Beiträge von Cool Cat

    Ich finde es sehr wichtig, das hier zu Posten.

    Es hat uns ja Eiskalt erwischt. Bis zum letzten Freitag kannte ich noch nicht einmal den Namen dieser Krankheit.

    Meine kleine Josie hatte nicht die geringste Chance:schnueff:

    Aortenthrombose

    Ist ein akuter Notfall!


    Diese entsteht meist als Folge von Herzmuskelerkrankungen (Kardiomyopathien). Im Rahmen der Kardiomyopathien vergrößern sich oft die Vorhöfe, was dazu führt, dass sich die Strömungsverhältnisse ändern. Es können sich Blutgerinnsel, sogenannte Thromben, im Herzen bilden, die dann über die Hauptschlagader, die Aorta, in den Körper abgeschwemmt werden können. Von der Aorta aus zweigen Gefäße zur Versorgung der Organe und Gewebe ab. Im Bereich des Beckens teilt sich die Aorta zur Versorgung der Hinterbeine auf. Je nachdem, wie groß das Gerinnsel ist und wohin es transportiert wird, können unterschiedliche Bereiche des Körpers betroffen sein. Das Gerinnsel wird in die kleineren Gefäße, z.B. zur Versorgung der Niere oder aber auch des Gehirns transportiert und bleibt dort stecken, sehr häufig auch im Bereich der Aufzweigung, die die Hinterbeine versorgt. Durch diese "Verstopfung" des Gefäßes wird das Gewebe im betroffenen Bereich nicht mehr mit Blut versorgt. Der für jede Zelle lebenswichtige Sauerstoff kann diese Bereiche nicht mehr erreichen, Muskeln und Nerven können ihre Funktionen nicht mehr aufrechterhalten.

    Eine plötzlich auftretende Lähmung eines oder beider Hinterbeine ist oft das erste Symptom, das dem Besitzer auffällt. Je nach Schweregrad fühlen sich die Beine kalt an, der Puls in dem Bereich ist schwach bis nicht zu fühlen, manchmal sind die Ballenbereiche bläulich verfärbt.

    Oft sind jüngere Tiere betroffen, viele Katzenbesitzer wissen bis zum Auftreten der Thrombose nichts von der Herzerkrankung. Vorbeugend kann daher wenig unternommen werden. Die Heilungsaussichten sind leider äußerst schlecht. Es gibt unterschiedliche Therapieansätze, um die Blutgerinnsel über Medikamente aufzulösen. In manchen Fällen kann auch eine Operation erwogen werden, um das Gerinnsel zu entfernen.

    Es handelt sich in allen Fällen um sehr aufwändige Anstrengungen, die eine intensive Betreuung der Tiere erfordern. Auch während der Therapien sterben viele Patienten bzw. müssen aufgrund ihrer großen Schmerzen erlöst werden. Falls das Tier überlebt, bleiben oft neurologische Schäden, hinzu kommt auch die Gefahr, dass sich erneut Gerinnsel bilden.



    Die Nacht war ruhig. Jedenfalls für Josie. Ich dagegen war jede Stunde nach ihr sehen. Ich wollte ja eigendlich bei ihr auf dem Boden schlafen. Die Warnung meines Mannes wegen meines Rückenleidens ließ mich dann doch überzeugen im Schlafzimmer zu schlafen. Mein Büro wo ich Josie einquartiert habe ist gleich neben an, so das ich jedes Geräusch hören konnte. Freddy und Flocke haben vor der Tür geschlafen und auf Josie aufgepasst. Die beiden sind auch ziemlich durch den Wind.

    Josie liegt hier die Hinterpfoten und Schwanz nach hinten gestreckt. Laufen kann sie nicht, sie zieht sich nur immer ein Stück vorwärts. Und irgendwie bin ich der Meinung, das Josie komisch richt. Ich weiß nicht irgendwie anders:geheule:Aber vielleicht bilde ich mir das auch nur ein. Ich habe sie in der Nacht auch schreien hören obwohl sie ruhig da lag. Wahrscheinlich dauert das eine Weile bis ich das wieder los werde. Gestern als wir beim TA ankamen haben uns alle freiwillig durch gelassen so laut hat sie gebrüllt. Sie kam auch sofort dran kein warten. Ich war so froh.

