Calicivirus FCV und Freigang

  • Hallo ihr Lieben, ich bin ganz neu hier und komme (leider) nicht ohne Sorgen. Ich klinke mich einfach mal ein, ich hoffe, das ist in Ordnung so.. :(

    Und zwar haben wir eine Katze aus dem Tierschutz adoptiert, die zumindest momentan noch das Virus in sich trägt. Geimpft ist sie nun. Ob sie es jemals los wird - fraglich. Sie zeigt jedoch keine Symptome und vom Tierarzt war auch alles iO. Nun meine Frage: darf meine Katze die nunmal Träger des Virus ist, Freigang erhalten?


    Uns wurde sie nun die ganze Zeit während unseren Besuchen als Freigängerin „verkauft“. Nun gerade bei der Abholung wollte uns niemand mehr eine klare Antwort auf unsere Frage geben.


    Ich danke euch schon mal für eure Erfahrungen und schöne Ostern!

    <3

  • Bluewhitestar97

    Hat den Titel des Themas von „Calicivirus FVC und Freigang“ zu „Calicivirus FCV und Freigang“ geändert.
  • Normalerweise sind die meisten Tiere gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen geimpft. Deine Maus ja nun auch. Ich persönlich denke gegen Freigang spricht nichts, wenn sie nicht akut erkrankt ist. Normalerweise müssten sich andere durch die Impfe nur schwerer anstecken. Meine Katzen tragen auch den Katzenschnupfenvirus in sich, aber sind auch Symptomlos und geimpft. Ich würde ihnen aktuell Freigang gewähren.

  • Herzlich Willkommen bei den Grinsekatzen!

    darf meine Katze die nunmal Träger des Virus ist, Freigang erhalten?

    Was heißt "darf", klar darf sie, wer will es dir verbieten?

    Meines Wissens nach tragen viele Katzen das Virus in sich, ohne dass es zum Ausbruch kommt, daher wissen vermutlich viele Katzenhalter gar nicht, ob ihre Katzen das Virus trägt.

    Von den vielen Streunerkatzen mal ganz abgesehen.

    Ich persönlich bin der Meinung, dass nichts gegen den Freigang spricht.

    Wenn ich meine Katzen in den Freigang lasse, nehme ich gewissen Risiken in Kauf, u.a. eben auch die Gefahr einer Ansteckung mit einer Krankheit. Es ist meine Verantwortung als Halter, diese Risiken für meine Katze zu minimieren, z.B. indem ich meine Katze impfen lasse.

  • Ich danke euch schon mal herzlichst für eure Antworten. Ich bin froh, dass sie raus „darf“. Ich dachte vielleicht gibt es ein generelles Verbot oÄ. Man weiß ja nie. Stella schaut bloß so sehnsüchtig aus dem Fenster... aber die nächsten Wochen muss ich eh noch drin bleiben, da sie ja erst frisch eingezogen ist. 🥰

  • Ich dachte vielleicht gibt es ein generelles Verbot oÄ.

    Nicht dass ich wüsste, allerdings wäre sowas dann ja auch nur regional, ähnlich wie die Kastrationspflicht für Freigänger, die es (leider) nicht in allen Bundesländern gibt.

    aber die nächsten Wochen muss ich eh noch drin bleiben, da sie ja erst frisch eingezogen ist. 🥰

    Ja, da muss sie durch.

    Stella schaut bloß so sehnsüchtig aus dem Fenster.

    Ich behaupte mal, dass du da zu viel reininterpretierst.

    Katzen gucken einfach gern aus dem Fenster. Mein Kater macht das teilweise stundenlang und man könnte seinen Blick sicher als sehnsüchtig interpretieren - aber er hat ne Katzenklappe und kann jederzeit kommen und gehen wie er will.

  • Bei ihren vorherigen Besitzern soll sie auch freigängerin gewesen sein -

    Ist doch gut, wenn sie den Freigang und seine Gefahren zumindest grundsätzlich kennt.

    Bei euch muss sie, nach der Eingewöhnungszeit drinnen, die Umgebung ja eh langsam kennenlernen.

    Ist sie als Einzelkatze bei euch? Und habt ihr schon Katzenerfahrung?

    da ist man sich aber auch nicht so richtig einig beim Tierschutz...

    Naja, manchmal ist das schwierig. Bei Fundtieren, oder wenn die Abgeber*innen nicht auskunftsfreudig oder -fähig sind oder oder oder...

  • Ja genau. Wir sind beide mit Katzen groß geworden, aber das ist nun unsere erste „eigene“. Und momentan ist sie noch alleine. Wir wohnen am Waldrand und haben schon ganze viele neue Freunde oder Feinde für Stella gesehen :-)


    Ja, das stimmt wohl. Woher sollen die ehrenamtlichen Mitarbeiter auch alle die Vorgeschichte kennen. :/

    Wir geben Stella erstmal ganz viel Zeit zum Einkommen und eingewöhnen. Momentan quetscht sie sich immer unter die Heizung hinterm Sofa ..

  • Die Frage ist: Wie viele Katzen leben in Deiner Umgebung? Und wie sicher kannst Du sein, dass die Nachbarskatze nicht selbst Träger des Virus ist?


    Aus meiner Praxis kann ich sagen, dass fast alle Katzen irgendwann mal mit Caliciviren zu tun hatten. Genauso wie die meisten Menschen irgendwann in ihrem Leben mit Herpesviren in Berührung gekommen sind.


    Wenn Deine Katze Freigang gewohnt ist, halte ich es für grausam, sie einzusperren, nur weil eine sehr geringe Möglichkeit besteht, dass sie andere Katzen infiziert. Denn da müsste sie schon engen Kontakt zu den Nachbarskatzen haben. Einfach mal so im Vorbeigehen steckt sich keine Katze an. Da die meisten Katzen, die draußen leben, gerne ihr Revier für sich haben und nicht so viel Wert auf nahe Kontakte haben, würde ich das ganze relativ entspannt sehen.


    Es sei denn, es wimmelt in Deiner näheren Umgebung nur so vor Katzen, und die halten auch keinerlei Abstand.