Beiträge von Lillemaus


    Oh schlimmes Asthma?
    Musste etstmal googeln, was megacolon ist. Wie äussert sich das bei ihr?


    Sie bekommt ein 1/8 Kortison.


    Durch die Lähmung ist ihr Darm geweitet und arbeitet zu langsam ... bis jetzt bekommt sie Lactulose ins Futter aber manchmal kommt mehrere Tage nichts, obwohl alles gleich läuft, dann kommt sie leider um einen Einlauf beim TA nicht herum.... keine schöne Sache :schnute:


    Trotz allem ist die Kleine die Chefin im Haus :frech:

    Schön so eine Geschichte mit Happy End! :coolgrin:


    Das Lotti ist eine Katze mit Charakter? Genial...mein ich ernst! :freu:


    Und was für eine Charakter :coolgrin: ... wenn sie nicht so eine kleine zähe Katze wäre , wäre sie vielleicht nicht mehr am Leben.
    Sie hat Glück im Pech gehabt,beim richtigen TA gelandet und dann noch ein Zuhause bei einer "Bekloppten" gefunden aber genug Probleme hat sie ja immer noch... Megacolon und Asthma :schnute:

    Schön ist wirklich was anders :schnute: .... wie ich sie abgeholt habe, hatte ich schon ein wenig Bammel vor der grossen Naht :bibber: ... war allerdings direkt nach er Op nicht so schlimm. Es wurde erst gewöhnungs bedürftig nachdem sie anfing sich zu bewegen.
    Ich hatte am Anfang aber ein Problem sie anzufassen , hatte immer Angst ihr weh zutun :schäm:



    Bitte gib ihr nen :knutsch: aufs Köpfchen.


    Heide,du kennst das Lotti noch nicht richtig.... das ist fast wie Selbsmord :gelache: ... ich knuddel sie heute Abend,wenn sie ihre 5 Engels- Minuten hat :zwinker:

    Wonnie + Melitta :knuddel:


    Der Kleine geht es gut aber ihr Gang wird sich nicht mehr ändern.
    Wir haben am Anfang Physio mit ihr gemacht aber sie hat nur gekratzt und gebissen :schnute:
    Sie hat eine erhöhte Leiter auf dem Boden liegen,da geht sie drüber aber sobald kein Hindernis mehr da ist ,bleibt der Hintern unten und es wird "gefroscht"

    Bei uns gibt es Neuigkeiten,ich hab mich schweren Herzens im April doch dafür entschieden, das Lotti ein Dreibeinchen wird :jaja: .
    Sie ist am 21.04. operiert worden.
    Op lief gut und danach kam sie für 3 Tage zu meiner TA.



    Freitag Abend hab ich meine Schnecki nachhause geholt ,da ich leider keinen Urlaub bekommen konnte.
    Zuerst war sie recht munter aber ab Montag verkroch sich die Kleine nur hinterm Sofa und meine Vermutung ,das was nicht stimmt, hatte sich dann leider auch bestätigt.
    Ihr Körper hatte angefangen ihre roten Blutkörperchen zu zerstören :schock: ... sie bekam sofort Kortison und innerhalb der nächsten 3 Tage gingen die Werte zum Glück wieder hoch :freu:
    Das schlimmste für Lotti war allerdings der doofe Kragen ,sie hat sich mit dem Teil so gut wie gar nicht bewegt :schnute:



    ...also jeden Abend Kragen ab und ich hatte nach wenigen Minuten mein freches Lotti zurück.




    Kragen wieder drauf war allerdings nicht so lustig für uns beide :schnute:


    Leider hat sich meine Vermutung bestätig, das sie zu lange im "Froschgang " unterwegs war und sie auch mit 3 Beinen nicht besser läuft.
    Mit ihr üben ,war natürlich je besser es ihr ging, um so unmöglicher.
    Verbessert hat sich allerdings ihr Urinabsatz ,sie pinkelt jetzt nicht mehr so oft und dafür grosse Mengen... und ich muß nicht mehr so viel putzen, da sie ja nichts mehr nachschleift.


    .... jetzt ist mein Schnecki also ein Dreibeinchen und kommt auch gut klar :herzklopfen:

    Hallo ihr Lieben :winke:,


    auch wenn ich in letzter Zeit nicht viel hier bin ,möchte ich euch unseren Bissi vorstellen.
    Bissi war der Kater einer Kollegin , die ihn nicht mehr ruhigen Gewissens raus lassen konnte.
    Der Nachbar fing an das Grundstück mit Stacheldraht zu umzäunen und stellte auf sämtliche Dächer und Mauern Gefäße mit irgendwelchen Flüssigkeiten auf :schock:.... Kurzum, sie hatte Angst , das dem Kleinen war passiert :schnute:

    ... und vor knapp 14 Tagen ist er bei uns eingezogen.






    Bissi ist 8 Monate ,sein richtiger Name ist Bissmark :kicher: und er ist eine Knutschkugel :herzklopfen:
    Meine Beiden waren anfangs nur am Fauchen und Spucken,vor allem Lotti.
    Nach 3 Tagen haben sie aber schon Waffenstillstand geschlossen und Lotti findet ihn jetzt eigentlich gar nicht mehr so schlecht, endlich einer zum Spielen.
    Seppi lässt ab und zu noch den Chef raushängen aber der ist er ja auch.
    Jetzt hat der Kleine erst mal noch Hausarrest und dann darf er wieder den Freigang geniessen :freu:

    Ich finde es auch toll :super: .... und so ne Tonne kommt mir auch noch ins Haus.
    So richtig hohe Bäume kann ich ja nicht stellen wegen Lotti, sie würde es toll finden aber bestimmt abstürzen :bibber:

    Daumen kann sie brauchen .... Dankeschön :knutsch:


    Sie hat wirklich" hier" gerufen bei allem Mist den es so gibt :schnute:
    Auf jeden Fall darf sie jetzt wieder auf ihren geliebten Balkon ,beim 1. Mal sah es aus wie eine Lungenentzündung und sie durfte bei nassem Wetter nicht raus.... Resultat : Pinkelprotest und Durchfall vom AB :schock::schnüff:
    Das Kortison stellt zumindest in ihrem Darm nichts an..... aber toll ist was anderes :schnute:

    Bei uns war mein Lillchen die "Kriegskatze" .
    Bevor sie zu mir kam ,wurde sie nur von Mo. - Fr. von einer Dame gefüttert ,die dort arbeitete wo Lilli lebte.
    Ich hab noch nie ne Katze so schnell fressen sehn :oO: .
    Sie war immer als 1. fertig und hat dann versucht Seppi's Futter zu klauen.
    Das hat sich in den 6 Jahren kein Bisschen gebessert :weissnix:
    Stehen lassen konnte ich auch nichts, nur Mülltüten hat sie nicht geräubert ......... sorry Dani :kicher: