Zusammenführung zweier Kater

  • N'Abend!


    Wie ich ja bereits in meiner Vorstellung erwähnt habe, führe ich aktuell zwei Kater zusammen.

    Mein Morty, circa 3/4 Jahre, Tierschutz und Dandan, fast 2 1/2, von privat.

    Dandan zog vor einer Woche ein und ist sehr ängstlich, die ersten 2 Tage war er nur unter dem Bett und die Tür geschlossen.

    Morty jst sehr krass reagiert, mich ständig angeknurrt bzw angefaucht und auch den Dandan. Er war sehr eifersüchtig, kam immer sofort knatternd hinter mir her und knurrte beim Fressen. Oder wenn ich ihn beim (Leckerli) Fressen streichelte.

    Inzwischen ist die Türe geöffnet und wir schlafen heute dann die zweite Nacht im Schlafzimmer, Rückzzgsort von Dandan.

    Letzte Nacht war es bis auf einmal Fauchen sehr ruhig. Beide Kater waren mal auf dem Bett, jedoch getrennt voneinander. Dandan war im Fensterbrett, hat alles aufgegessen und als ich morgens aufwachte, lag er an meinem Fußende.

    Inzwischen, wenn Morty kommt, schauen sich beide still an oder miauen.

    Fauchen oder Knurren tut hier niemand mehr, aber auch das anfängliche Fauchen war immer mit den Ohren nach vorne. Nie ernsthaft aggressiv angelegt, das Fell nie aufgestellt.

    Ansonsten ignorieren sie sich gekonnt. Dandan bleibt im Schlafzimmer und Morty im Rest der Wohnung. Wenn man sich trifft, wird miaut, geknattert oder nichts gemacht und wieder gegangen.

    Morty hat auch wieder bessere Laune, ich kann ihn Zb beim Fressen streicheln. Hat er wohl doch gemerkt, dass ihm nichts fehlen wird.


    Was denkt ihr? Manchmal bin ich optimistisch und zuversichtlich, manchmal frage ich mich, ob es überhaupt Sinn macht und wie es wohl weiter verläuft.

    Wie hört sich das bisher an?


    Vielleicht hat ja jemand ein paar Erfahrungswerte :saint:

  • Für dass, das Dandan vor einer Woche bei euch eingezogen ist, hört sich das doch sehr gut an. :super:

    Ich hab noch keine Zusammenführung gehabt in der nicht gefaucht wurde am Anfang. Fauchen bedeutet nichts anderes als wie: Halte Abstand und komm mir nicht zu Nahe, ich kenn dich nicht.

    Der Weise spricht, sieht und denkt objektiv. Der Unkluge hingegen spricht, sieht und denkt subjektiv. (Önder Demir)

  • Das wird schon ! Die Beiden müssen auch für sich erstmal klären wer denn nun der Boss ist :zwinker:


    So wie Du die Situation beschreibst würde ich sagen,das es nicht mehr lange dauert bis sie die besten Freunde sind !

  • Danke Leute, das beruhigt mich. <3


    Heute Nacht war es auch recht still und Dandan besuchte wieder das Bett und Fensterbrett. Und einmal hab ich ihn gestreichelt, er hat geschnurrt und Morty ist nur still vorbei gelaufen.

    Ich versuche schon von Anfang an, positives Verhalten zu verstärken und Morty das Gefühl zu geben, dass er trotzdem mein Prinz ist und ihm nichts weggenommen wird.

    Ich glaube, das merkt er auch langsam...

    Er ist sowieso manchmal.. Merkwürdig.

    Als er neu hier war, war es ganz schlimm, dass wenn Besuch da war, er immer schlechte Laune hatte und sogar mich angeknurrt hatte.

    Ich hab es darauf geschoben, dass er bisher viel herum gereicht wurde und vielleicht einfach Angst hat, wieder weg zu müssen.

    Das ist inzwischen gar nicht mehr so (wir haben allerdings auch nicht viel Besuch, meine Wohnung - meine Höhle :D).

    Ich hoffe wirklich, dass es mit den beiden klappt!

    Morty wurde ja auch als absoluter Einzelkater vermittelt und ich sehe das inzwischen aber anders.

    Manchmal habe ich das Gefühl, dass alleine der Kontakt, das Sehen den Morty aufgeweckter macht.

    Und manchmal eben auch genervt.


    Naja, wir werden sehen. Aktuell ists ja ruhig. Hab auch ein wenig Angst, dass sie sich für immer ignorieren werden :|.

  • Ich finde auch das es sich wirklich gut anhört :super: Eine Zusammenführung kann sich ja über Wochen ziehen, für den kurzen Zeitraum läuft es bei euch doch wirklich gut :super:Da brauchst du dich nicht fragen ob es Sinn macht :zwinker:


    Eine Frage hab ich aber... was bedeutet "geknattert". Ich hab da immer das Geräusch von einem alten Mopped im Ohr :D Aber das kann ja nicht gemeint sein :D

  • Okay, dann werde ich das ganze gespannt weiter verfolgen und euch auch mal auf dem Laufenden halten :).


    Mit Geknattere meine ich dieses unfreundliche, halb knurrende Miauen... Ich hab noch nie ein altes Mopped gehört, aber ich denke das in leiser kommt hin ^^.

    Er kommt halt, miaut ein bisschen schlecht gelaunt mit einem knurrigen Unterton und geht ^^.

  • Okay, dann werde ich das ganze gespannt weiter verfolgen und euch auch mal auf dem Laufenden halten :).


