Beiträge von Gwynhwyfar

    @Gwynhwyfar die Idee ist gut, ich erkundige mich hier mal beim Schäferhunde Sportverein. Was die meinen. Vielleicht gibt es hier ja auch sowas.

    Danke an Euch alle!:danke:


    Hermine ist traurig, sie isst wenig.:nachdenk: Gott sei Dank ist sie nicht dünn und solange sie überhaupt was isst, habe ich wegen ihrer Leber noch keine Bedenken.

    Schau mal auf Facebook nach K 9 Suchhunde, vielleicht heißen die in allen Bundesländern so. Hier sind die ziemlich erfolgreichen im Würmtal.

    Das tut mir leid!


    Wo wohnt ihr denn? Es gibt hier eine Suchhundestaffel K9 das sind privat Leute mit gut ausgebildeten Hunden die haben schon so manche Katze gefunden, zumindest konnten sie sehr genau das Gebiet eingrenzen, wo das Katzentier war. Dafür sollte aber auch die Spur noch frisch sein.

    Sehr schön. Mir war nur die Studie aus den USA (2016) bekannt und ich hab mich gewundert, dass ich nichts finde für weitergehende Studien. Danke Jutta.

    Es ist auch erst in diesem Jahr so richtig losgegangen auf Facebook habe ich einige Fälle verfolgt, die geheilt wurden! Es gibt FIP Gruppen auf FAcebook wo dann die Studien hinterlegt sind und auch die Behandlungsweise.


    Ich habe Dir nur mal kurz was rauskopiert über Dr. Pedersen. Vielleicht wirst Du da fündig mit den richtigen Schlagworten.

    "

    Ich möchte mit der wichtigsten aller Informationen starten: FIP ist nun heilbar!

    Die einst tödliche Viruskrankheit kann mit dem antiviralen Nucleoside GS-441524 gestoppt und geheilt werden. Die Studie von Dr. Pedersen wurde im Februar diesen Jahres veröffentlicht.

    Das Mittel ist nicht toxisch, auch langfristig sehr gut verträglich und hat fast keine Nebenwirkungen. Selbst Katzen im fortgeschritten Stadium können geheilt werden.

    https://journals.sagepub.com/d…/pdf/10.1177/1098612X19825701

    "


    Danke für die Daumen und Pfoten.

    Ich hoffe auch das dem Kleinchen geholfen werden kann, es hat nun doch einiges an Untersuchungen hinter sich.

    Meine Freundin war bereits bei mehreren Ta, so richtig konnte keiner helfen.

    Wo wohnt sie denn?

    Wie gesagt, erstmal genau nachfragen und sich informieren mit dem Blutbild, ob es überhaupt eine geklärte FIP Diagnose ist. Gibt viele verschiedene Krankheiten, die ähnliche Symptome hervorrufen, aber nicht so rapide fortschreiten.

    Hallo! FIP ist heilbar! Wenn es wirklich FIP ist dann soll Deine Freundin bitte Julia Fahrmeier kontaktieren (von den grünen Lechauen) Sie hilft auch bei der Auswertung der BLutergebnisse, ob es überhaupt FIP ist und dann kann man das entsprechende Medikament besorgen. Es gibt eine entsprechende Facebookgruppe, wo die Studien zu dem Medikament veröffentlicht sind. Es haben nicht alle Katzen geschafft, aber doch dreiviertel haben FIP Ausbruch überlebt.

    In einer Zucht ist es natürlich blöd, wenn man einen Ausscheider von Coronavirus in der Gruppe hat. Der Corona geht bei gesunden Tieren nach einigen Monaten auch wieder weg, wenn man keinen Ausscheider mehr hat. Aber gerade in einer Zucht ist es natürlich blöd, wenn Kitten gleich mit Corona "bombardiert " werden. Ich sehe keine andere Möglichkeit, als das Kätzchen zu heilen, wenn es ihr möglich ist und solange mit dem Züchten zu warten bis in einen halben oder einem Jahr die Corona Titer wieder unten sind. Das Kitten nach Genesung kastriert als Liebhabertier abgeben.

    Was sagt denn die Zucht, wo sie das Kitten gekauft hat ? Normalerweise bietet man in so einem Fall eine Rückerstattung eines TEil des Kaufpreises an oder ein vergleichbares Ersatzkitten.

    Mein Mann hat heute vom Lidl 2 Pakete Streu mitgebracht.Ist diese Woche im Angebot. 8 Liter für 2,95 oder so...


    Mal schauen wie es ist.

    Ich fand das auch ziemlich feinkörnig und die Klumpen zerbrachen schnell beim schauffeln. Außerdem gabs jetzt Beschwerden,d ass die Qualität ziemlich schwankt. ICh drücke die Daumen,d ass es Euch gefällt.


    Ich habe in einem Klo das premiere excellent mit Zitronengrasduft drin und das Klo ist deutlich voller als das mit dem alten Streu, also scheinen die Cats es gut zu finden. Beim Kater hab ich irgendwas mit Kirschblüten, aber das hilft bei Cherrolino nicht wirklich was :brüll:

    Das bedeutet? Kommt das häufig vor? Ich kenn mich da so gar nicht aus:tüte:

    JA die Milch schiesst ja durch das Oxytocin das wehenhormon während der Geburt oder danach ein. Am Anfang ist es ja eine fast farblose Flüssigkeit die Colostralmilch und die Babies haben einen Magen wie einen Stecknadelkopf. Erst dann am nächsten Tag merkt man wie die Milchleisten dick gefüllt sind und die Babies bekommen langsam dann immer mehr richtige Milch.