Beiträge von Cataleya

    Man muss schließlich nachholen, was man sonst nicht kann, wenn die Gelegenheit dazu da ist. Ich finde das ganz schlimm. Aber meine Antwort kommt aus dem Bauch und beinhaltet gar keine Katzenerfahrung in dieser Angelegenheit. Nur irgendwie habe ich ständig Mitleid mit dem kragengeplagten Tier!

    :super: ... genau Heide, es ist ganz normal, das Katzen sich sofort nach Abnehmen dieses Lampenschirms beginnen zu putzen!

    Sehe es wie Heide!

    Scheint doch mit dem Alter zu tun zu haben... Newton spricht ja eh viel, aber es hat sich innerhalb eines Jahres doch verstärkt... und eben auch ohne etwas zu wollen...


    Sehe das manchmal auch als würde er einfach meckern... obwohl er Leckerli hat, satt ist, geschmust hat.... ?

    Und er hat angefangen zu rufen, wenn ich gerade ins Bett gegangen bin... das hat er früher nie getan.

    Oh nein Tina... wie schlimm... ist ja irgendwie wie bei LU :schnüff:

    Es tut mir sehr leid, das du das nun auch durchmachen mußt :tröst: :schnüff:


    Fressen tut sie noch sehr gut, erster Gang als wir wieder daheim waren, war an den Futternapf und was fressen.

    Bei Lu war es ja genauso, er hat sogar die letzten Tage mehr gefressen als sonst (da denkt man doch es geht ihnen gut... :schnüff: )

    Aber bei Bauchtumoren soll es so sein, das sie versuchen unmengen Energie aufzunehmen... was ihnen nicht wirklich gelingt, da es wahrscheinlich nicht mehr im Magen ankommt :weissnix:

    So wurde mir das jedenfalls erklärt.


    Ich wünsche euch noch viele schöne Stunden mit der Kleinen!

    Susilein :streichel:

    wurde in einer Ecke des KaKlos zusammengescharrt, so hoch, dass es über dem KaKlo-Rand noch einen kleinen Hügel bildet.

    Auf diesen Hügel oben drauf, und somit auch auf den Rand des KaKlos, wurde ein - für eine so kleine Katze erstaunlich großer - Kackehaufen platziert.

    "Ich war hier... und nicht das ihr denkt ich habe hier nichts mehr zu sagen!"

    Tarzan lässt sich mittlerweilen von mir streicheln und mit der Bürste kämmen. Alles noch sehr vorsichtig, doch er gibt auch Köpfchen an meiner Hand und Tischbeine.

    :hach: Ohhhhh wie schön... schmelz... das ist ja toll, ich freue mich für euch Beide!


    Und sehr schöne Fotos, er erkundet ja wirklich schon alles - KLASSE! Und sieht soooo gut aus der kleine Lianenhänger! :freu:

    Und Shianna, du kannst deine Fotos ganz einfach hier in Tarzans Thread beamen, indem du auf das letzte Zeichen im Menü klickst, eines deiner Fotos auswählst und schon ist es hier drin und für uns alle sichtbar. LG

    :jippie::jippie::jippie::jippie::jippie::jippie::jippie::jippie::jippie::jippie::jippie::jippie::jippie::jippie::jippie:

    ICH FREUE MICH!

    Na siehste Madame Ungeduld... dein Tarzan, dieser kleine Lianenhänger, ist doch ein ganzer Kerl - Juhu!

    Da verliere ich meine Wette gerne :gelache:

    :yes: :highfive: Susi!


    Also bin ich anschliessend zu ihr aufs Bett gesprungen, habe mich erst mal auf der flauschigen Bettdecke breit gemacht und ordentlich Fellpflege gemacht. Da bin ich bis heute morgen auch geblieben. Mein Frauchen hat versucht sich mal zu bewegen, doch ich bin stur geblieben und habe keinen Millimeter Platz gemacht

    :hach: :herzklopfen: :freu:

    Ist es nicht schön?! Sir Tarzan, König des Bettes :super:

    Was mich halt stutzig macht ist die Tatsache das sie ihr Klo sehr gut benutzt. Sogar beide. Nur geht halt immer wieder was daneben. Mal einen Tag nix und an manchen Tagen dann sogar 2 mal.

    Ist für mich jetzt wieder eine seltsame Aussage... ich denke sie pinkelt überall hin?... Oder geht sie immer zum Klo und dann geht immer etwas daneben... also nur im Umkreis der Klo`s?

    Wenn, dann kann es ja auch sein, das sie im Stehen pinkelt und das Klo ungeeignet ist..

    ?

    Ja meine Freundin und die Katze kennen sich sehr gut und sie hätte damit kein Problem. Aber diesen Schritt hoffe ich das wir ihn vermeiden können..

    Warum?

    Aus egoistischen Gründen, weil du sie doch nicht hergeben willst?

    Oder weil deine Freundin in deinen Augen nicht die geeignete Person ist?


    Vielleicht wäre auch eine ältere Person die geeignete Heimstelle, wo Mino vielleicht endlich mal ihre Ruhe hat ?

    Habt Ihr für die Pinkelprobe dieses spezielle Streu vom TA mitbekommen?

