Schutzgitter bei Kippfenstern

  • Ihr Lieben...


    Ich habe hier schon gesucht, aber es ging beim Thema "Kippfenster" irgendwie immer entweder um diese Klötzchen, die man ins Fenster klemmt (habe ich, find ich genial) oder ein Fliegennetz, dass in den Fensterrahmen gespannt wird.


    Ich bekomme ja nun zwei Kätzchen und wollte meine Fenster sichern, dass die Katzen nicht entwischen können, wenn ich die Fenster auf Kipp habe.

    Diese Netze erscheinen mir nicht fest genug, habe gerade eben eins zusammengebaut und eingesetzt... ich bin nicht überzeugt.


    Jetzt habe ich eine Firma gefunden, wo man richtige "Bleche" kaufen kann, die man zwischen Fensterbank und Oberkante einspannen kann 8ich darf hier nicht bohren oder kleben). Kostet natürlich...


    https://www.kippfensterschutzsysteme.de/


    Hat damit schon einer von euch Erfahrungen? Oder mit etwas ähnlichem?

  • Hallo Mona:winke:


    Erfahrungen hab ich keine - es geht ja bei dem Kippfensterschutz nicht nur darum, dass sie nicht entwischen können, es ist auch gefährlich weil die Tiere sich strangulieren können wenn sie den Halt mit den Pfoten verlieren und den Kopf einklemmen.


    Ich hab das hier gefunden:


    Kippfensterschutz


    Macht keinen schlechten Eindruck meine ich.:nachdenk:

    LIEBE GRÜSSE VON MARITA MIT ROCKY UND SIMBA


    FÜR EINE ZEITLANG HALTEN WIR DEINE KLEINEN PFÖTCHEN FEST, DEIN HERZ ABER EIN LEBEN LANG...

  • Klar, reingeraten dürfen sie auch nicht. Aber dafür hätte ich diese kleinen praktischen Holzklötzchen.


    Diese Dingsis aus deinem Link hab ich auch gesehen. Aber ich kann hier nichts kleben! 8weiß auch nicht, ob ich drauf vertrauen würde, wenn ich ehrlich bin)

  • diese Dinge, die Marita verlinkt hat, die kann man auch auflegen. Sie sind eigentlich nicht schlecht, weil dann eine Katze den Kopf nicht durchstecken kann und sich so beim runterrutschen strangulieren kann. Holzklötzchen sind eigentlich dafür kein Schutz. Die sind nur dafür da, dass das Fenster nicht zuknallen kann und so ein Pfötchen einklemmt.


    Diese Moskitoeinsätze im Metallrahmen habe ich vor allen Fenstern. Bei mir sind sie wirklich nur gegen die Mücken, die nachts gerne bei Licht ins Zimmer kommen. Aber ich kann beurteilen wie stabil die sind. Und ich muss sagen - da kann keine Katze entwischen. Und sie werden nicht geklebt und nicht angebohrt. Sie werden mittels einer Feder und einer Klemme in den Rahmen geklemmt. Das ist wirklich super sicher!


    Katzenkrallen können allerdings Löcher reinmachen - aber auch dann kann noch keine Katze durch!

  • Genau solche Insektenschutzgitter wie Heide sie beschreibt haben wir auch.

    Ich lüfte deshalb an diesen Fenstern nie auf Kipp sondern mach ganz auf. :zwinker:

    LIEBE GRÜSSE VON MARITA MIT ROCKY UND SIMBA


    FÜR EINE ZEITLANG HALTEN WIR DEINE KLEINEN PFÖTCHEN FEST, DEIN HERZ ABER EIN LEBEN LANG...

  • Genau solche Insektenschutzgitter wie Heide sie beschreibt haben wir auch.

