Beiträge von Goya

    Danke euch :knutsch:


    Super, dass es endlich gute Fortschritte gibt. Leider ist das so, dass unsere Fellchen uns sehr gut "Spüren" können, was dann in einer Krankheitslage nicht gerade förderlich ist. Weiterhin gute Besserung.

    Ich weiß. Aber leider habe ich den Knopf zum Ausschalten noch nicht gefunden

    Danke euch für die Daumen und Wünsche :gruppenkuscheln:



    Flocken oder auch Tabletten wurden hier auch nicht bzw. nur teilweise genommen.

    Wir geben Bierhefe von Lunderland , das ist ganz fein und es braucht auch nur eine ganz kleine Menge täglich, kann man unters Futter mischen. Das wurde von allen Katzen problemlos akzeptiert.

    Danke für den Tipp. Zur Zeit frisst Kayla und und ich belasse es so. Ich werde mir es aber merken

    Anne, Selbstfürsorge ist super wichtig, da hast du sowas vom Recht. Knuddler und Ernergieschub für dich! 🍀

    Danke :knuddel:Es nutzt ja nichts. Ich will ja noch lange für andere da sein können.

    Danke, ich weiß das der Tee kurweise gegeben werden kann. Jetzt müssen wir definitiv erstmal pausieren, da ich ihn vor ein paar Tagen erst abgesetzt habe. Die chemische Zusammensetzung habe ich nicht recherchiert. Zur Zeit vertraue ich da sehr auf die THP und Kaylas Reaktion darauf. Grundsätzlich finde ich das Thema Phytotherapie sehr interessant, habe im Moment leider nicht die Ruhe mich genügend einzulesen.

    Ich weiß das Kayla sehr sensibel auf meine Stimmung reagiert. Bin ich unruhig oder angespannt steigert sich Kayla mit rein. Sie spiegelt mich stärker wieder als mir recht ist. Daher konzentriere ich mich jetzt auch sehr auf mich.

    Kayla hat heute das erste Mal in diesem Jahr guten Kot abgesetzt.:wirr:

    Bis Silvester wurden ihre Symptome langsam immer besser. Obwohl sie weiterhin hin und wieder etwas Magensäure erbrach, fraß Kayla gut und war aktiv.

    Silvester hat Kayla bisher immer gut überstanden und hat die Raketen beobachtet.

    Dieses Jahr stresste es Kayla trotz Bachblüten so sehr, das sie wieder vermehrt erbrach, sogar mehrmals am Tag und flüssigen Durchfall bekam. Natürlich begleitet von Übelkeit und Appetitlosigkeit.

    Gestern morgen platze plötzlich der Knoten wieder und seit dem tobt sie und frisst uns die Haare vom Kopf.


    Unserer Meinung nach hat Kayla der Süßholzwurzeltee sehr geholfen. Jedoch muss der nach vier Wochen abgesetzt werden.

    In Absprache mit der THP wollen wir nun Felisept und Nux Vomica probieren, jedoch in einer geringen Dosierung. Weiterhin soll sie die Mischung von Heel bekommen, hinzu sollen chinesische Kräutermischungen kommen.


    PS. die Bierhefeflocken mögen beide Mädels nicht

    Unsere Mädels haben leider nicht mal einen Balkon, sondern nur gesicherte Fenster. Trotzdem glaub ich, obwohl beide temperamentvoll sind, vermissen sie nichts. Die beiden kennen es nicht anders und sie werden anderweitig beschäftigt.

    Ich weiß das du alles tust damit sich deine Mädels bei dir wohlfühlen und deine Mädels wissen das auch.

    Kann man so sagen :brüll:

    Kayla frisst im Moment auch wieder Mjammjam, sogar ohne Trockenfutter. Verstehe einer die Katzen.:gaga:

    Vielleicht hat ihr einfach die Abwechslung gefehlt. Wir sind dann bei Mjammjam, Macs, Vet Concept- alles Pferd. Bei Waldbeute habe ich auch bestellt, das kam heute erst.

    Wie bist du denn im Allgemeinen jetzt mit der homöopatischen Behandlung zufrieden?

    Ich bilde mir ein das Kayla am besten auf die Tees reagiert. Die Bachblüten scheinen auch gut gegen den Stress zu helfen.

    Bei den homöopathischen Mitteln konnte ich zur Zeit, wenn überhaupt, nur eine Erstverschlechterung bemerken.

    Lieben Dank für eure Daumen und Wünsche :gruppenkuscheln:


    Beim Menschen u.a. wegen der enthaltenen B-Vitamine. B12 und B9 (Folsäure) sind z.B. an Regeneration und Aufbau von Nervenzellen beteiligt und notwendig, damit die Reizweiterleitung gut funktioniert. Drücken wir die Daumen, dass VC bald liefert!


    Auch von mir gedrückte Daumen. Meine beiden Sternchenkatzen haben Hefeflocken geliebt, damit habe ich sie oft zu Futter überreden können, das ihnen nicht so gut geschmeckt hat.

    Das hoffe ich :daumendrück:

    Ich fasse noch mal zusammen- am Morgen des 04.12. fanden wir erbrochene Magensäure mit Blutbeimischung. Genau wissen wir nicht wer es war, wir vermuten aber stark Kayla. Seit dem Abend des selben Tages bekommt Kayla in Absprache mit der Therapeutin Süßholzwurzeltee.

    Der Tee scheint Kayla gut zu tun. Ab dem 05.12. bis heute hat Kayla nur zwei Mal ein kleinen weniger Magensäure erbrochen- weitaus weniger als sonst. Munterer wirkt sie seitdem auch.

    Futter hat Kayla zu Beginn Mjammjam Pferd bekommen, das fraß sie leider immer schlechter. Selbst mit Trockenfutterzusatz fraß sie das Futter kaum noch. Ich habe dann Monoproteinfutter Pferd, eine Eigenmarke von Zooplus, gefüttert. Kayla frisst das Futter besser als Mjammjam, aber auch nur mit langem Zahn. Zur Probe bekam Kayla anschließend Pferd Mono von Vet Concept, beide Mädels lieben es. Leider hat die Firma Lieferverzögerungen und wir müssen wieder auf anderes Futter zurück.

    In Absprache mit der Therapeutin bekommt Kayla ab heute Abend Bierhefeflocken zum Futter zugesetzt. Das soll nicht nur appetitanregend, sondern auch gut für die Nerven sein.