Stammbaum Fragen

  • Guten Abend :),


    Ich hätte da mal eine Frage.

    Ich habe mir vor kurzem ja einen zweiten Kater geholt, der krankheitsbedingt abgegeben werden musste. Die Frau hatte sich bei mir gemeldet und ich habe ihn dann übernommen.

    Dazu gab es einen Stammbaum. Ich habe noch nie zuvor so einen gesehen und habe einige Fragen :/.

    Kann ich den Stammbaum hier hochladen und meine Fragen stellen? Soll ich etwas schwärzen?

    Oder soll ich bei der Zucht nachfragen? Ich habe diesbezüglich recherchiert, aber irgendwie keine richtigen Kontaktdaten gefunden ?(.

    Sind eigentlich nur recht kleine Fragen, eher aus Interesse heraus. Und ich dachte, vielleicht kann ich sie auch hier stellen.

    Aber bevor ich hier irgendwas hochlade und es vielleicht nicht darf, was schwärzen muss oder ähnliches, wollte ich nochmal nachfragen. ^^

  • Vom Aussehen her könnte er ein Bengale oder BKH sein:nachdenk: und ich wüsste nicht was dagegen spricht wenn du den Stammbaum hier zeigst, ist ja kein Geheimnis.


    Du kannst auch erst einmal die Fragen stellen die du hast und evt. aus dem Stammbaum zitieren.

    LIEBE GRÜSSE VON MARITA MIT ROCKY UND SIMBA


    FÜR EINE ZEITLANG HALTEN WIR DEINE KLEINEN PFÖTCHEN FEST, DEIN HERZ ABER EIN LEBEN LANG...

  • Okay :).

    Bei Rasse oben steht "andere Kurzhaar", nur mir erschließt sich nicht, warum?

    Bei den Eltern und alles Großeltern steht bei der Rasse "Britisch Kurzhaar".

    Bei den Urgroßeltern steht "BRI" rechts, was bedeutet das? Britisch Kurzhaar?

    Bei allen Ururgroßeltern ebenso, ausser zwei, die sind unbekannt.

    Steht deswegen bei Dandans Rasse "andere Kurzhaar"?


    Und er ist nicht zur Zucht zugelassen, steht drauf. Ich würde nie züchten wollen, aber dennoch würden mich die Gründe interessieren, warum es da steht? Weil er ehemals als Liebhabertier vermittelt wurde, weil er vielleicht irgendeinen Defekt hat,...?


    Das ist mir so aufgefallen und ich kenne mich damit nicht aus ^^.

  • Und die ganzen Zuchtbuchnummern sehen sehr unterschiedlich aus, teilweise komplett unterschiedliche Buchstabenkombinationen vorne und Zahlencodes hinten.

    Ist es mir da möglich, irgendetwas nachzuvollziehen?

  • Bei Rasse oben steht "andere Kurzhaar"

    Das ist keine Rasse jedenfalls kenne ich keine solche :nachdenk:

    "BRI"

    Das bedeutet British Kurzhaar

    Und er ist nicht zur Zucht zugelassen, steht drauf.

    Steht bei mir auch, das sind dann Liebhabertiere aber nicht weil sie einen "Defekt" haben sondern nicht zum Preis eines Zuchttieres (der deutlich höher liegt) verkauft wurden.


    So sieht ein Stammbaum aus:



    LIEBE GRÜSSE VON MARITA MIT ROCKY UND SIMBA


    FÜR EINE ZEITLANG HALTEN WIR DEINE KLEINEN PFÖTCHEN FEST, DEIN HERZ ABER EIN LEBEN LANG...

  • Morty


    Das hab ich bei Wiki gefunden:


    "Sind sehr viele Katzen einer Rasse oder Rassengruppe gemeldet, können die Kategorien geteilt werden. z. B. ist es möglich die Kurzhaarkatzen in Britisch Kurzhaar und andere Kurzhaar zu unterteilen."


    Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Katzenausstellung

    LIEBE GRÜSSE VON MARITA MIT ROCKY UND SIMBA


    FÜR EINE ZEITLANG HALTEN WIR DEINE KLEINEN PFÖTCHEN FEST, DEIN HERZ ABER EIN LEBEN LANG...

