Arthrose bei Scotty?

  • Charles humpelt und läuft wenn es kalt auch schlechter. Er hat hinten auch Arthrose.

    Er bekommt dann in Wasser aufgelöst 2mal täglich immer 1- 2 Wochen:


    https://www.globuli.de/einzelm…harpagophytum-procumbens/


    Und das hilft ihm sehr gut. Nach ein paar Tage läuft er besser.

  • Erstmal danke für die vielen Tipps :knutsch:

    Und davon können ja auch andere Dosis profitieren, u.a. deswegen hatte ich ja auch den extra-Thread aufgemacht.


    Es mag Einbildung sein oder an der Sternenkonstellation oder woran auch immer liegen, aber wir sind alle der festen Überzeugung, dass es Scotty besser geht.

    Schlecht ging es ihm ja eh nicht, aber er springt jetzt wieder problemloser auf Stühle, Tische etc..

    Am Wetter kann es eigentlich nicht liegen, denn hier ist es nasskalt, das würde das Ganze ja eher verschlimmern.


    Die Tabletten scheinen übrigens sehr lecker zu sein, Scotty hätte gern noch mehr :gelache:

  • Vielleicht hatte er sich ja auch nur ein bissel verrenkt oder so.....

    Das war ja auch immer unser Gedanke, aber da es nicht besser wurde, sondern eher schlimmer, kamen wir dann auf den Verdacht.


    Wir gucken jetzt mal, wir müssen eh nächste Woche zur Tä, weil die Jungs mal wieder Flöhe hatten und wir sie entwurmen müssen - je nach dem, kommt Scotty dann halt einfach mit.

  • Canosan wirkt eigentlich nicht so schnell, da u.a. kein Schmerzmittel.

    Unsere Arthrose- und HD-Hunde haben immer kurmäßig Zeel ad us vet bekommen. Bei Akutschub noch Traumeel ad us vet gegen Schmerzen.

    Im Alter verschlimmert sich das Ganze und die Heel-Tabletten helfen nicht mehr, da gabs dann tgl. z.B. Rimadyl Kautabletten (ist aber für Katzen nicht zugelassen und unverträglich!!!), da müssen dann andere NSAID-Mittel ran.

  • Das sehe ich auch so. Jasper leidet ja auch unter Arthrose und er bekommt auch Grünlippmuschelextrakt. Allerdings pur. Und bei ihm ist das manchmal so, dass er echt eine Dosis Schmerzmittel benötigt, dann liegt er den ganzen Tag und wenn er dochmal aufsteht, humpelt er und ist ganz steif im Rücken. Er hat dann auch Schwierigkeiten sich beim Fressen hinzuhocken und hat für diese Tage eine Erhöhung für seine Schüssel. Die nimmt er komischer Weise nur wenn er wieder mal schmerzhaft ist. Dann bekommt er dieses Mittel https://www.ema.europa.eu/en/d…par-summary-public_de.pdf


    :besserung: für den kleinen Patienten

    Geh nicht vor mir, ich folge Dir nicht..

    Geh nicht hinter mir, ich führe Dich nicht..

    Geh neben mir und sei einfach mein Freund.:streichel:


    Verfasser unbekannt


    Es grüßen Hermine, Jasper und Anni

  • Ich hab jetzt noch mal alles durchgelesen und muss noch mal ordnen:

    Arthrose ist eine Verschleißerkrankung, die manchmal schmerzhaft ist, dagegen könnte das Canosan helfen (und ggf. Schmerzmittel).

    Eine aktute Gelenkentzündung ist eine Arthritis, teilweise sehr schmerzhaft und entsteht oftmals bei Arthrose, da müsste man dann zusätzlich mit entzündungshemmenden, schmerzlindernden Mitteln behandeln.

    Oder?

    Akute Schmerzen hat er meiner Meinung nach nicht und vorhin ist er auch vollkommen problemlos auf die Fensterbank gesprungen, also ich denke, mit dem TA-Besuch können wir noch etwas warten.