Beiträge von Ginger

    :uah:


    Ich hab jetzt mal lieber das Bozita bestellt von dem Frauke geschrieben hatte - bin gespannt was meine Herren davon halten :facepalm:

    :gelache: Ich hab ja nur noch einen Herrn, aber dem schmeckt das nach wie vor sehr gut, alle Sorten, und er verträgt es auch gut.

    Heute gab es welches mit Meereskrebsen.

    Ob Roland Maus aus Dose so toll fände, weiss ich gar nicht. Er weiss ja, wie es frisch schmeckt :weissnix: .

    Hach, wie süß! :hach: Dieses Quietschen :kicher: .

    Und wie Fiona die eine Hinterpfote auf einem der Kitten hat, so als wolle sie deutlich machen, dass das alles drei ihre Kitten sind, Philomena darf zwar dabei sein, aber trotzdem, "meins"! :gelache:

    Da hat sie mehr gespielt, hat nicht so viel miaut und hat und v.a. nachts in Ruhe gelassen.

    Hm, gerade, dass sie jetzt nicht mehr spielt, gibt mir zu denken. Dass es ihr schlecht geht, sie vielleicht Schmerzen hat, ist ausgeschlossen? Wann war denn der letzte TA-Besuch? Wurden da auch u.B. die Zähne genau angeguckt?

    Dass eine Katze im Verhalten ruhiger wird, kann an Krankheiten/Schmerzen liegen, die man ihr ansonsten nicht anmerkt, Katzen sind ja sehr gut darin, sowas zu verbergen.

    Momentan bzw. seit Mitte März ist sie nicht mehr alleine weil ich dauerhaft im Home Office arbeite. Seltsamerweise "spinnt" sie ungefähr seitdem nachts...

    Da könnte es aber wirklich einen Zusammenhang geben.

    Manche Katzen haben große Pobleme mit Veränderungen und mögen das gar nicht. Es könnte also angehen, dass Nusha wirklich nicht begeistert ist, dass du die ganze Zeit da bist, oder auch, dass es sie einfach verunsichert.

    Schon alleine weil ich glaube das solches Denken für Katzen zu abstrakt wäre.

    Das sehe ich genauso!

    Ich bin eher der Meinung es geht Richtung versorgen.

    Sehr gut möglich.

    Unsere Cats haben, obwohl sie wussten, dass sie das nicht durften, Beute mit reingebracht, lautstark rufend. Wenn ich dann aber kam, wurde die Beute geschnappt und ganz schnell wieder rausgerannt - das Rufen galt vermutlich eher den anderen Katzen? :weissnix: .

    Ich überlege gerade und muss Männe mal fragen, aber ich glaube, seit Roland Einzelkatze ist, hat er noch nicht einmal Laut gegeben, wenn er Beute mit reinschleppt :nachdenk: .

    Auf diese Frage gibt es keine eindeutige Antwort, würde ich sagen, ich glaube, jede/r Dosi interpretiert das für sich persönlich :kicher: .


    Ich persönlich halte tote Beutetiere gar nicht für Geschenke, damit reden wir uns die tote Ratte auf der Treppe oder die tote Maus unterm Bett nur schön: "ist eklig, aber ja so gut von meiner mich liebenden Katze gemeint :hach: " ... Ne, glaub ich nicht :weissnix: .


    Ich glaube, die Cats bringen die Beute hier an, weil

    - es gefährlich ist, sie irgendwo liegen zu lassen, könnte Feinde anlocken,

    - weil sie sie in Ruhe fressen wollen (trifft bei Roland zu),

    - weil sie uns das Jagen beibringen wollen, besonders, wenn die Beute noch nicht ganz tot ist :schlau: :gelache:


    Wir haben ja nur noch einen Kater, der zum einen nicht mehr so viel erlegt und zum anderen seine Beute meist gleich vor Ort auffrisst, aber als wir noch mehrere JägerInnen hatten, die die Beute auch häufiger mit reinbrachten, haben die keinen Unterschied gemacht, wer Zuhause ist.

    Wenn du Glück hast, übernimmt Sunny das! :kicher:

    Wir haben hier mit Roland ja auch so einen Schmuddelkater und da hat früher Rasmus die Ohrenreinigung und -pflege übernommen (überhaupt einen Großteil von Rolands Köperpflege...).

    Nach Rasmus' Tod hab ich das dann meist gemacht, mit nem feuchten Tuch, nicht nur Ohren, auch Augen, Nase... (und der Kater fand und findet das total doof).

    Inwischen putzt er sich überraschenderweise selbst recht ordentlich, so dass ich nur mal nachwischen muss.

    Eine Möglichkeit wäre auch zwei Kitten zu holen, die miteinander toben. Tiger könnte dann mitmachen oder sich alles aus der Ferne anschauen.

    Das ist auch mein Gedanke.

    Ein Kitten dazuholen ist vor allem dem Kitten gegenüber nicht fair, ganz unabhängig davon, wie Tiger damit klarkäme, wenn du ihm da so ein Kleinteil vor die Nase setzt.

    Auch, wenn Tiger noch sehr aktiv ist für sein Alter, reicht das für den normalen Spiel- und Bewegungsdrang eines Katzenkindes nicht aus.

    Ich würde dir also zwei Kitten empfehlen oder aber ein Tier ähnlich alt wie Tiger, mit ähnlichem Charakter und möglichst gleichem Geschlecht.

    Ich hoffe es klappt diesmal mit den Bildern 🙄

    Nein. Kann es sein, dass du dein Album so eingestellt hast, dass nur du die Bilder sehen kannst?


    Ich verstehe aber eh das Problem nicht (mal davon ab, dass ich der Meinung bin, TroFu nur als Leckerlie, wenn überhaupt) :weissnix: .

    Katzen sind Individuen und haben auch beim Fressen ihre verschiedensten Techniken.

    Verstehe ich das richtig, dass du die Katze zu deinen Eltern gegeben hast, selbst aber nicht dort gewohnt hast?

    Keine gute Idee, wobei - die ganze Aktion in Bezug auf Katzenzusammenführung keine gute Idee war, absolut nicht.

    Aber egal, ist so gewesen, abhaken.

    Wie könnte ich die Sache am besten angehen?

    Als allererstes könntest du, wenn du Lust und Zeit hast, hier im Forum im Zusammenführungsbereich klick mich ein bisschen lesen, da gibt es einige Erfahrungsberichte, Tipps, Vorschläge etc. .


    Wichtig ist, dass die Katzen zusammenpassen, möglichst gleiches Alter, gleiches Geschlecht, ähnlicher Charakter. Nur so vom Lesen her würde ich sagen, dass von den Katzen deiner Eltern allerhöchstens der 6jährige Kater passen könnte, aber mit Vorbehalt.


    Eine Zusammenführung sollte klar da stattfinden, wo die Katzen auch zusammen leben sollen, also bei dir Zuhause, im Revier deiner Katze.

    In deinem Fall wäre eine langsame Zusammenführung, also erstmal getrennte Räume, langsame Annährung mit Gittertür u.s.w. vermutlich das richtige, damit hab ich allerdings keine Erfahrungen.


    kann es wirklich sein das sie einfach ihre ruhe haben will und ich einfach nur überfürsorglich bin? 🤔

    Überfürsorglich bist du sicher nicht. Ob deine Katze ihre Ruhe haben will :weissnix: keine Ahnung.

    Wie geschrieben, bei mir haben alle Katzen, auch die älteren bis dahin allein lebenden Katzen, von Katzengesellschaft sehr profitiert und sie genossen, aber das ist natürlich nicht allgemeingültig.