Niko beisst manchmal

    • Niko beisst manchmal

      Hey ,


      ich hab mal ne Frage an euch. Ich weiss mir nicht so richtig zu helfen.

      Niko ist manchmal ganz schön frech zu uns. Er kommt manchmal und beisst mir unvermittelt in den Arm oder wo er uns kriegen kann. Nicht feste, aber er beisst. Einmal hat er mich kurz vorm einschlafen ins Gesicht gebissen. Ich hab mich so erschrocken das ich ihm vor Schreck eine mitgegeben habe und er vom Bett geplumpst ist. Ins Gesicht hat er mich nie wieder gebissen und es auch nicht versucht.

      Wenn er beisst und ich laut nein rufe und ihn wegstosse dann hört er auch auf. Trotzdem ist das alte Problem, das er entweder extrem stur ist oder aber er es vergisst. Manchmal kommt dieses beissen auch während des streichelns was dann wahrscheinlich eher ein Liebesbiss ist. Das unterscheidet sich aber von der Bissstärke nicht zu sonst.

      UNd er schneidet uns oft beim gehen durch die Wohnung den Weg ab. Kommt unvermittelt hinter uns her und stellt sich vor die Beine. Ich bin schon oft fast über ihn gefallen. Zum Glück ist nichts passiert.
      Ich kenne dieses Verhalten von Hunden, da gilt es als Begrenzung des Besitzers, der Hund will den Besitzer zeigen das er das sagen hat. Bei Katzen ist es eventuell ähnlich??

      HAbt ihr eine Idee wie wir das in den Griff bekommen? Es ist nicht extrem aber es kommt vor.
      Liebe Grüße Melanie mit der Katzenbande!
    • Hm, schwierig.
      Mein Kater Hamlet hat auch gebissen, ich hatte im Forum auch schon mal darüber geschrieben klick
      Ich selbst bin recht rabiat bei der Katzenerziehung, würde mich eine Katze beißen, bekäme sie von mir was auf die Nase - also keinen Schlag :schock: aber schon einen recht festen Stups mit dem Zeigefinger von oben auf die Nase.
      Dazu ein lautes, bestimmtes "NEIN!" und Katze wegstoßen bzw. z.B. vom Sofa vertreiben. Bei mir kommt dann meist noch ein "Hau ab!" dazu, in normaler Lautstärke aber nicht gerade nettem Tonfall :kicher:

      Zum Wegabschneiden hab ich ad hoc erstmal keine Idee :nachdenk:
      Könnte es sein, dass es da um Aufmerksamkeit geht? Das er Langeweile hat und sich jemand um ihn kümmern, mit ihm spielen soll? :nachdenk:
      Liebe Grüße
      Frauke mit Fina, Rasmus, Roland und Scotty

      Das sind keine Augenringe, das sind Schatten großer Taten!
    • Ich bin da gsnz bei dir. Ich bin da auch eher hart gesotten. Ich würde ihn niemals hauen. Aber ruppig von der Couch zu " schmeissen" hab ich auch kein Problem mit. Ich werde mal versuchen einen "Kasernenton" anzuschlagen. Aber er dann wahrscheinlich so... :blablabla: die alte meckert schon wieder.

      Aufmerksamkeit mit dem Weg kann sein. :nachdenk:
      Liebe Grüße Melanie mit der Katzenbande!
    • das macht Piri aber auch. Sie kommt unvermittelt hinter mir hergerannt und stellt sich dann mitten in den Weg. Ich bin deshalb, weil ich ihr ausweichen wollte, schon fast gestürtzt. Da ich das nicht riskieren will, gehe ich jetzt immer sehr vorsichtig, was zur Folge hat, dass sie sich nicht mehr in den Weg stellt. Sie achtet jetzt sogar darauf wie und wo ich langlaufe und geht mir voraus (mich hoch aufgerichtetem Schwanz, der am Ende zur einem Halbkreis gehalten ist).

      Was das beißen angeht. Sie hat das nach dem Heim sehr extrem gemacht. Ich war oft zerkratzt und hatte auch leichte Hautverletzungen vom beißen. In dieser Zeit habe ich mir angewöhnt sehr lauft "au, au, au!" zu rufen und die Hand halte ich dabei aber jetzt still. Der Biss wandelt sich sofort um in einen ganz zärtlichen Liebesbiss. Die Krallen sind dann nicht mehr draußen und sie ist entspannt. Allerding achte ich auch sehr darauf, dass ich ihre Körpersignale nicht übersehe. Manchmal bin ich mir nicht wirklich sicher, will sie gestreichelt werden oder lieber nicht. Dann halte ich mich zurück! Ganz wie Madame wünscht. Wenn sie dann noch mehr schmusen will, kommt sie mit dem Kopf und neigt ihn nach unten. Manchmal macht sie sogar einen Purzelbaum und bietet mir den Bauch. Den darf ich dann aber nicht wirklich streicheln, denn dann haut sie. Nur in Ausnahmefällen darf ich mit der ganzen Hand über ihre Seite streicheln und dabei kommen natürlich meine Finger an ihren Bauch. Aber das ist dann ok.

      Im übrigen: Ich habe vor Piri keine Katze kennengelernt (und ich kannte viele auf dem Dorf in meiner Kindheit), die mir so deutlich sagt, dass sie oft keine Lust auf schmusen hat.

      Ob dir meine Beschreibungen allerdings beim Benehmen von Niko helfen, weiß ich nicht! :nachdenk:
      Lieben Gruß, Heide mit Piri (Queeny im Herzen)
    • Greift Niko nicht auch immer mal Janna an? Kann es sein, dass er einfach nicht richtig sozalisiert ist und die Grenzen nicht kennt? Er wahr doch nicht mal 8 Wochen als er zu dir kam oder irre ich mich da?
      Das in den Weg stellen oder kurz vor dir queren, könnte mit Aufmerksamkeit haben wollen zu tun haben. Aber eine wirkliche Erklärung dafür habe ich nicht.

      Grüße von Eva /provinzperlen.de
    • provinzperlen schrieb:

      Greift Niko nicht auch immer mal Janna an? Kann es sein, dass er einfach nicht richtig sozalisiert ist und die Grenzen nicht kennt? Er wahr doch nicht mal 8 Wochen als er zu dir kam oder irre ich mich da?
      Das in den Weg stellen oder kurz vor dir queren, könnte mit Aufmerksamkeit haben wollen zu tun haben. Aber eine wirkliche Erklärung dafür habe ich nicht.
      ne Niko war geschätzt. 15-17 Wochen alt. Und eventuell die ganze Zeit mit seiner Mutter zusammen. Er ist mir doch zugelaufen. Das mit Jaana ist wesentlich besser geworden. Aber so, ja er gängelt sie zwischendurch noch. Beisst sie aber nicht. Er hat es einmal probiert. Da setzte es von Jaana heftige Pfotenhiebe. Seit dem nie mehr. Er rennt ihr hinterher. Wird aber nicht körperlich.

      @Heide: Seinen Bauch streicheln darf ich alles. Er ist alles in allem auch sonst sehr liebevoll. Kuschelt sehr viel.


      Aber manchmal eben aus dem nichts dieses beissen. Wie gesagt, nicht extrem fest aber man merkt es.
      Liebe Grüße Melanie mit der Katzenbande!
    • Beissen oder "knabbern"?

      Henri kommt manchmal zu mir wenn ich sitze und "knabbert" mir dann ins Schienbein. Beim schmusen "knabbert" er auch gerne mal einen Finger. Wenn ich Aua sage, hört er damit aber auf. Wie man es ganz abstellt kann ich dir aber nicht verraten.

      Unsere laufen auch ganz gerne mal vor den Füßen rum. Flo hat die Angewohnheit, wenn man die Treppe runter läuft, springt er vor einem die Treppe runter und bleibt abrupt stehen und krallt seine Krallen im Teppich von den Stufen. So das man über ihn drüber steigen "muss".
      „Ein Mensch ist erfolgreich, wenn er zwischen Aufstehen und Schlafengehen das tut, was ihm gefällt“ (Bob Dylan)
    • Bei Henri tut es auch weh. :zwinker: Richtig gebissen hat hier bisher nur einmal Pünktchen meinen Mann. Da hatte sie allerdings Schinken aus seiner Hand bekommen und seinen Finger mit dem Schinken verwechselt. :kicher:

      Ja ist zum Aufmerksamkeit zu bekommen.
      „Ein Mensch ist erfolgreich, wenn er zwischen Aufstehen und Schlafengehen das tut, was ihm gefällt“ (Bob Dylan)
    • Dieses "Knabbern" machen unsere Katzen auch, vor allem Scotty, und das wird dann auch mal fester, da reicht dann ein "He?!" und er hört sofort auf. Das ist aber kein Beißen, sondern eher so dieses Knabbern was die Katzen auch untereinander machen, wenn sie sich gegenseitig putzen.