    Ich lüfte deshalb an diesen Fenstern nie auf Kipp sondern mach ganz auf. :zwinker:

    So ist es auch bei uns. Wir haben an alle Fenster solche Insektenschutzgitter. Und die Fenster werden beim lüften ganz aufgemacht. :freunde:

    Viele Grüße von Marion mit Kris, Neraki, Milo, Delos und unsere Sternchen Gremlin und Charles. <3

  • Diese Moskitoeinsätze im Metallrahmen habe ich vor allen Fenstern. Bei mir sind sie wirklich nur gegen die Mücken, die nachts gerne bei Licht ins Zimmer kommen. Aber ich kann beurteilen wie stabil die sind. Und ich muss sagen - da kann keine Katze entwischen. Und sie werden nicht geklebt und nicht angebohrt. Sie werden mittels einer Feder und einer Klemme in den Rahmen geklemmt. Das ist wirklich super sicher!


    Katzenkrallen können allerdings Löcher reinmachen - aber auch dann kann noch keine Katze durch!

    Ich hatte die auch mal ausprobiert. Nach 3 Tagen hatte meine Bande sie zerlegt. Durch raufklettern wurde das Netz abmontiert (die Dichtung, mit der die Netze in den Rahmen geklemmt werden, wurden rausgezogen) und die Federn, mit denen sie am Fensterrahmen befestigt waren, haben sich auch verbogen und hielten nicht mehr. Ich habe jetzt selbst einen Holzrahmen mit Hasenstallgitter gemacht. Befestigt habe ich sie mit stabilen Winkeln (die anstatt der dünnen Federn in den Fensterrahmen eingehängt werden) am Fensterrahmen. Das hält jetzt bombenfest und ist absolut sicher.

  • Ich hatte die auch mal ausprobiert. Nach 3 Tagen hatte meine Bande sie zerlegt. Durch raufklettern wurde das Netz abmontiert (die Dichtung, mit der die Netze in den Rahmen geklemmt werden, wurden rausgezogen) und die Federn, mit denen sie am Fensterrahmen befestigt waren, haben sich auch verbogen und hielten nicht mehr.

    :schock::schock:


    Was für Rowdys! :gelache:

  • Nach 3 Tagen hatte meine Bande sie zerlegt. Durch raufklettern wurde das Netz abmontiert (die Dichtung, mit der die Netze in den Rahmen geklemmt werden, wurden rausgezogen) und die Federn, mit denen sie am Fensterrahmen befestigt waren, haben sich auch verbogen und hielten nicht mehr.

    :oO::öhm::schock:


    Okay, gut zu wissen, dass diese Variante für gewaltbereite Katzen-Exemplare ungeeignet ist :kicher:

    Was hab ich doch für brave Jungs :streichel::streichel: :orden:


    wizard Mona :winke:Ich könnte mir vorstellen, dass die Lösung von Sandra auch für dich geeignet wäre.

    LIEBE GRÜSSE VON MARITA MIT ROCKY UND SIMBA


    FÜR EINE ZEITLANG HALTEN WIR DEINE KLEINEN PFÖTCHEN FEST, DEIN HERZ ABER EIN LEBEN LANG...

  • Ich hab solche Metallkeile für die Kippfenster seit Jahren. Und Fliegengitter.
    Ganz öffnen kann ich die Fenster hier nicht bzw. nur mit Rollo runter. Samu und Rufus sind die ersten Katzer die an die Fliegengitter gehen und sie zerlegen. Da such ich noch verstärkte die sie nicht kaputt gehen. Aber seit Jahren stehen hier ja neue Fenster im Raum,daher kann ich nicht -.-

    Samu ist mir letztes Jahr einmal durch´s Fliegengitter -.- Ich weiß nicht wie er das gemacht hat,stand quasi daneben. Das sie ihre Krallen da reinhauen ist nix neues,aber irgendwie scheint er das unten gelöst gehabt zu haben am Rahmen,ist durchgeschlupft und hockte aussen auf der Fensterbank. Wo mein Herz hing brauch ich keinem zu sagen.

    Diese Metallteile hatten wir auch in Mietswohnungen. Dort hab ich sie geklebt gehabt statt zu bohren. Hier hab ich sie mit Rücksprache geschraubt,da wie gesagt eh neue Fenster fällig wären. Da macht das nix mehr ;)

    :geist:Liebe Grüße :geist:

    ~~~~~~ Jessica ~~~~~~
    Sternchen Sam (28.04.2001-05.12.2012) Jule (05.05.2002-26.04.2014) Ian (15.06.2012-09.10.2018) Momo (14.04.2007-19.11.2021)