Immer was los im Hause Cool Cat

  • ...ich bin im falschen Film.

    Irgendwie hört das nie auf und wie sagt man so schön: "irgendwas ist immer"

    Am Donnerstag Abend kamen wir nichts ahnend nach Hause.

    Wir dachten so ok wir können ja noch so ein Stündchen mit den Katzen in den Garten.

    Gesagt getan. Plötzlich sagte Lutz och nö die kleine krampft mal wieder. Allerdings beim genauern hinsehen war alles anders:schock:

    Die kleine wollte laufen und zog das Hinterpfötchen hinter sich her zeitweise lief sie nur auf drei Pfötchen:schock:

    Oh Nein dachten wir was hat sie denn angestellt? Sie sind ja eingesperrt wenn wir nicht da sind. Ich wunderte mich allerdings das sie diesmal so miaut hat als wir Heim kamen. Ich interpretierte es das sie sich so gefreut hat das wir wieder da sind. Sie kommt uns immer schreiend entgegen.

    Lutz nahm sie dann hoch um sich das Pfötchen genauer anzusehen, vielleicht hat sie sich was eingetreten oder so.

    Und dann sahen wir es das Pfötchen war sowas von angeschwollen das wir uns völlig verdutzt ansahen. Puh es war 18:50 Uhr unser TA hat bis 19:00 Uhr Sprechstunde. Er sagte am Telefon kommt sofort her. Wir Katze gepackt in die Box. Ne völlig verdutzte Betty wieder nach drinne beförtert und ins Auto. Dort angekommen mussten wir auch nicht zu lange warten. Als unser TA das Pfötchen sah sagte er, was hat sie denn gemacht? Wir beide wie aus der Pistole geschosschen na wenn wir das mal wüßten.

    Als er das Pfötchen Untersucht und abgetastet hat, hat die kleine sowas von gejammert :schnüff:Absolut nix für meine Nerven! Der TA sagte dann sie bekommt jetzt erst mal Schmerzmittel und was das die Schwellung etwas lindert und morgen sehen wir uns zum Röntgen wieder.

    Die kleine beruhigte sich und die Schmerzmittel schlugen gut an. Der TA sagt die Schmerzen könnten weg sein und wir sollten aber aufpassen das sie nicht springt und so. Am nächsten morgen betrachteten wir das Pfötchen die Schwellung war gut zurück gegangen und sie konnte wieder laufen. Am späten Nachmittag rief mich dann mein Mann und sagte verstehst du das? Ich was denn? Die Pfote ist normal und sie spielt mit Betty hasche. Ich dachte ich spinne war schon im Katzeneinfangmodus um schlimmes zu verhintern. Ging natürlich schief also dachte ich wenn sie so rennen kann dann ist das halt so. Am Abend der TA Besuch unser TA guckte genau so verblüfft wie wir kurz zuvor. Was ist denn nun los? Selbst mit den Medikamenten hätte das Pfötchen noch dick sein müssen und sie hätte noch gehumpelt. Unerklärliche Mächte. Auch beim abtasten keine Regung von Josie (der will nur spielen :gelache:) Röntgen brauchten wir dann nicht. Die Vermutung einen Bienen oder Hornissenstich. Beobachten und wenn was komisch ist sofort melden. So zogen wir glücklich mit einer gesunden Katze wieder nach Hause. Alles gut Josie ist fit wie ein Turnschuh.

    Am nächsten Vormittag ich war gerade bei der Handfütterung, da sah ich aus den Augenwinkeln was hinter den Sonnenblumen huschen. Betty ist das natürlich nicht entgangen und stürzte los. Ne ganze Weile dachte ich ne Maus und beobachtete die "Winkekatze" hinter den Sonnenblumen. Sie haute immer auf irgendwas drauf und nach einer Weile dachte ich, jetzt musste aber mal gucken. Ich glaubte mich trifft der Schlag. Eine große Schlange! Nein keine Blindschleiche. Meine Betty haute immer auf sie drauf und ich bekam sie garnicht weggezerrt. Ich rein zu meinen Mann los schnell im Garten ist ne große Schlange. Ok ihr hättet seine Blicke sehen müssen nach dem Motto "Ist alles in Ordnung mit Dir?" ich wieder hartnäckig komm wir müssen Betty da wegbekommen. Er ne Blindschleiche ist nicht giftig. Wahrscheinlich war mein flehender Blick dann doch Überzeugend in dem ich ihm realisierte wenn du nicht mitkommst werde ich aber gifteg :pfeif: und er kam mit in den Garten. Dann sah er das Geschoss. Ich versuchte Betty im Zaum zu halten die immer noch fleißig auf das Vieh einprügelte und Männel hat in zwischen einen Haken gebastelt um die Schlage zu erwischen. Es erwies sich schwirig, weil sich Betty ihr Spielzeug nicht wegnehmen lassen wollte. Irgendwann geschafft. Das Vieh (Schlangen gehören nicht zu den Tieren die ich mag). Nun stand Männel barfuß in Radler und Shirt da drückte mir das am Haken hängende Vieh in die Hand "schaffe sie mal hinter zum Graben" Leute ich hatte echt Mord Gedanken:wut:

