Ich werde aus diesem Kater nicht schlau

  • Hallo liebe Grinsies.


    Lange ist es her, dass ich mal wieder online war. Tut mir leid, dass ich mich jetzt erst wieder melde, hatte ziemlich viel Stress auf der Arbeit mit unseren beiden Rabauken usw.


    Jetzt aber zu meiner Frage. Unser Sam ist in gewisser Weise irgendwie komisch gegenüber meines Mannes. Er kommt nur zu mir und begrüßt mich morgens beim aufwachen, wenn ich ihn rufe kommt er gleich, komm ich heim ist er auch gleich an der Tür usw kann die Liste endlos fortsetzen.

    Bei meinem Mann ist es genau umgekehrt. Aber wenn ich mal keine Zeit habe oder nicht zu Hause bin geht der kleine zu ihm. Jetzt habe ich gerade mit ihm gespielt, hat sich voll bei mir ausgetobt und dann hab ich meinem Mann gesagt, dass er mit ihm weiterspielen soll, Sam hatte dann keinen Bock mehr. Jetzt sitze ich hier auf der Couch, Sam geht zu meinem Mann und maunzt ihn so zuckersüß wie es nur geht an. Aber er wollte doch gerade nicht mit ihm spielen? Was geht nur in diesem kleinen köpflein vor? :/

  • Sie werden zu dir sicher eine engere Bindung aufgenommen haben.

    Ist hier ähnlich.:zwinker:

    Da ich mich von Anfang an mehr mit Ihnen beschäftigt habe und für Futter und Klomanagement zuständig bin,hängen sie mir den ganzen Tag am Rockzipfel.:blinzel:Ich kann den Raum nicht verlassen ohne von ihnen verfolgt zu werden,bis aufs Klo.:kicher:

    Bei meinem Mann ist das nicht so.Auch zum Spielen wird er selten aufgefordert.:popel:

    Engel werden nicht immer mit Flügeln geschickt.

    Liebe Grüße von Jutta mit Camillo.,Sunny und Sternchen Lea immer im Herzen.<3

    42814-0fb6c0c1.jpg

  • Das ist es ja auch.... Er spielt meistens mehr mit den beiden als ich und er gibt ihnen sogar mehr Leckerlis als ich bzw wegen meinen Arbeitszeiten ist er meistens der Dosenöffner. Ich mach meistens nur das Katzenklo!

    Sie haben nunmal ihren eigenen Kopf,du bist wohl die Auserwählte.

    Ich hoffe dein Mann leidet nicht zu sehr darunter.:zwinker:

    Engel werden nicht immer mit Flügeln geschickt.

    Liebe Grüße von Jutta mit Camillo.,Sunny und Sternchen Lea immer im Herzen.<3

    42814-0fb6c0c1.jpg

  • Doch er leidet so richtig darunter manchmal ist er sogar richtig beleidigt, wenn Sam nicht mit ihm schmusen will.

    Und wenn er dann mal mit meinem Mann schmust, dann meistens, wenn es was zu fressen gibt ^^.

    Der Arme:kicher:,bei unserer Lea hatte sich das mit den Jahren geändert.

    Die ersten Jahre kam sie nur zu mir kuscheln,je älter sie wurde je mehr bekam mein Mann ab.

    Mit der Alter werden sie eh meist kuschelfreudiger.:zwinker:

    Vielleicht sollte er sie mal ignorieren nicht bestechen und von allein kommen lassen.:daumendrück:

    Engel werden nicht immer mit Flügeln geschickt.

    Liebe Grüße von Jutta mit Camillo.,Sunny und Sternchen Lea immer im Herzen.<3

    42814-0fb6c0c1.jpg

  • Oooooh... Das hat er so oft schon gemacht. In links liegen gelassen und total ignoriert... Dann wirds noch schlimmer |-|.


    Na ja mal abwarten der Mr. Teenager ist ja grad mal 16 Monate alt. Hält uns auf jedenfall voll auf Trapp. Sobald man nicht mit ihm spielt, fängt er gleich an am Teppich rum zu kratzen.


    Unser zweites wollknäuel ist im Gegensatz zu ihm ein ruhiges Bienchen :D

  • das ist hier ähnlich!

    Piri bekommt ihr Futter ausschließlich von mir - auch Leckerlis. ich darf sie aber nur ab und zu mal streicheln und wenn dann nur kurz. Kommt aber meine Tochter, dann schmeißt sie sich hin und kann kaum genug bekommen.


    Allerdings kommt sie nur zu mir hin und wieder auf den Schoß. Spielen tut sie gar nicht oder nur mal 1 - 2 Sekunden.

    Ich habe mich nun damit abgefunden. Ich merke ja, sie liebt mich sehr, eben nur auf ihre zurückgezogene Art!


    Dein Mann soll sich also nicht kränken. Katzen habe ihren eigenen Kopf!

  • Okay ich gibs weiter. Ich glaub ich würde da aber auch nicht anders reagieren.

    Ich glaub wenn Sam ihn nicht leiden könnte würde er ihn auch dauernd anfauchen und anknurren.


    Ich mein angefaucht hat er ihn hin und wieder schonmal aber meistens dann wenn er sich vor etwas erschrocken hat.


    Fremde Leute dürfen gar nicht in sein "Katzenzimmer" (unser Schlafzimmer) da fängt er dann gleich an zu fauchen. Der kleine ist halt leicht dominant ?

  • viele Tiere gehen lieber zu Frauen als zu Männer. Männer wirken einfach bedohrlicher durch ihre große Statur und ihre tiefen Stimmen. Wenn ihr an der Beziehung etwas ändern wollt, solltest du etwas weniger und dein Mann etwas mehr Arbeiten erledigen. So merken die Katzen das sie deinen Mann auch brauchen.