Harnabsetzen im Schlaf?? Giulis Nieren/Blasengeschichte

  • Hallo Ihr Lieben,


    Mensch, im Moment haben wir aber echt ständig was...


    Diesmal Folgendes:


    Wenn ich abends auf der Couch sitze liegt einer gerne unter der zum Zelt gespannten Decke neben mir. Auch so eben unsere Giuli. Plötzlich höre ich Kratzgeräusche unter der Decke. Aston und ich gucken ganz erstaunt, ich lüfte die Decke und sehe sie kratzen. Ich sage zu ihr: Giuli, lass mal das Sofa heil, da sehe ich den dunkleren Fleck! X/
    Vorher war kein Geräusch zu hören, keine Bewegung wahrzunehmen.


    Was kann das gewesen sein? Ein Traum? Oder wird sie jetzt mit 8 inkontinent?


    Liebe Grüße,
    Olivia

  • :nachdenk: Wie groß war denn der Fleck und hat er nach Urin gerochen? Würde es beobachten, wenn es öfters vorkommt zum TA und schauen ob sie einen Harnwegsinfekt oder ähnliches hat.

    Der Weise spricht, sieht und denkt objektiv. Der Unkluge hingegen spricht, sieht und denkt subjektiv. (Önder Demir)

  • Hi Tina!
    Weiß auch nicht, war mir fast unsicher, ob es nach Urin gerochen hat. Werde ich morgen wissen, dann ist es trocken. Der Fleck war so 6-8cm Durchmesser, aber in unserem Sofa sinkt das tief... :schnute:
    Aber wenn es kein Urin war, hätte sie dann gekratzt? Und was könnte es sonst sein? Sabber? Könnte bei ihr sein, aber dann würde sie doch nicht kratzen, oder?

  • Kyara wischt auch bei Kotze von anderen zum Beispiel. :nachdenk: Allerdings macht sie das auch bei vielen anderen Dingen.
    Sabbert sie denn sonst auch ab und zu? Kanja läuft manchmal beim schmusen fast aus.

    Der Weise spricht, sieht und denkt objektiv. Der Unkluge hingegen spricht, sieht und denkt subjektiv. (Önder Demir)

  • Ja, sie sabbert schon, aber das will sie eigentlich nie wegmachen... :nachdenk:


    Heute morgen riecht es aber ich nicht wirklich schlimm. Ich werd mal sehen, ob sie den Platz jetzt meiden oder sich einfach einer hinlegt. Das ist nämlich eine begehrte Stelle.

  • Ja, beobachte mal weiter.


    Fina kratzt/scharrt öfter mal irgendwo, wo meiner Meinung nach gar nichts ist, also z.B. mitten im Wohnzimmer auf dem Laminat oder so, da schnupert sie, kratzt, schnuppert wieder... ich gehe davon aus, dass da dann irgendein, für mich gar nicht wahrnehmbarer Geruch ist, der sie stört :weissnix:


    Sind Giulis Zähne/Zahnfleisch in Ordnung? Vielleicht hat sie doll gesabbert (machen unserer teilweise auch, so dass es richtig nasse Flecken gibt :kicher: ) und durch z.B. beginnende Zahnfleischentzündung roch es für sie dann selber "schlecht" bzw. nach Krankheit, die Katzen ja nach Möglichkeit "verheimlichen" ?


    Dass sie mit 8 einfach so inkontinent wird, halte ich für ausgeschlossen. Falls doch, liegt dem mit Sicherheit eine Erkrankung zu Grunde, aber davon würde ich momentan noch nicht ausgehen.


    Im Zweifelsfall halt zum TA, vielleicht am besten gleich, wenn möglich, mit Urinprobe - aber momentan würde ich erst noch mal ein bisschen abwarten und beobachten.

