Darmverschluss

  • Hallo ihr Lieben,

    heute gab es große Aufregung bei der Katzenbande. Bereits seit Weihnachten haben wir mit unserem kleinen Kater Knöpfchen "herumlaboriert". Er mochte nicht so richtig fressen, war noch mäkeliger als sonst. Wir schoben es auf das Kortison, dass er wegen seiner Hautgeschichte (anderes Thema...) bekommen hatte. Aber es wurde nicht besser, so dass wir mehrfach zwischen den Feiertagen beim Tierarzt waren. Es war alles soweit ok, Blutbild unauffällig, Röntgen ergab nichts. Nur Blähungen. Er hat einen Appetitanreger und etwas für die Darmflora bekommen. Aber es trat keine Besserung ein. Zwar hat er gespielt und getobt - aber Fressen war komplett uninteressant, wenn überhaupt, hat er nur zwei Mal ins Futter gebissen.

    Gestern waren wir wieder beim Tierarzt, ich kann da hartnäckig sein.

    Da war dann auf dem Ultraschallbild etwas zu sehen - Verdacht auf Fremdkörper. Allerdings ist er kein Kater, der irgendwelche Sachen anfrisst oder schluckt. Er ist sehr mäkelig bei dem, was ins Mäulchen kommt.

    In der Hoffnung, dass sich das von alleine auflösen, auf natürlichem Weg abgehen würde, wurden wir nach Hause geschickt, Freitag sollten wir zur Kontrolle kommen.

    Heute morgen hat Knopf etwas gefuttert - aber ich hatte kein gutes Gefühl. Irgendwie war ich kribbelig und habe dann gesagt, ich möchte eine zweite Meinung hören. Drum sind wir in die Tierklinik gefahren, dort wurde eine Röntgenaufnahme gemacht und eine Stunde später wurde bereits operiert - wegen Darmverschluss.

    Morgen erfahren wir mehr, die anwesende Tierärztin hat mir eben noch mal gesagt, es gehe ihm "den Umständen entsprechend gut" und er ist in guten Händen. Trotzdem sitzt der Schock hier erstmal tief.

    Ich hoffe, er übersteht die Nacht gut. Dann geht die Ursachenforschung los. Hatte das hier schon mal eine Katze?

    Liebe Grüße

    Antje mit der Katzenbande

  • Oh je, der arme Kerl. Was macht er?

    Hoffentlich geht alles gut. Ich kenne solche Sorgen und Ängste wenn es einer Katze schlecht geht |-|

    Ich drücke auch die Daumen

    Im Herzen Tinka, Filou, Bengji, Kitty, Katinka, Smoky, Mausi, Sambi, Puma, Jimmy, Susi, Aramis, Susi die Zweite, Rasty junior, Lenny ...:love:

  • Gute Besserung dem Knöpfchen. :gesund:


    Darmverschluss hatten wir hier zum Glück noch nicht. Eine Freundin hatte bei einem Kitten eine Darminvagination, was symptomtechnisch aufs gleiche raus läuft. Wurde erfolgreich operiert und gab später auch nie wieder ein Problem damit.

  • Dankeschön für die gedrückten Daumen,

    ich komme erst jetzt zum Schreiben...


    Der Knopf hat die gestrige Nacht überstanden und heute konnte ich ihn immerhin kurz besuchen.

    Es war wohl eine recht schwierige OP - anscheinend war der Darm durch steinharten Kot verschlossen und musste geöffnet werden. Keine Kleinigkeit... entsprechend war der arme Knopf sehr wackelig auf den Beinchen in der kleinen Box.

    Ich habe mich natürlich sehr zusammen gerissen und ihn aufmunternd getröstet - ihn dann dort zurücklassen zu müssen fiel mir nicht wirklich leicht, auch wenn es natürlich die einzige Option ist, denn er darf noch nichts fressen, hängt am Tropf und ist wie gesagt sehr wackelig.

    Immerhin konnte ich ihm ein Schlafkissen und ein getragenes Tshirt von mir da lassen und als wir heute Abend noch mal nachgefragt haben, lag er auch drauf.

    Ich hoffe sehr, dass es sich schnell erholt!

    Liebe Grüße

    Antje mit der Katzenbande

  • Alles, alles Gute für den Kleinen, das er sich schnell erholt und wieder fit wird🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀!!!!

    Für Dich auch, das ist wirklich ein Alptraum, aber jetzt habt Ihr ja das Schlimmste überstanden :knuddel: