Max hat nun nur noch zwei Zähne

  • Hallo ihr Lieben,

    ich war ein paar Tage nicht online und möchte euch nun berichten, dass meinem Max, aufgrund einer chronischen Zahnfleischentzündung durch wackelige und kariöse Zähne, alle Zähne und noch alte entzündete Wurzelreste endlich entfernt werden konnten.

    Er hatte als er bei mir einzog ja Katzenschnupfen und nachdem ich Blut nehmen und untersuchen lassen hatte, kam ja leider heraus, dass er FIV. trägt. Seine Zahnfleischentzündung mußte also immer wieder mit Antibiotikum behandelt werden, weil dieser Herpesvirus nicht richtig in den Griff zu kriegen war. Nun, war es dann doch endlich soweit, daß er fit für die Op. war. Die Rede war zuerst von 6 Zähnen die entfernt werden sollten, aber als die Zahnärztin dann in Narkose das ganze Ausmaß an Max` Kiefer sah, kam sie zu dem guten Ende, Max keine weiteren OPs. zumuten zu wollen und alle bis auf die zwei vorderen Fangzähne wurden gezogen. Nun fällt ihm wenigstens die Zunge noch nicht soweit nach vorne und ich hoffe, die beiden letzten seiner Beisser bleiben ihm noch lange erhalten. Natürlich mußte er erstmal wieder Antibiotikum bekommen, bis alle Nähte abgeheilt und die kleine Scheidewand zwischen Nase und Kiefer auch nicht mehr entzündet war, aber er war echt tapfer, hast alles gut überstanden und frißt nun endlich mit Appetit. Auch stinkt er nicht mehr so schrecklich aus dem Fang. Den Durchfall, der sich nach der langen Antibiotikabehandlung nun eingestellt hatte, haben wir auch fast wieder ganz weg. Manchmal hat er noch kleinere Rückfälle, aber er bekommt ja weiterhin noch Probiotika und manchmal wenns nicht anders geht, auch mal Ulmenrinde oder eine halbe Kapsel Perenterol.:streichel:


    Viele Grüße

    Anni und Max

    Als ich die Hand eines Menschen brauchte, reichte mir jemand seine Pfote.


    Es grüßen Anni und Max:hallo:

  • Lieber Max ich finde es sehr gut das du und deine Dosine das alles bis jetzt so gut überstanden habt und so tapfer wart.

    Ich wünsche dir gute Besserung das du bald komplett gesund bist :streichel:

  • Alles Gute für den tapferen Kerl:daumendrück::daumendrück:

    Kann er denn schon wieder richtig futtern? Wird sicher nicht einfach sein wenn ihm noch alles weh tut.


    Liebe Grüße von Marita mit Simba und Rocky


    Für eine Zeitlang halten wir deine kleinen Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang....

  • du hast absolut richtig gehandelt und dein Max kann nun endlich schmerzfrei fressen.:super:

    Ich weiß, am Anfang ist es ein Schock, aber innerhalb kürzester Zeit sieht man wie die Tiere aufblühen und wieder schmerzfrei fressen können.

    Das Fressen verbessert sich mit der Zeit noch mehr. Es dauert ein wenig bis der Gaumen richtig ausgehärtet ist.


    Und selbst wenn noch die beiden anderen Zähne gezogen werden müssen heißt es nicht das ihm die Zunge aus dem Maul fällt.:kicher::zwinker:

  • Alles Gute für den tapferen Kerl:daumendrück::daumendrück:

    Kann er denn schon wieder richtig futtern? Wird sicher nicht einfach sein wenn ihm noch alles weh tut.

    Er hat für die ersten Tage ein Schmerzmittel mit nach Hause bekommen und schon einen Tag nach der Op. hat er zum ersten Mal, seit er hier wohnt, so richtig reingehaun. Er frisst jetzt auch viel sauberer und schubbst nicht mehr alles über den Tellerrand. Ich dachte, das wäre bei einem Kater mit seiner Schnute normal und nun mußte ich feststellen, daß er doch wohl ziemliche Zahnschmerzen gehabt haben muß und die wohl auch schon länger. Vielleicht war das sogar der Grund, warum er auf der Pflegestelle so unverträglich schien, wer weiss das schon. Leider hat sich inzwischen auch noch rausgestellt, daß Max zu allem Übel auch noch taub ist, oder geworden ist. Er hatte in den letzten Tagen sehr viel gemaunzt und das auch besonders laut. So hatte ich schon angenommen, daß evtl. was mit dem Stoffwechsel los ist, aber ausser, daß er eben einen erhöhten Leukozytenanteil im Blut hatte, war nichts Schlimmes. Da er aber auch nicht mehr reagiert hat, wenn ich ihn rief, oder wenns lauter war, hab ich das der Tierärztin gesagt und die vermutet daß er eben durch das FIV. Virus und durch den OP. Stress taub geworden ist. Sie meinte, vielleicht gäbe sich noch was und er bleibt nur schwerhörig, aber das muß abgewartet werden. Eine Audiometrie, könnte man machen lassen, aber der Max hat in der letzten Zeit soviel Stress gehabt, damit warte ich noch ab. Er kann hier ja nicht weglaufen, mein Garten ist ja abgesichert.

    Ich melde mich nachher nochmal es hat gerade geklingelt..:tipp:

    Als ich die Hand eines Menschen brauchte, reichte mir jemand seine Pfote.


    Es grüßen Anni und Max:hallo:

  • Hallo,

    mein Lebensgefährte ist gerade mit Max nochmal zur Tierärztin gefahren.. Ich bin inzwischen selbst schon ganz fertig, da ich selbst auch noch einen Rheumaschub hab und durch die Schmerzmittel selbst ganz unkonzentriert bin. Vielleicht kann was mit durchblutungstechnischen Mitteln wie Tropfbehandlung gemacht werden, allerdings nur wenn das Ganze noch nicht solange her ist.. was ich wie gesagt nicht genau abschätzen kann, da ich zu sehr auf die Zahnop. fixiert war. Versuchen wollen wir das. Cortison kommt für Max nicht in Frage, das würde sein Immunsystem zu sehr runterholen. Eigentlich waren die Zellen ja soweit in Ordnung, nur ein bischen erhöht die Weissen, aber das soll durch die Zahnfleischentzündung gewesen sein. Zu niedrig ist Gott sei Dank nichts. Das würde dann ja heissen, daß die Infektion schlimmer wird und die Krankheit richtig losgeht..

    Ich wußte ja was mein Kater hat und nun müssen wir da durch. Ich hoffe, er erholt sich gut von der Op. und wenn er auch taub bleiben sollte, macht das nichts, solange er sich gut fühlt , seine Organe gut arbeiten und kein Krebs im Blut, oder woanders entsteht. So ist man zwar wieder an diesen Infekt erinnert, aber es ist ja alles noch gut wie es ist.

    Soviel ich gehört hab, kommen solche Störungen, auch Erblindung, bei FIVkatzen wohl mal vor. Die Ärztin war jedenfalls nicht sooo sehr überrascht.


    Liebe Grüße

    Anni:byebye:

    Als ich die Hand eines Menschen brauchte, reichte mir jemand seine Pfote.


    Es grüßen Anni und Max:hallo:

  • Im Moment hast du es echt nicht leicht :tröst:

    Die Entscheidung mit den Zähnen war mit Sicherheit richtig und Katzen kommen ganz wunderbar mit wenigen oder auch gar keinen Zähnen zurecht.

    Für alles weitere sind fest die Daumen gedrückt vor allem auch dafür, dass es dir möglichst schnell besser geht! :daumendrück:

    Liebe Grüße
    Frauke mit Fina, Rasmus, Roland und Scotty


    Denken müssen wir ja sowieso, warum dann nicht gleich positiv?



  • Gute Besserung für dich. Auf das es euch beiden bald besser geht und sich die ganze Unruhe legt. :blümchen:

  • Danke, ihr seid echt lieb!:danke:

    Wäre so schön, wenn der kleine Max endlich zur Ruhe kommt.

    Auf die Behandlung gestern, hat er natürlich wieder mit weichem Kot reagiert und mir während meiner Abwesenheit heute morgen, die ganze Bude vom Katzenklo bis zum Sofa quer durchs Wohnzimmer und Flur mit K.... beschmiert, aber damit kann ich leben.

    Ich hoffe, der Max bleibt noch lange bei mir. Er hat schon so Manches durchgemacht und eigentlich bleibt er immer positiv dabei. Er weiss ja nichts von seiner Infektion und freut sich einfach nur über meine Zuwendung und das am Liebsten den ganzen Tag. Ich hatte ihm zum Beispiel die Katzenklappe geöffnet, damit er wenn er mag, solange in den Garten gehen kann, bis ich wieder zuhause bin, aber er scheint die Zeit die ich zur Blutabnahme war, nur fürs Klo von seiner Decke runtergewesen zu sein und war ganz erfreut, mich wieder zusehen. Meine Güte wenn der wüßte, was er eigentlich durch die Katzenklappe für bessere Möglichkeiten hat. Er kann zwar nicht raus aus dem Garten, aber er kann ja jederzeit durchs Haus, in den Garten. Man merkt richtig, wie wenig der Max eigentlich von mir erwartet. Und wie dankbar er für das was ich ihm weils mir zu allem auch noch Freude macht, kaufe, schenke oder durch Zuwendung zukommen lasse ist.:streichel:


    Kriegt er heute eben wieder Ulmenrinde ins Futter..:winke:

    Als ich die Hand eines Menschen brauchte, reichte mir jemand seine Pfote.


    Es grüßen Anni und Max:hallo:

  • Es gibt Katzen denen ist ein liebender Dosi einfach mehr Wert als Freigang. Einen warmen, gemütlichen Platz, ausreichend Futter und die Sicherheit vor Gefahren tauschen sie gegen die Abenteuer, aber auch gefahren der Außenwelt und sind dafür noch dankbar.

  • Ja die Kleinen sind oft nur für's streicheln dankbar :streichel:. Ich habe eine Frage: Du schreibst Du gibst ihm Ulmenrinde ins Futter wegen dem Durchfall. Wo bekommt man die ? Meine Lucy hat chronischen DF und ich bin auf der Suche nach was das ihr besser hilft als die Moorerde.


    LG Sidhe

    21-5dc433e09f89a2a91711e716311690ac16e0c175.jpg
    sowie die unvergessenen Sternchen Floh, Karen und Wichti :engelchen:

    Ein Leben ohne Katzen ist ein langweiliges Leben :streichel: