Mietzi und Moritz , mein Lebensinhalt

  • Hallo ihr lieben ,endlich bin ich wieder fit fürs Internet .Durch schwere ,nun überstandene Zeit, widme ich mich wieder schönen Sachen des Lebens .Meine beiden Mäuse haben mir dabei sehr geholfen. Mietzi ist mittlerweile 12einhalb und eine glückliche Wohnungskatze geworden.Es lief besser als ich es erwartet habe.Nun hab ich trotz allen eine Sorge, Mietzi hat ein schlechtes Gebiss . Auch schon einige Zähne verloren.Beim Tierarzt wurde kontrolliert und man spritze ihr ein " Depot" so nannten sie das,mit dem sie gute Erfahrungen machten.So das man nicht gleich alle Zähne ziehen muss. Also es geht wahrscheinlich in Richtung FORL .

    Hat noch jemand Erfahrung mit diesem Depot ? Und ob es was bringt?

    Liebe Grüße Soni

  • Das "Depot" kenne ich nicht. Ich kann dich aber ermutigen, auch wenn ihr alle Zähne gezogen werden müssen, wird sie sehr gut damit klar kommen. Meiner Sternenkatze mussten nach und nach alle Zähne gezogen werden und das war die richtige Entscheidung. Sie war einfach nur froh ihre Schmerzen los zu haben. Und Katzen können ihre Schmerzen sehr lange verbergen.


    Ich hoffe ihr könnt nach der schweren Phase nun wieder Kraft schöpfen

  • Das ist meine sorge eben auch ,daß Mietzi die Schmerzen verbirgt.Sie ist zwar munter,spielt ,kuschelt ,frisst und alles,aber ich weiß auch das Katzen das sehr gut verbergen können.Ich denk ich werde mit dem Tierarzt mal wieder drüber sprechen.Liebe keine Zähne als das sie innerlich leiden würde.:danke:


    Ja, wir können wieder Kraft schöpfen.Es dauerte ,aber jetzt begann ein Neuer Anfang.:dance:

  • Eventuell handelt es sich um ein Cortisondepot. Zugegeben, ich weiß nicht ob es so was gibt, aber ich lese Cortison immer wieder in Verbindung mit Forl. Aber zur Sicherheit frag bitte noch mal deine Ärztin und lass dich beraten. Das Cortison muss manchmal lebenslänglich gegeben werden

  • soni3666

    Hat den Titel des Themas von „Mietzi hat ein schlechtes Gebiss“ zu „Mietzi und Moritz , mein Lebensinhalt“ geändert.