Beiträge von Heide

    - auch die neu angebotenen Edelstahlnäpfe sind nicht als spülmaschinengeeignet angegeben, weil oben eben dieser Gummi dran ist

    ich habe die Edelstahlnäpfe. Da sich an dem Gummi oben Schimmelpunkte bildeten, habe ich mit dem Kundendienst von Sureflap telefoniert. Sie haben mir sofort unentgeldlich neue geschickt.

    Bei diesem Gespräch kam heraus, dass die Edelstahlnäpfe durchaus auch in die Spülmaschine dürfen. Aus Sicherheitsgründen sind sie wohl aber als nich sprülmaschienengeeignet ausgewiesen.

    Sylvia, solche Situationen sind sehr schwer auszuhalten. Ich drück dich mal und wünsch dir bzw. euch, dass es bald wieder friedlich wird.


    Ich teile ebenfalls Maritas Gedanken. Tier wissen in dieser Beziehung oft mehr als wir.

    ich weiß, ihr habt die Chipvariante. Die brauche ich meiner einen Katze ja nicht. Aber ich habe die Luftdichte Futterschale, die mit Bewegungssensor aufgeht. Ich finde es klasse. Das Futter bleibt lange feucht, es riecht nicht im Raum. Ist bei meiner Einraumwohnung sehr wichtig, und weil Piri noch ne Häppchenmaus ist, ist diese Lösung einfach genial.


    Whity - die verdutzten Blicke - das ist bestimmt filmreif! :gelache:


    klick

    ich kann mich Moana nur anschließen. Ich weiß wie hilflos und ohnmächtig man sich teilweise fühlt. Aber ihr probiert die Zusammenführung erst seit ein paar Wochen. Und ich glaube du setzt dich mit deiner Erwartungshaltung selbst zu sehr unter Druck.

    richtig - Zeit wird von der Katze völlig anders empfunden als von euch! Also abwarten ................

    Mir persönlich wäre das Risiko wohl zu groß, dass meine Katze durch den Geruch zum markieren angeregt wird, ich hatte allerdings auch lange Zeit Probleme mit Unsauberkeit und bin daher in dem Bereich lieber übervorsichtig.

    die Gefahr des Markierens war auch mein erster Gedanke.


    Außerdem sind Teppiche immer ein Aufenthaltsort für Bakterien und Schmutz. Ich würde eher keinen Teppich legen. Außerdem läßt sich ein Hartboden viel besser säubern falls doch mal ein "Unglück" passiert.

    Piri hat viele Namen:


    Mausi, Schmusekatze, Fellnase, Prinzessin, Schicksen, Katzentier, Futtervertilgerin, Minimaxen, Kuschelmize ............


    Aber hören tut sie nur auf Piri!

    Aber wir haben in jedem Zimmer nur 1 Fenster, und da wärs dann ziemlich dunkel. . .

    nachts würde das ja wohl keinen Unterschied machen!

    aber gewisse Dinge kann man ihnen schon doch beibringen

    ja, eben die, die das Tier auch akzeptier! Und zwar mit viel Geduldu und Spucke und keinesfalls nach wenigen Tagen.

    dass eine zweite Katze nicht sein müsse bei einem Freigänger.

    das ist richtig. Ich habe auch nur eine Katze!

    Aber ich lasse sie eben auch raus und sie stört und weckt mich nur sehr selten.

    im Moment ist es einfach nachts noch zu kalt und Sammy noch zu unerfahren, als dass wir ihn jetzt nachts einfach rausschicken wollen.

    das ist aber meiner Meinung nach nicht so. Eine Katze hat ja ihren "Pelzmantel" immer an und es gibt jetzt keine großen Minusgrade mehr. Meine Freigänger waren zudem freiwillig bei minus 20 Grad draußen! Ohne sich zu erkälten!

    Auch wegen der Notwendigkeit einer Klappe hatten wir uns befragt und erhielten auch die Meinung, dass das nicht sein müsse.

    muss ja auch nicht. Aber ihr wolltet doch wieder besser und ungestörter schlafen ..............

    Aber jetzt noch nachts aufzustehen für ihn, das wollen wir ihm halt nun wirklich nicht zugestehen

    und gerade das versteht der Kater nicht!

    Er geht ja auch nicht am nächsten Tag arbeiten sondern schläft!

    Aber wer eine Katze eingewöhnen will und noch dazu, wenn diese Katze noch jung ist, dann ist das nix besondere. Ich würde sagen, ihr seid dann eben falsch beraten worden - auch wenn es zwei verschiedene Adressen waren.