Katze pinkelt alles voll seit mehreren Jahren

  • Hallo Katzenfreunde,


    wie ihr schon in Titel erkennt haben wir ein sehr großes Problem. Erstmal zu den Eckinformationen:


    Meine Katze Mino hatte ich damals geholt, da war sie noch sehr jung. Eigentlich wollte ich nie eine Katze haben, habe mich dann aber für sie entschieden. Sie kam damals zu mir und 3 jüngeren Geschwister. 2 Monate später kam unser Familienhund dazu.


    Inzwischen leben wir seit 8 Jahren mit meinem Partner und 2 Hunde zusammen. Die Katze und die Hunde Lieben sich nicht, aber es gibt keinerlei Reibereien.


    Die Katze ist inzwischen 13 Jahre alt und gesund.

    Wir sind schon paar mal umgezogen und in der ersten Wohnung hatte sie Freigang.


    Nun zu unserer Situation:

    Sie pinkelt eigentlich fast seit dem wir sie haben überall hin. Sie benutzt ihre Katzenklos. Es gibt auch Tage, da ist mal paar Tage Ruhe. Sonst läuft es aber so ab das ich alles sichern muss. Sie pinkelt auf das Bett, die Couch, auf die hundedecke und Bette, auf Tüten oder Folienartiges das sich auf dem Boden befindet, Wäsche, in die Badewanne. Einfach überall. Wir sind einfach mit unseren Nerven am Ende und sehr überreizt. Wir bestrafen sie nicht. Wir würden dem ganze so gern ein Ende bereiten, damit alles wieder harmonisch läuft. Nur wissen wir nicht mehr weiter. Sie pinkelt auch, wenn sie woanders ist.


    Inzwischen geht es mir immer mehr so, das ich mit dem Gedanken spiele sie abzugeben. Ich liebe diese blöde Kuh wirklich sehr und will es eigentlich nicht. Aber denke mir, vielleicht hat sie es bei jemand anderen besser, wo sie es nicht macht.


    Ich hoffe ihr habt Ratschläge für mich.


    Liebe Grüße

  • Hallo:winke:

    Sie pinkelt eigentlich fast seit dem wir sie haben überall hin.

    Wenn ich es aus deinem Bericht richtig herauslese also schon seit mindestens 8 Jahren :öhm:

    Und da suchst du erst jetzt Ratschläge?

    Du schreibst sie ist gesund, ist das die Aussage eines Tierarztes?

    Sie pinkelt auch, wenn sie woanders ist.

    Wie ist das zu verstehen? Lebt sie nicht immer bei dir/euch?


    Wenn ihr Verhalten schon über Jahre geht, habt ihr da schon mal irgendetwas unternommen um der Ursache auf die Spur zu kommen?


    Wir haben hier ein Thema über Fremdpinkeln, vielleicht findest du ja brauchbare Infos:

    Fremdpinkeln und Markieren

    LIEBE GRÜSSE VON MARITA MIT ROCKY UND SIMBA


    FÜR EINE ZEITLANG HALTEN WIR DEINE KLEINEN PFÖTCHEN FEST, DEIN HERZ ABER EIN LEBEN LANG...

  • Hätte ich fast vergessen.

    Wir haben eine langgezogene Wohnung, sprich Wohnzimmer, am anderen Ende Schlafzimmer und dazwischen die Küche. Wenn in einem Raum, vor allem Abends, niemand ist dann schreit und miaut sie in dem leeren Raum immer. Dies macht sie vor allem sehr stark seit dem wir vor einem Jahr umgezogen sind in eine größere Wohnung.

  • Dein Beitrag ist für mich ein bisschen durcheinander, daher frage ich jetzt erstmal nach:

    Es geht um deine Katze Mino, die sehr jung zu dir gekommen ist. Wie jung war sie?

    Sie kam damals zu mir und 3 jüngeren Geschwister.

    Also, sie kam allein und du hast 3 jüngere Geschwister? Inwieweit hälst du das für relevant?

    2 Monate später kam unser Familienhund dazu.

    Also, die sehr junge Katze zog als Einzelkatze bei euch ein, und dann habt ihr euch einen Hund geholt?

    Inzwischen leben wir seit 8 Jahren mit meinem Partner und 2 Hunde zusammen.