  • Steht bei mir auch, das sind dann Liebhabertiere aber nicht weil sie einen "Defekt" haben sondern nicht zum Preis eines Zuchttieres (der deutlich höher liegt) verkauft wurden.

    zugegeben, ich glaube rein auf den Preis kann man das im allgemeinen nicht beziehen. Solche Tiere können schon von der Zucht ausgeschlossen werden weil sie "Defekte" haben. Das kann sein dass das Kinn nicht die richtige Flucht hat, die Nase zu lang ist oder das der Züchter eine andere Farbe züchten will. Das heißt aber nicht das sie krank sind.

  • Hi! Also ich habe mir den Stammbaum durchgesehen und die Einzige Erklärung, die ich habe, warum Dein Tier " andere Kurzhaar " heißt könnte sein, dass beide Elterntiere beim ICF eingetragen sind. Das ist ein ziemlicher Schundverein und daher werden die Stammbäume bzw. die Reinrassigkeit von anderen Vereinen nicht anerkannt. ausgestellt hat den Stammbaum Deines Katers der Felidae Verein. Also die Züchterin züchtet beim Felidae, hat aber Tiere von einem ICF eingetragenen Verein gekauft. Grundsätzlich ist der Stammbaum in Ordnung, weder schlimme Inzucht, noch fremde Rassen drin oder so. Sind auch einige sehr alte bekannte Silber Tabby Linien vorhanden. Das mit BRI haben die anderen ja schon erklärt, so hießen früher die Briten abgekürzt in den Fife Stammbäumen. Die Fife ist ein sehr großer strenger Dachverband unter dem ich auch züchte. Die freien Vereine unterwerfen sich anderen Dachverbänden wie WCF oder TICA z.b.

    Heute heißen die Briten bei der Fife BSH für Britisch Shorthair.

    Falls Du noch mehr Fragen hast, kann ich heute Nachmittag nochmal ausführlich antworten.

    57357-44c46f96.gif



    Liebe Grüße Jutta, Kater Mikesch und Baciolina für immer im Herzen,

    Dustee-Skye, Fayelinn, Katertier Helios, Ruby, Fiona und Philomena!

  • "Sind sehr viele Katzen einer Rasse oder Rassengruppe gemeldet, können die Kategorien geteilt werden. z. B. ist es möglich die Kurzhaarkatzen in Britisch Kurzhaar und andere Kurzhaar zu unterteilen."

    Das bezieht sich ausschliesslich auf Ausstellungen, wo Kurzhaar bei der Best in Show gemeinsam gerichtet werden, bei vielen gemeldeten Tieren aber doch getrennt werden können (ähnlich einer Sondershow).


    Jutta hat Recht, die ICF Tiere werden von der Felidae nicht anerkannt und es wird daher kein Vollstammbaum ausgestellt für Briten, sondern unter "andere Kurzhaar" verbucht. Früher wurde so etwas als Experimentalstammbaum (RIEX) bezeichnet. Ich weiss nicht ob das noch so gehandhabt wird.


    Die Zuchtsperre ist denke ich mal drauf, weil er in Liebhaberhände ging, also auch kastriert werden sollte. Das muss sich nicht auf einen Fehler am Kater beziehen, sondern wird von manchen gemacht, damit das Tier nicht doch noch in der Zucht landet (zum Beispiel auch nach Wiederverkauf).


    Damit sind wir beim Wiederverkauf. Du hast den Kater aus "zweiter Hand"?

    Oder soll ich bei der Zucht nachfragen? Ich habe diesbezüglich recherchiert, aber irgendwie keine richtigen Kontaktdaten gefunden ?( .

    Ich habe allein anhand des Zwingernamens die Homepage der Züchterin, inklusive Adresse gefunden.


    Ich habe es beim Kittenverkauf so gehalten, dass ein Weiterverkaufen ohne mich zu benachrichtigen nicht erlaubt war. Natürlich ist ein Kaufvertrag geduldig und es kommt trotzdem vor, dass Tiere weiter gegeben werden ohne dass man das als Züchter mitbekommt.

    Ich habe mich in so einem Fall dann gefreut, wenn ich von den neuen Besitzern kontaktiert wurde, einfach weil ich damit wußte, wo meine Tiere letztlich sind.

