Beiträge von Moana

    Dann geb ihr einfach pures Fleisch, wenn sie das Futter nicht mag. Fleisch ist sauer vom PH wert und ihr Urin ist basisch, somit sinkt der PH Wert durchs Futter und neue Kristalle können rein chemisch nicht entstehen in einem PhWert von 6,2-6.7

    Wie hoch war denn ihr PH wert?

    So wie gestern. :)


    Sie ist immer nur zum "richtigen" pipi machen auf die Toilette gegangen.

    Den PH Wert werde ich Mittwoch oder Donnerstag mal messen.

    Von dem Diätfutter ist sie nicht sonderlich angetan. :rolleyes:

    PH wert messen ist eigentlich da A und O wenn du zu Hause behandelst. Denn so kannst du sehen wo die Entwicklung hingeht. Ich würde dir empfehlen, einmal täglich zu messen. Es gibt auch günstigere Teststreifen , als die vom Ta.

    Jaana und Timmie lieben/liebten Pasten. Niko findet die dagegen eher uninteressant und bäh.

    Ich gebe die Pasten, in erster Linie um in der Winterzeit die Haare besser zu befördern. Wenn du hinten drauf guckst...die unterschiedlichste Zusammenstellung von Speisefetten und oelen. Es sind defintiv Vitamine mit beigemengt, die die Katze unterstützen und Kalorien durch das reichliche Fett ist auch gegeben. Für zwischendurch ok. Allerdings auch vorsicht! Ältere Tiere haben eine etwas eingeschrenkte Fettverdauung. Manche Organe finden das in Mengen nicht lustig. (ist bei dir sicher nicht der Fall)

    Wenn es allerdings um Senioren und/oder kranke Tiere geht würde ich wenn wirklicher Gewichtsverlust vorliegt zu anderen Pasten greifen. Gibt mitlerweile gute veterinärmedizinische zu ähnlichen Preisen und die auch den Miezen schmecken. Klar, gibt es auch dort deluxe Varianten. Von Reconvales die Päppelpaste wird sehr gerne genommen und sorgt für ordentlich Vitamin und Kalorienpower. Gibt aber auch andere. Ich gehe mal davon aus, das das bei euch gar nicht jetzt so erforderlich ist und deine Frage eher auf das grundsätzliche abzielte.


    Ich wollte halt auch mal...:tuete:

    Du kannst auch das aus der Dose nehmen. Also Filet. Egal welche Sorte. Denn Fleisch enthält DL-Metheonin und das ist in dem Futter drin. Das sengt nämlich den PHWert und das ist das worauf es ankommt. Dann verschwinden die Kristalle.

    Na wenn keine Entzündung vorliegt, kannst du zu Hause auch selber gucken.


    Das Diätfuttermittel ist für den Anfang nicht schlecht. Ist es Trockenfutter? Du kannst ihr zum ansäuern auch einfach Fleisch pur (Filet Hähnchen usw.) geben. Das erfüllt den selben Zweck. Diese so genannten Ergänzungsfuttermittel. Wenn du Fragen hast, sag Bescheid.

    Ich versteh deine Angst bzgl. FIP, jedoch ist Schmerz, bzw. Krankheit auch Stress für das Immunsystem. Und auch das kann das Coronavirus zum mutieren bringen. Ich denke ein Ta Besuch ist da weitaus "harmloser" zu bewerten.

    Es kommt auf den Schweregrad der Entzündung an und aus welchen Gründen eine Entzündung entstanden ist. Antibiose und ggf. wenn die Entzündung durch Kristalle entstanden ist, eine Futterumstellung sind da unumgänglich. Du wirst einmal mit der Katze hin müssen.

    Ich habe morgen Gott sei Dank frei. Sobald ich die Probe haben sollte, renne ich sofort los! :-)

    Dann aber hurtig, hurtig:kicher::coolgrin:

    Mach dir keinen Kopf, nichts ist einfacher zu behandeln als eine nicht bakterielle Infektion. Klar, etwas Arbeit, aber kein Problem.

    Wichtig ist, das der Urin nicht lange steht, dadurch verändern sich nämlich die Werte. Wenn es klappt möglichst frisch max. 2 Std. ansonsten lieber mitnehmen.


    Katzen haben selten eine bakterielle Blasenentzündung eher eine durch Struvit oder Oxalatsteinen hervorgerufene.

    Ich kriege Montag die Ergebnisse, ich habs nämlich nicht geschafft Anfang der Woche zum Ta. Jetzt hoffe ich mal. Der PH Wert des Urins ist aktuell bei knapp 6 und darunter. Hab jetzt die kompletten Fleischmahlzeiten zurückgefahren. Das Urinary Trofu gibt es jetzt auch nicht mehr. Aufgrund des PHWertes sind die Struvitkristalle zu 100 % weg. Das kann ich sagen. Trotzdem muss er vom Wert etwas höher kommen. Das heisst es gibt jetzt 10% der Nahrung mit Trofu. Sehr zur Freude von Niko. Je nach dem wie sich der Wert stabilisiert, müsste der Nierenwert definitiv gesunken sein. Na ja wir werden es sehen. Bisher hat er mich nicht messen lassen. Er mag es nicht so gerne einen Teststreifen unter seinem Pischhahn gehalten zu kommen. :jaja:

    Ich kann dir dazu nur sagen, dass die Calicistämme in den Impfungen relativ alt sind und daher diese Impfung nicht mehr unbedingt greift. Ich denke nicht, dass sie es "vom Tierarzt" hat, sondern dass die Erkrankung aufgrund Stress/OP zum Ausbruch kam.

    Das denke ich auch. Sie wird Träger des Virus gewesen sein umd durch die Kastration wird es zum Ausbruch gekommen sein. Ich drücke deiner kleinen Maus die Daumen für eine schnelle Besserung!