Pilzinfektion?

  • Hallo ihr Lieben 🙂


    Ich habe mal wieder eine Frage an euch.

    Wollte morgen direkt zum TA und mir ne Salbe oder Tabletten holen. Nala möchte ich den Stress gerne ersparen und zeige dem Ta auch das Foto (Nala ist sehr aggressiv beim TA und kann nur ruhig gestellt werden 🙄😕).


    Was meint ihr, was das sein kann?

    Humpeln tut sie nicht, frisst auch normal, aber putzt sich an der Stelle auffÀllig.

    Habe an einen Pilz gedacht, den sie sich draußen eingefangen hat.


    Ich danke euch fĂŒr die UnterstĂŒtzung!


    Hier das Foto:



    Liebe GrĂŒĂŸe


    :)

  • also aufgrund eines Fotos wird auch der TA keine Diagnose stellen. Um einen Pilz zu diagnostizieren muss man einen Kultur anlegen und das kann man nur indem man ein wenig Sekret von der betroffenen Stelle auf einen NĂ€hrboden entnimmt. Das kann nur der TA machen und dazu braucht er die Katze.


    Ich wĂŒrde dir dringend raten, die Katze mit zum TA zu nehmen - Stress hin oder her! Denn dieses Foto sieht nicht harmlos aus. Da kann auch mehr dahinter stecken!


    Tut mir leid, wenn ich das so direkt schreibe.


    Ich wĂŒnsche gute Besserung und eine gute Diagnose! :streichel:

  • Danke fĂŒr eure Antworten :hach:


    Ich hoffe, er kann sie morgen behandeln :)

    Hab nur an nen Pilz gedacht. Was anderes fÀllt mir leider auch nicht ein.

    Bin gespannt, was er morgen sagt. Nala ist leider sehr anfÀllig.

    Damals hat ne TAtin sie falsch behandelt, was ihr große Schmerzen bereitet hat, seitdem lĂ€sst sie sich gar nicht mehr behandeln und ist auch zu uns sehr unzugĂ€nglich geworden zum Teil auch aggressiv. Zum GlĂŒck haben wir nen super lieben TA gefunden, der leider aber auch mal an ihrer AggressivitĂ€t verzweifelt.


    Habt ihr ne Idee, wie man wieder mehr Vertrauen gewinnt? In letzter Zeit war es viel besser, befĂŒrchte aber nach dem TA morgen machen wir einen gewaltigen RĂŒckschritt, weshalb ich den direkten Besuch gerne vermieden hĂ€tte.

  • Und das Wichtigste, du musst selber ruhig bleiben. Bist du aufgeregt ĂŒbertrĂ€gt sich das.

    Außerdem könnt ihr ausprobieren ob es besser klappt wenn keine Sprechstundenhilfe im Raum ist.

    Unsere Sternenkatze hat sich massiv gegen Blutabnahmen und Infusionen gewehrt. Mehr als einmal hing sie im Arm der Sprechstundenhilfe oder hatte der Ärztin oder mir Wunden zugefĂŒgt. Selbst zu viert konnte sie manchmal nicht gehalten werden.

    Mit der Zeit hatte sich dann bewĂ€hrt das ich die Katze in ein Tuch wickelte und hielt, wĂ€hrend die Ärztin die Infusion gab.

  • Ich war eben beim TA :)


    Heute war sie wirklich entspannter als sonst.


    Habe jetzt eine Salbe mitbekommen. Ein Pilz ist es wohl nicht. Es besteht der Verdacht auf eine Art Pyodermie. Ich hoffe, wir bekommen das schnell in den Griff ;)

    Leider ist es nicht so einfach Nala die Salbe aufzutragen. :(


    Seit ca. einem Jahr ist sie ziemlich aggressiv geworden und lĂ€sst sich nur schwer anfassen, wenn es ihr nicht passt :( Besucher werden grundsĂ€tzlich mit Hieben begrĂŒĂŸt, wenn sie ihr zu nahe kommen :(. Teilweise verzweifle ich auch daran. Sie war nicht immer so. Wir haben sie als Kitten zu uns geholt. Sie war lebhaft, verspielt und absolut kuschelbedĂŒrftig. Heute sieht das leider ganz anders aus. Sie hat keine Freude mehr am Spielen, faucht hĂ€ufig und schlĂ€gt auch plötzlich mal zu.

    Haben schon ĂŒberlegt, ob es daran lag, dass sie so lange alleine war, weshalb wir ja Akira geholt haben.


