Langsames Fressen

  • Hallo Ihr Lieben,

    ich bin es mal wieder. Mit einer Frage.

    Unser Aston (Kater, 9 Jahre alt) hat ja schon seit langem eine Bauchspeicheldrüseninsuffizienz. Die haben wir gut im Griff mit der Ernährung (Es gibt nur Futter aus einer Fleischsorte).

    Dennoch kam es immer mal vor, dass ich das Gefühl hatte, ihm ist nach dem Fressen schlecht. Er setzt sich dann in eine Ecke, will nicht gestreichelt werden und schont den Bauch (Hähnchenstellung nennen wir das).

    Allerdings ist der Appetit ungebrochen. Er bekommt morgens und nachmittags 80g Nassfutter und abends noch ein paar Trockenfutterstückchen. Im Unterschied zu Giulia frisst er echt langsam. DAs war schon immer tendenziell so, aber seit einer Weile fällt es mir besonders auf. Manchmal nehme ich ihm einfach den Napf weg, weil ich das Gefühl habe, es geht gar nicht mehr und er frisst einfach weiter, weil er irgendwie bei Futter halt auf Fressen gepolt ist. Dann schaut er zwar etwas verwirrt, aber vergisst den Napf dann auch irgendwann, wenn ich ihn ablenke.

    Heute hat er fast eine Stunde für 50g gebraucht (wobei die 80g Futter mit dem Wasser, das ich reinmische auch schon ca. 130 g sind, ist aber bei Giulia ähnlich)

    Ansonsten ist sein Verhalten unauffällig. Er spielt, er hat Appetit, seine Verdauung ist normal, er ist sehr schmusig. Nur eben beim und nach dem Fressen fällt er aus.

    Sollte ich da mal zum TA gehen?

    Liebe Grüße an Euch alle!

    Olivia

  • ich würde auf jeden Fall zum TA und das abklären lassen.


    Warum nimmst du ihm den Napf weg, wenn er langsam frißt?:nachdenk: Der Sinn erschließt sich mir nicht.


    Ich gehe davon aus, dass wenn ein Tier mehr Zeit zum futtern braucht, dann hat es irgendwie Mühe zu fressen, ist aber dennoch hungrig. Ich würde mich sicher sehr beschweren, wenn man mir den Teller nähme, nur weil ich langsam esse. Meine Piri frißt z. B. morgens um 8 Uhr von 100 g lediglich ca. 20 g. Dann schäft sie ca. 2 Stunden und frißt dann wieder 20 g. So geht das weiter bis ca. 14 Uhr. So lange steht das Feuchtfutter in der luftdichten Futterschale. Manchmal ist sogar abends noch ein Rest da, der dann von mir entsorgt wird.

  • Hm, für mich klingt das aber nicht so, als hätte er wirklich Appetit:weissnix:Und als hätte er Schmerzen beim Fressen.

    Wie sehen Zähne/Zahnfleisch/Mundhöhle aus? Vielleicht ist da etwas entzündet/Zahnstein?

    Wenn eine unserer Katzen mal langsam(er als sonst) frisst, bedeutet das meist, dass sie irgendwo fremdgefressen und somit keinen großen Hunger hat, aber das ist bei euch ja ausgeschlossen, oder eben, dass sie krank ist.

    Wenn das nur mal kurz passiert, geh ich nicht unbedingt sofort zum TA, kann ja ne kleine Magenverstimmung oder Halsweh oder sowas sein.

    Aber mit der bekannten Bauchspeicheldrüsengeschichte und vor allem, weil du das ja schon länger beobachtest, würde ich zum TA gehen.

    Liebe Grüße
    Frauke mit Fina, Rasmus, Roland und Scotty


    Das sind keine Augenringe, das sind Schatten großer Taten!

  • Danke für Eure Antworten!! :winke:


    @ Heide: Ich nehme es ihm weg, weil ich das Gefühl habe, er kämpft so. Wenn ich es ihm wegnehme, vergisst er es und braucht nicht mehr zu kämpfen. Wenn er Schwierigkeiten hat, so viel zu verdauen, soll er lieber mal weniger essen, dachte ich.

    @ Frauke: Die Zähne wurden letztes Jahr gerade gesäubert. Da sieht alles normal aus. Nach Schmerzen sieht es für mich nicht aus. Auch Leckeres und Knochen (überzogene Rinderhaut) frisst er liebend gerne.


    Naja, vielleicht geh ich morgen einfach mal hin. Sicher ist sicher! Ich berichte!:zwinker:

  • Die Zähne wurden letztes Jahr gerade gesäubert. Da sieht alles normal aus. Nach Schmerzen sieht es für mich nicht aus. Auch Leckeres und Knochen (überzogene Rinderhaut) frisst er liebend gerne.

    Durch Fina ist das immer einer meiner ersten Gedanken.

    So eine Zahnfleischentzündung kann ja z.B. sehr schnell kommen, Zahnstein bildet sich manchmal sehr schnell...:weissnix:Und mit den Schmerzen ist das bei Katzen ja so eine Sache, die verstecken sie ja meist sehr gut.

    Aber klar, du bist dabei und kennst Aston am besten und kannst das somit am besten einschätzen.

    Naja, vielleicht geh ich morgen einfach mal hin. Sicher ist sicher! Ich berichte!

    Du machst dir doch eh Gedanken, also dürfte das das sinnvollste sein:zwinker:

    Liebe Grüße
    Frauke mit Fina, Rasmus, Roland und Scotty


    Das sind keine Augenringe, das sind Schatten großer Taten!

  • außer neuem Zahnstein...

    Manchmal reicht das schon, um die Katze so zu stören, dass das Fressverhalten sich minimal ändert.

    Und wenn Zahnstein da ist, bilden sich ja auch gern Entzündungen.

    Bei Fina war es ja auch so, dass sich recht schnell neuer Zahnstein gebildet hatte, beim letzten Mal zum Glück noch nicht so doll, dass wieder ne Vollnarkose fällig war:puh:

    Da hatten wir von der TA Herbax bekommen, das hat bei Finchen sehr gut gewirkt.


    Berichte, was der TA sagt, Daumen sind gedrückt, ist bestimmt nichts schlimmes!:daumendrück:

    Liebe Grüße
    Frauke mit Fina, Rasmus, Roland und Scotty


    Das sind keine Augenringe, das sind Schatten großer Taten!

  • Was ist denn Herab, Frauke?


    Heute Nachmittag habe ich mal etwas weniger Wasser dazu getan, da hat er eine Viertel Stunde gebraucht und irgendwie hätte ich gesagt, alles ist normal. Ich sehe ja auch leider mittlerweile Krankheiten, wo gar keine sind.

    Im Moment habe ich im Hinterkopf, dass ich Hautkrebs habe, weil ich so einen dunklen Fleck unter meinem einen Fingernagel habe. Mir werden aber sowieso im November zwei Stellen ratsoperiert. Mal schauen, ob sie mir auch gleich den Finger amputieren... (Um mal meine Macke zu verdeutlichen :aufgeregt::facepalm:)

    Ich guck mir das morgen früh nochmal an und dann würde ich morgen Nachmittag zum TA gehen.

  • Was ist denn Herab, Frauke?

    Herbax. Eine Art Zahncreme für Katzen und Hunde klick (war jetzt der erste link, den ich gefunden habe).

    Fina hat das nach anfänglichem Diventum :kicher: gern genommen, quasi als besonderes Leckerlie nur für sie. Wir haben das über 5 Wochen gemacht, wie vom Hersteller empfohlen, und werden diese "Kur" nächstes Jahr wiederholen, weil es bei Fina wirklich sehr viel gebracht hat.

    Ich sehe ja auch leider mittlerweile Krankheiten, wo gar keine sind

    Das ist doof und anstrengend, allerdings auch bis zu einem gewissen Grad nachvollziehbar, du bist ja nicht ganz unbelastet.

    Ich kenn das von meiner Schwester, das ist schon recht belastend.

    Daher würde ich dir den TA-Besuch um so mehr raten. Wenn nichts ist, war es halt ein bisschen unnötiger Stress und ein paar Euro, aber ansonsten machst du dir doch sowieso die ganze Zeit Gedanken, beobachtest ihn mit Argusaugen beim Fressen und wohl auch sonst so, das merkt er, es verunsichert ihn, er verhält sich dementprechend anders als sonst, was wiederum dich beunruhigt...

    Liebe Grüße
    Frauke mit Fina, Rasmus, Roland und Scotty


    Das sind keine Augenringe, das sind Schatten großer Taten!

  • Herbax. Die doofe Autokorrektur :kicher:


    Frag ich mal. Und ja, da hast Du total recht, aber ich will auch den Kater nicht weiter stressen als nötig. Es ist ja jetzt auch nicht super dringend. Ich schau mal, wie er morgen frisst und bespreche nochmal mit dem Haushaltsvorstand :zwinker:

  • Heute Morgen: Alles ganz normal. Aston hat fast so schnell gefressen, wie Giulia und ich habe auch fast soviel Wasser wie normal reingetan. Nagut, ich beobachte erstmal weiter. Es ist ja sonst nichts auffällig...

  • Also, ich glaube schon, dass es latent etwas mit seiner Bauchspeicheldrüse zu tun hat. Er hat nie so schnell gefuttert wie Giulia. Aber solange er mit Appetit futtert und der Kot normal ist, habe ich mir keine Sorgen gemacht. Es fiel nur Immer mal wieder auf, wie lange er braucht. Ich werd einfach weiter drauf achten.

  • Heute Morgen: Alles ganz normal. Aston hat fast so schnell gefressen, wie Giulia und ich habe auch fast soviel Wasser wie normal reingetan. Nagut, ich beobachte erstmal weiter. Es ist ja sonst nichts auffällig...

    Manchmal hilft es schon, nur hier zu schreiben:weissnix::gelache:

    Liebe Grüße
    Frauke mit Fina, Rasmus, Roland und Scotty


    Das sind keine Augenringe, das sind Schatten großer Taten!

  • Aber heute Abend auch: Topfit der Kerl.

    Schön, das freut mich! :freu:

    Ja, das hab ich auch gedacht!

    Ich kann mir das wirklich vorstellen.

    Also, man macht sich Sorgen, hat nichts konkretes, aber irgendeine Kleinigkeit, beobachtet das Tier genauer, strahlt die Unsicherheit/Sorge aus, das nimmt die Katze wahr und benimmt sich dementsprechend, also anders als sonst, denn wenn Dosi so komisch ist, muss ja irgendwas sein...

    Wenn man dann hier schreibt, hat man seine Sorgen erstmal weggeschrieben, bekommt Tipps, Unterstützung, gedrückte Daumen, dadurch fühlt man sich schon besser, ist wieder entspannter, und das überträgt sich dann wieder auf die Katzen.

    Das funktioniert natürlich nur, wenn wirklich nichts mit der Katze ist, oder nur ne kleine Unpässlichkeit.

    Liebe Grüße
    Frauke mit Fina, Rasmus, Roland und Scotty


    Das sind keine Augenringe, das sind Schatten großer Taten!

  • Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
      Du kannst die Antworten mittels Drücken und Festhalten in ihrer Reihenfolge ändern. Du kannst 20 Antwortmöglichkeiten vorgeben.
      Das Ergebnis ist erst mit dem Ablauf der Umfrage oder der Abgabe einer Stimme sichtbar.