    Ich habe hier noch die Rollos unten um Josie noch Nacht vorztäuschen. Ich weiß nicht was jetzt gerade richtig für sie ist:schnueff:

    Mir bricht es das Herz mein kleines Mäusschen:geheule:

    Wolltet ihr sie heute noch nicht erlösen ,weil ihr gehofft habt eine Möglichkeit der Heilung zu finden?

    Ich muss gestehen wir haben Anfangs die Diagnose nicht verstanden. Wir waren ja bei der TÄ zur zum Röntgen. Alle anderen Behandlungen macht ja unser TA. Es war schon spät wir sind erst 20:00Uhr von der TÄ weg und unser TA war nicht mehr in der Praxis. Die TÄ hat mit ihm Telefoniert und gab dann Lutz das Telefon um mit unseren TA zu sprechen. Das es sehr ernst ist, hat uns die TÄ schon gesagt wollte uns auch ein bischen trösten und uns nicht gleich den Hammer auf den Kopf hauen. Mein TA hat uns morgen 11:00Uhr zu sich zitiert obwohl keine Sprechstunde ist. Wir ahnen schon was kommt. Wir haben uns dann erst mal im Netz informiert, wie gesagt wir konnten mit der Diagnose erst mal nichts anfangen. Und dann wurde es uns erst richtig bewußt was morgen kommen wird. Ich mache mir keine Hoffnung mehr. ich versuche es einfach zu verstehen es funktioniert nur nicht. Heute früh war noch alles gut, wir haben gelacht, wie sie mit Flocke schäkerte. Und dann waren wir alle draußen ich hatte sogar die Enkelkinder von meinen Nachbarn da. Sie haben mit Flocke und Freddy gespielt. Ihre Fragen, warum weint denn die Katze jetzt. (Weil wir nicht mit ihr Spielen dürfen?) Das war auch ziemlich hart für uns. Was sollte ich den Mädchen sagen? Zu dem Zeitpunkt, waren wir ja noch auf Rückenschmerzen eingestellt. Ich weiß gar nicht wie ich den Kindern dann sagen soll das Josie nicht mehr da ist? Die kleine ist 4 und die große 6. Wie erkläre ich es dann den Kindern? Ich habe da überhaupt keine Erfahrung. Vielleicht habt ihr tips für mich.

    Danke schon mal,

    Bis später machts erst mal gut und gute Nacht ihr Lieben.

    Es gibt nix schlimmeres als es mit ansehen zu müssen :-(

    Sie schreit zwar gerade nicht. Wahrscheinlich dank der Medikamente.

    Aber der "Hilfmirdochblick" macht mich Wahnsinnig. Sie zieht sich mit den Vorderpfoten durch mein Büro.

    Ich hab sie separiert. Die kleinen verstehen die Welt nicht mehr.

    Aber ich muss sie im Blick haben und die Treppe ist zu gefährlich.

    Ich weiß nicht, wie die Nacht verlaufen wird, Ich werde bei ihr schlafen auf dem Boden. Damit sie nicht allein ist.

    Ich hoffe die Schmerzmittel halten bis morgen.

    Ich weiß manchmal nicht was ein Mensch so alles erträgt...

    ...es hört einfach nicht auf:geheule:

    Josie brach heute von einer Minute zur anderen zusammen und schrie ganz schrecklich. Kaum zu ertragen wir standen alle unter Schock. Nix war passiert Lutz hat nur gesagt mitten im laufen brach sie zusammen und kam nicht mehr hoch. Ich unseren TA angerufen. Ich Schrie und flehte ihn förmlich an das ich kommen kann. Klar konnten wir daran hab ich nicht gezweifelt. Wir vermuteten ja den Rücken da sie ja seit klein an (seit Debbys Angriff damals) Rückenprobleme hat. Unser TA schickte uns sofort zu einer seiner Kollegin zum Röntgen (diesmal aber zu wirklich einer netten TÄ die sich uns sofort annahm) Das Röntgenbild war nicht das was wir erwarteten. Der Rücken ist in Ordnung eigendlich ein Grund zum freuen.

