Beiträge von ~Ivonne~

    um himmels willen das kann ja nicht wahr sein.
    immer was neues minchen :(:ohno:


    aber müssen da nicht die anderen auch getestet werden und evtl. wenn positiv gleich mit behandelt werden?
    sonst ist es ja ein ewiger sich immer wieder ansteckender kreislauf, nehme man an, hännes ist dann davon weg und hat aber die anderen mit angesteckt, fängt man ja wieder von vorn an.
    und ihr müsst ja dann auch aufpassen, also ihr dosis.
    echt scheiße, wenn man das mal so sagen darf. :/

    Lesen bildet... sorry... aber das steht da schwarz auf weiß:

    ja genau sorry, wie redest du mit einem. wahnsinn echt!
    das kann man auch netter schreiben.


    und nun weiter? da steht bernis frau hat sich in die katze verliebt.
    bestimmt sind sie dann zum mitbarbeiter des tierheims, haben ihren wunsch mitgeteilt und sind nach hause gefahren mit der katze, ohne vielleicht noch ein gespräch zu führen. so kommt das zumindest rüber, als würdest du genau wissen, dass es so war.
    solche behauptungen würde ich nie aufstellen, wenn ich nicht selbst dabei gewesen bin.

    Ich kenne auch keinen, der nur eine Handvoll Streu ins Klo tut... und dann zwei Klos nebeneinander mitten ins Bad.. :nachdenk:


    Egal, eigentlich mag ich sie. Und die Sendung auch.

    naja n bissi mehr war schon drin an streu.
    aber buddeln war da echt nicht. sie verscharren ja doch recht gern.

    Dann würde ich mal sagen, die Kompetenz des Tierheims ist gleich Null...
    ... und ich suche mir immer ein Tier aus, das zu dem übrig gebliebenen Tier passt und nicht ein Tier in das ich mich spontan verliebe... und so schnell wie das Tierheim "Ja" gesagt hat ist auch schon etwas gewöhnungsbedürftig... da stößt es mir eher insofern auf, das sie froh gewesen sind, eins der ängstliche Katzenkinder schon mal wieder losgeworden zu sein!

    wir wissen doch gar nicht, wie sich swen und seine frau das tier ausgesucht haben. also erstmal fragen und dann drauf los stürzen.
    sie werden sich sicher informiert haben, welches tier zu funny passt.
    ich kann nur sagen, ich hab meine katze damals auch erst beim 2ten tierheimbesuch bekommen, aber andere scheinen da halt schneller zu sein. es ist nicht das erstemal hier, dass ein tier beim ersten besuch der dosis im tierheim schon mit nach hause gegeben wurde, siehe z.b. piri bei unsrer heide.
    wie auch immer das nun war, will dieses wie du sagst verängstige tier ein schönes, liebevolles zuhause finden und das hat es bei swen sicher gefunden.
    vor allem wie ich aus swens zeilen lesen kann, sind sie sehr geduldig und auch bereit mit berni zu arbeiten. das ist doch die beste vorraussetzung.

    das wird schon noch. das tierheim wird doch sicher die situation erfragt haben und die passende katze dazu vermittelt haben.
    also davon geh ich jetzt mal aus.


    er kam ja aber auch scho freiwillig und hat sich kuscheln oder streicheln lassen.
    ich würde mal nicht die pferde scheu machen.


    und man darf ja nicht vergessen, es gibt halt nicht nur kuschelkatzen.


    ich drücke euch weiter die daumen swen :daumendrück:

    ich hab am anfang aber auch die klos mit viel zu wenig streu befüllt.


    wenn man sich da nicht weiter schlau macht, naja bleibt man halt in dem trott und meint,
    es wäre schon alles so richtig. gestellt fande ich es nicht.


    aber total nervig, wie oft die den katzenkot in allen möglichen konsistenzen gezeigt haben.

    habt ihr die folge wirklich ganz gesehen?
    also da waren definitiv bilder zu sehen vom sehr breiigem kot... nicht nur von den geformten häufchen.


    die unsauberkeit hat sie in erster linie nicht auf die allergie bezogen.
    sie kam zu der familie und wollte aber auch neben dem problem mit der unsauberkeit (katze machte ihre haufen nicht ins klo) das durchfall problem angehen.
    also kam die katze zum tierarzt und es wurde ein test gemacht, der auch zeigte, die katze hatte
    recht viele allergien.
    dann wurde langsam futter umgestellt, durchfall war auch weg.
    durch die großeren kloß´s und andere streu hörte dann auch die unsauberkeit auf.
    die familie zug zwischenzeitlich um und durch den stress kam nochmal durchfall auf.
    was sich aber auch dann, als birga wochen später nochmal kam, gelegt hatte.


    insgesamt war die folge doch gut gemacht und auch die probleme wurden alle angegangen,
    das wichtigste zuerst mit dem durchfall und dann die unsauberkeit. ich finde da gab es nix zu meckern.


    auch fand ich gut, die familie hatte ja als erstes so ein künstliches silikatstreu, dass die besitzer mal mit nackten füßen über sämtliche arten von katzenstreu laufen mussten, um ein gefühl dafür zu bekommen, wie sich das bei der katze dann anfühlt, wenn sie auf dem steu steht.

    hui das ging aber jetzt schnell.
    glückwunsch zu berni :hach:


    ich würde funny mal mit einem handtuch oder ähnlichem abreiben und dann berni.
    das er nicht sooo nach fremd riecht für funny.
    vielleicht haben ja die anderen noch tipps parat.


    das wird ja heute ein spannender abend für euch alle :puh:

    Die Röntgenuntersuchung ergab das Kira eine Zyste im vorderen Hirnstamm hat, warum diese letzte Woche nicht gesehen oder gefunden wurde ist mir unbegreiflich denn sie ist mit ca 2 x 1cm schon ziemlich groß. Die Zyste wird der Auslöser für Kira´s Ausfälle sein. Wir hoffen jetzt das diese mit Blutverdünnern, Prilium 150, und einem Aufbaupräparat zurück geht.
    Zumindest wissen wir jetzt erstmal woher die Ausfälle kommen und das es sich nicht um einen Tumor handelt.

    kein schöne diagnose, aber jetzt wisst ihr endlich, was die ursache ist.
    das allerdins die tk die zyste nicht gesehen hat, ist echt heftig. man denkt ja doch tierklinik, besser als ein normaler "wald-und wiesentierarzt". ich würde da auch nochmal anrufen sowas darf ja nicht sein. die haben doch in der klinik auch den kopf mit untersucht, also ist auch auf dem bild zu sehen? kostet ja alles eine menge geld. vielleicht kann man noch etwas machen.
    für eine schlechte aufnahme, könnt ja ihr nicht dafür =O


    alles gute für kira, dass sie mit den medis noch lange so leben kann. soll das denn mit den tabletten jetzt besser werden, oder wird sie diese anzeichen immer wieder mal haben?