    Vielleicht könnt ihr mir auch hier mal ein paar RatschlĂ€ge geben, wie ich mit ihr umgehen sollte und wie ich die Aggressionen in den Griff bekomme. Nach draußen kann sie auch, wenn wir da sind. Ich vermute manchmal, dass sie unzufrieden und nicht ausgelastet ist, aber spielen möchte sie nicht/nicht mehr :( (Find ich bei einer 2jĂ€hrigen eher ungewöhnlich). Sie kratzt auch keine Möbel oder Tapeten kaputt und uriniert auch nur schön brav auf dem Klo. Um Krankheiten auszuschließen wurde sie schon eingehend untersucht. Auch ein Bluttest war unauffĂ€llig.


    Liebe GrĂŒĂŸe :winke:

  • schön das sie beim Arzt so brav war.:streichel:

    Ich wĂŒnsche ihr gute Besserung.



    Meiner Meinung nach ist kein Tier ohne Grund aggressiv, aber den rauszufinden, kann schwierig werden. Hast du eine Idee woher das kommen könnte, wann das angefangen hat?

    Vielleicht fehlt ihr ohne Spiel die AktivitĂ€t mit euch. Ich wĂŒrde auf alle FĂ€lle mit Fummelspielen und vielleicht auch mit Clickern beginnen. Viel loben, wenn sie etwas richtig macht und AggressivitĂ€t ignorieren, nicht das sie lernt das AggressivitĂ€t Aufmerksamkeit mit sich bringt.


    Bei Besuch muss dieser mitarbeiten. Besuch muss die Katze ignorieren. Ist sie ruhig kann der Besuch ihr auf die Distanz Leckerli zu schmeißen. So bringt sie Besuch mit etwas positivem in Verbindung.


    Ich vermute das sie auf Schmerzen untersucht wurde. Wahrscheinlich ist sie dann aus Unsicherheit aggressiv. Da könnnten Feliway, Felisept, Zylkene, Aromatherapie, Rescuetropfen oder beruhigendes Futter helfen.

  • Schließe mich Goya an und...

    ZĂ€hne und Zahnfleisch gesund?

    Das wÀre auch meine Vermutung,das da evtl. was nicht in Ordnung ist.

    Warum ich das denke?

    Als ich Scarlet ĂŒbernahm, war sie auch nach Wochen noch total zickig,so das ich mich entschloß den TA aufzusuchen

    ( obwohl mir versichert wurde,das sie vor Übernahme noch durchgescheckt worden wĂ€re )


    Ergebnis: Scarlet hatte FORL vom feinsten plus ein GeschĂŒr im Rachenraum ! Sie muss unertrĂ€gliche Schmerzen gehabt haben :schnĂŒff: Sie tat mir soooo leid....und nicht nur mir.....


    Der TA hat sie sofort in Narkose gelegt und ihr 8 ZĂ€hne gezogen und das GeschwĂŒr entfernt.

    Ein paar Tage spÀter hatte ich eine sehr zugÀngliche Katze.

    Seitdem gingen wir regelmĂ€ĂŸig zur Kontrolle,was auch gut war,denn mittlerweile hat sie keine ZĂ€hne mehr.


    Lass bitte nochmal die ZĂ€hne nachgucken.FĂŒr FORL gibt es keine Altersgrenze.


    Patsy bekam auch schon sehr frĂŒh Probleme !

  • Ich schließe mich dem an. Katze wird nicht grundlos aggressiv. Hinter solchen CharakterĂ€nderungen stecken oft gesundheitliche Probleme.

    ZĂ€hnchen checken lassen und auch sonst mal grĂŒndlich untersuchen lassen inkl Blut mit allem drum und dran. ZĂ€hne bitte mit Dentalröntgen. Auf normalen Röntgenbildern sieht man Forl nicht.


    Sollte danach Schmerzen und andere Ursachen wegfallen,kann man mit clickern versuchen,mit Besuchern trainieren,ggf BachblĂŒten versuche oder auch Feliway.

    Was bietet ihr denn fĂŒr Spiele an ?

  • Ja, an FORL dachte ich ebenfalls, daher vorhergehender Post.

    Eine meiner Mietzen war erst 2 als sie bereits 16 ZÀhne wegen FORL gezogen bekam. 6 waren bereits von alleine ausgefallen. 3 Jahre spÀter waren die unteren Canini dran, 1 oberer fiel selbst vor einigen Monaten aus, 1 Canini hat sie noch, der ist bislang aber ok.

  • Danke :)


    Also angefangen hat es, als sie sich letztes Jahr zu Weihnachten am Ohr eine Stelle aufgekratzt und diese sich entzĂŒndet hat. War damals mit ihr beim TA, dieser hat ihr die Spritze dann hinten ins Bein gespritzt und sie hat laut aufgeschrien. Danach brauchte ich nicht einmal mehr daran zu denken sie in den Transporter zu setzen und zum TA zu fahren. Da die EntzĂŒndung immer noch nicht verschwand sind wir zu einem anderen TA gefahren, der im Nachbarort (meine Heimatstadt) ist und den ich bereits von meinen vorherigen Katzen kenne. Er hat uns damals super geholfen und nimmt sich viel Zeit fĂŒr die Katzen. Ich wollte lieber wieder zu einem TA meines Vertrauens und lieber die Fahrzeit in Kauf nehmen. Damals habe ich ja gedacht, dass die erste Ärztin auch super ist, aber nach der Aktion mit der Spritze habe ich meine Meinung schlagartig geĂ€ndert. Sie wollte Nala auch nur noch unter Narkose behandeln, weil sie meinte Nala wĂ€re eine bösartige Katze (was sie bis zu dem Zeitpunkt mit der Spritze nie!!!! war, hat sich immer ohne Probleme in den Transporter setzen lassen und hat nie gefaucht, gebissen oder gehauen, hat mir sie Stirn abgeleckt und folgt mir auf Schritt und Tritt).


    Da ihre Tatze gestern wieder geblutet und geeitert hat, als sie versucht hat die Salbe abzulecken, warte ich noch bis morgen ab und möchte dann einen Termin mit meinem TA machen. Vermutlich wird sie nicht wie gestern ruhig bleiben, wenn der TA ihr ins Maul schaut etc. . Die Erfahrung mussten wir leider immer wieder machen :( Da kamen schon Katzennetze und Co. zum Einsatz... . Bin auch fĂŒrchterlich sauer auf die erste Ärztin! Ich gehe davon aus, dass wir sie dann sedieren mĂŒssen. WĂŒrde dann gerne auch einen vollen Check-Up machen (Lunge, Herz, ZĂ€hne Blut, Urin und evtl. Röntgen und Ultraschall um innere Verletzungen auszuschließen).

    Lass bitte nochmal die ZĂ€hne nachgucken.FĂŒr FORL gibt es keine Altersgrenze.

    Gibt es erkennbare Symptome? Fressen tut sie ganz normal und ins Maul habe ich ihr schon einmal geschaut. Da ich mich hiermit aber nicht gut auskenne, habe ich auch keine Ahnung ob da was ist oder nicht :(



    Vielen Dank fĂŒr eure Antworten :)

  • Gibt es erkennbare Symptome? Fressen tut sie ganz normal und ins Maul habe ich ihr schon einmal geschaut. Da ich mich hiermit aber nicht gut auskenne, habe ich auch keine Ahnung ob da was ist oder nicht :(

    Nein, das ist das schlimme an FORL. Es gibt keine Ă€ußeren Anzeichen (außer eben z.B. VerhaltensĂ€nderungen, weil die Katze schlimme Schmerzen hat), man kann es von Außen absolut nicht sehen und leider gibt es immer noch einige TĂ€, die das nicht drauf haben und dann sagen, ne, mit den ZĂ€hnen wĂ€re alles okay.

    Feststellen kann man es nur durch ein spezielles Dentalröntgen, welches lange nicht von jedem TA angeboten bzw. gekonnt wird.

  • Die verpfuschte Behandlung trĂ€gt auf alle FĂ€lle zur Aggression gegenĂŒber Ta und fremden Leuten bei.

    Aber das sie gegenĂŒber euch auch aggressiv reagiert, und das anscheinend in Altagssituationen und auch nicht mehr spielt, macht micht stutzig. Weißt du was die Ursache fĂŒr die offene Stelle am Ohr war? Vielleicht hat sie eine UnvertrĂ€glichkeit und leidet an Unwohlsein.

    Unser Birmchen leidet immer wieder an DurchfĂ€llen. Leider haben wir noch nicht rausgefunden was die DurchfĂ€lle bei ihr auslöst, aber ich merke ihr schon am Verhalten an, wenn sie wieder Probleme hat. Vielleicht könnt ihr bei Nala eine AusschlussdiĂ€t machen und schauen ob es ihr besser geht. Um Schmerzen auszuschließen könnt ihr mit Absprache mit dem Ta Schmerzmittel geben und schauen ob es ihr besser geht.


    Das Training mit ihr könnt sofort beginnen, auch wenn nicht 100% ausgeschlossen ist, ob sie Schmerzen hat.

    Ihr könnt Spielsachen mit Baldiran anbieten, mit einer Spielangel unter Papier rascheln, das ist sehr spannend...

    Und ganz viel loben...

  • Aber das sie gegenĂŒber euch auch aggressiv reagiert, und das anscheinend in Altagssituationen und auch nicht mehr spielt, macht micht stutzig. Weißt du was die Ursache fĂŒr die offene Stelle am Ohr war? Vielleicht hat sie eine UnvertrĂ€glichkeit und leidet an Unwohlsein.

    Das macht mich auch unendlich traurig. Und ich frage mich sehr hĂ€ufig, ob ich etwas falsch gemacht habe. Ich bin mit Katzen groß geworden und nicht eine hat sich auch nur ansatzweise so verhalten:geheule:. Wir verbringen sehr viel Zeit mit unseren beiden. Sie haben auch viel Platz im Haus, schlafen bei uns und können nach draußen.


