Kampf oder Spiel zwischen zwei jungen Katern?

  • Hallo ihr Lieben 😊

    Wir haben seit dem 12.07.19 einen Freund für unseren Balu geholt. Balu ist jetzt fast 6 Monate alt und der Neuzugang (Simba) 4 Monate alt. Am Anfang gab es etwas Kloppe. Aber nie so dass jemand verletzt wurde. Balu möchte Simba immer putzen und Simba kann das gar nicht haben und für ihn scheint es dann auch eine unangenehme Situation zu sein. Auf jeden Fall war zunächst alles okay. Sie waren noch keine Freunde haben sich aber gerne durch die Wohnung gejagt und fast nebeneinander geschlafen. Leider wurde Balu an der Hüfte operiert und hat einige Wochen Boxenruhe. Er ist in Moment in einem Hundekäfig bei uns im Wohnzimmer. Simba schläft jede Nacht im Wohnzimmer und in der Nähe des Käfigs. Balu ruft ihn auch ganz oft. Man denkt schon dass Sie sich brauchen. Auf der anderen Seite wirkt die Klopperei nicht immer wie ein Spiel. Simba legt auch die Ohren zurück und schreit dann. Balu würde aber niemals fest zu beißen das kann man auch erkennen. Jetzt holen wir Balu oft auf das Sofa und passen auf dass er nicht tobt. Wenn Simba dann dazu kommt kämpfen oder spielen die zwei sofort. Manchmal hat simba auch die Augen zu wenn Balu in putzt manchmal haut er Balu auch ein paar rein und dann sieht das Ganze nicht mehr entspannt aus weil Balu in festhalten will und dann schreit Simba noch mehr. Es ist glaube ich total schwierig die Situation zu beschreiben. Wir sind uns so unsicher weil wir irgendwie dachten dass so junge Katzen sich sehr schnell verstehen und auch mal GEGENSEITIG putzen und schmusen. Ich meine die zwei waren erst eine gute Woche zusammen und dann wurden sie durch die OP von Balu getrennt und sehen sich nur durch die Gitter des Käfigs oder auf dem Sofa. Aber auch da dürfen sie aufgrund der OP nicht richtig toben. Vielleicht erwarten wir auch zu viel und das braucht Zeit. Wir haben uns gefragt ob man hier nichtmal ein Video verschicken kann, sodass das mal Katzenfreunde beurteilen können. Ich habe leider nur entdeckt, dass man Fotos hier reinstellen kann, aber das bringt leider auch nicht so viel..


    Liebe Grüße Jule, Balu und Simba

  • Videos gehen bei uns aber einzustellen.:)

    Von dem was du beschreibst hört sich das aber erstmal nicht bösartig an. Junge Kater sind manchmal recht ruppig untereinander und beissen und raufen recht draufgängerisch. Das ist aber meist einfach zu Spiel und nicht bösartig gemeint.

  • Ich denke auch dass das so wie Du es beschreibst Kater-Raufspiele sind. Kater sind da schon etwas ruppiger. Deswegen wird auch oft dazu geraten zwei gleichgeschlechtliche Tiere miteinander zu vergesellschaften. Dazu kommt dass Balu gerade voll in der Pupertät steckt.

  • Hallo Jule

    Ich schließe mich den anderen an. Hört sich erst mal nicht dramatisch an. Ein Video würde uns das beurteilen aber natürlich leichter machen. Videos werden genauso wie Fotos hoch geladen :)

  • Ich erkenne auf deinem Avatar nur zwei Irgendwas-Flauschiges.. wobei einer pointfarben ist. Wie steht es denn um die Vergangenheit der beiden:

    1. wie lange waren sie bei ihrer Mama

    2. wie lange war euer erster Kater allein bei euch


    Das spielt in sofern eine Rolle, als eventuelle Sozialisierungsdefizite auch erst mal überwunden werden müssen (was aber in diesem Alter noch gut klappen sollte).


    Ich drück mal die Daumen, dass die Käfigzeit bald vorbei ist und alles gut verheilt, damit die beiden wieder richtig loslegen können.