    Aber was blieb mir anderes übrig Betty war immer noch auf hundertachzig. Ok ich bin das Vieh ziemlich schnell los geworden mit der Hoffnung das sie nicht wiederkommt. Ich erst mal gegoogelt es war eine Ringelnatter. Und dann ganz plötzlich der Gedanke Josies dicke Pfote! Ob sie die Schlange gebissen hat? Keine Ahnung nur so eine Vermutung. Ringelnattern sind nicht giftig können aber beim Biss kurze Lähmungserscheinungen hervorrufen. Ich meinen TA angerufen und wir glauben nun die Erklärung gefunden zu haben.

    Ihr seht eine Aufregung im Hause Cool Cat. Langweilig wird es uns jedenfalls nicht.

    So und hier die Schlage. Ihr müsst euch die Fotos in Orginalgröße ansehen!



    Liebe Grüße von Cool Cat
    mit den Coolen Cats


    Menschen, die Katzen nicht lieben,
    kennen keine Katzen!

  • Ähh...bitte was?:schock: Sagt mal was macht ihr denn immer für Sachen!:oO:


    So wie du es beschreibst klingt es logisch, das die Schlange sie eventuell erwischt hat. Zum Glück sind sie nicht giftig. Allerdings hätte es ja auch eine giftige sein können. Gerade in der Ferienzeit entledigt sich ja gerne mal der ein oder andere von seinen Tieren.


    :öhm:

  • Sylvia :freunde: was für eine Aufregung :schock:

    Zum Glück geht es eurer Josie wieder gut und Betty ist auch nix passiert. Das "Vieh" ist aber auch eine Hausnummer :bibber:

    LIEBE GRÜSSE VON MARITA MIT ROCKY UND SIMBA


    FÜR EINE ZEITLANG HALTEN WIR DEINE KLEINEN PFÖTCHEN FEST, DEIN HERZ ABER EIN LEBEN LANG...

  • Ein Glück ist Josies Beinchen weiter nichts passiert und sie läuft wieder munter umher.

    Auch Betty, was für eine unerschrockene Kämpfernatur, hat Glück gehabt, dass die Schlange sich nicht zur Wehr gesetzt hat.

    Ein ganz schön großes Exemplar übrigens.

    Da musstest Du auch ganz schön mutig sein und die Schlange weg tragen.

    Wie schön, das alles gut ausgegangen ist!


    Liebe Grüße Marle

  • Ich muss es jetzt mal kurz machen.

    Bin auf dem Weg zur Augen OP.

    Also Josie geht es gut es ist alles in bester Ordnung.

    Ja unsere Betty ist manchmal sehr Übermütig und Angst kennt sie nicht.

    Ist ziemlich schwierig die kleine.

    Die Schlange ist nie wieder aufgetaucht.

    Laut Ausage unserer Nachbarn ist das wohl schon einmal gewesen das Ringelnattern hier rumschleichen.

    Eine Ausgesetzte ist es eher nicht. Wir haben hier in Sichtweite einen Entwässerungsgraben und die schwarze Elster. unser Nachbar hat einen Teich der schon keine Frösche mehr hat, wir einen Pool und bei Trockenheit suchen sie sich halt was feuchtes.

    So ihr lieben, ich muss dann erst mal los. Wenn alles gut geht melde ich mich in ca zwei Tagen wieder.

    Bis dahin :winke:

    Liebe Grüße von Cool Cat
    mit den Coolen Cats


    Menschen, die Katzen nicht lieben,
    kennen keine Katzen!

  • Boah, was ist Betty mutig... da sagt man doch immer Schlangen lassen Katzen gruseln...


    Gut das mit Josie wieder alles in Ordnung ist - was für ein großer Schreck für sie und euch.


    :daumendrück: für die OP, aber die erste hast du ja auch schon so tapfer durchgestanden, es wird auch gut gehen!

    LG

    Cataleya mit Newton & Leya

    :streichel:
    Habe eure Pfötchen gehalten, eure Köpfchen gestreichelt... eure Herzen mit meinem für immer verbunden...

    Anna, Jakob, Jonas, Lando, Barim, Karlson, Louis, Joshi & Lu

  • Da bin ich wieder:winke:

    Die OP ist gut verlaufen :hüpf: Muß jetzt wieder sehr Distzipliniert sein die nächsten Wochen.

    Aber das schaffe ich auch noch.

    Danke für eure lieben Wünsche :knuddel:

    Ich darf noch nicht so lange PC ich melde mich die Tage.

    Ach ja und Josie geht es gut es ist kein Zwischenfall mehr gewesen :puh:

    Liebe Grüße von Cool Cat
    mit den Coolen Cats


    Menschen, die Katzen nicht lieben,
    kennen keine Katzen!