MizzEllie hat FORL

  • Kleines Update. Heute Abend rief der TA an. Die Laboruntersuchung zum "Tumor" sind angekommen - es war lediglich ein Polyp und ist durchweg positiv :freu:


    Wieder ein Häkchen, welches wir machen konnten.

    Heute war sie etwas schläfrig, aber ich denke das lag am Wetter. Das war Regen und Sonne im Staffellauf. Finden selbst wir Großen ätzend. Gegessen hat sie dafür heute richtig super, meine Güte, da staunen wir immer mehr <3:!:

    na das sind ja super Neuigkeiten , alles gute euch :hüpf:

  • Hallo ihr Lieben :)


    Wie versprochen kommt heute das Update.

    Um 17:30 waren wir zur Nachkontrolle - kurzgesagt; alles top:freu: Jedenfalls äußerlich. Im Kiefer steckt natürlich noch das ein oder andere Übel was schlummert. Das muss noch angegangen werden.


    Sie ließ sich ohne murren ins Mäulchen schauen, sieht alles super aus. Er lobte sie danach, dass sie ein tolles Mädchen ist :guck:


    Er entfernte ihr dann noch den Faden an der Wange (Polypentfernung) und das war es auch schon.

    Am 24.5. hat sie einen erneuten Termin, was dann gemacht wird, kann ich jetzt aber nicht wiedergeben - das berichte ich dann :blinzel:

  • Bei der nächsten Behandlung wird sie über Nacht bleiben, das ist für uns eine enorme Zerreißprobe. Wir kennen unsere festen Besuche in der Nacht und früh morgens. Bei Papa gräbt sie sich in die Achselhöhle und bei mir liegt sie auf der Brust und kuschelt/schläft ein. Es ist noch 2 Wochen hin, aber es ist jetzt schon schwer anzunehmen.


    Habt ihr da ermunternde Worte? Die, Infusion in der Nacht können die Mäuse sich nicht rausreißen? Sie wird stündlich besucht, aber 60 Minuten können lang sein :möp:


    Ihr gehts so gut, das ist ja merklich. Aber es ist so unschön, dass sie direkt wieder auf den Tisch kommt wenn sich ihre Fäden im Mäulchen gerade gelöst haben :geheule:

  • Freut mich, dass es gut aussieht und alles schön verheilt. Ist natürlich nicht so schön, dass gleich wieder was gemacht werden muss und sie auch über Nacht bleibt aber der TA wird wissen, was nötig ist und bisher hat er doch alles richtig gemacht.

    Infusion in der Nacht können die Mäuse sich nicht rausreißen? Sie wird stündlich besucht, aber 60 Minuten können lang sein

    Das wissen die Ärzte schon zu verhindern, mach dir nicht so viele Gedanken. Als mein Rocky so krank war hing er auch über Nacht an der Infusion und es ist alles gut gegangen :freunde:


    Liebe Grüße von Marita mit Simba und Rocky


    Für eine Zeitlang halten wir deine kleinen Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang....

  • Freut mich, dass es gut aussieht und alles schön verheilt. Ist natürlich nicht so schön, dass gleich wieder was gemacht werden muss und sie auch über Nacht bleibt aber der TA wird wissen, was nötig ist und bisher hat er doch alles richtig gemacht.

    Das wissen die Ärzte schon zu verhindern, mach dir nicht so viele Gedanken. Als mein Rocky so krank war hing er auch über Nacht an der Infusion und es ist alles gut gegangen :freunde:

    Uns war ja auch klar, dass das nicht das letzte bei ihr war, aber dass das so schnell ging, war eine Überraschung. Er gab uns 2 Möglichkeiten. Entweder wir kontrollieren alle 3 Monate und beseitigen was gerade da ist oder machen es jetzt was bald eine Gefahr sein könnte und sparen sogar eine Narkose. Da nahmen wir natürlich zweites, da sie nur 1 Mal in Narkose muss und er macht, was er kann und schafft.


    Wir haben sie lieber danach Zuhause. Aber er sagte diesmal deutlich, dass er das fürs nächste Mal nicht für angebracht hält. Bei der ersten OP wollte er sogar dass sie bei uns Zuhause klar wird, aber beim nächsten Mal sei es eine Zumutung für uns alle. Das glauben wir ihm blind, ihm liegt viel an ihr, aber dennoch ist es hart. Unser Baby nicht bei uns, in einem Käfig mit Nadel im Ärmchen, nicht schön :möp:

  • aber dennoch ist es hart. Unser Baby nicht bei uns, in einem Käfig mit Nadel im Ärmchen, nicht schön

    :tröst:ich weiß wie das ist aber es geht vorbei und dann ist sie wieder daheim. Unsere Tiere stecken das meist besser weg als wir. :zwinker:


    Liebe Grüße von Marita mit Simba und Rocky


    Für eine Zeitlang halten wir deine kleinen Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang....

  • euer Ta scheint seine Arbeit sehr gewissenhaft und mit der Liebe zum Tier zu machen. Ich bin mir sicher ihm liegt viel daran die Behandlung so schonend, aber zugleich effektiv wie möglich durchzuführen.

    Aus eigener Erfahrung weiß ich das es manchmal besser sein kann sein Tier länger beim Ta unter Aufsicht zu lassen. Weil, wenn was ist, macht man sich noch mehr Sorgen und Vorwürfe da man seinen Schatz zu Hause und nicht unter medizinischer Überwachung gelassen hat.