  • Danke für eure Hilfe, das hat mir jetzt gut weiter geholfen :)


    HiAlso ich habe mir den Stammbaum durchgesehen und die Einzige Erklärung, die ich habe, warum Dein Tier " andere Kurzhaar " heißt könnte sein, dass beide Elterntiere beim ICF eingetragen sind. Das ist ein ziemlicher Schundverein und daher werden die Stammbäume bzw. die Reinrassigkeit von anderen Vereinen nicht anerkannt.


    Darf ich fragen, warum der ICF so ein" Schundverein" ist? Ich habe mit Zucht nichts am Hut und möchte keine falschen Schlüsse ziehen.


    Warum genau werden sie nicht anerkannt?


    Muss ich nochmal in Ruhe suchen, wenn ich heute Abend drin bin. Den Züchter zu kontaktieren und auf den neuen Stand zu bringen, hört sich nach einer guten Idee an :thumbup:.


    Ist jedenfalls ein interessantes Thema, bin froh gefragt zu haben ^^

  • Unterschiedliche Vereine, unterschiedliche Statuten. Theoretisch kann jeder einen Verein gründen und Stammbäume ausstellen.

    Ein Verein tut das sehr sorgfältig und ordentlich.. ein anderer schludert oder fälscht im Zweifelsfalle. Wenn also bekannt wird, dass ein Verein Stammbäume mal eben nach Gusto ausstellt oder die Zuchtbücher nicht vernünftig führt, werden von diesem Verein die Papiere bei Vereinen die etwas auf sich halten nicht anerkannt, um nicht auch Nonsens-Stammbäume in die Rasse zu bringen. Die betroffenen Katzen werden dann im Stammbaum nicht unter BKH oder BSH geführt, sondern unter sonstige Kurzhaar.


    Dann gibt es auch noch Vereine, die in einem Dachverband sind. "Richtig anerkannt" werden dann nur Stammbäume, die von einem dem Dachverband angehördenden Verein ausgestellt wurden.
    Damits nicht zu kompliziert wird, gibt es dann auch noch Dachverbände, bei denen man einzelne Tiere registrieren lassen kann (z.B. CFA). :coolgrin:

  • Ist natürlich auch alles hörensagen, aber sie sollen für so gut wie alles Stammbäume ausstellen, auch wenn das genetisch quatsch ist und von den Farben her gar nicht die Elternteile sein können. Außerdem sind wohl so gut wie keine Regularien vorhanden, was die Anzahl der Würfe, die Kontrolle der Würfe der Züchter usw. angeht. D.h. wenn jemand Schindluder treiben will und seine Tiere unter dem Deckmäntelchen eines Vereins ausbeuten will, dann kann er da ganz easy beim ICF seine Stammbäume bekommen. Ein Stammbaum sagt nicht allein etwas über die Seriösität des Züchters aus, denn Papier ist geduldig und es gibt inzwischen reine Stammbaumdruckereien im Internet. Es gibt Vereine, die stellen auch unangenehme Fragen und wenn ich mich dem nicht stellen will, dann gehe ich als Züchter eben in den anderen Verein. Daher ist es als Käufer immer wichtig auch selber zum Züchter zu fahren und Fragen zu stellen nach der Gesundheitsvorsorge, Ernährung, Pflege der Elterntiere, Pausen zwischen den Würfen, etc. Wenn dann alles stimmig ist mit den Impfpässen, Stammbaum, Untersuchungsbescheinigungen der Tiere dann kann man da auch beruhigt kaufen.

    57357-44c46f96.gif



    Liebe Grüße Jutta, Kater Mikesch und Baciolina für immer im Herzen,

    Dustee-Skye, Fayelinn, Katertier Helios, Ruby, Fiona und Philomena!

  • Nun gut, das klingt plausibel.

    Ich glaub, es ist wie mit vielem, es existiert in seriös und unseriös. Kommt mir aus anderen Tierzuchten bekannt vor. Nur werden bei Ratten in der Regel keine Stammbäume erstellt^^. Schon mal gar nicht für Liebhabertiere.

    Katzen hatte ich halt noch nie zuvor aus der Zucht (bzw mit Stammbaum).

    Wobei diese ganze Thematik ja gar nicht so unkompliziert ist ^^.