      Vor die Füße laufen hab ich hier ständig mit Fina, aber es ist kein Weg abschneiden.
      Sie ist ja meist mein Schatten und klar muss sie dann ganz dicht bei/vor/hinter mir laufen und manchmal dann abrupt stehen bleiben - mir ist dann zwar meist nicht klar, warum, aber sie wird schon wissen, was sie tut, Problem ist halt, dass ich dann manchmal ins Stolpern komme und sie auch schon unabsichtlich getreten habe :weissnix:
      Liebe Grüße
      Frauke mit Fina, Rasmus, Roland und Scotty

      Das sind keine Augenringe, das sind Schatten großer Taten!
    • Ginger schrieb:

      dass ich dann manchmal ins Stolpern komme und sie auch schon unabsichtlich getreten habe
      Ja so geht es hier auch. :jaja: Wenn auch nicht immer ins Stolpern, aber unabsichtlich eine mitgeben mit dem Fuß weil mal weiter läuft obwohl Katze stehen bleibt.
      „Ein Mensch ist erfolgreich, wenn er zwischen Aufstehen und Schlafengehen das tut, was ihm gefällt“ (Bob Dylan)
    • Irgendwie hört sich das an, das Niko Dir signalisieren will das er sich langweilt oder mehr Aufmerksamkeit will :weissnix:
      Gibt es da bestimmte Situationen wenn er beisst?
      Einen richtigen Rat kann ich Dir da nicht geben, ich bin da eher überzeugt, das ich da bei Cocky auch immer falsch reagiert habe :schäm:

      Also ich kann da jetzt von Josie reden, die hat seit 2 Wochen auch so Beissanfälle obwohl ich das nicht als beissen bezeichnen würde. Eher als ein andocken.
      Sie beisst mir z.B. in den Arm und dann verharrt sie für einen kurzen Moment. Dann gurrt sie, gibt Köpfchen und wenn man sie anspricht ist alles wieder gut.
      Das kommt immer ganz plötzlich und unvorbereitet meistens im Bett.
      Sie ist ja von je her unruhig und ich vermute da mal, das sie dann einfach nur Nähe braucht.
      Cocky ist da ein anderer "Schlag" :schnüff: Die beisst richtig :schock: Das macht sie ja schon immer . Da sie ja vermutlich als Kitten schwer misshandelt wurde, denken wir mal das es von daher kommt. Anfassen dürfen ja auch nur wir sie und wenn dann doch mal einer unsere Warnung Missachtet dann schlägt sie auch gleich mal zu.
      Wir haben da immer ihre Vergangenheit im Hinterkopf und deshalb haben wir da ehrlich (war warscheinlich falsch - keine Ahnung) gesagt immer etwas drüber weg gesehen. Ok wir haben sie ermahnt aber das war es dann auch. Manchmal allerdings wenn sie wirklich richtig "Bissfest" ist dann brüll ich sie dann auch mal an (Verschwinde!) den Ton kennt sie und geht dann auch. Ich habe hier so zwei drei Tonlagen mit denen ich mit den Katzen kommuniziere. Bei Charlyn war es z.B. der Name Charly da war alles gut und bei Chaaaaaaarlyn da wußte sie genau was fakt ist. Bei Betty und Josie funktioniert das auch schon ganz gut. Josie wird dann zur Josepfiene und Betty klingt im strengen Ton auch ziemlich bedrohlich. Debby hat nie gebissen jedenfalls nicht uns. Nur die kleinen halt :schnüff:
      Liebe Grüße von Cool Cat
      mit den Coolen Cats

      Coole-Cats.de

      Menschen, die Katzen nicht lieben,
      kennen keine Katzen!