Schilddrüsenüberfunktion

  • Hallo Ihr Lieben! Mein elfjähriger Kater hat es seit einiger Zeit Durchfall, war aber sonst total fit, hat gespielt, gekuschelt und gefressen. Mir ist schon aufgefallen, dass er extrem viel frisst, dabei aber nicht zunimmt! Bei der Tierärztin wurde dann das Blut untersucht und es stellte sich heraus das er eine SchilddrüsenüberFunktion hat. Wir haben jetzt ein Medikament bekommen, was er jetzt eine Zeit lang nehmen muss. Die Diagnose war für uns ein totaler Schock! Viele sagen, das ist ja nicht schlimm sei und mit Medikamenten gut zu behandeln wäre. Welche Erfahrungen habt ihr damit? Wie lange dauert es, bis der Durchfall besser wird und er wieder zunimmt? Wir machen uns ziemliche Sorgen und sind sehr besorgt!;(

  • Danke! Das hoffe ich auch sehr! Habe auch im Internet gelesen, dass diese Krankheit ist sehr gut in den Griff bekommen zu ist! Aber wenn es die eigene Katze betrifft, dann ist es halt schon sehr schlimm! Wir müssen jetzt einfach Geduld haben, wie und ob die Medikamente anschlagen. In ein paar Monaten kann man das genau sagen. Zwischendurch muss er immer wieder mal zur Blutentnahme!

  • Hallo:winke:


    Eigene Erfahrung habe ich keine, weiß aber, dass es bei Menschen wenn sie medikamentös gut eingestellt sind keine Probleme mehr macht.

    Die richtige Dosis herauszufinden erfordert Fingerspitzengefühl weil die Schilddrüsenhormone in kleinster Menge ihre Wirkung tun. Deshalb muss dein Kater auch immer wieder zur Kontrolle - ein guter TA bekommt das aber hin, deshalb bleib ruhig und übertrage deine Angst nicht auf das Tier, das schadet ihm nur.


    Ich vermute der DF wird besser wenn er richtig eingestellt ist mit dem Thyreostatikum und seine Wirkung eingetreten ist (mind. 14 Tage denke ich).

    Hier, das kannst du auch mal lesen:


    Schilddrüsenüberfunktion (SDÜ) - Hyperthyreose


    Ich drück die Daumen für eine schnelle erfolgreiche Behandlung:daumendrück:

    LIEBE GRÜSSE VON MARITA MIT ROCKY UND SIMBA


    FÜR EINE ZEITLANG HALTEN WIR DEINE KLEINEN PFÖTCHEN FEST, DEIN HERZ ABER EIN LEBEN LANG...

  • Welches Medikament hast du für ihn bekommen? Vidalta?

    Bei einem unserer Kater hatte es starke Nebenwirkungen... er bekam Entzündungen im Gesicht und Haarausfall, daher mußten wir es absetzen. Folge der Einnahme war eine gravierende Verschlechterung der Nierenwerte.


    Unser anderer Kater hat das Vidalta vertragen, er fraß innerhalb kurzer Zeit wieder. Kontraproduktiv war bei ihm eine unentdeckte Herzerkrankung.


    Vidalta funktioniert... ich würde es aber bei meinem Tier nur einsetzen, wenn vorher gecheckt wurde, ob andere Erkrankungen vorliegen und dann abwägen.

  • Ich habe für ihn Thyronorm bekommen. Das sind Tropfen. Ihm Tabletten zu verabreichen wäre unmöglich! Wisst ihr, das schlimme ist, dass man im Internet so wahnsinnig viel liest. Positiv wie negativ und das macht mich wahnsinnig! Ich habe ihm die Tropfen auf seinen Lieblingsschinken gegeben. Das hat sehr gut funktioniert

  • wenn er nicht so Durchfall hätte, hätte ich wahrscheinlich gar nicht bemerkt, dass ihm etwas fehlt! Er verhält sich ganz normal, das einzige ist, dass er sehr viel frisst! Aber so ist er komplett unauffällig! Das gibt mir dann doch etwas Hoffnung! Die Nebenwirkungen von dem Medikament habe ich gelesen! Ich habe vorher noch mal mit der Tierärztin telefoniert. Sie hat gemeint, dass man jetzt einfach nur abwarten kann, Wie er das Medikament verträgt! Ich solle mich aber wegen dem Internet nicht verrückt machen!

  • Ich habe ihm die Tropfen auf seinen Lieblingsschinken gegeben. Das hat sehr gut funktioniert

    Das ist schon mal gut, wenn du weißt wie die Tropfen in den Kater zu bekommen sind.

    Hat dein TA sich geäußert ob der einen allgemeinen Check machen wird (Herz, Nieren) da hier im Zusammenhang mit der SDÜ Erkrankungen vorliegen können.

    LIEBE GRÜSSE VON MARITA MIT ROCKY UND SIMBA


    FÜR EINE ZEITLANG HALTEN WIR DEINE KLEINEN PFÖTCHEN FEST, DEIN HERZ ABER EIN LEBEN LANG...

  • Ich bin mir jetzt gar nicht sicher, ob die Tierärztin das gesagt hat! Aber ich werde das beim nächsten mal ansprechen! In circa 3-4 Wochen lassen wir noch mal das Blut checken und dann soll sie Herz und Niere auch überprüfen! Auf jeden Fall wurde ein großes Blutbild gemacht!

  • Das mache ich! Waren so durch den Wind, das wir das alles gar nicht so verstanden haben!

    Ist doch verständlich :freunde:

    Jetzt eins nach dem anderen: beobachte ob und inwiefern sich die Symptome unter Thyronorm verändern und halte das fest damit du der TÄ berichten kannst. Treten Nebenwirkungen auf, die dich verunsichern gib das sofort an die TÄ weiter.

    LIEBE GRÜSSE VON MARITA MIT ROCKY UND SIMBA


    FÜR EINE ZEITLANG HALTEN WIR DEINE KLEINEN PFÖTCHEN FEST, DEIN HERZ ABER EIN LEBEN LANG...

  • Hallo Bella, auch ich drücke die Daumen, dass du deinen Liebling optimal eingestellt bekommst:daumendrück::daumendrück::daumendrück::daumendrück::daumendrück::daumendrück:und wünsche euch alles, alles Gute:herzklopfen:

    Leider habe ich keine guten Erfahrungen mit der SDÜ bei meiner Katze Finchen gemacht. Auch sie hatte die Symtome und bekam das Thyronorm aber als Suspension da bei ihr eine Tablettengabe auch äußerst schwierig war. Ihr SDÜ Wert lag über 13, also utopisch hoch. Leider schlugen die Medikamnte nicht an und wir bekamen die Werte nicht in den Griff.:schnüff:Das passiert manchmal, zwar selten aber es passiert.

    Ich kann mich aber menen Vorschreiberinnen nur anschließen und wünsche euch sehr, dass alles gut wird.:daumendrück::daumendrück::daumendrück:

    Mich würde sehr interessieren wie hoch der SDÜ Wert bei deinem Katerchen ist.

  • Das mit dem radioaktiven Jod habe ich gelesen. Das wäre eine Alternative! Jetzt muss er erstmal wieder an Gewicht zulegen und der Durchfall muss weg gehen!

    Im Internet steht, dass wenn man den genauen Wert bestimmt hat, was er für die Schilddrüse nehmen soll, dann haben die Katzen auch eine sehr gute Lebensqualität und können auch lange leben! Ist das denn nicht so? Ich mach mir wirklich totale sorgen!

  • dass wenn man den genauen Wert bestimmt hat, was er für die Schilddrüse nehmen soll, dann haben die Katzen auch eine sehr gute Lebensqualität und können auch lange leben!

    So hab ich das auch gefunden also Kopf hoch, das wird schon :tröst:

    LIEBE GRÜSSE VON MARITA MIT ROCKY UND SIMBA


    FÜR EINE ZEITLANG HALTEN WIR DEINE KLEINEN PFÖTCHEN FEST, DEIN HERZ ABER EIN LEBEN LANG...

  • Das verstehe ich so sehr.:tröst::daumendrück::daumendrück::daumendrück::daumendrück::daumendrück::daumendrück:

    Vielleicht war ja bei meinem Finchen auch schon von Anfang an alles entschieden:schnüff:. Den ersten Wert den ich erhielt sah so aus:

    T4 (Gesamtthyroxin) Ergebnis >13.0 Normalbreich: 0.8 -4.7

    Ihr Wert ließ sich schon nicht mehr ermitteln, da nur bis 13 gemessen wurde, jdenfalls in diesem Labor.