Freigänger? Oder doch kein Zuhause?

  • Leutchen, ich habe ein Riesenproblem...


    Es geht um Erni, unsere Gartenkatze, die sich hier rumtummelt.
    Zur Vorgeschichte:


    Erni saß an unserem Teich und angelte. Erfolgreich... Goldfisch... Yummie!
    Unsere Nachbarn erzahlten, dass Erni plötzlich da war, seit ein paar Wochen täglich käme, sie würden sie füttern - aber anfassen läßt sich Erni niemals!
    Erni "zog" auch in unseren Garten, saß mal am - und auch schon mal IM Teich. :kicher: , da habe ich Erni ein paar Mal rausziehen müssen, habe den Racker dann trockengelegt und gleich mal nach einem Chip gefühlt - NIX. Aber das soll ja nichts heißen, gechipt sein könnte er ja trotzdem.
    Als Erni eines Tages unser Grundstück verlassen hat, bin ich ihm nachgegangen. Er kratzte an einer Tür eines Hauses ein paar Straßen weiter. Gut, dass Erni nicht quer über die Grundstücke getigert ist, ich habe eine Aversion gegen Überzäunehüpfen. :weissnix: Als eine nette alte Dame die Tür öffnete, begrüßte sie Erni gleich mal mit einem SchälchenKatzenfutter. Ich fragte sie, ob sie die Katze kennen würde. Ja, sie käme aus der XYZstraße. Okay, Thema erledigt - Erni hat ein Heim. DACHTE ich jedenfalls! Bis zu DEM Tag, an dem ein altes Haus abgerissen wurde...vor 3 Wochen... seitdem saß Erni nur noch bei uns in der Sitzecke, über nachtete in einer Box, die ich quasi zur Wärmestube aufgebaut habe. Dann habe ich ihn erwischt, dass er Igelfutter (!) gefuttert hat. Sehr schmackhaft... pürierte Heuschrecken, Regenwürmer, Getreideflocken.


    Ich hörte mich ein wenig um und erfuhr, dass das ganze Haus von 3 Streunern besetzt war und als eine Katze vor 5 Jahren geworfen hat, hat ein Nachbar die Mutter samt Kitten eingesammelt und hat sie auf eigene Kosten kastrieren lassen! :nachdenk:
    Erni hat eine Zeit lang ungeheurlich nach Katzenpipi gemüffelt, war abgemagert und nicht gerade eine Augenweide, das würde passen, was der Nachbar erzählt hat: Er ist sich fast sicher, dass Erni zu diesen Katzen gehört, weil er ihn auf dem Grundstück gesehen hat. Der tierliebe Nachbar, der die Tiere kastrieren lassen hat, ist leider nicht mehr da, sonst würde er ihn mal fragen, ob Erni wirklich zu den Streunern gehört.


    Mein Plan: Flyer aufhängen "Wer kennt diesen Zeckenexpress?" und auf Reaktionen warten...


    Oder ist das übertrieben? Einfangen und nach einem Chip beim TA fahnden lassen möchte ich noch nicht riskieren, da er gerade so schön Vertrauen gefasst hat. Andere Möglichkeit: Ich frage mal unseren Tierarzt, ob er mir ein Lesegerät leihen kann. :nachdenk:


    Der kleine Kerl tut mir so leid, weil er bei Wind und Wetter bei uns vor der Tür hockt. Ich mag ihn wirklich gerne, aber ich kann ihn doch nicht füttern, wenn ich nicht weiß, wem er gehört. Ich vermute, er bekommt sowieso irgendwo Fresschen, er sieht wieder richtig gut aus... :herzklopfen: :herzklopfen:


    Was denkt Ihr? :weissnix:

  • Flyer aufhängen ob ihn jemand kennt, bzw. sein Dosenöffner ist, ist eine gute Idee. :super:


    Wenn das ginge das du beim Tierarzt ein Chip-Lesegerät ausleihen könntest wäre das auch gut. Würde ihn jetzt auch nicht einfangen wenn er eh gerade erst vertrauen in euch aufbaut.

    Der Weise spricht, sieht und denkt objektiv. Der Unkluge hingegen spricht, sieht und denkt subjektiv. (Önder Demir)

  • Gut ist ja, dass er momentan nicht abgemagert aussieht :puh: Und eine Bude zum Übernachten hat er auch bei euch... :super:
    Ich würde auch Flyer aufhängen und wenn dein TA dir das Lesegerät leihen sollte, wäre das natürlich toll. Da würde ich nach fragen. Momentan macht es ja nicht den Anschein, als bräuchte er ärztliche Hilfe. Wenn sich auf die Flyer die nächsten 2 Wochen keiner meldet oder er total ausgehungert wirkt, würde ich ihm Futter hinstellen.


    Super, dass du dich kümmerst.. find ich richtig toll :freunde:

  • Die Idee mit den Flyern finde ich auch gut :super:
    Am Kater selbst irgendwie ne Nachricht für die evtl. Besitzer "anzubringen" dürfte ja eher schwierig sein :nachdenk: (wir hatten das ja damals überlegt, als wir noch nicht genau wussten, wo der Kampfkater hingehört, da hatte ich ja mal kurz mit dem Gedanken gespielt, ihm nen breiten Tesakreppstreifen auf den Rücken zu kleben mit ner Mitteilung an die Dosis, dass sie mich mal anrufen sollen und meiner Handy-Nr., natürlich nicht richtig fest draufgeklebt, sondern eher so locker :weissnix: - hatte sich dann ja aber zum Glück erledigt :puh: ).
    Halsband wird er ja nicht tragen.
    Falls der TA dir ein Lesegerät leihen würde, wäre das natürlich auf alle Fälle nicht verkehrt - oder irgendwie über die Polizei? Haben die nicht auch solche Lesegeräte? Da hättest du doch Beziehungen :kicher:


    Für mich klingt es so, als hätte er kein festes Zuhause, streunt halt so durch die Gegend und wird von verschiedenen Personen gefüttert bzw. frisst das, was draußen steht (hier z.B. stellen manche Leute für ihre eigenen Freigänger Trockenfutter draußen hin).
    Wenn er ein Zuhause hätte, würden seine Besitzer ihn doch auch suchen, wenn er bei Wind und Wetter unterwegs ist und nicht nach Hause kommt :nachdenk:

    Liebe Grüße
    Frauke mit Fina, Roland und Scotty


    "We don't make mistakes here, just happy little accidents"

    Bob Ross


    Einmal editiert, zuletzt von Ginger ()

  • Würd ich so nicht behaupten, kenne mindestens 1 Fall wo die Leute erst drauf kamen, das ihr Kater wo anderst ein Zweitzuhause hat als er dann über eine Woche gar nicht nach Hause kam.

    Der Weise spricht, sieht und denkt objektiv. Der Unkluge hingegen spricht, sieht und denkt subjektiv. (Önder Demir)

  • Ich finde dieses vorher nachfragen (Besitzer oder nicht) ehe ich ihm etwas zu essen gebe oder nicht irgendwie übertrieben.


    Der Kater kommt ja, klopft an und bittet um Essen... der kommt doch nicht ohne Grund...


    Sollte es wirklich Besitzer geben... müßten die sich doch tummeln um ihren Kater wiederzubekommen... wenn man sieht was Petra alles so macht...


    Das mit dem Lesegerät finde ich gut... aber wieviele Menschen gibt es auch, denen scheißegal ist was aus ihren Tieren wird oder geworden ist... :jaja: :schnüff:

    Cataleya mit Newton & Leya

    :streichel:
    Habe eure Pfötchen gehalten, eure Köpfchen gestreichelt... eure Herzen mit meinem für immer verbunden...

    Anna, Jakob, Jonas, Lando, Barim, Karlson, Louis, Joshi & Lu

  • ich könnte wohl auch nicht widerstehen, wenn eine Katze mich um Futter anbettelt!


    Da reagieren ich so wie Cataleya! Ich hoffe auch, dass mehrere Faktoren zusammen kommen müssen, damit eine Katze sich ein neues Zuhause sucht! Wenn ich das nicht glauben würde, lebte ich ständig in Angst!


    Also Flyer und Lesegerät finde ich eine gute Sache - ansonsten - ich finde es ganz toll, dass du dich kümmert und wünsche viel Erfolg! :daumendrück: :daumendrück: :daumendrück:

  • :jaja: Ich habe hier gesammelte Werke an Katzen, die es sich bei mir aus verschiedensten Gründen gutgehen lassen. Kitty bekommt Leckerlis, lässt dafür das Inhalieren über sich ergehen, wird beschmust und bespaßt. Das Frauchen ist dankbar dafür, denn WENN Kitty nicht heimkommt - wie letztens in einer Sturmnacht - brauche ich sie nur rufen und sie kommt angelaufen. Zitat: "Tagesmutti Birgit, Kitty ist quasi DEINE Katze, bei mir wohnt sie nur und bekommt was zu futtern und ich zahle die Tierarztrechnungen." Kitty ist die mit dem Asthma, das arme Dingelchen... :schnute:


    Schneeflöckchen kommt NUR zum Spielen, hat eine Allergie auf diverse Futterinhaltsstoffe. Herrchen weiß: WENN der DickeLeckerchen bekommt, ist es Lachsfilet... :kicher: Das ist mit Herrchen abgesprochen.


    Sterchen will nur beschmust werden. :hach: Sowas liebebedürftiges gibt es kein zweites Mal. Sie hat CNI, da gibt es nix bei mir.


    Walter kommt gucken, ob noch alles okay ist auf dem Gelände und geht dann wieder.Der wohnt 3 Straßen weiter, Kalle ist 18 Jahre, bekommt nur Hühnchenfilet - das ist ebenfalls mit den Besitzern bequasselt. Ich kenne alle Besitzer
    Bei Erni dachte ich ja, ich hätte den Besitzer gefunden, bis sich rausgestellt hat, dass Erni einer anderen Katze verdammt ähnlich sieht. :nachdenk:


    Lesegerät kann ich Montag vormittag abholen. :freu: Ich muss es nur bis 15 Uhr zurückbringen. Bin gespannt!

  • Ein paar deiner Gastkatzen kenne ich ja :hach:
    Klasse, dass du das Lesegerät ausleihen kannst :super: Ich bin auch gespannt, würde aber mal vermuten, dass er nicht gechipt ist :jaja:

    Liebe Grüße
    Frauke mit Fina, Roland und Scotty


    "We don't make mistakes here, just happy little accidents"

    Bob Ross


  • Oh Birgit, da bist du in einer schwierigen Zwickmühle! :nachdenk: Wie lange geht das denn schon so mit Erni?
    Die Idee mit den Flyern ist schonmal sehr gut und super, daß du ein Lesegerät geliehen bekommst - hätte ich nicht gedacht! :super:
    Vielleicht noch eine Anzeige in der örtlichen Zeitung oder Aushänge im Supermarkt? :nachdenk:

  • :nachdenk: Erni war schon immer da, aber da man mir gesagt hat, der Kleine würde ein Zuhause haben... So richtig anhänglich ist er seit dem Beräumen des Grundstücks und dem Abriss vom Haus. Seitdem habe ich nachts praktisch ein Zuglufttierchen vor der Tür oder er besetzt seine Kiste - falls nicht der dicke Schneeball die Fußmatte warmhält, weil er unbedingt nachts um 22 Uhr spielen will und auf mich wartet. :schnute:

  • Sieht so aus, als hätte Erni -nun, da das Haus abgerissen wurde- kein Zuhause mehr. Sonst würde er doch nicht Tag und Nacht bei dir rumhängen.
    Sicher hatten ihn die Bewohner des abgerissenen Hauses gefüttert und die sind jetzt weg. Nun kommt er zu dir.
    Aushänge, bei TAs fragen, im Supermarkt, evtl. KiGa und Schule, das ist ne gute Idee.

    Es grüssen Gabi, Cäsar, Krümel, Kimba, Patenkatze Ria, RB-Tilli und RB-Hotte im TH Arzberg, Patenkatzen im Gut Aiderbichl und die Streunerchen


  • So richtig anhänglich ist er seit dem Beräumen des Grundstücks und dem Abriss vom Haus...


    Na ja, dann muß das doch zusammenhängen! Weißt du was wo die anderen Katzen von dem Abrißhaus abgeblieben sind? Hast du die nette alte Dame von damals nochmal befragt?


    Montag erstmal gucken, ob nicht doch ein Chip vorhanden ist. Selbst wenn er ein Streuner ist, kann er doch vorher ein Zu Hause gehabt haben. Es gibt die dollsten Zufälle! :weissnix:
    Wenn er keinen Chip hat - Aushänge, Flyer und Nachfragen (TA, TH). Und evtl. nen Versuch mit so nem selbstabgehenden Halsband machen mit 'ner kleinen Kapsel dran - wer mich findet bitte hier anrufen oder so... :nachdenk:
    Füttern würd ich nur, wenn er extrem ausgehungert ist, das würdest du ja sehen.

  • :nachdenk: Dann müsste ich anbauen...
    Die alte Dame versorgt ihn nach wie vor mit feinstem Dosenfutter, hab mit ihrer Nachbarin geredet, die hier immer mit dem Hundi die Gassirunde macht. Erni ist ab 14 Uhr pünktlich bei ihrer Nachbarin. Wenn er mal nicht über Nacht hier ist wegen Schneeflöckchen, ist er bei ihr und schläft im Schuppen. Sie meinte, ich soll mich mal mit ihr beratschlagen. So ein Zweitwohnsitz für Erni wäre nicht gerade das schlechteste. :hach: Und wenn keine Reaktion auf die Flyer kommt - wer weiß? Vielleicht hat das Streunerleben dann ein Ende und Erni fröhnt dem Pendelverkehr zwischen ihr und mir? So, wie Kitty es macht. :weissnix: Er hätte dann jedenfalls ein Heim. :herzklopfen:

  • ja das wollte ich hören :yes: Das klingt nach einem Plan !
    und Horst und Rita haben dann kein Problem, wenn sie den Besucher sehen?
    Und kann Erni dann auch rein oder bemüht ihr euch, ihn draußen zul lassen? :aufgeregt:

  • :jaja: Rita zickt, legt die Ohren an und sieht aus wie ein Uhu. Horst guckt nur :oO: "Äh? Katze?"... Erni war schon in der Veranda und hat bei offene Haustür ein Stündchen Schönheitsschlaf gehalten - im Schaffell, das zur Wäsche sollte, weil Rita es mit dem Katzenklo verwechselt hat. :schock: Erni hat die saubere Seite besetzt. Erni komplett zu uns wäre ein Problem, weil unsere Haustür kein Katzendurchgang ist. :weissnix: Der Unterschlupf beim Zweitwohnsitz :kicher: hat wohl eine Katzenklappe. Muss ich noch erfragen. Wenn es kalt ist, weiß Erni also, wohin er gehen kann: zu mir in die Box in der Sitzecke oder in einen Schuppen. Die Nachbarin von ihr meinte zu mir, dass sie eine Heizdecke spenden will, damit Erni nicht friert. :hach:
    :schäm: Ich habe wohl alle irgendwie kirre gemacht, dass sie sich um Erni noch mehr kümmern wollen, falls er kein Zuhause hat. Also erst mal abwarten, was das Auslesen bringt und ob was bei den Zettelchen rauskommt. Bei den Suchdiensten oder Tierheimen vermisst ihn jedenfalls keiner. :nachdenk:

  • Da Birgit ja hier nicht danach gefragt hat, ob sie Erni füttern soll, daraus aber eine ganze Diskussion entstand, habe ich diese mal in einen separaten Thread abgetrennt.


    Bin gespannt, was es hier neues von Erni gibt, wenn Du das Lesegerät da hast, Biggi :daumendrück: