Cockys Herzgeschichte

  • So ihr Lieben, nun möchte ich gleich mal Bericht erstatten.

    Also ich war ja ziemlich unruhig gestern und naja heute früh noch mehr. Erstmal ging hier ja die täglich Routine verloren, da ich ja hier "Katzenöffnungszeiten" habe und da war das nicht so einfach. Alle 4 hatten irgend etwas rumzumeckern und meine Nerven waren am Limit.

    Normalerweise gibt es ja so ca 9:30 Uhr Frühstück für alle. Heute allerdings blieben die Näpfe unten bei den drein leer. Aufstand der Kuscheltiere :gelache: Also hab ich erst mal Debby eingesperrt und gefüttert, da lief alles irgendwie nach Plan. Dann bin ich mit den kleinen raus und Cocky haben wir in der Küche gelassen. Ich hab mir den Ar...abgefroren aber die kleinen hatten Spaß am Futter fangen. Mhhhhhhhhhhh warten auf den TA aber der kam nicht. Mein Mann war mit Cocky in der Küche die auf das feinste Protestierte. Wir wußten ja das es eventuell später werden konnte. Ich dann rein nach dem ich die Nase voll hatte von der Kälte. Die kleinen hab ich dann mal ausnahmsweise ins Lager gelassen (die lieben es) aber ich nicht wenn sie da drinne sind ;-)

    Dann endlich der TA. Cocky lag auf ihrer Kiste und guckte schon grimmig. Puhhhhhhhhhh dachte ich das geht bestimmt schief. Er hat sie erst mal beobachtet. Dann kam der komplizierte Teil, er musste sie mal abtasten wegen dem Wasser. Also wir kennen das ja schon wir haben 20 Sekunden und dann dreht sie frei. Ok männel hat sie festgehalten und er hat mal gefühlt wie es mit dem Wasser aussieht. Puhhh das ging gut Madam war sogar ein klitze kleines bissel friedlich. Das Wasser ist jedenfalls nicht mehr geworden :puh: Das heißt die Wassertabletten tun ihren Dienst. Das Problem auf das wir nicht gekommen sind, ist ihre fehlende Hüfte und sie hat starke Arthrose. Normalerweise übernehmen ja die Muskeln die Funktion der fehlenden Hüfte. Da sich Cocky aber kaum noch bewegen kann, hat sie keine Muskeln die die Funktion übernehmen können. Sie hat starke schmerzen beim laufen und hinlegen durch die Arthrose. In den letzten Tagen hat sie ja sogar ein bissel gejammert beim aufstehen. Auf der einen Art bin ich echt froh das es nicht das Wasser ist. Weil das wäre echt ihr Todesurteil gewesen *schauder* Da sie ja mit ihren Medis schon am Limit ist und ihr Herz ist ja auch ziemlich ruiniert :schnüff: 

    Wir haben dann heute alle überlegt, ob wir noch mal ein Bluttest machen. Wir haben es dann aber gelassen, weil das Risiko zu groß ist. Beim letzten mal war ja schon so ein goßes Risiko ob sie wieder aufwachen wird. Denn ohne Narkose geht es nicht bei ihr. Also lassen wir das dann mal lieber und machen jetzt erst einmal eine Schmerzbehandlung.


    Mit Josie ist er zufrieden. Jedenfalls was wir ihm erzählt haben. Die kleine war natürlich sofort unsichtbar als sie die Stimme des TA hörte ;-) Stunden später kam sie dann gaaaaaaaaaanz vorsichtig mal aus dem Lager ;-)

    Liebe Grüße von Cool Cat
    mit den Coolen Cats


    Menschen, die Katzen nicht lieben,
    kennen keine Katzen!

  • Na, das war im Großen und Ganzen dann doch ganz positiv!

    Also lassen wir das dann mal lieber und machen jetzt erst einmal eine Schmerzbehandlung.

    Genauso hätte ich auch entschieden! :freunde:

    Liebe Grüße
    Frauke mit Fina, Rasmus, Roland und Scotty


    We're going to win not by fighting what we hate, but saving what we love

    Rose Tico

  • Sylvia, da kommt eine Menge zusammen. Wenn sie so starke Schmerzen beim Laufen hat ist es kein Wunder, dass sie sich schont, was wiederum Herzbeschwerden und Wassereinlagerung zur Folge hat.

    Die Entscheidung ihr die Schmerzen zu nehmen, ist die beste Wahl.

    :freunde: 

  • Ich hab gestern schon gedacht. Jammern und Herz passt nicht zusammen. Gut, das es "nur" die Hüfte ist und nicht das hochsteigende Wasser. Vielleicht kannst du sie ja im liegen wenn die Medis wirken etwas zum spielen animieren?


    Erstmal drück ich feste die Daumen das die Medis schnell anschlagen. Knuddel die kleine Cocky mal von mir.

  • Hallo Sylvia! :knuddel:

    hast du inzwischen das Schmerzmedikament bekommen und verabreicht? Was hast du für einen Eindruck? wie gehts Cocky damit? :erzaehl:

    ich bin sehr froh, dass sich das Wasser im Rahmen hält und nicht noch mehr geworden ist. knuddel deine Patienten mal ganz vorsichtig :streichel:Liebste Grüße, Petra