Beiträge von Moana

    Sehr gut! Ihr werdet sehen, bald geht es ihm besser. Gute Besserung dem kleinen Schatz! Es kann sein, das sie die Enzyme eine lange Zeit geben muss. Manche Tiere benötigen sie ein Leben lang. Kann..muss aber nicht. Bitte darauf achten das er fettarmes Futter bekommt. Futter mit hohem Fettanteil sind Gift. Möglichst kein Trofu, da es hochgradig fettig ist.

    bzgl. Der Schilddrüse wäre er aber in einer Unterfunktion und würde dementsprechend kräftiger werden. Ich glaube im Gegensatz zu den anderen nicht das der Kater unbedingt Krebs hat. Lt.Blutbild stimmt die Lipase nicht. Ein Bauspeicheldrüsenwert. Bzw. Ein Enzym. Klar könnte er Leberkrebs/Bauchspeicheldrüsenkrebs haben, aber das mit 4 Jahren halte ich eher für unwahrscheinlich. Wenn der Fettstoffwechsel gestört ist, dann nimnt man ab. Es gibt Enzyme die man zuführen kann. Nicht jeder Bauchspeicheldrüsen Kandidat bricht sofort. Die Entzündungswerte würden auch dazu passen das etwas mit den Verdauungsorganen nicht stimmt. Wann gibt es denn den Ultraschall?

    Eigentlich sprechen wir hier eher von Gries, kleinen Kristallen. Der PH Wert des Urins ist zu hoch. Dieser muss gesengt werden. Das machst du übers Futter. Kein Trockenfutter. Ausschliesslich Nassfutter. Was fütterst du jetzt? Wenn du mir die Marken nennst kann ich dir helfen, welches Futter die eventuell weiterfüttern kannst. So wie die der Wert aussieht, fütterst du entweder wenig Fleisch oder aber es läuft bei dem Tier körperlich was falsch. Nimm den Gries in diesen jungen "Jahren" bitte ernst. Du hast dort eine Katze mit sehr empfindlichen Urinaltrakt. Ein perfekter Kandidat bei langer, "schlechter" Fütterung eine CNI zu entwickeln.

    Du musst auf jeden Fall Phosphatarm füttern und wenig Magnesium sollte das Futter haben.

    Das ist nicht ganz richtig. Wichtig ist das ausgewogene Verhältnis von Magnesium: Calcium und Eiweißen.

    Tabletten in diese Katze zu bekommen gleicht einem Meisterstück. Es ist nicht so das ich die Tablette nicht in das Maul bekomme, aber selbst wenn ich die Tablette in den Rachen schmeiße und für den Schluckreflex über die Kehle streiche, bekommt Kayla es hin die Tablette auszuspucken.

    Im Moment fahren wir mit den Globuli gut. Das die Tabletten besser wirken, werde ich mir aber definitiv merken. Danke.

    Omega3 bekommt sie noch nicht. Ich möchte erst das Kortison ausschleichen, bevor ich mit etwas neuem beginne. So ist zumindest mein jetziger Plan.

    Das Oel hat keinen negativen Effekt. Und bekommt sie wenn nur einmal am Tag.

    bei der letzten Kontrolle beim Ta hatte Kayla immer noch die Entzündung auf der Zunge. Entgegen dem Willen meines Mannes habe ich vor fünf Tagen auf mein Bauchgefühl gehört und habe mit Globuli angefangen.

    Heute waren wir wieder beim Ta und die war komplett baff, weil die Entzündung vollständig abgeklungen ist.:freu:

    Sie hätte mir Globuli mit Kortison nicht empfohlen, hat aber auch nichts dagegen. Sie war sich nicht sicher ob wir das Kortison nun weiter senken sollten, ich will es probieren.

    Die Tabletten wirken etwas besser. Wie oft gibt du ihr die Globuli? Gib ihr noch das das Onega 3 Oel. Dann kannst du das Cortison bald weglassen.

    kann man nicht, den Charles wäre bei der letzten Narkose beinahe gestorben und so haben wir den Weg gewählt mit der Punktion. Um dann zu entscheiden was wir machen.

    Ok unter diesen Umständen ist es etwas anderes. Das mit der letzten Narkose hatte ich nicht mehr auf dem Schirm.

