Beiträge von Susi68

    Hm, da würde ich den TA mal drauf schauen lassen, der rät vermutlich zur Zahnsteinentfernung.

    Sensitive-Futter bekommen bei uns ja beide weil Rocky es besser verträgt und bei Simba ist das Zahnfleisch kaum gerötet. :nachdenk:

    Ich wollte jetzt erstmal das Zeug ausprobieren. Sollte es nicht den gewünschten Erfolg zeigen. gehe ich mit ihm zum TA. Er gefällt mir momentan sowieso nicht so richtig. Das Simba trotz Sensitiv Futter keine Zahnprobleme hat, finde ich beruhigend.

    Ich finde den Zahnstein am Zahnfleischrand schlimmer. Lässt der sich auch nicht lösen?

    Mit dem Fingernagel habe ich es nicht abbekommen. Vielleicht trägt ja das Herbax dazu bei( wenn er es denn nimmt)

    Kyano Gibt bestimmt auch Zahnbürsten für Katzen, damit Deine Finger nicht in Gefahr geraten:gelache:

    Das hätte ich mal lieber vorher machen sollen. Lousies Zähne haben sich in den letzten Monaten massiv verschlechtert. Ich hoffe, das es nicht mit dem Sensitiv-Futter zusammenhängt. Und so sieht es nun aus

    Kyano Genau heute habe ich mich auch mit dem Thema befasst, nachdem ich bei Lousie gestern einen gelben Zahn mit dunkler Zahnspitze festgestellt habe. Habe dann mal vorsichtig mit dem Fingernagel dran gekratzt, alles bombenfest. Mundgeruch hat er ja schon seitdem er bei uns ist, etwas Zahnstein laut TA letztes Jahr. Habe vorhin dann das von Ginger berichtete und von Dir verlinkte Herbax bestellt. Soll morgen kommen, mal sehen, ob es Lousie bekommt.

    Bekommt nur Rocky das von Deiner TA empfohlene Hexocare oder gibst Du es Simba auch prophylaktisch?

    Iris 1000€ pro Erkrankung wären im Fall einer OP mit mehrtägigem Klinikaufenthalt wahrscheinlich nicht ausreichend. Jessi hat damals 1700€ gezahlt, ob da noch die Nachsorge mit drin war weiß ich nicht mehr.

    Ich würde mir mündlich zugesicherte Bedingungen auch in jedem Fall schriftlich geben lassen. Die Uelzener wollte das damals bei Lousie anhand der Arztunterlagen/Laborwerte prüfen und hätten mir dann schriftlich mitgeteilt, was versichert ist und was ausgeschlossen wird.

    Iris zumindest bei der OP Versicherung der Uelzener erhöht sich der Beitrag bei zunehmendem Lebensalter auch prozentual, ich glaub auch ab dem 5.Lebensjahr. Müsste ich in den Unterlagen mal nachsehen.

    Nachtrag: ab dem 5. Geburtstag werden dort die Beiträge jährlich um 5% angepasst.

    Kathi Als ich bei unserer OP- Versicherung im vergangenen Jahr nach Erweiterung des Versicherungsschutzes anfragte, sagte man mir, das ein bestehendes Problem ausgeschlossen würde bzw. für einen gewissen Zeitraum ausgeschlossen würde, das würde die Prüfung durch die Versicherung dann festlegen.

    Unser Kater ist mit noch nicht ganz vier Jahren plötzlich erkrankt, was aber nichts mit seinem Freigang zu tun hatte (er ist bei uns von einer Wohnungskatze zum Freigänger geworden), vermutlich Nahrungsmittelunverträglichleit. Hat in wenigen Tagen 800€ TA Kosten und Klinikaufenthalt gekostet. Aber sowas muss ja nicht sein. Was Puschelchen schrieb, waren auch meine Gedanken. Erstmal einziehen und gucken, wie sich das mit den Nachbarskatzen entwickelt. Unser erster Kater hat uns auch als neue Familie ausgesucht.

    Vielleicht hat er sich das Bad als Schlafplatz ausgesucht? Lousie schläft manchmal im Keller, je nach Lust und Laune. Und er könnte jederzeit in der Wohnung schlafen, die ist ja zum Keller hin offen.

    Huhu, da sehe ich jetzt erst, das Ihr Zuwachs habt. Herzlichen Glückwunsch und herzlich willkommen, Du Süßer! Du bist ja ein richtig selbstbewußter Katermann<3. :daumendrück: sind gedrückt für eine schnelle Eingewöhnung!

    Die Klinik ist im Rhein-Erft-Kreis gewesen. Komisch, dass es bei deiner Katze ähnlich war. Warum warst du mit ihr überhaupt in der Klinik gewesen, wenn ich fragen darf?

    Ich setzt es mal in den Spoiler.

    Weiterhin gute Besserung für Rudi🍀!