    Also, Mino, du, dein Partner und zwei Hunde, wobei aber keiner der zwei Hunde der vorher erwähnte Familienhund ist?

    Die Katze ist inzwischen 13 Jahre alt und gesund.

    D.h. sie war ca. 5 Jahre alt, als ihr zusammengezogen seid, bis dahin war sie mit dem Familienhund allein?

    Und was heißt gesund?

    Was hast du alles beim TA untersuchen lassen?

    Wir sind schon paar mal umgezogen und in der ersten Wohnung hatte sie Freigang.

    Sie pinkelt eigentlich fast seit dem wir sie haben überall hin.

    Auch, als sie noch Freigang hatte?


    Sorry, falls meine Antwort etwas harsch rüberkommt, aber ich verstehe die Gesamtsitiuation nicht, daher meine vielen Fragen.

    Liebe Grüße
    Frauke mit Fina, Roland und Scotty


    Denken müssen wir ja sowieso, warum dann nicht gleich positiv?



  • sie pinkelt ca seit 11 Jahren. Vorher hat sie mit mir bei meiner Familie gelebt. Von dort bin ich mit ihr ausgezogen.


    Wir haben ihr ein weiteres Klo geholt. Das Streu gewechselt. Ich habe auch versucht mehr mit ihr zu spielen, aber darauf hatte sie immer weniger Lust.


    Sie hatte halt damals bei meiner Mutter gepinkelt. Und wenn wir sie während der Urlaubszeit zu meinen Schwiegervater bringen der auf der anderen Seite von Flur wohnt, pinkelt sie dort auch wieder. Sie kennt die Wohnung und fühlt sich dort auch wohl, da wir dort zusammen paar Jahre gewohnt haben.


    Ja wir haben es halt dummerweise immer so hingenommen und gehofft das es besser wird.


    Habe jetzt auch schon enzymreiniger geholt.

  • Sie müsste so ca 5 Monate alt gewesen sein.


    Ich denke es könnte relevant sein, da halt immer viel los war.


    Ich war noch sehr jung und hatte keine Ahnung von Katzen und dann ist sie in mein Leben gestolpert. Den hund hat meine Mutter dazu geholt. Dieser ist einer von unseren 2.


    Sie lebte erst bei meiner Familie mit 1 hund. Dann kam sie zu mir und seit dem mit 2 Hunde.


    Sie würde allgemein untersucht und es wurde gesagt sie ist topfit.

  • ach und ja , sie pinkelte auch als sie Freigang hatte.


    Danke schon mal für eure Antworten.


    Bis jetzt würde nur immer der normale Check up gemacht beim Tierarzt. Werde sie aber die nächste Zeit beim Tierarzt nochmal vorstellen. Ich weiß nur leider nicht worauf wir besonders achten sollten.

  • ja sie hat auch gepinkelt als sie noch Freigang hatte.


    Sie würde beim Tierarzt normal untersucht , also abgetastet und die Blase wurde untersucht. Da war alles in Ordnung.


    Wir haben vorher erst mit essigreiniger alles weg gewischt und sind dann noch mit chlorreiniger drüber.


    Haben natürlich auch schon oft die Hundedecken wegwerfen müssen.

  • Sie würde allgemein untersucht und es wurde gesagt sie ist topfit.

    Bis jetzt würde nur immer der normale Check up gemacht beim Tierarzt. Werde sie aber die nächste Zeit beim Tierarzt nochmal vorstellen. Ich weiß nur leider nicht worauf wir besonders achten sollten.

    Auf alle Fälle sollte eine Urinuntersuchung stattfinden und ein ausführliches Blutbild gemacht werden. Das ist bei einer 13jährigen Katze grundsäztlich nicht verkehrt.

    ach und ja , sie pinkelte auch als sie Freigang hatte.

    Dann ist der fehlende Freigang schon mal nicht der Grund.


    Insgesamt finde ich die Situation sehr schwierig, denn auch, wenn es ursprüngliche Gründe für die Pinkelei gab, nach 11 Jahren hat sich das Wildpinkeln vermutlich manifestiert, ist für die Katze vollkommen normales Verhalten.

    Und zum Thema Abgeben: Wohin willst du sie denn abgeben? Wer nimmt den eine Katze, die seit 11 Jahren überall hinpinkelt?

