Problem mit der Großen und ziemlich verzwickt für die Kleinste

  • Hallo ihr lieben Grinsekatzen :)


    Ich habe ein Problem mit meiner großen Coupon..


    Sie ist eine Katze die eher mit Erwachsenen klar kommt als mit Kleinkindern

    Das ging schon los als mein ältester Sohn zur Welt kam..

    Wir haben versucht ihn ihr näher zu bringen aber Sie war von der ersten Minute an nur genervt.

    Wir haben ihr aber nie das Gefühl gegeben hinten anzustehen.

    Sie durfte wie gewohnt alles wie vorher.

    Da aber ja jetzt der Sommer sich von seiner schönen Seite zeigt haben wir ihr ein Kleines geholt damit Sie nicht immer so alleine ist wenn mein Mann arbeiten ist und ich mit den Kindern draußen bin.


    Die Kleinste hat sich auch vom ersten Tag an direkt bei uns eingelebt und unser aller Herzen im Sturm erobert.

    Dennoch ist es so das die Kleinste erstmal nicht mit uns im Bett schlafen darf sondern im Kratzbaum, da wir der Großen nicht das Gefühl geben wollten hinten anzustehen oder das Sie jetzt ihren Platz ein nimmt.

    Coupon ist jetzt nicht diejenige die von sich aus angreift außer ich tobe mit den Kindern oder die Kleinste möchte spielen.

    Da fängt Sie schon an zu warnen und greift gegebenfalls auch mal an.

    Aber nie so das jemand wirklich verletzt wäre.

    Sie warnt nur.

    Und obwohl meine Kinder Sie nicht anfassen oder streicheln dürfen reagiert Sie eifersüchtig wenn meine Kinder mit der Kleinsten kuscheln oder spielen.


    Hat eine/r von euch die gleichen Erfahrungen gemacht und irgendwelche Ratschläge oder Tipps?

    Ich möchte ungerne die Kleinste oder Coupon aus unserer Familie raus "schmeißen"

    Ich wäre euch sehr Dankbar

  • Ich muss dazu sagen das mein Mann Sie schon mit 4Wochen bekommen hatte

    Er hat Sie selbst aufgezogen und Sie kannte immer nur Ihn.

    Als ich damals mit Ihm zusammen kam war es nie für Sie ein Problem..

    Sie lag zwar immer zwischen uns und war so an sich immer bei ihrem "Papa" und bei mir nur wenn er nicht da war..

    Zwar änderte sich das in der Schwangerschaft, da wollte Sie nur bei mir sein und kuschelte auch viel mit mir.

    Nur das endete auch direkt nach der Geburt

  • Verstehe ich das richtig das Coupon bereits mit vier Wochen zu deinem Mann gekommen und seit dem Einzelkatze ist?

    Dann muss ich sagen ihr habt ein Schmuckstück von Katze. Die Sozialisierung findet so richtig erst um die 12. Woche statt und da sie in der Zeit vermutlich keine Kinder oder Kitten kennengelernt hat, weiß sie nichts damit anzufangen. Das sie doch so geduldig mit allen ist und sich "nur" zur Wehr setzt, zeugt für mich von einem sehr lieben Charakter.

    Ich habe raus gelesen das euer Zusammenleben im Großen und Ganzen doch recht ruhig ist. Daher würde ich erstmal nicht viel ändern. Beschäftigt euch viel mit dem Kitten, damit es Coupon nicht so nervt, vernachlässigt dabei aber Coupon nicht.

    Interagiert Coupon sonst mit dem Kitten? Begrüßen sie sich, schauen Sie nacheinander?

    Wenn das nicht der Fall ist würde ich mir an eurer Stelle noch ein Kitten überlegen, damit die beiden spielen und raufen können und Coupon ihre Ruhe hat. Das ist nämlich oft das Problem bei großen Altersunterschieden, das die ältere Katze ihre Ruhe haben möchte und die jüngere spielen will. Die ältere ist dann mit der Zeit genervt.

  • Jaaa genau..

    Die Besitzerin damals wollte die Kitten alle schnellstmöglich loswerden und bevor Coupon etwas passiert wäre hat er Sie ohne groß zu überlegen direkt in seine Obhut genommen und aufgezogen wie als wäre es sein Baby.

    Er hatte nach einer Zeit noch eine weitere Katze

    Unsere Große war damals wohl auch nicht sehr begeistert und die weisse durfte nicht ein Mal den Raum betreten ohne dass das Gefetze los ging.

    Aber als er Coupon damals dann kastrieren ließ waren Sie ein Herz und eine Seele.

    Leider verstarb Sie sehr jung :/


    Wir versuchen Sie so gut es geht zu kraulen und zu kuscheln und mit uns im Bett schlafen ist nach wie vor Alltag.

