Beiträge von Heide

    Sind die beiden Wohnungskatzen, oder Freigänger?


    In jedem Fall wäre es gut, ihm eine andere Kratzmöglichkeit zu bieten.


    Ich würde in diesem Falle versuchen ihm eine Fummel-Kratzwand zu basteln. Und zwar so, dass er fummeln kann, dabei aber auch seinem Kratzbedürfnis nachkommen kann und sogar dabei noch Leckerli findet. Separieren denke ich, würde dann evtl. ins Gegenteil umschlagen und er würde beginnen zu zerstören. So wie ich dich verstanden habe, geht es nicht darum, dass er nicht kratzen soll, es geht eher darum, dass er dich durch das Kratzen nicht stören soll.



    vielleicht sieht das morgen alles schon wieder ganz anders aus!

    bestimmt Frauke. Fina liebt euch - ihr seid doch ihre Familie. Daran ändert sich auch nix, wenn sie sich von anderen ebenfalls Streicheleinheiten holt!


    Ich denke, ihr habt mit dem Halsband eine schnelle und gute Lösung gefunden. Und wie gesagt, vielleicht ist das in einigen Tagen auch schon wieder Geschichte!

    Das Einzige, was mir einfällt, wäre ein Halsband, so dass sichtbar ist, dass sie ein Zuhause hat - aber das will ich nicht, wegen der damit verbundenen Gefahren.

    und du könntest ja ein Halsband aus Papier nehmen (ich kenne mich allerdings nicht damit aus und weiß nicht wie sicher die sind).

    genau so ist das. Da gibt es sogar spezielles Papier dafür, das bei Feuchtigkeit nicht sofort aufweicht. Da es sehr leicht ist, stört es die Katze auch fast nicht und sie gewöhnt sich schnell daran. Man kann das in der Größe DIN A 4 kaufen und kann es sich dann in Streifen zuschneiden. Die Enden, des Papiers werden mit einem winzigen Tesastück zusammengeklebt. Bei Zug geht der Tesa einfach ab und die Katze "verliert" das Halsband. Somit besteht keine Verletzungsgefahr. Auf dem Papier kann man z. B. Adresse oder Telefonnummer notieren.

    Piri ist den ganzen Tag nicht zu sehen! Wenn sie abends kommt, ist ihr Fell nicht aufgeheizt. Sie kommt gegen 19.30 h und dann bleibt sie auf dem Balkon bis ca. 20 h. Dann frißt sie wieder eine Kleinigkeit und geht dann auf ihre Runde.


    Inzwischen ist das Verhältnis zu Olli derart entspannt. Es scheint so als würde einer auf den anderen warten und teilweise sehe ich die beiden nicht weit voneinander entfernt friedlich nebeneinander jeder nach einer anderen Maus lauern oder im Schatten eines Autos liegen.


    Olli ist aber den ganzen Tag zuhause. Nur in der Nacht machen die beiden gemeinsame Sache! :kicher:

    Ich finde die Idee an sich ebenfalls gut, kann aber leider dazu auch nichts beitragen. Kratzbäume, die ich in der Vergangenheit hatte, habe ich immer gekauft und war damit auch immer irgendwie unzufrieden. Da meine Katze Freigängerin ist und draußen die großen Bäume nutzt, fehlt ihr drin auch keiner, zumal ich in meiner kleinen Wohnung gar keinen Platz dafür hätte. Dennoch interessiert mich dieser Gedanke, da ich gerne an soetwas "basteln" würde.

    Ja, von Piri schicke ich auch so ca. 6 - 8 Monate ein Bild über WhatsApp. Die vom Tierheim freuen sich immer drüber.


    Sobald die Katze umgemeldet ist, gehört sie ganz bestimmt dir!!!!!!

    Und selbstverständlich ist Piri mit ihrer Chip-Nr. bei Tasso und dem "Deutschen Heimtierregister" (war vom Tierheim schon dort gemeldet und wurde auf mich umgeschrieben) gemeldet!

    als ich meine Piri aus dem Tierheim holte, fand ca. 10 Wochen später der sogenannte Kontrollbesuch statt. Dieser verlief sehr freundschaftlich und da Piri ja Freigängerin ist, war gar nicht sicher, ob sie sich gerade in diesem Moment im Hause aufhielt. Aber wie der Zufall es will. Sie war zuhause und die Damen des Tierheims fanden alles sehr artgerecht und liebevoll. Seither habe ich nichts mehr vom Tierheim gehört. Piri ist jetzt das 3. Jahr bei mir! Und selbstverständlich ist die Familie eingebunden und wenn mir was wäre, wäre Piri von der Familie versorgt! (Kinder, Enkel)

    oh, da kann ich dir nachfühlen. Das Schlimme dabei ist, dass die Katze bei jedem Putzen auch Giftstoffe aufnimmt. Nur leider habe ich da gar keinen Tipp. Die Katze zu baden - das finde ich absolut keine gute Idee, denn du weißt ja noch nicht, ob deine Katze Wasser liebt. Es gibt zwar Katzen, die das machen, aber auch wieder andere, die dabei totale Panik bekommen.


    Was mir aber schon passiert ist - ohne es zu wollen - Piri kam und wollte schmusen als ich mir gerade die Hände gecremt hatte. Danach roch ihr Fell etwas nach meiner Handcreme. Das hat sie mir nicht übel genommen!