Plötzliche Bewegungseinschränkung

  • Ich muss mal um Euer Schwarmwissen bitten.


    Eine Bekannte hat mir eine Mail geschrieben, weil sie bei ihrer Katze etwas Seltsames beobachtet hat. Die kam aus der Küche und hat urplötzlich ein Hinterbein hinter sich hergezogen, als ob sie teilweise gelähmt sei. Sie hat aber weder geschrien, noch gefaucht oder geknurrt und ließ sich auch anstandslos auf den Arm nehmen. Meine Bekannte ist sich von daher sicher, dass sie keine Schmerzen hatte, denn da reagiert die Katze ganz anders.


    Nachdem sie das Tier fünf Minuten lang auf dem Arm gehalten hatte, war der Spuk vorbei, und die Katze lief wieder ganz normal, als sei nichts gewesen. Die Tierärztin meiner Bekannten konnte sich keinen Reim auf das Geschehen machen.


    Mir ist dann eingefallen, dass bei Kyra mal das gleiche war. Ich habe das dann hier im Forum beschrieben, und irgend jemand von Euch hat damals gemeint, dass Kyra vielleicht einen Haarballen gehabt haben könnte, der gedrückt hätte.


    Bei Kyra war das ganze auch nach wenigen Minuten völlig verschwunden und ist auch nie wieder aufgetaucht.


    Habt Ihr eine Idee zu diesem merkwürdigen Phänomen? Ich muss dazu sagen, dass die Katze meiner Bekannten ab und zu mal Probleme mit dem Rücken hat und auch jahrelang mit dem Rolling Skin Syndrom zu tun hatte. Sie ist ist nicht mehr ganz jung und schwächelt auch immer wieder mal mit den Nieren. Alles ist aber in einem vertretbaren Rahmen und wird von der Tierärztin als nicht besorgniserregend eingestuft.

  • Wenn die Katze generell schon älter ist,immer wieder Probleme mit dem Rücken hat,könnte ich mir das daraus ein wenig erklären. Vielleicht hatte sie sich für Sekunden einen Nerv etwas geklemmt bzw. wenn sie aus der Ruhe kam,länger gelegen hat ... das sie einen Moment brauchte. Eventuell auch beginnende Bandscheibenprobleme.
    Ich wäre allerdings alarmiert wenn das häufiger vorkäme. Bin da immer noch so ein wenig "belastet" von Momo. Der im letzten Jahr immer mal wieder leichte Gangunsicherheiten hinten zeigte und sich ausbalancierte in bestimmten Situationen. Im Nachhinein wussten wir,das es von seiner Leber kam/kommen musste.
    Er hatte so keine Probleme mit seinen Knochen (keine Arthrose,Rheuma) oder Rücken,trotz seiner 14 Jahre. Auch generell keinen Bewegungsschmerz.

    :geist:Liebe Grüße :geist:

    ~~~~~~ Jessica ~~~~~~
    Sternchen Sam (28.04.2001-05.12.2012) Jule (05.05.2002-26.04.2014) Ian (15.06.2012-09.10.2018) Momo (14.04.2007-19.11.2021)

  • Ich bin bezüglich dieser Symptome ein "gebranntes Kind".

    Der Kater meiner Schwiegermutter, und später Selly, hatten diese Symptome und ein paar Tage später einen Banscheibenvorfall.

    Dem Kater konnte leider nicht mehr geholfen werden, er musste erlöst werden.


    Ich glaube Thrombose kann auch solche Anzeichen auslösen.


    Oder, was man natürlich am meisten hofft, Bauchschmerzen, ein eingeklemmter Nerv, ein eingeschlafenes Bein.

  • Im Nachhinein wussten wir,das es von seiner Leber kam/kommen musste.

    Ich verstehe den Zusammenhang nicht so ganz - hatte er einen Tumor? Oder war das ganze ein eher toxisches Problem, weil die Leber nicht mehr genügend entgiftet hat?


    Ich vermute bei der Katze meiner Bekannten auch eher Bandscheibenprobleme. Ich hoffe, dass es nicht auch ein Vorfall bei ihr wird. Ich mag gar nicht daran denken, dass die Katze möglicherweise eingeschläfert werden müsste. Meine Bekannte lebt allein und hängt ganz furchtbar an ihrer Kleinen. Das ist eine ganz liebe....


    Danke für Eure Hinweise!

  • Momos Leber haben nach und nach letztes Jahr ohne das wir es bemerkt haben. Durch so ein Versagen kommt es zu neurologischen Ausfällen die sich eben so äussern.

    Er hatte leicht erhöhte Leberwerte die mit der BSD anfingen. Wir haben ja letztes Jahr buchstäblich alle paar Wochen aktuelle Blutbilder von ihm machen lassen.

    Deutlich zeigten sich die neurologischen Probleme erst 1-2 Wochen bevor er gehen musste. Was ich aber da auch nicht mit der Leber in Zusammenhang brachte. Das erst wie gesagt,im nachhinein.

    Für einen Tumor gab es keine Anhaltspunkte. Er wurd mehrfach geschallt,da war nix böses zu sehen.

    :geist:Liebe Grüße :geist:

    ~~~~~~ Jessica ~~~~~~
    Sternchen Sam (28.04.2001-05.12.2012) Jule (05.05.2002-26.04.2014) Ian (15.06.2012-09.10.2018) Momo (14.04.2007-19.11.2021)