Welches Wasser für Katzentrinkbrunnen?

  • Nachdem ich eben wieder den Lucky-Kitty Brunnen sauber gemacht und mich über den Kalk dran aufgeregt habe, wollte ich mal wissen, ob Ihr da Tipps habt?


    Ich nutze normales Leitungswasser, das hier in der Gegend eigentlich nicht besonders kalkhaltig ist. :nachdenk:

    Trotzdem habe ich das Gefühl, nach 2 Tagen hab ich an der Außenseite der Fließfläche wieder nen verhältnismässig dicken Kalkrand :schnute:


    Filtert Ihr Euer Wasser vorher?

    Benutzt Ihr stilles Mineralwasser?

  • ich stell Quellwasser immer hin aber der Herr trinkt nix hab auch Leitungswasser probiert nix wobei das kalkhaltig und auch Kupfer drin sein könnte unsere Rohre sollten ja letztes Jahr deswegen ausgetauscht werden ist noch nicht passiert und ob mein Filter den ich selber hab einbauen lassen das wirklich zu 100% filtert würde ich nicht. Ich selber trinke kein Leitungswasser und putze und koche auch mit Quellwasser solange keine neuen Rohre sind

  • Ich verwende für meine Katzenbunnen immer unser Leitungswasser. Wir haben aber leider viel Kalk und ich muss die Brunnen regelmäßig entkalken.

    Unsere Wasserbehörde meint zwar, dass es nicht so schlimm ist. Wenn ich aber jede Woche die Kalksteinhöhle in unserem Wasserkocher entfernen muss, kann deren Aussage nicht stimmen. :nachdenk:


    In den Brunnen befindet sich wg meiner Halblanghaarkatzen ein Haarfilter.

  • MrsKatz Wenn du nach 2 Tagen bereits Kalkablagerungen auf der Keramikoberfläche hast würde ich es an deiner Stelle auch mit anderem Wasser versuchen. :nachdenk:

    Ich weiß, dass es im Fressnapf Wasser gibt für die Trinkbrunnen und stilles Wasser geht natürlich auch, ist evt. preiswerter.

    LIEBE GRÜSSE VON MARITA MIT ROCKY UND SIMBA


    FÜR EINE ZEITLANG HALTEN WIR DEINE KLEINEN PFÖTCHEN FEST, DEIN HERZ ABER EIN LEBEN LANG...

  • Wir haben hier tolles Wasser, das kann ich gut nehmen;) aber stilles Wasser hätte ich dir jetzt auch empfohlen.


    Früher gabs auch mal Wasser in Flaschen für Babys, keine Ahnung obs da noch gibt, gerade in Gegenden wo das Wasser schlecht ist, sollte es allerdings im Angebot sein, schau halt mal.

  • Ich hab einen Aktivkohlefilter

    Sowas hab ich in dem Trinknapf hier:

    Torus Wassernapf


    Der Lucky Kitty war mir zu schwer und ich hab vor einem halben Jahr umgestellt. Aus dem Torus wird gerne getrunken und für mich ist er wesentlich einfacher zu reinigen.

    LIEBE GRÜSSE VON MARITA MIT ROCKY UND SIMBA


    FÜR EINE ZEITLANG HALTEN WIR DEINE KLEINEN PFÖTCHEN FEST, DEIN HERZ ABER EIN LEBEN LANG...

  • Ich nehme immer gefiltertes Wasser (Britta) weil hier in meinem Bezirk das Wasser sehr kalkhaltig ist. Ich verwende es auch für meine Orchideen. Habe mal stilles Mineral versucht aber das wollten sie nicht.

    21-5dc433e09f89a2a91711e716311690ac16e0c175.jpg
    sowie die unvergessenen Sternchen Floh, Karen und Wichti :engelchen:

    Ein Leben ohne Katzen ist ein langweiliges Leben :streichel:

  • Das Wasser für die Brunnen läuft hier auch durch meinen Brita-Filter.

    Wir haben sehr gutes Leitungswasser, allerdings auch gut mit Kalk.


    Die leichten Kalkränder die sich trotzdem ansammeln, verschwinden entweder mit verdünnter Essigessenz oder ich lass den Brunnen unerreichbar ein Weilchen mit Gebissreinigertabs im Wasser laufen.


    OT: das Orchideenrudel bekommt hier Regenwasser.

  • Sowas hab ich in dem Trinknapf hier:

    Torus Wassernapf


    Der Lucky Kitty war mir zu schwer und ich hab vor einem halben Jahr umgestellt. Aus dem Torus wird gerne getrunken und für mich ist er wesentlich einfacher zu reinigen

    Ich weiß, der Threat ist schon etwas älter, aber ich bin gerade auf diesen Napf gestoßen, auf der Suche nach was gut zu reinigendem.

    Ist der Napf nicht auch schwer zu reinigen?

    Ich bin auch bei den Brunnen aus hygienischer Sicht immer sehr skeptisch.

    Das System wird ja nie richtig trocken innen, oder?

    Oder hast du zwei Näpfe und einer trocknet solange du den anderen in Benutzung hast?

  • Ist der Napf nicht auch schwer zu reinigen?

    Meines Erachtens nicht, ich leere das restliche Wasser aus und spüle mit heißem durch. Dann Kohlefilter wieder einsetzen und schließen. Evt. Kalkränder entferne ich mit Zitronensaft. Der volle Torus Napf wiegt ca. 1,3 kg.

    Oder hast du zwei Näpfe

    Nein ich wüsste auch nicht warum ich den trocknen lassen sollte nach der Reinigung mit über 60 Grad heißem Wasser :nachdenk:

    Ich bin auch bei den Brunnen aus hygienischer Sicht immer sehr skeptisch.

    Das System wird ja nie richtig trocken innen, oder?

    Ich verstehe nicht ganz wie du das meinst. Seit kurzem hab ich einen Brunnen von KiH, hab hier berichtet:


    Wasserbrunnen


    Schale und Kugel werden einmal in der Woche mit heißem Wasser gespült, die Pumpe und das Kunststoffröhrchen ebenfalls. Was soll da unhygienisch sein?

    Da hatte ich früher eher Bedenken wenn draußen aus Pfützen das abgestandene Wasser getrunken wurde.:kicher:

    LIEBE GRÜSSE VON MARITA MIT ROCKY UND SIMBA


    FÜR EINE ZEITLANG HALTEN WIR DEINE KLEINEN PFÖTCHEN FEST, DEIN HERZ ABER EIN LEBEN LANG...

  • Ich habe den Lucky Kitty Brunnen und nehme seit Wochen Vol*ic Wasser oder das vom Li*l, weil unser Wasser auch Kalkhaltig ist. Und nun kein Kalk mehr und die Katzen trinken mehr.

  • Na, vielleicht bin ich da berufsbedingt und durch meine Vogel zu penibel,

    aber ich lasse alles durchtrocknen wegen Trichomonaden.

    Vielleicht sind die für Katzen nicht so gefährlich, nur für Vögel.

    Muss ich mich noch einmal zu schlau machen. Denen machen die 60°C nicht unbedingt den gar aus, nur ohne Feuchtigkeit, das mögen sie nicht so.

    Da habe ich zwei Wasserspender und zwei Vogelbäder, da ich einmal meinen halben

    Schwarm durch eingeschleppte Tricho's verloren habe und den Rest nur durch schnelles zum TA fahren und behandeln retten konnte.