Beiträge von Aristocats

    Schließe mich Goya an und...

    Zähne und Zahnfleisch gesund?

    Das wäre auch meine Vermutung,das da evtl. was nicht in Ordnung ist.

    Warum ich das denke?

    Als ich Scarlet übernahm, war sie auch nach Wochen noch total zickig,so das ich mich entschloß den TA aufzusuchen

    ( obwohl mir versichert wurde,das sie vor Übernahme noch durchgescheckt worden wäre )


    Ergebnis: Scarlet hatte FORL vom feinsten plus ein Geschür im Rachenraum ! Sie muss unerträgliche Schmerzen gehabt haben :schnüff: Sie tat mir soooo leid....und nicht nur mir.....


    Der TA hat sie sofort in Narkose gelegt und ihr 8 Zähne gezogen und das Geschwür entfernt.

    Ein paar Tage später hatte ich eine sehr zugängliche Katze.

    Seitdem gingen wir regelmäßig zur Kontrolle,was auch gut war,denn mittlerweile hat sie keine Zähne mehr.


    Lass bitte nochmal die Zähne nachgucken.Für FORL gibt es keine Altersgrenze.


    Patsy bekam auch schon sehr früh Probleme !

    Mein TA sprüht sich seine Hände mit Fellyfriend ein, das wirkt Wunder.... zumindest bei meinen Katzen :zwinker:



    Edit: Und ich sprühe die Transportbox eine halbe Stunde vor Benutzung mit Fellyway ein....

    Also bei Athrose ist das ja so,das sie phasenweise "aktiv" ist( dann hat sich der betroffenen Berech entzündet ) ,dann hat man unter Umständen starke Schmerzen und mag sich nicht wirklich viel bewegen.

    Und es gibt Zeiten,da geht es Einem relativ gut und man hat kaum Beschwerden.

    ...so ist es zumindest beim Menschen.Bei Tieren ist es sicherlich nicht anders.


    Ich würde ihn beobachten und wenn er wieder eine Phase hat,wo er nicht springen etc. mag,dem Tierarzt vorstellen..

    Es gibt ja gute Schmerzmittel,so das er diese Zeiten dann etwas besser ertragen kann.

    Patsy hat HD und musste operiert werden.Das hat Dr. Heine super gemacht.

    Hallo Larifary,

    in welcher Stadt wohnst Du denn,oder welche größere Stadt ist bei Dir in der Nähe ?


    Also ich kenne z.B. einen TA der sich auf den Bewegungsapparat bei Kleintieren spezialisiert hat.

    Er heißt Dr. Heine und arbeitet in einer Kleintierklinik und hat damals auch meine Patsy behandelt.


    Das wäre hier: https://tierklinik-posthausen.de/


    Sollte das zu weit weg sein,dann gäbe es die Möglichkeit,das Du da mal anrufst und Dich mit ihm verbinden läßt.Vielleicht kann er Dir einen Kollegen bei Dir in der Nähe empfehlen..... nur so eine Idee...

    Wenn alles negativ ist, dann bekommt er ein Gitter in die Tür, um die Damen anschnuppern zu können! Vielleicht hilft ihm das, er kommt mir etwas deprimiert vor.

    Das ist doch nicht verwunderlich,oder ? Wie würdest Du Dich an seiner Stelle fühlen ?

    Er kommt aus einer größeren Gruppe und wurde nun ( notwendigerweise ) separiert.Hat Einzelhaft seit seinem Einzug.

    ....also ich kann seine Stimmung durchaus nachvollziehen. :streichel:


    Wenn er die Damen erstmal um sich hat,wird er sicherlich richtig aufblühen :freunde:

    Schön das sie auf dem Wege der Besserung sind. :freu:


    ...der arme Kater :streichel:

    ... unser Sternenkater Teddy hatte ein ähnliches Schicksal bevor wir ihn übernommen hatten.Er wurde mit seinen Geschwistern in einen leeren Kalkkarton gesteckt,da waren die Tiere etwa 4 Wochen alt.Der Karton wurde noch in einen blauen Müllsack gesteckt und das Ganze landete in der Mülltonne :schnueff:  :nixda:

    Unsere Nachbarin entdeckte die Tiere,da sie schrecklich mauzten.Sie kamen umgehend zum TA und wurden anschließend von ihr aufgepäppelt.

    Teddy hatte noch sehr lange Probleme mit den Augen ( wohl vom Kalkstaub ).

    Ein hübsches Kerlchen :herzchen:


    ...er wirkt sehr zufrieden und schaut freundlich und neugierig !

    Vergleich mal seinen Gesichtsausdruck mit dem ersten Foto das Du gemacht hast :zwinker:


    Ich bin sehr sicher das seine " Schüchternheit" bald der Vergangenheit angehören wird :kicher:

    Bei der nächsten Putengulasch Runde ist er sicherlich dabei! Habe jetzt gerade sein Zimmer feucht gewischt mit dem normalen Feudel, damit habe ich jetzt mal wenigstens größtenteils das Fell wegbekommen! Daraus kann man einen zweiten Kater stricken!!! :schock:Mit was kann man noch lautlos Fell wegbekommen? Es ist so flusig, wenn ich mit dem Normalen Besen kehre, dann fliegt alles einfach davon.

    Es gibt für den normalen Wischmop auch Microfasertücher mit Noppen drunter.Microfaser zieht das Fell an,da fliegt nichts davon.Manchmal haben die Discounter diese Tücher im 2r oder 3er Pack im Angebot.Manchmal sind die auch im 1 Euro laden zu bekommen.

    Achso...die Tücher kannst Du natürlich trocken benutzen,anstatt eines Besens :zwinker:

    Ja in all den Jahren habe ich eins gelernt, dass man Katzen nicht mit menschlichen Verhaltensweisen messen kann und sie erst recht nicht zu etwas zwingen kann oder ihnen ein bestimmtes Verhalten beibringen, wenn sie es nicht wollen. Man möchte so gerne, dass er kommt und sich streicheln läßt, weil man ihn gerne schmusen will, aber er muss den ersten Schritt gehen.

    Du machst das genau richtig finde ich.

    Aus eigener Erfahrung mit Scarlet :

    Es war mit ihr ähnlich! Wir haben sie gelassen,genau wie Du es auch machst.Eines Tages...ich lag auf dem Sofa und habe gelesen.... da kam sie ganz vorsichtig von hinten und legte sich neben meinen Kopf ( als wolle sie auch lesen ).Da habe ich ,nachdem ich sie ganz leise angesprochen habe... gewagt und habe langsam meine Hand in ihre Richtung bewegt und da durfte ich sie dann streicheln :lovecat:.

    ...übrigens darf ich sie bis heute nicht auf den Arm nehmen ! Und sie ist jetzt 11 Jahre bei uns.

    Ansonsten ist sie aber eine Schmusemaus geworden.