    Der TA hatte auch die Vermutung auf ne UnvertrÀglichkeit. Das kam ganz plötzlich bei ihr. Haben dann nen Test machen lassen, der war ergebnislos, wobei ich auch schon gehört habe, dass die eh nicht so genau sind. Darauf hatte uns der TA auch aufmerksam gemacht. Sind dann dennoch zur Vorsicht auf hypoallergenes Futter umgestiegen.

    Das Training mit ihr könnt sofort beginnen, auch wenn nicht 100% ausgeschlossen ist, ob sie Schmerzen hat.

    Ihr könnt Spielsachen mit Baldiran anbieten, mit einer Spielangel unter Papier rascheln, das ist sehr spannend...

    Selbst die Katzenangel wird angeknurrt und angefaucht. Das klingt schon fast wie ein "Puma":seufz: Auf andere Spielzeuge reagiert sie erst gar nicht. Ab und an bringt sie mal ein Zopfgummi, was ich dann werfe und sie holt es zurĂŒck. Schon fast wie ein Hund :D

    Nein, das ist das schlimme an FORL. Es gibt keine Ă€ußeren Anzeichen (außer eben z.B. VerhaltensĂ€nderungen, weil die Katze schlimme Schmerzen hat), man kann es von Außen absolut nicht sehen und leider gibt es immer noch einige TĂ€, die das nicht drauf haben und dann sagen, ne, mit den ZĂ€hnen wĂ€re alles okay.

    Feststellen kann man es nur durch ein spezielles Dentalröntgen, welches lange nicht von jedem TA angeboten bzw. gekonnt wird.

    Ich haben eben mal beim TA angerufen. Wir haben jetzt nĂ€chste Woche Donnerstag nen Termin. Leider muss sediert werden :( Das konnten die mir am Telefon schon sagen, weil das mit der Blutabnahme sonst schier unmöglich ist. Ich lasse sie dann mal von oben bis unten checken! Hoffentlich können wir dann einiges ausschließen. Die Tatze soll ich erstmal weiter beobachten.

  • Das macht mich auch unendlich traurig. Und ich frage mich sehr hĂ€ufig, ob ich etwas falsch gemacht habe. Ich bin mit Katzen groß geworden und nicht eine hat sich auch nur ansatzweise so verhalten:geheule:. Wir verbringen sehr viel Zeit mit unseren beiden. Sie haben auch viel Platz im Haus, schlafen bei uns und können nach draußen.

    :tröst: mach dir keine VorwĂŒrfe.

    Niemand weiß ganz genau was in den Tieren vorgeht und was sie fĂŒr Erfahrungen gemacht haben, sie können es leider nicht erzĂ€hlen. Da passieren Fehler oder MissverstĂ€ndnisse.

    Schwierig wird es den Grund rauszufinden, dann nimmt sie es euch nicht mehr ĂŒbel.

    Der TA hatte auch die Vermutung auf ne UnvertrÀglichkeit. Das kam ganz plötzlich bei ihr. Haben dann nen Test machen lassen, der war ergebnislos, wobei ich auch schon gehört habe, dass die eh nicht so genau sind. Darauf hatte uns der TA auch aufmerksam gemacht. Sind dann dennoch zur Vorsicht auf hypoallergenes Futter umgestiegen.

    Hypoallergenes Futter kann helfen, muss aber nicht. In den meisten hypoallergenen Futter ist Huhn enthalten. Huhn gehört aber zu einem der meisten Allergieauslöser.

    Versucht ein Fleisch das Nala noch nie gefressen hat. Pferd, Ziege, Strauß, um einige zu nennen. Das Futter sollte ausschließlich gegeben werden und das ĂŒber Wochen. Mittlerweile gibt es eine große Auswahl Futter und Leckerli zu kaufen.

    Der Test ist wirklich nicht sehr zuverlÀssig.

    Selbst die Katzenangel wird angeknurrt und angefaucht. Das klingt schon fast wie ein "Puma":seufz: Auf andere Spielzeuge reagiert sie erst gar nicht. Ab und an bringt sie mal ein Zopfgummi, was ich dann werfe und sie holt es zurĂŒck. Schon fast wie ein Hund :D

    dann wĂŒrde ich natĂŒrliche Materialien wie Federn versuchen. Die riechen schon alleine interessant. Federn, Wolle, alles riecht nach Beute.

    Oder Laserponter (wichtig, den Lichtpunkt immer mal auf ein Spielzeug oder Leckerli lenken, damit Nala etwas haptisches und damit ein Erfolgserlebnis bekommt) und Leckerli werfen.


    Weiter gute Besserung fĂŒr Nala