Beiträge von Sonne

    Immerhin hab ich heute den 15%-Gutschein schon beim Händler vor Ort eingelöst. Und ich verstehe es doch richtig, dass ich jetzt die Lieferung kostenfrei behalten kann!? Auch, wenn ich auf Rechnung bestellt habe? :denk:

    Genauso wie bei mir im Prinzip, nur dass ich keinen Gutschein bekommen habe.:grmpf:

    Ich habe am 16.12. bestellt, am 23. die Nachricht bekommen, dass sich die Lieferung verzögert, worauf hin ich formgerecht storniert habe. Darauf keine Antwort. Am 03.01. bekam ich eine Versandmitteilung, die ich einige Tage nicht abrufen konnte, da das Paket nicht abgegeben wurde und am 10. kam dann eine übergroßes Paket mit reichlich Plastikfüllstoff und 6 verbeulten Dosen bei mir an. Ich habe mich per Email beschwert, daraufhin 4 Tage später eine Email mit Erklärungen und Entschuldigungen, aber keiner Gutschrift oder 5 für den nächsten Kauf. Ist halt die Frage, ob man Kunden behalten will oder nicht, aber für uns nur noch, wenn nichts anderes geht....:nixda:

    Coole Taktik. :super: Ich "würze" hier gerne mit Thrive oder Cosma Snackies.

    Das ist natürlich gesünder, frisst aber leider nur Aston. Sie auch ab und zu, wenn ich drauf bestehe und sie merkt, dass sie leer ausgeht. Aber da sie im Moment so dünn ist, gebe ich ihr halt alles, was geht. Außerdem braucht sie es, damit der ph-Wert ok ist. (Mit Melanie ausgetüftelt:super:)

    Gestern Abend hat Kayla eine große Menge Fell erbrochen, heute Nacht nichts gefressen und heute Morgen Magensäure erbrochen.

    Zumindest ist Kayla fit und hat mittlerweile ein paar Leckerli gefressen. Mal schauen wie es weiter geht.:jaja:

    Darf ich fragen, woher man weiß, ob es Magensäure ist, was die Katzen erbrechen. Oft kann es doch auch einfach etwas Magensaft sein oder Speichel, in dem Versuch, Haare auszuwürgen.:nachdenk:

    Hi Melanie,

    danke der Nachfrage. Giuli hat sich gut erholt. Aber wir müssen ihr und neuerdings auch Aston häufiger am Tag Futter anbieten. Sie fressen seit der OP von Giuli irgendwie anders. Ich hab schon Panik, dass Aston auch FORL hat. Aber gut, nützt ja nichts. Jetzt habe ich für beide einen Voruntersuchungstermin und dann eine Woche später einen entalen Röntgen-Termin mit evtl. OP bei einer Katzenpraxis in HH, in der wir schon mal waren. (Mitte/Ende Februar)

    Ich habe ehrlich gesagt, ein bisschen das Vertrauen in TÄ verloren, dass sie nur das notwendige machen.

    Gefüttert wird nun mehr Fisch und das Trofu zum Abend für Giuli ist das RealNature, das Du vorgeschlagen hattest. Davon gebe ich ihr auch mal mehr, wenn ich Giuli so zum Fressen kriege. Meistens tue ich ein paar Stückchen auf das Nafu und dann frisst sie und vergisst, dass sie nur das TroFu fressen wollte...:kicher:

    Also, erstmal alles gut, mal sehen, was passiert...:jaja:

    Ah, ok, das mache ich aber schon viele Jahre. Nur 70% Fleisch, von einer Sorte und keine Nebenerzeugnisse. Bisher meist Huhn, in Ausnahmen Kalb (ich glaube manchmal brauchen sie Abwechslung, sonst stehen sie irgendwann davor uns drehen sich um) und jetzt eben Fisch.

    Aston frist ja gerne als Leckerli diese https://www.zooplus.de/shop/hu…1ESgN0EAQYASABEgLwrvD_BwE oder überhaupt getrocknetes Huhn oder getrockneten Fisch. Giuli manchmal auch, wenn es kleine genug ist, oder eben ihr heißbeliebtes Trofu- was Aston ja nicht verträgt. Gar keins.

    Da die Katzen ab Anfang Januar bis Ende Februar in Saarbrücken sind, würde ich bis dahin mal Erkundigungen einholen, wo man es gut in HH machen kann. Evtl. würde ich die Praxis nehmen, wo wir schon mal waren. Dort werde ich im neuen Jahr anrufen. Und ich denke, ich würde Aston auch untersuchen lassen.

    Und dann mache ich es so, wie Andrea es vorgeschlagen hat. Wenn was ist, gleich operieren lassen.


    Außerdem lasse ich mir noch das Protokoll von der OP geben.


    Ich könnte es ausflippen, dass die mir noch vorgeschlagen hatten, die Blase zu punktieren!!!! Voll Angst schüren! :doofimkopf:

    Bzgl.des Futters achte einfach grundsätzlich auf leichte Kost, Sorten mit richtig Energie und hohen Rohascheanteil müssen in dem "Alter" nicht mehr sein. Das du das Trofu gewechselt hast halte ich für sinnvoll. Schön, das ihr aus der Nummer rausgekommen seit.:party:

    Danke, Melanie! Und das hier muss ich mir echt merken und vor allem das Futter mehr darauf prüfen. Kannst Du nochmal sagen, was Du mit "richtig Energie" meinst?

    So, heute war der Kontrolltermin. Giuli geht es eigentlich gut. Die Fäden stören sie wohl noch ein bisschen und Schmerzen hat sie wohl auch noch von der Zahnextraktion. Aber:

    Beim Harnstoff geht die TÄ jetzt davon aus, dass es aufgrund der Zähne war. Einer davon sah nach FORL aus.

    Die Gastro-Blutwerte sind ok, so dass weder bzgl der Nieren noch des Darms jetzt weiter von einem Problem ausgegangen wird. Und: Wir sollen in einem Jahr wieder kommen, dann haben sie nämlich Ihr FORL-Röntgengeraät. Einen Tier-Zahnarzt hier in HH könnten sie nicht empfehlen.

    What?! Ein Jahr und vorher haben sie mir was von Lymphom und alle Zähne raus und Nierenfutter erzählt. Ich bin echt verwirrt bis genervt.

    Was sagt Ihr dazu?
    Moana: Ich habe das TroFu dennoch gewechselt und auch das Catz Finefood Fisch dazu genommen. Beide fressen es und es sieht so aus, dass Aston es auch verträgt. Immerhin...

    Der Harnstoffwert ist ja vermutlich doch eher erhöht wegen der Gewichtsabnahme. Also wenn ich das richtig verstanden habe, ist das Nierenthema mehr oder weniger wieder vom Tisch. Jetzt wird nach gastrointestinalen Erkrankungen geguckt, falls das Blutbild in dem Bereich auffällig ist.

    Giuli hat heute wieder ein wenig angefangen zu fressen, aber sie humpelt immer noch. Sie hat während der OP Flüssigkeit bekommen und dann wurde noch mal Blut an einer anderen Stelle abgenommen, weil die Tierarzthelferin mein OK zur Blutabnahme nicht weitergegeben hatte. Montag sind wie zur Kontrolle der Nähte und dann sind auch die Blutwerte da...:jaja:

    Naja, wie ich schon schrieb, ich bin echt ein bisschen genervt, wie viele Diagnosen, die Praxis da in drei Tagen durch mein Gehirn lässt. Ich habe da jetzt in der Zeit 480€ gelassen. Wenn es richtig und notwendig ist, ist das ja völlig ok, aber schon die Punktion hätte ja ein unnötiges Risiko bedeutet. Und ist es wirklich so, dass man nicht eindeutig sagen kann, ob es FORL ist oder nicht, sondern eben nur durch Röntgen? Nicht durch den extrahierten Zahn?