Beiträge von Whity

    Carny wurde hier nur gefuttert, solange die Igelkinder das gefuttert haben.. danach wollte das schlagartig keiner mehr.
    Hier gibts drzeit Macs, O'Canis, Wild Freedom, Catz Finefood, Ropocat und ab und an Bozita Tetrapacks.

    Geschwollene Mandeln, Haare, Grashalm oder ein anderer Fremdkörper.. das kann einiges sein. Versuchen kann man es auch mit einem Klecks Butter, aber wenn es gar nicht aufhört, würde ichs abklären lassen.

    Gute Besserung an Niko.


    Edit: Luchs würgt, wenn er Rachenentzündung hat. Dazu hat er aber auch immer Fieber.

    Ja, die Brunnen dauern ewig.

    Ja gut.. ewig ist relativ: ich hab hier im Nachbarort eine Keramikerin, die auch Näpfe für den SF herstellt und eine Lieferzeit von einem Jahr hat.


    Ach so, der Rand. Das habe ich nicht bedacht. Deine haben ja noch ein spitzes Schnütchen aber Krabbe ja nicht :nachdenk:

    Drum hab ich das geschrieben. Mir persönlich gefallen die Näpfe ja auch sehr, aber ich hab mich dennoch entschlossen außerhalb der Automaten lieber die runden geschwungenen beizubehalten.

    pfff.... ich kann dir die morgen mal messen. Mir wars wichtig, dass sie in den Automaten passen. :weissnix:Es passen ca. 200 g Futter rein, das weiss ich.

    Allerdings: für die Katzen sind sie gewöhnungsbedürftig, weil der Rand absolut senkrecht ist. Bei den Lunas und Glorias is der Rand ja so sanft geschwungen, da geht das Futtern einfacher. Oxy weiss sich zu helfen: wenn das Futter zu nah am Rand liegt, rührt sie mal kurz mit der Pfote um. :kicher: Die Jungs tun sich beim Trockenfutter leichter, haben anfangs aber auch die "Randteile" liegen gelassen.

    Es funktioniert also, aber braucht ein bissl Übung.

    Lieferzeit bei den SF Näpfen ist glaub 6-8 Wochen. Genau kann ichs nicht sagen, weil ich 8 bunte Fehlerchennäpfe genommen hab und nur den green-Ice Brunnen bestellt hatte.. der hatte allerdings locker 12 Wochen Lieferzeit.

    Die Näpfe sind von Keramik im Hof.. hatte ich drüben im KiH Thread schon gezeigt.
    Die Aufkleber sind von der Kreativ Koje.

    Nachdem ich beim Reinigen der Automaten immer nicht mehr wusste, welcher nun auf die 3 Jungs und welcher den beiden Mädels gehört, sehen unsere Surefeeds nun so aus:


    Whity kennt sich damit wahrscheinlich am besten aus.

    Ach nö.. Siamesen sind doch nicht laut oder reden viel... :saint: tun sie doch! :evil:

    Orientalisch Kurzhaar sind ja nun nichts anderes, als die Siamesen ohne Maske in vollfarbig.. und ich kann nur sagen: Sie haben immer das letzte Wort. Dazu gesellt sich bei vielen eine außerordentlich liebreizend laute Stimme, damit man sie auch nicht überhört. :uah:

    Natürlich kann ich mich auch mit Lotte, Toffee oder Luchs unterhalten, aber Merchen und die Oris sind schon eine andere Hausnummer.. Sitzt Merchen vor der Tür und möchte rein, vernehme ich das mühelos im Schlafzimmer im ersten Stock.. auch im Tiefschlaf. Der Rest vom Dorf hört ihn dann auch. :kicher:


    Dazu kommt eben das Temperament und die Tatsache, dass die neugierigen Oris hier Plätze im Haus entdeckt haben, da wären Generation anderer Katzen nicht drauf gekommen. Siamesen und Orientalen liegen gerne auf ihren Menschen noch besser unter der Decke und noch lieber zu mehreren auf einem Haufen.

    Bitte niemals alleine halten! Die Katzen der orientalischen Familie verstehen sich zwar meist auch mit anderen Katzen, aber sie gehen ihnen auf Dauer tierisch auf den Geist mit ihrer Anhänglichkeit, wenn sie keinen anderen Orientalen zum Stapeln haben.


