Allergenfreie Katzen

  • Ich weiß nicht ob mir das so gut gefällt :schnute:


    Zitat

    In den USA sind die ersten allergenfreien Katzen auf dem Markt. Trotz des stolzen Preises von knapp 4000 Dollar gibt es lange Wartelisten.
    Im Juli dieses Jahres hatten kalifornische Züchter die Katzen vorgestellt, die bei Allergikern weder Juckreiz noch Atemnot verursachen. Jetzt können Katzenfreunde in den USA die reizfreien Stubentiger erstmals kaufen. Äußerlich unterscheiden sich die flauschigen Schmusekätzchen nicht von ihren normalen Artgenossen. Sie sind nur um einiges teurer als jede Rassekatze.


    Das Geheimnis der allergikerfreundlichen Katze: Ihr fehlt ein Gen für die Produktion des Eiweißes, das die allergische Reaktion auslöst. Normale Katzen sondern das Allergen „Glykoprotein Fel-d1“ über Fell und Speichel ab. Die Anbieter betonen, dass sie sich ganz normaler Zuchtmethoden bedient haben, um das Allergen aus den Katzen zu entfernen. „Es ist eine natürliche, wenn auch zeitaufwendige Methode“, sagte Steve May vom Biotech-Unternehmen Allerca gegenüber der BBC. „Wir haben einfach Katzen gesucht, die von Natur aus die Genabweichung hatten, und aus ihnen die hypoallergene Katze gezüchtet.“


    Die Geschäftsaussichten für die antiallergische Katze sind ausgesprochen gut. Trotz der hohen Kosten gibt es in den USA bereits eine lange Warteliste. Und dann sind da noch die allergischen Katzenfreunde auf aller Welt.


    Quelle http://www.focus.de/gesundheit…ie-katzen_aid_116205.html

  • Hatte davon schon vor längerem gehört :nachdenk:
    Zumindest werden diese Tiere dann nicht aus Gründen von Allergie abgegeben :schnute:
    Bleibt abzuwarten was auf lange Sicht dieses fehlende Gen bei den Katzen bewirkt :nachdenk:

    Ich hatte noch nicht davon gehört, bin aber deiner Meinung.

    Geh nicht vor mir, ich folge Dir nicht..

    Geh nicht hinter mir, ich führe Dich nicht..

    Geh neben mir und sei einfach mein Freund.:streichel:


    Verfasser unbekannt


    Es grüßen Hermine, Jasper und Anni