörungen von Knochensubstanzen
    oder gar zur gefährlichen Blutvergiftungen kommen kann.


    Kommt es zu einer Bissverletzung, muss dafür Sorge getragen werden, dass diese
    schnellstens desinfiziert und behandelt wird. Schwillt die Bissstelle an oder zeigt
    Rötungen auf, verbunden mit Schmerzen ist Vorsicht geboten!


    Es sollte stets ein Arzt aufgesucht werden der evtl. auch Antibiotika verschreiben wird.