    Ein Hinweis noch: es werden viele Maskenkatzen aus dem In- und Ausland als "spanische Siam" "Siammix" oder ähnlich angeboten. Nun ist aber nicht jede Maskenkatze eine Siam, Thai oder ein Siammix. Das bedeutet, dass diese Katzen nicht zwingend die Eigenschaften der Siamesen haben, sondern nur die Farbe.

    Andersrum gibt es natürlich auch Siammixe, die einfarbig sind, keine besonders großen Ohren haben und trotzem laut und flummimäßig durchs Land ziehen.


    Als Mensch muss man diese Art mögen.. oder eben nicht. Hätte man mir vor 20 Jahren (damals Colourpointzüchter) erzählt, dass ich mal Orientalen habe, hätte ich gelacht.

    @Andrea : Nico tut sein Bestes und versucht zu decken :jaja::schock: Es könnte also sein, dass sie sich in eine Scheinschwangerschaft begibt.

    Oh.. das ging an mir vorüber... aber ob ers auch geschafft hat? Gabs nen Deckschrei, Melanie?

    Und irgendjemand, ich glaube Gwynhwyfar hat aus großen Ikeaboxen mit Deckel so Klos mit Einstieg von oben selbst "gebastelt".

    Ich hab ein Samla-Klo. Im Deckel einen runden Ausschnitt gemacht und dann mit Aquariumschlauch die Kante "entschärft". Die beliebteste Toilette überhaupt hier.


    Dazu stehen hier 3 Modkats, 3 Gimpet Haubentoiletten, 2 XXL Eck-Haubenklos und ein petmate. Sogenannte top entry Toiletten gibt es zuhauf auch recht günstig in allen mögliche Größen.

    Für Stehpinkler sind die Dinger ideal.. solange sie es nicht so machen wie mein Casi: der stellt sich oben auf den Deckel und pinkelt durchs Loch rein.. dabei kann dann natürlich auch mal die Zielsicherheit etwas schwanken. :facepalm:


    Haubentoiletten sind deshalb nicht artgerecht, weil Katzen keine Höhlenpinkler sind und eigentlich gerne "Rundumsicht" haben bei ihren Geschäften. Meine Katzen haben diese Studien nicht gelesen und wenn sie dann doch mal Panoramablick wollen, geht das bei den top entry Toiletten auch gut.. oben angestrengt rausgucken. :kicher:


    Wenn man eine Katze hat, die Klo-Mobbing betreibt, sind Haubentoiletten ziemlich schlecht. Da kann die Mobberin sich oben drauf setzen und quasi den Eingang versperren. Noch besser geht das, wenn eine Schwingtür eingehängt ist, die Katz dann zuhalten kann..:grmpf: Das Problem hatte ich vor vielen Jahren mit einem Persermädel und die Gemobbte wurde daraufhin auch unsauber.

    Sag mal kann man eventuell damit rechnen das sie nach der Kastra ggf. wieder ein normales Klo mit Streu benutzt?

    Die Chancen, dass sie nach der Kastra wieder sauber ist, sind groß.
    Ich hatte es bei meinen Mädels auch, dass während der Rolligkeit mal Unsauberkeit auftauchte.. das ging nach der Rolligkeit auch wieder weg.
    Das hat viel mit "Nachricht verbreiten" zu tun, damit auch jeder Kater von der Nordseeküste bis zum Bodensee Bescheid weiss. :zwinker:


    Die Dauer einer Rolligkeit kann durchaus auch mal ein paar Tage abweichen - zumal eben nicht gedeckt wurde. Da flaut das dann auch langsamer ab, als nach einem erfolgreichen Deckversuch. Also nur keine Pferde scheu machen jetzt. :freunde:

    Wenn die Kastra rum ist und die Hormone runter fahren, solltest du eigentlich ein Dreamteam haben.. man wär das schön. :super:

    Das ist zumindest halbwegs erträglich.

    Danke für den Tipp Whity

    Dafür nicht. Es ist ja oft schon erträglicher, wenn man weiß, dass es eine Möglichkeit gibt, falls gar nix mehr geht.

    Es gibt auch Tierärzte, die notfalls während einer Rolligkeit kastrieren.

    Aktuell kotet sie in die Wanne und Pipi im leeren Kaklo. Zum Glück dort! :blinzel:

    Okay.. das ist zwar nervig, aber es entsteht kein Schaden.