    Mit Geknattere meine ich dieses unfreundliche, halb knurrende Miauen... Ich hab noch nie ein altes Mopped gehört, aber ich denke das in leiser kommt hin ^^.

    Er kommt halt, miaut ein bisschen schlecht gelaunt mit einem knurrigen Unterton und geht ^^.

    Ah okay :super: Aber so lange es friedlich bleibt, ist das alles okay :super:



    Kurzes OT:

    So ungefähr kommt der Ton hin:


    Wobei das Mopped nicht so alt aussieht wie in meiner Vorstellung :D

  • Hallo,


    auch ich finde das schon eine ganz gute Zusammenführung!

    Nach meinen Erfahrungen sind so junge Katzen eher unproblematisch.

    Und je weniger der Dosenöffner eingreift, desto besser können die Katzen das untereinander regeln.

    Im Herzen Tinka, Filou, Bengji, Kitty, Katinka, Smoky, Mausi, Sambi, Puma, Jimmy, Susi, Aramis, Susi die Zweite, Rasty junior, Lenny, Tarzan ...:love:

  • Inzwischen ist eigentlich alles recht friedlich.

    Kein Geknurre, kein Gefauche, Dandan läuft nachts in den Räumen zusammen mit Morty umher, ich werde von Morty nicht mehr angefaucht, wenn ich ihm beim Fressen streichle,...

    Dandan ist noch sehr scheu und kommt tagsüber immer noch nicht viel raus. Nachts dagegen sehr viel und gerade schlafen die Kater weniger als 2m entfernt von einander. Aber Dandan liegt trotzdem unterm Bett.

    Ich denke auch, das Gröbste ist vorbei und Dandan muss nur noch mutiger werden :).

  • Dandan ist noch sehr scheu und kommt tagsüber immer noch nicht viel raus. Nachts dagegen sehr viel und gerade schlafen die Kater weniger als 2m entfernt von einander. Aber Dandan liegt trotzdem unterm Bett.

    Und von seiner Vorgeschichte weißt du nichts? Hat dir die Vorbesitzerin nichts erzählt? War er schon immer eher ängstlich oder oder?

    Cataleya mit Newton & Leya

    :streichel:
    Habe eure Pfötchen gehalten, eure Köpfchen gestreichelt... eure Herzen mit meinem für immer verbunden...

    Anna, Jakob, Jonas, Lando, Barim, Karlson, Louis, Joshi & Lu

  • Doch, er ist generell ängstlich, wurde als "hasenherzig beschrieben". Bei Besuch oder lauten Geräuschen wäre er versteckt gewesen.

    Wusste ich ja vorher, ist ja kein Problem. In mir kam halt nur die Angst rauf, dass es so bleiben würde. Natürlich Schwachsinn, aber aus fehlender Erfahrung heraus..

    Eben hab ich beide Kater gefüttert. Er ist vorgekommen, hat sich kurz streicheln lassen und gefressen. Und war dann wieder weg.

    Ich war anfangs nur sehr verwirrt ^^.

  • Ich denke auch das wird schon. Manche brauchen ihre Zeit.

    Ich bin mir sicher, dass du das vollkommen richtig machst :thumbup:

    Im Herzen Tinka, Filou, Bengji, Kitty, Katinka, Smoky, Mausi, Sambi, Puma, Jimmy, Susi, Aramis, Susi die Zweite, Rasty junior, Lenny, Tarzan ...:love:

  • Bei Besuch oder lauten Geräuschen wäre er versteckt gewesen.

    So sind aber viele Katzen "Besuch - NEIN DANKE" und tauchen auch nicht auf solange dieser da ist.

    Laute Geräusche muss man ja auch nicht mögen, da man nicht weiss was es ist, kann man ja auch ängstlich sein.

    Vielleicht hat die Vorbesitzerin sich halt auch falsch verhalten, hat mit Kommentaren oder oder das Angstgefühl noch verstärkt... man weiss es nicht...


    Man kann sich bei so etwas nur ganz normal verhalten, als wäre halt nichts oder halt auch mal mit sanfter Stimme sagen "Alles gut Kleiner, nichts aufregendes passiert", also meine reagieren auf Letzteres (außer Silvester, da funzt nichts).

    Cataleya mit Newton & Leya

    :streichel:
    Habe eure Pfötchen gehalten, eure Köpfchen gestreichelt... eure Herzen mit meinem für immer verbunden...

    Anna, Jakob, Jonas, Lando, Barim, Karlson, Louis, Joshi & Lu

  • Dito. Unser Momo ist auch schwub,weg wenn Besuch kommt. Zeigt sich nur 2-3 auserwählten Leuten. Alle anderen bekommen ihn nicht zu sehen. Mittlerweile bleibt er aber bei der Türklingel liegen. Sonst war er da auch jedes Mal weg.

    Hier hilft auch mit ruhiger Stimme "alles gut Mäuse" dann wissen sie eigentlich bescheid. Ok,Sylvester hilft auch hier nichts,ausser aussitzen und durchhalten. Leider. Aber wenn sie merken das es ruhiger wird,kommen sie auch wieder vor. Zum Glück knallen sie hier für gewöhnlich nicht sooooo lange.


    Immer normal und ruhig verhalten,so mach ich das....ignoriere super ängstliches Verhalten. Wenn jemand "mutig" ist,gibt es Lecker ^^

    Merle ist ja so ein kleiner Springbock wenn sie sich erschreckt. Da muss ich immer aufpassen nicht nen Lachkrampf zu bekommen. Vorallem wenn sie nen Dominoeffekt damit auslöst und plötzlich alle der Reihe nach buschig nen Meter hochspringen :mihihi: