Nach der Kastration

  • Hey ihr lieben.


    Wir haben unseren schwarzen Kater gestern kastrieren lassen, weil er angefangen hat zu markieren. Ich wollte nur mal fragen was sich so bei euren Katern alles geändert hat!? Sind sie ruhiger geworden? Haben sie genauso gespielt wie vorher? Usw berichtet einfach mal was euch so danach aufgefallen ist. :)

  • Minchen

    Hat den Titel des Themas von „Nach der kastration“ zu „Nach der Kastration“ geändert.
  • Es ist natürlich riskant mit der Kastration zu warten bis ein Kater markiert denn es kommt vor, dass er es auch danach nicht bleiben lässt. Das hoffe ich für euch mal nicht.


    Zu deinen Fragen: Durch die hormonelle Umstellung nach der Kastration verändert sich das Sexualverhalten wenn der Spiegel komplett abgebaut ist. Insofern werden sie natürlich „ruhiger“.


    Ansonsten hängt es eher mit dem Charakter des Tieres zusammen ob es verspielt, lebhaft bis hyperaktiv (da denke ich an Catzilla von Goya  :zwinker:) oder eher ein ausgeglichenes Temperament (so wie meine Jungs) hat.


    Es gibt Katzen die spielen gar nicht (z.B. Piri von Heide , meine beiden auch eher wenig), andere können nicht genug bekommen (wie Kasper von Puschelchen ).

    LIEBE GRÜSSE VON MARITA MIT ROCKY UND SIMBA


    FÜR EINE ZEITLANG HALTEN WIR DEINE KLEINEN PFÖTCHEN FEST, DEIN HERZ ABER EIN LEBEN LANG...

  • Ich kann nicht von Katern berichten, wir habe haben nur Mädels. Die haben wir auch immer recht früh kastrieren lassen, damit es zu keinem Sexualverhalten kommt.

    Ich konnte durch die Kastration keinen Unterschied in der Aktivität feststellen. Unser Birmchen wurde mit ungefähr vier Jahren ruhiger und bei unserer Catzilla Norwegerin, ist jede Sekunde in der sie wach ist Party.

  • Mein Garfield hat sich nach der Kastration im Wesen auch überhaupt nicht verändert. Er ist genauso lebhaft und verspielt wie davor.

    Ach übrigens - das Markieren hat er nach der Kastration eigentlich unmittelbar gelassen.

  • Ich habe Krabbe aus Unwissenheit zu spät kastrieren lassen. Da war er 7 Monate und als er dann anfing meinen Arm zu besteigen war ich ganz schnell beim TA. Und da meinte die Helferin sogar er wäre frühreif :oO:

    Das Besteigen würde er allerdings bis heute noch gerne machen.

  • Ich habe Krabbe aus Unwissenheit zu spät kastrieren lassen. Da war er 7 Monate und als er dann anfing meinen Arm zu besteigen war ich ganz schnell beim TA. Und da meinte die Helferin sogar er wäre frühreif :oO:

    Das Besteigen würde er allerdings bis heute noch gerne machen.

    Also das finde ich echt mal krass. Das hat er bis jetzt noch nicht gemacht.


    Also ich hab das Gefühl dass er total anhänglich geworden ist was er ja vorher auch schon war nur jetzt viel extremer.


    Wenn ich sonst als von der Arbeit heimgekommen bin hat er mich kurz begrüßt und ist dann zusammen mit mir ins Bett nachdem ich duschen war. Jetzt geh ich duschen und er plärt rum so nach dem Motto "kümmern dich um mich" und sein mauzen ist auch anders geworden. Er hat heute das erste mal ganz zärtlich "Mama" gemaunzt. Das kenn ich so von ihm gar nicht!


    Was vor der Kastration schlimm war er hat immer so machtspielchen mit meinem Mann ausgeübt. War total dominant usw ist auch vor ihm mit einem lautem "rrrrrr" vor ihm weggerannt.

    Bin mal gespannt ob er bei meinem Mann jetzt genauso schmusig wie bei mir wird. Körper muss sich ja auch erstmal umstellen.


    Der arme tut mir voll leid mit diesen ganzen Hormonen.

  • Also das finde ich echt mal krass. Das hat er bis jetzt noch nicht gemacht.


    Also ich hab das Gefühl dass er total anhänglich geworden ist was er ja vorher auch schon war nur jetzt viel extremer.

    Mein Kater wurde auch spät kastriert, er besteigt bis heute gerne Decken (zumindest mal zwischendurch) und betreibt quasi Selbstbefriedigung.

  • Bis auf meinen ersten Kater haben wir alle recht früh kastrieren lassen oder wir haben sie kastriert bekommen.

    Bei Sam hab ich damals aus Unwissenheit auf meinen alten Tierarzt gehört und ihn erst mit 1 Jahr kastrieren lassen -.- Er zeigte deutliche Veränderungen. Er war nicht mehr so aggressiv,viel kuschliger und anhänglicher,ich sah nicht mehr aus wie ein Beiß und Kratzbaum etc. Markiert hatte er zum Glück nie. Das mit den Decken oder Schaffellen "abrammeln" hat er allerdings auch zwischendurch gemacht bis zum Schluß ;)

    Momo haben wir mit ca. 20 Wochen kastrieren lassen,da er sehr aufmüpfig und dominant wurde,dies den Frieden der Gruppe riskierte. Also lieber schnell ab zum Doc. Danach wurd er ruhiger, war wieder quasie der "Alte" wie vor dem Hormoneinschuss.
    Wo ich keine Änderung sehen konnte war bei unseren Mädels. Die waren davor,genauso wie nach der Kastra. Vllt haben wir da auch Glück gehabt.

  • Wie Anne schon schrieb, ein verändertes Verhalten aufgrund der Kastration zeigt sich nicht nach Tagen sondern erst nach Wochen bzw. Monaten.

    Falls du den Eindruck hast er ist jetzt „anders“ so ist der Grund ein anderer.

    LIEBE GRÜSSE VON MARITA MIT ROCKY UND SIMBA


    FÜR EINE ZEITLANG HALTEN WIR DEINE KLEINEN PFÖTCHEN FEST, DEIN HERZ ABER EIN LEBEN LANG...