    Nur hat Sie seitdem die Kleinste da ist auch ab und zu die Phase dass Sie mich anknurrt und sich von mir auch oftmals nichts mehr sagen lässt.

    Denke aber das es an ihren Dickkopf liegt und sich das bald wieder bessert.

    Die Kleinste spielt den ganzen Tag mit unseren Söhnen und ist dabei auch sehr aktiv.

    Oftmals auch so platt danach das Sie einfach egal wo Sie gerade ist einschläft xD

    Abends wenn die Kinder im Bett sind spielen ich auch viel mit Ihr damit Sie die Große in Ruhe lässt aber oftmals versucht Sie doch ihr Glück.

  • Hm okay das ist ja schon ne längere Zeit. Hättest du jetzt gesagt 2-3 Tage, dann hätte man sagen können dass das alles noch normal ist, auch das die große dich manchmal anfaucht.

    Kannst du die Situation nochmal genauer beschreiben?

    Wie läuft eurr alltag ab bzw der Alltag der Katzen? Fressen sie gemeinsam? Gibt es da Probleme? Gehen beide brav und in ruhe aufs Klo? Können sie entspannt irgendwo liegen und schlafen oder wird die eine Katze von der anderen verfolgt und "gestalkt". Dabei ist egal ob die große die kleine verfolgt oder umgekehrt. Was sin das für Situationen wo die große sich wehrt? Was genau passiert dann? Geht die kleine da auf sie zu? Möchte sie spielen oder bedrängt sie sie vielleicht?


    Viele Fragen ich weis, aber so bekommt man immer einen besseren Eindruck :kicher:

  • Die Kleinste frisst ohne Ende xD

    Es fängt ganz klar morgens schon an das ich denen während ich auf den Wasserkocher warte beiden jeweils eine Portion Nassfutter mache..

    Das Fressen von denen ist eigentlich sehr witzig..

    Sie haben beide kein Problem damit gleichzeitig von einem Teller zu kämpfen, wenn aber die Kleinste schneller fertig ist mit dem fressen versucht die Große mit Knurren die Kleinste zu verjagen.

    Die Große sitzt eigentlich die meiste Zeit irgendwo und beobachtet die Kleinste und die Kinder.

    Sie mochte die Kinder von Geburt an nicht deshalb bin ich es nicht anders gewohnt als das Sie die Kinder knurrend von sich fern hält.

    Nur das Sie es auf ein Mal mit mir macht ist relativ neu..


    Die Kleinste ist im Spiel und Jagtmodus und da Coupon meistens auf einem Stuhl sitzt und ihr Schwanz runter wedelt ist es natürlich die perfekte Spieleinladung.

    Oft sitzt die Kleinste auch nur auf der Rutsche oder auf dem Boden und guckt die Große halt provokant an worauf Sie natürlich einspringt und anfängt zu warten das die Kleinste los läuft..

    Dann gibt es meisten mal einen Klatsch ohne Krallen und ein Knurren aber das war's dann erstmal..

  • Das klingt aber doch schon alles ganz gut. Wenn katzen zusammen fressen, das ist ein gutes Zeichen. Ich würde den beiden auf jeden Fall genug zu futtern geben, damit kein futterneid auftritt. Wenn die kleine also aufgefressen hat, lieber noch was geben, damit die große in ruhe zu ende fressen kann.


    Das die kleine mit der großen spielen will zeigt, dass sie gerne mit anderen Katzen agieren möchte. Vielleicht solltet ihr wirklich überlegen noch ein Kitten zu holen. Am besten gleichgeschlechtlich. auch dieses angucken, anvisieren und anschleichen ist ein Spiel. Respektiert die kleine denn die Grenzen der großen? Also geht sie beim knurren dann auf Abstand?


    Das sie die Kinder schon immer angeknurrt hat ist natürlich nicht schön, aber wenn diese ihre Grenzen akzeptieren, dann ist ja soweit alles gut. Warum sie das neuerdings auch bei dir macht, da weis ich auch keinen Rat.

  • Ich finde das klingt alles nicht problematisch. Ich finde auch das du eventuell mehr Futter geben solltest. Das Kitten wächst noch und von deinen Kindern weißt du ja welche Massen an Energie da verschwinden können.;)

    Das Coupon dich nun angeknurrt liegt einfach daran das Sie von Zeit zu Zeit gestresst ist. Das meint sie sicher nicht persönlich.

    Habt ihr Höhlen in der Höhe, wo Coupon sich zurück ziehen kann?


    Schade das eure weiße Katze so jung verstorben ist. Für Coupon war es bestimmt toll Gesellschaft zu haben.

    Wie geschrieben, meiner Meinung nach ist sie ein Goldstück.

  • Ich bin den ganzen Tag nur Futter am geben xD

    Es fängt ja wie gesagt morgens schon an und so im Durchschnitt gebe ich jeden Tag den Katzen zusammen 6-8 Portionen Futter..

    Zusätzlich natürlich auch Leckerchen und Trockenfutter wird jeden Tag aufgefüllt.

    Also Futterneid dürfte da nicht entstehen weil ich wirklich darauf achte das der Teller immer schön gefüllt ist.

    Ich hätte schon gerne ein weiteres Baby schon allein weil ich Abends im Bett der Kleinsten halt nicht die Nähe und Wärme geben kann wie ich möchte.

    Aber das ist ihr wohl schnuppe da Sie eh immer bei meinem Jüngsten liegt xD

    Er schläft mit ihr gemeinsam in unserem Bett ein und wenn ich Ihn dann rüber trage läuft Sie ganz lieb neben mir legt sich zu Ihm.

    Da er sich aber Nachts viel dreht und bewegt wandert Sie einfach irgendwann auf den Kratzbaum xD


    Ich habe die verstorbende Katze nie kennen gelernt und Coupon auch erst als Sie schon 3Jahre alt war..

    Ich kann mir auch gut vorstellen das Coupon so etwas nicht vergessen hat und vielleicht deshalb auch den Abstand hält, allein vielleicht schon vor der Angst das so etwas nochmal passieren könnte.

    Ich weiß ja nicht in wie weit Katzen von so etwas ein Trauma erleiden könnten.


    Sie hat jede Menge Ausweichmöglichkeiten.

    Sie springt oft auf unseren Kleiderschrank oder in der Küche auf die Hängeschränke.

    Aber eigentlich sitzt Sie die meiste Zeit auf dem Esszimmerstuhl und beobachtet wirklich alles..


    Um ehrlich zu sein Coupon hat absolut rein gar kein Interesse an den Kindern.

    Weder spielen noch kuscheln möchte Sie mit denen.

    Sie werden halt nur beobachtet und angeschnauzt falls Sie ihr mal zu Nahe kommen sollte.

    Aber die Kinder sind es gewohnt.

    Sie versuchen zwar auch mit Leckerchen und frischer Leberwurst ihr mal näher kommen zu dürfen, aber es muss ein solcher Abstand bleiben das die Kinder nicht an Sie heran kommen könnten.

  • Tiere können auch Traumata erleiden. Aber ich glaube nicht das sie so komplex denken können, das Sie ihre Gefühle verschließen, damit sie kein Leid erleiden müssen.

    Sie brauchen vielleicht etwas länger um Vertrauen zu fassen, aber da Coupon den Tod ihrer Partnerkatze nicht mit der Kleinen verbindet, denke ich nicht das es daran liegt.


    Ich finde es schöner Coupon genug Möglichkeiten hat um sich zurück zu ziehen.

  • Das hat Sie wirklich ohne Ende..

    Und die Kinder hat Sie eh ganz gut im Griff..

    Und ich hoffe das die Kleinste bald auch versteht das Sie keine Geduld und Lust auf Sie hat..

    Ich habe auch noch die Hoffnung das es nach der Kastration auch vielleicht etwas ruhiger wird.

    Allerdings steht jetzt fest das es keine Babys geben wird xD

  • möglich das es nach der Kastration besser wird. Eure Kleine scheint ja durch eure Kinder auch gut ausgelastet zu sein. Vielleicht schaffen es die Katzen mit der Zeit miteinander einen friedlichen Weg zu finden.

  • Allerdings steht jetzt fest das es keine Babys geben wird xD

    Wie meinst du das? Bestand die Möglichkeit, dass die junge Katze schon trächtig ist oder hast du mit dem Gedanken gespielt sie werfen zu lassen???

    LIEBE GRÜSSE VON MARITA MIT ROCKY UND SIMBA


    FÜR EINE ZEITLANG HALTEN WIR DEINE KLEINEN PFÖTCHEN FEST, DEIN HERZ ABER EIN LEBEN LANG...

  • Wir hatten überlegt ob wir Sie mal werfen lassen sollten.

    Weil Sie ein wunderschönes Gesicht hat und auch ihr Charakter ist echt sehr schön..

    Aber wenn Coupon schon so auf Sie reagiert wissen wir nicht wie es sein würde wenn ihre Babys noch hier rum laufen sollten :X

  • Wir hatten überlegt ob wir Sie mal werfen lassen sollten.

    Weil Sie ein wunderschönes Gesicht hat und auch ihr Charakter ist echt sehr schön..

    Aber wenn Coupon schon so auf Sie reagiert wissen wir nicht wie es sein würde wenn ihre Babys noch hier rum laufen sollten :X

    Erspart ihr den Stress einer Geburt und lasst wirklich besser sie kastrieren. Es gibt genug Katzen und die Tierheime sind voll.