Beiträge von Goya

    Und weiter geht die Geschichte.

    Kayla hat heute Nacht ein paar Haare und Magensäure raus gebracht. Nun habe ich im Verdacht das Kayla auf Pute reagiert.

    Die letzten Wochen hat sie Mjamjam Pute, Mjammjam Ente, Ergänzungsfutter Thunfisch, Trockenfutter Mera Lachs, Trockenfutter Hills z/d, Frischfleisch Ente, Frischfleisch Pute und Thrive Ente bekommen. Thrive, Trofu Lachs, Mjammjam und Frischfleisch Ente habe ich nicht mehr gefüttert seit es Kayla am Donnerstag so sehr schlecht ging.

    Am Mittwochabend hat Kayla Frischfleisch Pute bekommen und gestern Abend Mjammjam Pute.


    Langes Schreiben, kurzer Sinn- ich lasse jetzt Pute weg und schaue wie es ihr damit geht.

    du kennst deine Katze besser und weißt ob es mit ihrer Erkrankung zusammenhängt bzw. mit dem Futter das sie nicht vertragen hat.

    Das ist das Problem. An dieser Stelle bin ich selbst etwas überfragt. Ich kenne solch ein auf und ab nicht und habe es auch noch nie von einer anderen Katze gehört. Auch Sellys Phasen änderten sich nicht stundenweise.:klonk:

    Der Vorteil ist das unsere Ta- Praxis täglich geöffnet hat und mein Mann die nächsten Tage Spätschichten hat. Die ärztliche Versorgung ist gesichert.

    Dank euch für die Besserungswünsche:knutsch:

    Nux Vomica habe ich noch zu Hause, da muss ich mich aber noch mal rein lesen.


    Ich fasse den Krankenverlauf noch einmal zusammen. Am Samstag waren wir den gesamten Tag unterwegs, meine Schwiegermutter kam zum Füttern. Am Sonntag war Kayla ruhig und fraß ab Sonntagabend nicht mehr. Montag plagten Kayla Durchfall und Übelkeit.

    Dienstag ging es ihr im Tagesverlauf immer besser, am Abend war sie wieder fit. Mittwoch Morgen (gestern) erbrach Kayla Magensäure, den Rest des Tages ging es ihr aber immer besser und sie fraß gut. Die Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (heute) erbrach Kayla und hatte mehrmals flüssigen Stuhlgang. Heute Morgen erbrach Kayla noch einmal Magensäure, den Vormittag schlief sie und zum Mittag konnte ich ihr Vitaminpaste mit Heilerde geben. Danach bin ich erstmal einkaufen gegangen, da ich die Mittagspause unseres Tierarztes abwarten wollte.

    Nach dem einkaufen kam mir Kayla hellwach an der Wohnungstüre entgegen, räumte mit mir die Taschen aus und stürzte sich aufs Futter, welches bis jetzt drin blieb.


    Also gehe ich mit ihr erstmal nicht zum Arzt. Oder sieht so eine kranke Katze aus?


    Nach dem Erbrechen der Magensäure am Morgen ging es Kayla gestern gut. Sie war munter, fraß gut und hatte guten Stuhlgang.

    Über Nacht fraß sie nicht mehr, bekam Durchfall und erbrach mehrfach. Nun überlegen wir wann wir zum Tierarzt gehen.:schnute:

    Danke euch :gruppenkuscheln:

    Lotti hat heute Nacht auch geköddert... Und frisst zur Zeit kaum was, kratzt sich wieder mehr, hat Verstopfung ... Es scheint immer schubweise bei der Eosinophilie (Eosinophiles Granulom, Eosinophile Enteritis) zu sein. Heilerde erscheint mir auch total sinnvoll für Kayla jetzt, damit sie auch keine Übelkeit bekommt, die überschüssige Magensäure absorbiert wird. Ansonsten doch mal eine Zeit Protonenpumpenhemmer, bis sich die Magenschleimhaut regeneriert? Daumen sind gedrückt für Kayla-Schatz! :daumendrück:

    Ich vermute das meine Schwiegermutter etwas falsches gefüttert hat. Sie ist sich zwar keiner Schuld bewusst, aber sie wollte unseren Mädels auch W*hskas Knusprertaschen kaufen. Das müssen wir ihr nochmal mal genau klar machen.

    An einen Magensäureblocker habe ich auch schon gedacht. Erstmal will ich es aber ohne Ta probieren. Kayla verzieht sich seit Monaten sobald mein Mann sich zum Rausgehen fertig macht.