  • Danke Euch!
    Also, es war ja schon ein dunkler Fleck, also feucht- nicht farbig. Aber es riecht nicht. Bis jetzt hat allerdings auch noch keiner dort wieder gelegen.
    Giuli ist topfit und würde heute am liebsten ständig spielen. Und sie hat auch nicht mehr oder häufiger Pipi gemacht.


    Frauke, übrigens, die Stellen, wo sie schnüffeln, flähmen Deine da zufällig. Könnte sein, dass jemand, der frisch Pipi gemacht hat, sich dort hin gesetzt hat und einen Mikrofleck hinterlassen hat, den die anderen riechen :kicher: Kenne ich von unseren. Wenn ich es seh, weiß ich, wo ich wischen muss.


    Ich beobachte weiter...

  • Soooo, jetzt haben wir den Salat.
    Zwischenzeitlich war mir absolut nichts weiter aufgefallen. Aber heute Nacht hat Giuli mich um 5 Uhr geweckt, um dann alle 5 Minuten aufs Töpfchen zu gehen und einen Tropfen Harn abzusetzen. Ich habe dann ein paar Mal ein Schälchen drunter gehalten und habe schon gesehen, dass es total rötlich war.
    Ich habe dann einen Stix reingehalten: Leukos erhöht, Erythrozyten erhöht, Proteine erhöht. Alles andere war auf diesem Stick im Normbereich. Der pH-Wert bei 7.0
    Trotzdem bin ich heute Mittag zum Tierarzt gefahren (vorher war nichts frei). Dort haben sie den Urin auch noch mal getestet und hatten einen pH-Wert von 8.0!!! Mit demselben Urin.
    Struvit konnte die TÄ keinen feststellen, meinte aber, das ginge bei einer akuten Entzündung auch nicht. Dafür sollen wir in 3-4 Wochen noch mal Urin abgeben.
    Das ist komisch, ich gehe aber mal davon aus, dass die Testung dort genauer ist.
    Sie hat Giuli ein AB gespritzt und ich soll ihr eine Woche Metacam geben.
    Außerdem: Futterumstellen. Und jetzt fang ich gleich an zu Flennen, weil ich immer dachte, ich mache es richtig! Aber sie meinte nun zuviel Fleisch ist auch nicht gut! Häh? :schnüff: Ich füttere Macs, CatzFinefood und Cat&Clean und ab und zu Porta21.
    Die TÄ hat mir nun geraten, das im Tierhandel erhältliche Struvitfutter zu kaufen, um den pH-Wert zu senken.


    Ich bin gerade echt fassungslos. Man denkt, man macht alles richtig und nun soll ich ernsthaft, das ja im Grunde minderwertigere S/O Futter geben?


    Ich steig da auch nicht so richtig durch. Ich hatte das mal drauf, aber jetzt muss ich mich wohl wieder einarbeiten.
    Was sagt Ihr dazu?
    Liebe Grüße,
    Olivia

  • Erstmal gute Besserung für Giuli! :daumendrück::daumendrück::daumendrück:


    Was die Ernährung anbelangt: Ich bin nach wie vor der Meinung,dass die meisten Tä keine oder nur sehr wenig Ahnung von Katzenernährung haben.
    Daher würde ich an deiner Stelle die Ernährung erstmal so lassen wie bisher und mich umfassend aus verschiedenen Quellen informieren.

  • Hallo Frauke,


    danke für Deine Antwort. Ich bin da auch skeptisch. Allerdings dennoch gerade etwas ratlos, weil sie ja offensichtlich doch einen zu hohen pH-Wert hat. Und ich dachte immer, ich füttere gut.
    Wie erfahre ich denn bloß den Phosphat-Wert meiner Futtersorten?? Ich google schon die ganze Zeit... ?(

  • Der Ph wert ist bei einer Entzündung erhöht. Das ist normal durch die Blutbeimengung.


    Ich persönlich würde bei dem Futter bleiben. Das Struvitfutter habe ich bei Timmie wenn nur kurzzeitig (1-2Wochen )gegeben um zu helfen die Entzündung zu mildern. ABER...es geht im grunde nur um das Methionin im Futter. Und das ist reinem Fleisch enthalten. Also keinen Stress! :freunde:


    Ich habe Timmie damals Eurologist gegeben, das ist ein pflanzliches Mittel was gegen Struvitsteine und erhöhtem Ph wert ist. Aber laut Ta sind ja keine Steine da. ?(
    Trotzdem KANN der erhöhte Ph Wert über Monate zu Oxalatsteinen bzw. Struvitstrinen führen.
    Naturgemäß ist fleisch vom Ph wert sauer, hat einen Wert von 5-6. Du machst ernährungstechnisch alles richtig.
    Ich kann dir nur raten, fütter weiter wie bisher.
    Ab besten eines wo der Calcium Phosphor wert ausgeglichen ist. Also quasi 1:1 .Beispiel:
    0.90 Calcium und 0.78 Phosphor.
    Nicht 0.9 Calcium und 1.2 Phosphor. Wichtig ist, das der Phosphorwert wenn niedriger ist als der Calciumwert. bekommt sie Trofu? Wenn bitte weglassen.


    Ach eines noch, urin der länger als ein paar Stunden steht, bekommt einen höheren Ph wert. Die 8 ist somit nicht unbedingt aussagekräftig!!

  • Oh, Ihr Lieben, das hört sich ja schon mal so an, als wär es echt nicht ganz so, wie die TÄ gesagt hat. Danke! :super:
    Ich habe eben mal in der Apo Teststreifen für den pH-Wert gekauft, dann kann ich täglich überprüfen ob er sich bewegt.


    Die 1,1-1,2:1 Calcium:Phosphor Werte kannte ich...allerdings steht weder das eine noch das andere auf meinen Dosen.
    Mir ist aber beim Nachsehen aufgefallen, dass der Proteinwert höher ist als empfohlen...was wiederum bei genauerem Nachdenken normal ist bei mehr Fleisch in der Dose...Ich bin verwirrt, sag ich Euch.

  • Im grunde hat deine Tierärztin nicht komplett unrecht. Zuviel Fleisch kann auch ins Gegenteil rutschen. Das stimmt. Du kannst um ein ausgeglichenes Verhältnis zu bekommen ihr eine kleine handvoll Trofu geben. 20 Bröckchen pro Tag z.b. Wenn du den Ph wert täglich überprüfst hast du ruckizucki das richtige verhältnis raus. Und der Ph wert ist morgens immer höher durch die Nacht und stabilisiert sich im Laufe des Tages. Das ist naturgegeben und vollkommen normal. Ausserdem kann es sein, das sie sich einfach eine Infektion durch Bakterien zugezogen hat, die nichts mit dem Futter zu tun haben.


    Schau mal hier...das zeug ist super!


    http://www.naturheilkunde-bei-tieren.de/

  • Ok, danke!
    Ich werde jetzt mal messen und dann mal schauen, ob ich wirklich etwas ändern muss.
    Kennst Du auch Guardacid? Darüber habe ich Gelsen, dass es gut helfen soll.
    Die TÄ meinte allerdings, dass sie nicht von einer bakteriellen Infektion ausgeht, weil das sehr selten sei. Überprüft wurde das aber nicht.


    Bei Macs habe ich folgende Info bereits erhalten:
    Die angefragten Werte liegen im folgenden Bereich:
    Phosphor: 0,15% - 0,19%
    Calcium: 0,20% - 0,26%
    Verhältnis im Mittel: ca. 1,14:1


    Das hört sich doch gut an. Frauke, auch für Dich interessant. Du fütterst doch auch viel Macs. Wobei es dabei um die Sensitiv-Sorten geht.

  • Ja das gardiacid kenne ich auch das ist zum Ansäuern des Harns. Das kannst du auch geben. Wobei, pass da unbedingt auf das der Harn nicht zu sauer wird. Guck einfach ob das oder das Euroligist. Ich drück die Daumen für die Kleine. :daumendrück: