Beiträge von Gwynhwyfar

    Heute kam wieder Post von Paddington und Puma aus Gilching! und das schreibt die Besitzerin:

    Wir haben nach wie vor ganz viel Freude mit unseren beiden Süßen! Spannend ist, dass sich ihr Charakter immer mehr ausprägt und sie - und damit auch wir ;-) - im Moment anscheinend eine neue Experimentierphase durchleben. Puma ist ein sehr treuer und anhänglicher Kater, der gern kuschelt und schnurren kann wie ein Weltmeister!

    Paddy hingegen ist der "Action Man" ;-). Ausserdem ratscht er jede Menge und schaut uns dabei unglaublich süß von unten an. Ich bin mir sicher, er versteht, was wir sagen :-) .... ausserdem findet Paddy die besten Verstecke im Haus, wenn er sich erschrickt. Da hilft auch kein Scheppern mit der Leckerli- Dose .... Puma kann dieser jedoch nie widerstehen....


    Wir freuen uns wirklich noch immer sehr, dass wir bei Dir so tolle Katzen gefunden haben!



    Hmm ich werde die Tage einfach mal anrufen und nachfragen wegen Majas Verdacht auf die Krankheit und das es nach Behandlung bis jetzt nicht wieder aufgetaucht ist.., Vielleicht ist es manchmal leichter mit den Leuten zu sprechen:nachdenk:

    Aber da gerade Eosinophiles Granulom auch durch Stress ausgelöst wird, würde ich nicht davon ausgehen, dass es immer wieder kommen kann :nachdenk:

    Kathi Ausschluss von bestehender chronischer Erkrankung haben einige Versicherungen drin. Wenn das bei Mia ausgeheilt ist kannst du das auch so angeben.


    Iris Weißt du noch wo du diese Aussage "Obergrenze eines Versicherungsfalls gilt für das ganze Katzenleben" gefunden hast? Das wäre natürlich eine erhebliche Einschränkung.

    Für mich liest es sich nicht so in den Versicherungsbedingungen :nachdenk: Ich werde das aber hier bei der Agentur nachfragen.

    Also ich glaube wir verstehen das falsch. Sie meinen die 2000 EUr gelten für das ganze Katzenleben, aber jährlich. Es steigt nicht mehr an. Bei der AGILA steigt es ja jährlihc um 125 EUR an, solange man keine Rechnungen einreicht. Bei der Allianz ist es dann einfach vom 1. bis zum 20. Jahr 2000 EUR jährlich.

    Ich bin auch auf der Suche nach einer Versicherung. Die Frage ist: kann ich Maja auch versichern obwohl der Verdacht auf eos. Granulom komplex besteht?:nachdenk:

    Kathi, über das bin ich grad bei der Allianz gestolpert: Wir versichern alle Rassen und auch Katzen mit Vorerkrankung

    Ich bin auch auf der Suche nach einer Versicherung. Die Frage ist: kann ich Maja auch versichern obwohl der Verdacht auf eos. Granulom komplex besteht?:nachdenk:

    Nur wenn die Krankheit wieder vollständig verschwunden ist. Viele Versicherungen würden sie sonst wohl ablehnen. Bei Fayelina war das nach wenigen Wochen wieder weg und kam auch nie wieder, nachdem ich das Futter gewechselt hatte.

    Ja, das wusste meine TÄ nicht, da sie noch nicht so lange REchnungen ausstellt! Das war immer ne Dorf Praxis und sie haben die Einnahmen zwar notiert, aber nie eine Rechnung geschrieben. Dann musste ich denen das erstmal beibringen, mit Chipnummer und Diagnose und dann zahlt die Helvetia auch.

    Die 70 EUr Impfung reiche ich auch jedes Jahr ein. Das sind 210 EUR für die drei Mädels, die hole ich mir jedes Jahr zurück und zahlt 810 EUR im Jahr.

    Ich denke auch es wird die Helvetia, Jutta :zwinker:

    Wichtig ist immer, dass eine Diagnose auf der Rechnung steht. ich hatte 400 EUR von FAyelinna als ihre Zähne gereinigt wurden. DA stand keine Diagnose auf der Rechnung. danach hat dann meine TÄ Gingivitis drauf geschrieben und dann haben sie auch -20 % alle bezahlt.

    Ich werde mir die Helvetia nochmal genauer ansehen. Die Vollversicherung von der Uelzener wäre sonst die Alternative für mich aber da ist mehr drin als ich brauche.


    Eine Höchstgrenze von 10000 würde ich noch ok finden, aber die Aufteilung bei der Allianz in 2000 Heilbehandlung und 8000 OP stört mich. Auf 2000 kam ich bei Tyler innerhalb von ein paar Wochen.


    Was hattet ihr für Schwierigkeiten bei der Abwicklung?

    Da finde ich die helvetia besser, da weißt Du sie zahlen auch 5000 EUR im Jahr, aber 1000 EUR davon trägt man dann selbst. :nachdenk:

    Danke Jutta, das werde ich mir gleich auch mal durchlesen. Ich habe hier auch noch einen Vergleich gefunden:

    Vergleich Katzenkrankenversicherungen

    Kyano weißt du welche Impfungen man für die Allianz braucht? Meine werden nur gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen geimpft.

    Bei Wohnungskatzen reicht das aus und Sie fragen auch nicht danach. Nur wenn die Tiere älter als 5 Jahre sind fordert glaub die Helvetia dann ein GEsundheitsfragebogen vom Tierarzt ausgefüllt.

    Ich impfe zwar auch Leukose, aber das ist nicht zwingend gefordert.

    https://katzenversicherung-blo…atzenkrankenversicherung/


    Schau mal hier, da ist es schön tabellarisch aufgelistet. BEi Zwei Tieren werden Versicherungne interessant, die Mengenrabatt geben. Ich zahle für 3 Katzen bei Helvetia 810 EUR im Jahr, das sind ungefähr 22 EUR Monatsbeitrag pro Tier und es ist unbegrenzte Erstattung aber abzüglich 20% SB.

    Bei der AGila bin ich auch und sehr zufrieden mit der Erstattung, aber leider fängt man sehr niedrig an.

    Ich denke auch es dauert einige Monate, bis der Katermann sich wie ein Kastrat verhält! Sind die beiden denn gut ausgelastet, spielst Du viel mit ihnen, haben sie sonst zu tun (vernetzter Balkon) ? Vielleicht kann man sie so ein bisschen ablenken.

    Zur Reinigung hatte ja Marita schon was geschrieben.

    Da ja tierärztlich alles abgeklärt ist, denke ich auch er hat draußen einen Unfall gehabt.

    Ich würde ihn einfach in Ruhe lassen und ihm viel Nähe und Vertrauen geben. Wenn er selbst entscheidet wieder raus zu gehen dann gut, sonst würde ich ihn auch nicht zwingen.

    Also wenn der Kater kastriert ist, dann darf es nicht nach Kater riechen, sondern nur nach Urin. Hast Du einen guten Enzymreiniger gegen Tierurin? Sonst riecht er die Stellen immer wieder. Welches Streu hat er? Vielleicht mal zwei Klos mit verschiedenen Streus versuchen. Ansonsten weiss ich auch nicht, bei mir war immer das Problem mit Pinkeln nur, wenn die Tiere hier psychischen Stress hatten wegen anderen Katzen. aber das scheidet bei Deinem Kater ja völlig aus.

    Er sollte auch noch auf Harnsteine oder Blasenentzündung untersucht werden.

    Danke Marita :knutsch: Schatzi knuddelt für dich.

    Wo genau konnte sie nicht genau sagen, sie vermutet die Milz, da sie diese auf dem Ultraschall nicht erkennen konnte.

    Das dünnste was sie gemessen hat waren 4 oder 5 cm Tumor und danach wirds dicker vom Umfang. :seufz:

    Bei unseren Fällen war es jeweils ausgehend vom Lymphdrüsenkrebs dann Metastasen im Magen und Nieren bzw. in der Lunge bei Bacio. Schlimm, dass es dafür keine Vorsorgeuntersuchungen zur Früherkennung gibt.

    Danke Jutta :knutsch: das hoffe ich auch.


    Fressen tut sie noch sehr gut, erster Gang als wir wieder daheim waren, war an den Futternapf und was fressen.

    Dann scheint es ihr vom Magen her noch gut zu gehen. Solange sie fressen leiden sie ja auch nicht. Meine Ärztin sagte damals auch, dass die Tumore im Bauch wohl keine Schmerzen verursachen.

    Oh Tina das tut mir so leid! :tröst:Wir hatten nach der Diagnose noch ca. 1 Woche. Bei mir war der Punkt dann erreicht, als sie den 3. Tag nicht mehr fressen wollten. :schnüff:Ich hoffe, ihr könnt noch in Ruhe die Zeit mit ihr genießen.