  • Also Balu (Heilige Birma Mix) haben wir bekommen, da war er 12 Wochen alt. Simba ( Persermix) haben wir ca 2 Monate später geholt und er war leider erst 11 Wochen alt. 12 Wochen wären da wahrscheinlich besser gewesen aber die Vorbesitzer konnten ihn wohl nicht noch länger haben. Balu ist jetzt aktuell fast ein halbes Jahr und Simba fast 4 Monate alt. Als wir die beiden zusammengeführt haben, war Simba erstmal nur neugierig und Balu hat ihn verfolgt und angefaucht. Die nächsten Tage gab es dann richtig Kloppe und wir haben versucht nicht dazwischen zu gehen und es auszuhalten was wirklich schwer war. Aber wir haben gemerkt dass Balu ihm nichts tut. Er hat es zwar manchmal angedeutet als würde er sagen wollen er ist der Boss aber er hat Simba immer wieder los gelassen. Von Zeit zu Zeit wurde Simba dann auch frecher und beide haben sich durch die Wohnung gejagt. Und das ging immer abwechselnd von Balu oder Simba aus. Mal hat der eine angefangen mal der Andere. Wobei man sagen muss dass Simba noch etwas kleiner ist und wenn Balu sich auf ihn setzt hat Simba meistens die schlechtere Karte. Balu will ihn meistens nur putzen als würde er ihn bemuttern oderso. Also er beißt nur mal leicht wenn simba sich gegen das putzen wehrt. Manchmal hat simba auch die Augen zu aber dann wird ihm das wieder zu viel. Also man hat irgendwie wirklich das Gefühl als würde Balu ihn zeigen wollen, dass gegenseitiges putzen doch schön ist 😅 Diese Beschreibungen sind jetzt speziell aus der ersten Woche. Sie haben zwar nicht so schnell gekuschelt wie wir uns das vielleicht von so kleinen Katern erhofft haben aber sie sind vom jagen und toben oft nebeneinander mit einem kleinen Abstand eingeschlafen. Dann kam ja leider das Problem mit Balus Hüfte und sie wurden nach nur einer Woche wieder getrennt. Seit dem lebt Balu in einer Hundebox im Wohnzimmer. Durch das Gitter hat Balu permanent Kontakt zu uns und zu Simba. Darf aber leider nur 3x täglich zum laufen raus und da darf er auch nicht toben. Wir holen ihn dann manchmal auf das Sofa wenn wir merken er ist sowieso müde. Dann kommt auch sofort Simba an und muss Balu anspringen. Und Balu muss Simba sofort putzen. Ich glaube es gibt keine Sekunde in der Balu ihn nicht putzen will 😂 aber jetzt ist uns aufgefallen dass es bei Simba manchmal sehr ernst aussieht. Er legt die Ohren zurück und springt Balu an und beißt ihn auch. Balu ist momentan doch der stärkere und ihn scheint dass nicht zu stören er versucht mit aller Kraft weiter Simba zu putzen . Wir haben auch schon überlegt ob Simba jetzt „der Boss“ der Wohnung ist. Balu hat ja quasi nur den Käfig als Revier.. also momentan denke ich auch eher dass das Spiel ist. Ich meine die beiden haben so wenig körperlichen Kontakt. Dann ist vielleicht dass erste was sie machen erstmal zu raufen 😄. Trotzdem machen wir uns sorgen dass die Vergesellschaftung nicht mehr klappt. Denn richtigen intensiven Kontakt hatten sie erst eine Woche. Da waren sie auf einem guten Weg aber noch nicht die engsten Freunde. Und jetzt sind sie schon seit drei Wochen unter den genannten Umständen getrennt. Balu muss auch noch 4 weitere Wochen in der Box bleiben. Wir dürfen die zwei zusammen lassen wenn sie nicht toben. Diese Aussage fand ich nicht wirklich hilfreich weil das muss man den Katzen mal so sagen😂

    Bei Simba ist uns letztens einmal aufgefallen dass er auch an der Decke genuckelt hat. Das war nur einmal aber ist ja auch ein Zeichen dass er zu früh von der Mama weg gekommen ist. Naja mal schauen was die Zukunft bringt. Ich habe leider noch nicht ganz raus wie ich hier in dem Beitrag ein Video einfüge 🙄 eventuell kann das nochmal jemand kurz erklären das wäre sehr lieb. Ich denke auf den Videos kann man alles besser nachvollziehen 😊

    Liebe Grüße 😸😺😸

  • meiner Meinung nach liest sich das nicht schlecht. Ich würde eben versuchen die beiden zusammen geistig auszulasten und Balu ( wenn Ich das richtig verstanden habe der Unverletzte) muss von euch per Spiel ausgelastet werden.

  • meiner Meinung nach liest sich das nicht schlecht. Ich würde eben versuchen die beiden zusammen geistig auszulasten und Balu ( wenn Ich das richtig verstanden habe der Unverletzte) muss von euch per Spiel ausgelastet werden.

    Balu ist unser Erstkater und der verletzte. Ja wir werden es mal versuchen. Vorher sind sie ja auch immer durch die Wohnung gerannt und haben sich gejagt. Das wird Ihnen wahrscheinlich fehlen.. und ich glaube dass Sie alles nachholen wenn die Boxenruhe von Balu vorbei ist. Danke für die Antwort 😊

  • Balu ist unser Erstkater und der verletzte. Ja wir werden es mal versuchen. Vorher sind sie ja auch immer durch die Wohnung gerannt und haben sich gejagt. Das wird Ihnen wahrscheinlich fehlen.. und ich glaube dass Sie alles nachholen wenn die Boxenruhe von Balu vorbei ist. Danke für die Antwort 😊

    Dann Simba auslasten. Ich habe es nicht so mit Namen :tuete:

    So liest es sich für mich, als hätte sich einfach viel Energie aufgestaut.

    Dazu kommt vielleicht noch das Balu langsam in die Pubertät kommt, da wird zwischen den Katern noch einiges geklärt werden müssen.

  • Leider kann ich das Video nicht abspielen.

    Aber von deiner Beschreibung her würde ich mir keinerlei Sorgen machen, das hört sich alles sehr gut an!

    Wie Goya schreibt, wäre es nicht verkehrt, Simba körperlich mehr auszulasten und beide halt auch geistig zu fordern, sonst haben sie vermutlich Langeweile.

    Noch so lange Boxenknast ist natürlich bitter, aber es hilft ja nix, da müsst ihr alle durch.

    Bez. des an der Decke nuckeln: Das machen auch Katzen, die lange (16 Wochen oder länger) bei Mama und Geschwistern waren, ich glaube, das ist bei manchen Katzen einfach ein Charakterzug :weissnix:

  • Was wurde denn an der Hüfte gemacht ? Patsy wurde damals auch an der Hüfte operiert und hatte keinen Boxenknast !

    Ich sollte nur aufpassen,das sie nicht auf den Kratzbaum springt.Aber das hat sie von sich aus auch nicht gemacht.

    ...die wäre auch durchgedreht,wenn sie eingesperrt gewesen wäre.

  • Was wurde denn an der Hüfte gemacht ? Patsy wurde damals auch an der Hüfte operiert und hatte keinen Boxenknast !

    Ich sollte nur aufpassen,das sie nicht auf den Kratzbaum springt.Aber das hat sie von sich aus auch nicht gemacht.

    ...die wäre auch durchgedreht,wenn sie eingesperrt gewesen wäre.

    Bei ihm wurde der Hüftkopf entfernt ich glaube man nennt das Fermurkopfresektion. Das ist leider etwas angeborenes😕 Er ist bereits drei Wochen im Käfig. Natürlich holen wir ihn ab und zu raus auf das Sofa. Wir müssen ihn auch massieren usw. Die Boxenruhe wurde nochmal für 4 Wochen verordnet, er darf aber 3mal täglich im kleinsten Raum der Wohnung jeweils 30 Minuten laufen, damit sich wieder Muskeln aufbauen. In 4 Wochen muss man dann schauen.. wir hoffen dass es nicht mehr so lange dauert

  • Was wurde denn an der Hüfte gemacht ? Patsy wurde damals auch an der Hüfte operiert und hatte keinen Boxenknast !

    Ich sollte nur aufpassen,das sie nicht auf den Kratzbaum springt.Aber das hat sie von sich aus auch nicht gemacht.

    ...die wäre auch durchgedreht,wenn sie eingesperrt gewesen wäre.

    Also der linke Hüftkopf. Zum Glück nicht Beide. Das kommt wohl auch häufig vor. Und da dieser Knochen jetzt fehlt muss er jetzt erstmal Bindegewebe aufbauen. Aber ich muss sagen er läuft schon super. Liegt wohl auch an dem Alter :-)

  • Genau das Gleiche wurde bei Patsy auch gemacht ! Sie sollte sich bewegen,aber nicht auf den Kratzbaum springen.Das macht auch Sinn,denn es muss sich ja ein " Hilfsgelenk" ausbilden.Und das wird nix bei Boxenknast !!!

    Ich war mit ihr 1 Woche nach der OP noch ein paar mal zur Physiotherapie,hab zusätzlich noch Bewegungsübungen gemacht und dann war das Thema durch.

  • An Deiner Stelle würde ich nochmal beim TA vorsprechen.Das ist doch Quälerei,das Tier so lange einzusperren.

    Bau den Kratzbaum soweit ab,das nur noch ein Kratzstamm da ist und lass ihn rumlaufen.

  • Genau das Gleiche wurde bei Patsy auch gemacht ! Sie sollte sich bewegen,aber nicht auf den Kratzbaum springen.Das macht auch Sinn,denn es muss sich ja ein " Hilfsgelenk" ausbilden.Und das wird nix bei Boxenknast !!!

    Ich war mit ihr 1 Woche nach der OP noch ein paar mal zur Physiotherapie,hab zusätzlich noch Bewegungsübungen gemacht und dann war das Thema durch.

    Ich bin gerade wirklich geschockt. Wie unterschiedlich die Ärzte da sind. Ich spreche nochmal mit der Tierärztin.. ich finde die Situation sowieso schon total schrecklich..