Kastration von Ayla - wann ist der richtige Zeitpunkt?

  • Guten Morgen, ich melde mich auch mal wieder :huhu::hallo:.

    Ich war gestern mit Loona zum impfen und Krallen schneiden. War alles in Ordnung soweit , Herztöne hören sich gut an und auch die allgemeine Fitness ist super.


    Hab dann auch die Tierärztin gefragt wegen meiner anderen Katze Ayla wann es am besten ist sie kastrieren zu lassen. Sie meinte das ich noch etwas warten soll also so ca bis sie 7-8 Monate alt ist.

    Wann habt ihr eure Mietzen kastrieren lassen? Gibt es überhaupt sowas wie den optimalen Zeitpunkt?

    Mir ist es halt wichtig das sie gar nicht erst rollig werden soll(schont meine Nerven und die Nerven meiner Nachbarn :hihihi:)

  • Ich persönlich habe bisher bei dem zwei Mädels die erste Rolligkeit abgewartet. Jaana damals hat im Grunde nicht gerollt und war leise. Jaana würde mit knapp 14 Monaten kastriert. Nane hingegen war arg laut. Sie wurde mit 10 Monaten kastriert. Kommt immer auf die Katze an. Grundsätzlich kann man schon vor der ersten Rolligkeit kastrieren. Dann ist 7-8 Monate schon ganz ok.

  • Okay. Ich denke auch das ist ein guter Zeitpunkt. Muss man halt abwägen jede Rasse tickt ja da auch etwas anders. Ayla ist ja eine Britisch Kurzhaar und die sollen im Allgemeinen erst recht spät rollig werden. Meistens so ab 9-10 Monaten.

    Siamkatzen können sogar schon ab dem 4. Monat rollig werden.

  • Sehr schön das sie gesund ist:super:


    Meine Ta kastriert nach dem Zahnwechsel. Wobei ich das nach meinen bisherigen Erfahrungen rasseabhängig machen würde. Bei Frühentwicklern finde ich sechs Monate gut, bei Spätentwicklern würde ich ein wenig warten. Zur Rolligkeit habe ich es nie kommen lassen, viel zu sehr hatte ich Angst das es in meinem Weiberhauhalt dann zu Rangeleien kommt.

  • Sehr schön das sie gesund ist:super:


    Meine Ta kastriert nach dem Zahnwechsel. Wobei ich das nach meinen bisherigen Erfahrungen rasseabhängig machen würde. Bei Frühentwicklern finde ich sechs Monate gut, bei Spätentwicklern würde ich ein wenig warten. Zur Rolligkeit habe ich es nie kommen lassen, viel zu sehr hatte ich Angst das es in meinem Weiberhauhalt dann zu Rangeleien kommt.

    Die Tierärztin sagte gestern zu mir selbst wenn es doch zur Rolligkeit kommen sollte, kann ich auch gern mit Ayla in die Praxis kommen es gibt ein Mittel womit man das unterdrücken kann. Ich weiß zwar ehrlich gesagt nicht was das für ein Mittel ist aber okay :D Ayla wird nächste Woche Donnerstag 6 Monate. Und ich hatte so im Sinn sie Ende September kastrieren zu lassen. Dann hat sie auf jeden Fall noch Zeit sich zu entwickeln. Und natürlich hoffe ich das sie bis dahin nicht rollig wird .:mihihi:

  • Die Tierärztin sagte gestern zu mir selbst wenn es doch zur Rolligkeit kommen sollte, kann ich auch gern mit Ayla in die Praxis kommen es gibt ein Mittel womit man das unterdrücken kann. Ich weiß zwar ehrlich gesagt nicht was das für ein Mittel ist aber okay :D Ayla wird nächste Woche Donnerstag 6 Monate. Und ich hatte so im Sinn sie Ende September kastrieren zu lassen. Dann hat sie auf jeden Fall noch Zeit sich zu entwickeln. Und natürlich hoffe ich das sie bis dahin nicht rollig wird .:mihihi:

    Hallo! Rolligkeit unterdrücken würde ich aber genau nachfragen! WEnn es Hormone sind, dann riskiert man eine GEbärmuttervereiterung. Es gibt auch die Möglichkeit REceptal zu spritzen, dann hat die Katze einen Eisprung und ist 7 Wochen Scheinschwanger. ICh weiss nicht welche Möglichkeit Deine Tierärztin meint, aber generell kann man ab 8 Monate sehr gut kastrieren und die Katze ist auch schneller wieder fit. Ab 2 kg Gewicht ist eine Narkose gut möglich.

    57357-44c46f96.gif



    Liebe Grüße Jutta, Kater Mikesch und Baciolina für immer im Herzen,

    Dustee-Skye, Fayelinn, Katertier Helios, Ruby, Fiona und Philomena!

  • Hallo! Rolligkeit unterdrücken würde ich aber genau nachfragen! WEnn es Hormone sind, dann riskiert man eine GEbärmuttervereiterung. Es gibt auch die Möglichkeit REceptal zu spritzen, dann hat die Katze einen Eisprung und ist 7 Wochen Scheinschwanger. ICh weiss nicht welche Möglichkeit Deine Tierärztin meint, aber generell kann man ab 8 Monate sehr gut kastrieren und die Katze ist auch schneller wieder fit. Ab 2 kg Gewicht ist eine Narkose gut möglich.

    Ich steh dem Thema Rolligkeit unterdrücken so ein bisschen mit gemischten Gefühlen gegenüber. Ich weiß nicht ob man da einfach so "chemisch"eingreifen sollte. Aber ich geh jetzt mal nicht vom schlimmsten aus. Bis Ende September sollte sie es schaffen nicht rollig zu werden ( aber Ausnahmen bestätigen ja bekanntlich die Regel)

  • Ehrlich gesagt würde ich eine Rolligkeit nicht riskieren. Abgesehen mal von Deinen und Nachbars Nerven tut es der Katze nicht gut. Sie leidet während dieser Zeit enorm. Es können Gebärmutterentzündungen entstehen, die Katze kann unsauber werden und sie auch nach der Kastration nicht ablegen. Alles Aspekte die man bedenken sollte. Aber auch von Unterdrücken der Rolligkeit bin ich kein Freund. Wäre es meine Katze, würde sie so früh wie möglich kastriert.

  • Beide Mädels die ich bisher hatte,sind mir leider rollig geworden ungefähr auch im gleichen Alter. Julchen (Merle's Vorgängerin) hab ich dann sofort danach (etwa 1 Woche) kastrieren lassen. Bei Merle war es ähnlich. Ich hatte quasie den Telefonhörer in der Hand um nen Termin zu machen,da rollte die Kröte -.- Sie war etwa 5-6 Monate alt.

    Dann folgte ein Irrlauf durch die Praxen,da keiner mir das Mädel unter's Messer nehmen wollte. Ich solle sie noch mal rollen lassen Oo Dachte ich fall vom Glauben ab.

    Als ich endlich eine Praxis gefunden hatte,gab es etwa 8-9 Tage nach der Rolligkeit den Termin.

    Hat die Winzmaus super weggesteckt und alles sehr gut verheilt. Hatte etwas Sorgen,weil sie so winzig war/ist und damals nicht nen Kilo auf die Waage brachte :)

  • Meine beiden Mädels sind mit Fast 5 Monaten kastriert worden. Ich bin auch froh dass wir das so gemacht haben. Ich wollte nicht zur rolligkeit warten. Nicht jeder Tierarzt kastriert so früh .. meine Mädels sind nun 3 Jahre. Ich habe nicht dass Gefühl dass ihnen etwas fehlt