Teacup Katzen

  • Den Trend gibt es schon länger.

    Nicht nur bei Katzen, auch bei Hunden, Schweinen...

    warum wird so was zugelassen?

    Wer sollte das denn unterbinden? Auf welcher Grundlage?


    Menschen machen sowas, weil sie es können und weil es einen großen Markt für Mini-Tiere gibt, damit lässt sich Geld machen.

  • Den Trend gibt es schon länger.

    Nicht nur bei Katzen, auch bei Hunden, Schweinen...

    Wer sollte das denn unterbinden? Auf welcher Grundlage?


    Menschen machen sowas, weil sie es können und weil es einen großen Markt für Mini-Tiere gibt, damit lässt sich Geld machen.

    Hab ich jetzt auch gelesen dass es die schon seit Jahren gibt,

    kannte ich nicht bei Katzen.

    Bei Hunden bei den Chihuahua hab ich das schon gesehen.


    Ich denke die Zuchtvereine müßten sowas unterbinden.

    Qualzuchten gibt es schon genug.

    Vielleicht haben europäische Vereine dann doch Skrupel so etwas zuzulassen.

    Amerika wird ja leider immer noch gerne als Vorbild gesehen .

    Engel werden nicht immer mit Flügeln geschickt.

    Liebe Grüße von Jutta, Camillo und Sunny mit Lea im <3.

  • Ich denke die Zuchtvereine müßten sowas unterbinden.

    Naja, die unterbinden ja auch andere nicht gerade gesundheitsfördernde Zuchten nicht unbedingt.

    Und "Qualzucht" ist halt ein dehnbarer Begriff.

    Und davon ab: Dann züchte/vermehre ich halt ohne Verein, das ist den meisten Leuten doch egal.

  • Naja, die unterbinden ja auch andere nicht gerade gesundheitsfördernde Zuchten nicht unbedingt.

    Und "Qualzucht" ist halt ein dehnbarer Begriff.

    Und davon ab: Dann züchte/vermehre ich halt ohne Verein, das ist den meisten Leuten doch egal.

    Leider ist das wohl so,

    arme Schätzchen:facepalm:nur so ein kurzes Leben und das noch mehr krank als gesund.:geheule:

    Wer kauft sich bloß so ein Tier .

    Engel werden nicht immer mit Flügeln geschickt.

    Liebe Grüße von Jutta, Camillo und Sunny mit Lea im <3.

  • Wer kauft sich bloß so ein Tier .

    Leute, die nicht nachdenken, sich nicht informieren, denen das Wohl des Tieres egal ist, obwohl sie sich selbst oftmals als Tierfreund bezeichnen würden, die meinen, ein Tier ist nur ein Tier, die ein Tier als Statussymbol nutzen etc.pp..

    Und überleg mal: Auch hier, in diesem kleinen Forum, gibt es doch immer mal wieder (Neu-)User*innen, die mit Fragen aufschlagen, die sich gar nicht stellen würden, wenn man sich vorher informiert hätte.

    Ich behaupte mal, dass der Durchschnittsdeutsche sich vor der Anschaffung eines neuen Autos bedeutend mehr informiert, als vor der Anschaffung eines Haustiers.

  • Leute, die nicht nachdenken, sich nicht informieren, denen das Wohl des Tieres egal ist, obwohl sie sich selbst oftmals als Tierfreund bezeichnen würden, die meinen, ein Tier ist nur ein Tier, die ein Tier als Statussymbol nutzen etc.pp..

    Und überleg mal: Auch hier, in diesem kleinen Forum, gibt es doch immer mal wieder (Neu-)User*innen, die mit Fragen aufschlagen, die sich gar nicht stellen würden, wenn man sich vorher informiert hätte.

    Ich behaupte mal, dass der Durchschnittsdeutsche sich vor der Anschaffung eines neuen Autos bedeutend mehr informiert, als vor der Anschaffung eines Haustiers.

    Ja,du hast wohl recht,obwohl das Informieren heutzutage so einfach ist.

    Ich hoffe nur,dass es sich hier nicht durchsetzt.

    Engel werden nicht immer mit Flügeln geschickt.

    Liebe Grüße von Jutta, Camillo und Sunny mit Lea im <3.

  • obwohl das Informieren heutzutage so einfach ist.

    Ja, das befremdet mich auch immer wieder.

    Ich bin ein Mensch, der sich immer viel informiert, auch früher, da bin ich dann z.B. in die Bibliothek gegangen.

    Aber heutzutage, wo sich jede/r fast ohne Aufwand informieren kann?


    Ich hoffe nur,dass es sich hier nicht durchsetzt.

    Ich glaub, das wird zumindest hier ne Nische bleiben.

    Da die Winzlinge krankheitsanfälliger sind, wird es sich auf Dauer finanziell nicht rentieren, damit zu züchten.

    Wenn dann noch Leute sensibilisiert werden auf so kommerziellen Seiten wie Zooplus (was ich sehr gut finde), bleibt nur ein sehr kleiner möglicher Kundenkreis.

  • Ich glaube die würden hier auch nicht krankenversichert.:thumbup:

    Engel werden nicht immer mit Flügeln geschickt.

    Liebe Grüße von Jutta, Camillo und Sunny mit Lea im <3.

  • Bei Hunden gibt es dieses "Zuchtformat" auch. Auch hier in Deutschland. Ganz gruslig.
    Auf Instagram sind mir diese kleinen Katzen schon oft begegnet. Vorwiegend aus den USA.

    Zugegeben sie sehen ein klein wenig niedlich aus. Aber ich find es mehr als fragwürdig. Die Tiere können in meinen Augen kein normales Leben führen. Von den gesundheitlichen Problemen die mit Sicherheit da sind,einmal ganz abgesehen.
    Gruslig.

  • Ich behaupte mal, dass der Durchschnittsdeutsche sich vor der Anschaffung eines neuen Autos bedeutend mehr informiert, als vor der Anschaffung eines Haustiers.

    Ich hab sogar das Gefühl, dass sich bei der Anschaffung eines Handys/TV/Computers mehr informiert wird. :grmpf:


    Wenn die Leute Katze in Teetassen haben wollen, sollten sie die Tassen größer machen und nicht die Katzen kleiner. (Wobei ich mich immer wieder frage, was sich übers Internet für ein Blödsinn verbreitet).


    Kürzlich kam mir dieser Bericht unter, wo man sehr deutlich sieht, was das Scottish-Fold Gen neben den Ohren noch so anrichtet. :seufz:

    Ähnliches hatte ich auch schon mal für Munchkin gelesen, den find ich gerade aber nicht.

  • Unfassbar die armen Mäuse,was für ein Leben.:facepalm:


    Ich habe diese Tassenbilder häufiger gesehen,

    ich dachte es handele sich um Kitten.:schnute:

    Engel werden nicht immer mit Flügeln geschickt.

    Liebe Grüße von Jutta, Camillo und Sunny mit Lea im <3.