    ? Was meinst du Bibi... das pflanzliche Mittel vom TA?

    Gestestet soll wahrscheinlich ihre seelische Verfassung werden... und ob ihr ein pflanzliches Mittel hilft...


    Als ich die ersten Sätze von "Lu" gelesen habe... dachte ich im ersten Moment schon, das sie eventuell keine so glückliche Katze ist... versteht sich nicht wirklich mit den Hunden... Freigang war auf einmal weg... Umzug... imer wieder wechselnde Lebensumstände... und jetzt lebt sie schon so lange so... dann war sie eigentlich nicht gewollt... und irgendwie scheinen die Hunde doch mehr im Vordergrund zu stehen... also ich weiss es ja nicht, ist nur so ein Gefühl!

    Essigreiniger und vor allem Chlorreiniger bringen absolut nichts, wenn eine Katze in der Wohnung rum pinkelt. Chlorgeruch und Essig verstärkt eher noch das verhalten der Katze.

    :yes:

    Womit reinigt ihr denn euer Katzenklo?

    Es soll ja sauber sein, habe aber immer bedenken das der Reiniger zu aggressiv ist. Wir benutzen einen allzweckreiniger.

    Wie oft reinigst du denn die Klos`? Vielleicht geht sie auch nicht drauf, weil die Toiletten so massiv nach Reiniger stinken - eine Katze hat ein extrem, empfindliches Näschen.

    Katzenklos reinigt man mit heißen Wasser, eventuell ein, zwei Tropfen Geschirspülmittel, aber heißes Wasser reicht völlig aus.

    Katzenklos muss man nicht ständig reinigen.

    An Pinkelstellen ist BIODOR ANIMAL (aus natürlichen Substanzen), es hat einen guten Geruch, der verfliegt und ist gut gegen Uringerüche.

    Also alles was du berichtest macht Tarzan schon tolle Fortschritte Frau Ungeduld... das wird schon! Über kurz oder lang...

    So wie er sich verhält wird es aber keine Jahre dauern :zwinker:


    In einem Jahr wirst Du lächelnd an die Zeit zurück denken. wenn er bei Dir im Bett schläft

    :highfive: Süß Susi! :daumendrück:

    Nach einem Umzug in ein neues Zuhause müssen sie sich an die fremde Umgebung erst gewöhnen aber das geschieht in der Regel ohne viel Zutun wenn sie ihre Menschen um sich haben und ihre gewohnten Bettchen/Kratzbaum etc.

    :highfive:

    Und wenn das noch Jahre dauert... :kicher: ist die Frage schon etwas sehr verfrüht...


    Ansonsten hätten sie dann auch ein kleines Abenteuer vor sich... alles Neue erkunden, erforschen... kann auch sehr spannend für die Beiden sein, da sie ja Wohnungskatzen sind... mit einem "Draußenrevier" wäre das dann sicherlich schwieriger.

    So gut ist es auch nicht für ein erkranktes Tier wenn man ihn besucht... da du ihn nicht mitnimmst in sein Zuhause. Für ein Tier, das dies nicht versteht und auch nicht, was sonst gerade alles so passiert, ist das zusätzlicher, emotionaler Stress :jaja:

    Ja, das ist Deko - aber es werden doch die "Deko-Killer" gesucht, und zerstört hat sie da ja nichts.

    Lilly selbst ist ja eine schöne Deko... aber ich finde sie ist die Dekokillerin, da sie die Obstdeko ja zweckentfremdet hat... und du sie als solche in dem Moment nicht nutzen kannst - also Lilly, die Dekokillerin :yes:

    Hallo Antje,

    leider habe ich damit Erfahrung... und wurde bei der OP auch abgestorbener Darm entfernt?

    Ich habe meinen Kater damals mit nach Haus genommen und ihn selbst zwangernährt

    (das ist natürlich nicht für Jeden eine Option) und versorgt.

    Sein Darmverschluss ist anscheinend durch extreme Haarballen verursacht worden, die einfach nicht weiter transportiert wurden.

    Ich denke, dies kann sein, glaube aber immer noch, das da auch irgendwie eine Darmerkrankung vorlag, die zu wenig Darmtätigkeit hervorrief oder was auch immer.

    Es war alles soweit ok, Blutbild unauffällig, Röntgen ergab nichts.

    Bei Darmverschluss ergibt ein Röntgenbild nichts ohne Kontrastmittel!

    Bei Verdacht bekommt das Tier Kontrastmittel einverleibt, dann muss einige Stunden gewartet werden, dann kann man erst röntgen und wenn sich das Kontrastmittel eben nicht durchgängig verschoben hat liegt ein Darmverschluss vor, gleichfalls (denke ich) hilft hilf hier auch keine Blutuntersuchung.


    Solch eine Bauch-OP ist für das Tier keine Kleinigkeit, sie sind danach sehr schwach, mein Kater mußte danach einen Ganzkörperanzug tragen um zu verhindern das er an die große Bauchwunde ging und um die Wunde vor direktem Stoß usw zu schützen.


    Ich hoffe der Kleine erholt sich gut und du kannst ihn bald nach Haus holen :daumendrück: