Katze lässt mich nicht schlafen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Florensa schrieb:

      Die beiden sollen noch nicht in der Nacht zu uns reinkommen.
      Das verstehe ich nicht. Was heißt noch nicht? Wollt ihr das irgendwann ändern? Und falls ja, warum dann nicht gleich? Was spricht dagegen?

      Florensa schrieb:

      Derzeit regeln wir das so, indem wir 'Nein!' sagen und sie ins Wohnzimmer setzen. Wenn wir das konsequent durchziehen, werden sie dann irgendwann in der Nacht nicht mehr miauen?
      Eher nicht. Denn sie bekommen durch das Miauen Aufmerksamkeit. Zwar negative, aber das ist zweitrangig, bei Katzen ist es wie bei Kindern (und auch manchen Erwachsenen): Besser negative Aufmerksamkeit als gar keine.
      Das einzige, was evtl. helfen kann, ist wirklich konsequentes Ignorieren, aber auch dafür gibt es keine Garantie, es kommt ganz auf den Charakter der jeweiligen Katze an :weissnix:

      Florensa schrieb:

      Ansonsten weiß ich nicht warum sie nachts miauen.
      Weil sie bei euch sein wollen! Sie sind noch Babies, zum Glück zu zweit, aber trotzdem wollen sie eben auch nachts bei euch sein :herzklopfen:
      Liebe Grüße
      Frauke mit Fina, Rasmus, Roland und Scotty

      Das sind keine Augenringe, das sind Schatten großer Taten!
    • Das Problem ist, wir haben zwei Pc's hier im Raum und wir haben das mit dem Kabeln so gut wie es geht gesichert, aber da wir bei meinen PC die Kabel hinter einer Wand sozusagen gelegt haben, können sie von Tisch da hinein, aber schlecht wieder raus und wir können das Nachts nicht kontrollieren. Und auch an den Kabeln, wo wir es nicht mehr abdecken können von meinen Freund können sie jederzeit ran, deshalb ist es schlecht und hoffen, dass es mit dem alter irgendwann egal ist, offene Kabelstellen liegen zulassen.

      Alles klar, dann werden wir sie nur Ignorieren.

      Edit: Wir suchen jetzt nach einer Lösung, dass wir das mit dem Kabeln noch besser sichern, damit wir sie Nachts reinlassen können.
      Niemand von uns Menschen hat das recht,
      zu einem Mitmenschen oder einem Tier zu sagen:
      Entweder du machst was ich sage,
      oder ich werde dir wehtun...
      (von Monty Roberts ("Pferdeflüsterer"))
    • Florensa schrieb:

      Edit: Wir suchen jetzt nach einer Lösung, dass wir das mit dem Kabeln noch besser sichern, damit wir sie Nachts reinlassen können.
      Das wäre vermutlich das beste, auf Dauer effektivste und auch nervenschonenste :kicher: Und es ist für die meisten Menschen auch schön, ihre Katzen nachts mit im Bett oder zumindest mit im Zimmer zu haben :hach:
      Hoffentlich findet ihr eine gute Lösung! :daumendrück:
      Liebe Grüße
      Frauke mit Fina, Rasmus, Roland und Scotty

      Das sind keine Augenringe, das sind Schatten großer Taten!
    • Florensa schrieb:

      Edit: Wir suchen jetzt nach einer Lösung, dass wir das mit dem Kabeln noch besser sichern, damit wir sie Nachts reinlassen können.
      das fände ich auch das Beste!

      Ich meine, eure Kitten sind Babys! Sie wollen eure Nähe und sie sind nun mal ihrer Natur gemäß nachtaktive Tiere. Da können sie überhaupt nicht verstehen, warum die geliebte Zweibeiner in der schönsten Zeit von 24 Stunden nun gerade nichts von ihnen wissen wollen! Und ignorieren - ja, aber auch das ist für die Babys schlimm!

      Und dass sie sich für Kabel interessieren, das hört in der nächsten Zeit nicht auf! Aber Schluplöcher kann man stopfen!
      Ich wünsche euch viel Erfolg!
      Lieben Gruß, Heide mit Piri (Queeny im Herzen)
    • Wenn das mit den Kabeln erledigt ist passt es doch gut. Die kleinen wollen einfach kuscheln und eure Nähe genießen.
      Mein Sam legt sich Nachts einfach neben mich und schnurrt vor sich hin. Ich Halte von geschlossenen Türen nicht wirklich etwas deswegen habe ich das Problem garnicht erst gehabt.


      Wünsche Euch viel Spaß