    Habe jetzt auch schon enzymreiniger geholt.

    Was heißt "jetzt schon"? :oO: Womit hast du denn bisher gereinigt?

    Liebe Grüße
    Frauke mit Fina, Roland und Scotty


    Denken müssen wir ja sowieso, warum dann nicht gleich positiv?



  • Entschuldige Ginger..ich halt mich jetzt mal einfach raus..

    Nein nein, bitte nicht!

    Mein Beitrag hatte sich mit dem von Luna91 überschnitten, also ich hatte einige meiner Fragen wiederholt, die sie aber inzwischen beantwortet hatte, nur den Beitrag hatte ich nicht gesehen, als ich meinen abschickte.

    Mit dir und deinen Beiträgen hatte das absolut nichts zu tun, schreib bitte weiter!

    Liebe Grüße
    Frauke mit Fina, Roland und Scotty


    Denken müssen wir ja sowieso, warum dann nicht gleich positiv?



  • Ich würde die Katze auch gründlich checken lassen. Augenmerk auf Blase, Nieren, aber durchaus auch Dentalröntgen. Ich will es ja nicht hoffen, aber es kann auch sein, dass deine Katze Schmerzen hat.

    Mir ist ein Fall bekannt, wo ein Kieferbruch jahrelang unentdeckt blieb, schief verheilte, dazu kam FORL und dann musste der Kater sein Zuhause verlassen, weil er pinkelte und damit nicht aufhörte.

    Von daher: ganzheitlich gründlich untersuchen.


    Enzymreiniger ist eine gute Sache. Vorteilhaft ist eine UV-Schwarzlichtlampe, bei der alle "Pipispuren" aufleuchten.

  • So hab ich das auch nicht gemeint, ich denke nur das du einfach mehr Erfahrung hast, als ich mit meinen 2 Katzen in meinem Leben.Und wenn nun von 2 Seiten die gleichen Fragen an Lu geschickt werden.....muss ja nich sein..Wobei..ich bin da voll bei Dir, da muss ein Blutbild gemacht werden, um alles andere ausschliessen zu können.Es muss doch einen Grund geben für das Verhalten der Katze

  • Wir haben vorher erst mit essigreiniger alles weg gewischt und sind dann noch mit chlorreiniger drüber.

    Essigreiniger und vor allem Chlorreiniger bringen absolut nichts, wenn eine Katze in der Wohnung rum pinkelt. Chlorgeruch und Essig verstärkt eher noch das verhalten der Katze.

    Der Weise spricht, sieht und denkt objektiv. Der Unkluge hingegen spricht, sieht und denkt subjektiv. (Önder Demir)

  • So hab ich das auch nicht gemeint, ich denke nur das du einfach mehr Erfahrung hast, als ich mit meinen 2 Katzen in meinem Leben.Und wenn nun von 2 Seiten die gleichen Fragen an Lu geschickt werden.....muss ja nich sein..Wobei..ich bin da voll bei Dir, da muss ein Blutbild gemacht werden, um alles andere ausschliessen zu können.Es muss doch einen Grund geben für das Verhalten der Katze

    Zum einen ist es aber sehr gut, wenn Leute mit vielleicht nicht ganz so viel Erfahrung ihre Ideen beisteuern, weil ich z.B. manchmal den Wald vor lauter Bäumen nicht sehe.

    Ich hab hier im Forum schon sehr hilfreiche Tipps bekommen von Menschen, die in Bezug auf Katzenhaltung absolute Neulinge waren.

    Und dass mehrere Leute ähnliche Fragen und Tipps haben, ist auch gut.

    Manches überliest man halt auch, oder wenn mehrere User*innen dieselben Tipps geben, ist das eben auch noch mal überzeugender.

    Liebe Grüße
    Frauke mit Fina, Roland und Scotty


    Denken müssen wir ja sowieso, warum dann nicht gleich positiv?



  • Inzwischen reinigen wir ja anders. 😉 Alles was ich wegwerfen kann, entsorge ich auch so gut es geht.


    Dann werden wie sie jetzt gründlich untersuchen lassen. Werde mich auch nach einer katzenexpertin umschauen.


    Sie abzugeben ist eigentlich keine Option für mich , nur manchmal weiß man echt nicht weiter.