    Daumen sind auch hier weiter feste gedrückt. Super, dass das Blutbild top ist.

    Ich würde so eine Punktion nicht machen, wenn der Knubbel nicht stört. Sorry, wenn ich das jetzt so direkt sage, sollte das Ergebnis schlecht sein, was ich nicht hoffe, könnte es Charles eher schaden, als nutzen.

    Das stimmt leider, manche Tumorarten werden zu streuen angeregt. Kann man es nicht einfach komplett entfernen?

    Ja, und das ist umso schlimmer, weil die meisten Menschen dadurch verständlicherweise davon ausgehen, dass das dann so auch für die Katzen geeignet ist - was eben nicht der Fall ist, im Gegenteil. Gerade diese Bänder mit meist einem Ball o.ä. unten dran, die oft serienmäßig an Kratzbäumen dran sind, bergen ein sehr hohes Risiko für ggf. schwerste Verletzungen oder gar schlimmeres.

    Wir befinden uns hier im vollkommen öffentlichen Bereich des Forums, in dem bestimmt auch der eine oder andere absolute Neuling in der Katzenhaltung Infos sammelt, daher ist es mir persönlich lieber, es wird vielleicht einmal zu viel und vielleicht auch zu allgemein vor Bändern und Schnüren gewarnt, als einmal zu wenig.

    Danke Frauke das sehe ich auch so!


    Nina nochmal, es ging nicht speziell um dich sondern um die Allgemeinheit. Schön, das du den Durchblick hast, ich hatte ihn nicht, sonst hätte ich mich hier vor Jahren nicht angemeldet.

    Man kann „Schnur“ ruhig differenziert betrachten in Länge, Material, Verwendung, Umgang, Aufsicht.... Für sinnvolle Tipps, die gut angenommen werden können, ist es hilfreich, nachzufragen, wie genau was gebaut wurde. Äußerungen, die sich auf Fakten begründen sind immer besser als auf Annahmen und Interpretationen basierend. Ich meine es nicht böse, aber mit Pauschalisierungen kann ich nichts anfangen, ich denke und arbeite systemisch und lösungsorientiert. Klar nehme ich zum Basteln keine Gummis oder Kräuselband oder sonst wie Schädliches für die Katze. Für Bastel-Tipps bin ich immer offen.

    Keiner ist unfehlbar. Dazu lesen auch andere Menschen diesen Thread und die sind vielleicht nicht so lösungsorientiert und systemisch.

    So gerade kam der Anruf von der Tierärztin. Bei Charles ist alles soweit ok. Die Nieren und Leberwerte sind top für einen 15jährigen Kater. Sie war mit dem Blutbild sehr zufrieden und meinte das er so blass ist liegt wahrscheinlich in seiner Natur. Das einzigsten was ein bisschen hoch war ist der Corona Wert, aber da hat er schon Antikörper gebildet. Das würde von einem guten Immunsystem zeugen.

    Und es war auch nicht eindeutig zu sehen ob es Krebszellen sind. Nun machen wir am Dienstag Abend eine Punktion um zu sehen was er da für einen Knubbel hat. Und dann entscheiden wir nach dem Ergebnis wie wir weiter machen.

    Die erste Hürde haben wir geschafft. Nun drücken wir für die nächste Hürde die Daumen. :daumendrück::streichel:

    Das hört sich sehr gut an. Vielleicht ist es am Ende ein Lipom!? Drücke Daumen!:daumendrück::daumendrück::daumendrück:

    Im Moment geht sie nicht sehr häufig zur Toilette. Ich hoffe, ich bekomme auch passend etwas. Wollte ihr dann wieder Nassfutter geben, weil das bestimmt eher treibt und meine Chancen etwas zu bekommen steigen.

    Den Termin haben wir um 14 Uhr. Wegen Corona war kein Termin morgens mehr frei, weil ja nicht mehr so viele Leute in der Praxis anwesend sein sollen.

    Gib ihr doch grundsätzlich Nassfutter. Vielleicht nicht wirklich das von Felix. Da ist Zucker und Getreide drin. Aber selbst Futter aus dem Lidl z.b. hat mitlerweile gute Eigenmarken. Mit hohen Fleischanteil ohne Getreide usw. Selbst das Trofu ist ohne Reis und Getreide und für Allergiker geeignet, da es mit Kartoffelstärke "klebt".