    Wir haben stattdessen Josies Todesurteil bekommen. Ich könnte nur noch schreien. Die kleine liegt hier vollgepumpt mit Medikamenten und ich weiß das wir sie Morgen erlösen werden.

    Verdammt sie ist gerade mal 4 Jahre alt! Aber sie hat keine Chance mehr. Ich habe schon das Internet auf den Kopf gestellt nur um ein Fünkchen Hoffnung zu bekommen.

    Nein ich mache mir was vor die kleine soll nicht leiden das hat sie nicht verdient.

    So das musste ich mal los werden sorry. Ich bin gerade so schlecht drauf.

    Hier wer lesen will

    https://www.tierarzt-bergisch-…nthrombose-bei-der-katze/

    Alle kamen und kommen zu Hause sofort wieder sofort zu uns.

    Da habt ihr aber Glück. Ich habe da so gut wie alles vertreten. Debby allerdings war immer nur stinkig beim Eintüten. und beim TA ein total liebes Katzi. Zu Hause angekommen war die Welt wieder in Ordnung. Die kleinen Frddy & Flocke finden sogar das Autofahren Cool :coolgrin: Beim TA wickeln sie alle um die Pfoten und wenn wir zuhause sind tun sie so als ob nix wäre. Josie war Anfangs auch sehr umgänglich was allerdings nun nicht mehr so ist :-( Die guckt und dann stunden nicht mehr mit dem A.... an :pfeif: Betty ist Cool aber dickschen kann man ja trotzdem mal :kicher:

    Kayla ist immer so tapfer und lieb beim Arzt, lässt alles klaglos über sich ergehen und kommt zu Hause sofort wieder mit erhobenen Schwanz auf uns zugelaufen.

    Das ist die liebe Art der Norweger :hach:

    Kayla - du kleine tapfere Maus :streichel::streichel::streichel:

    nach der Kontrolle heute dürfen wir das Kortison um ein weiteres Viertel reduzieren

    Na das sind ja echt gute Nachrichten:super:

    Weiterhin alles gute der kleinen:daumendrück:

    So ich hab jetzt auch mal meinen Keller aufgeräumt :guck:

    Klick


    Die kleinen durften dann auch mal mit gucken und ich war sehr erstaunt, dass sie sich nicht für das Futter interessierten:super:

    Die beiden waren so aufgeregt, das sie wohl nicht schnallten, was das ist ;-)

    Das klappern von Gläsern und Flaschen fanden sie interessanter und dann fanden sie die Kartoffelkiste und schon konnte ich in aller Ruhe mal ne Durchsicht machen ;-)

    Aber hier ging es speziell um Kater, Sylvis Mann liebt Katzen, aber er wollte keinen Kater...

    Und mir war nie klar warum eigendlich nicht. Als ich ihn fragte sagte er

    Zitat: Die Pinkeln alles an und sind fast immer nur Einzelgänger.

    Mhhh ich gestehe ich hatte nix gegenzusetzen, weil ich nie ein Katerchen hatte. Also waren es dann immer Mädels ;-) Mir war es im Grunde genommen egal naja und dann standen wir ja nun vor der Entscheidung. Und ich traute meinen Ohren nicht als er sagte wir können Geschwister nicht trennen ;-) Ich war ehrlich echt am überlegen, ob es nicht zu viel wird. Aber da war die Entscheidung schon gefallen:jaja:

    Und heute möchte ich schon gar nicht mal daran denken, wenn wir Freddy zurückgelassen hätten. Die beiden können nicht ohne einander die gehen sogar gemeinsam aufs Klo:kicher:


    Mal davon ab, dass der Kater unsagbar hübsch und süß ist

    Ja das ist er wirklich. Aber nicht nur das, er hat eine total liebe Art. Er schnurrt schon wenn man ihn nur ansieht und wenn er uns sieht gurrt er gleich los und immer Bumsköpfchen :verliebt:

    Er ist ein totaler Kampfschmuser und das Flöckchen auch.

    ich finde den Blick von Lutz so vielsagend! Wenn das keine Liebe ist :verliebt: , dann weiss ich auch nicht.

    Der Blick spricht Bände :kicher:

    Voll um das Pfötchen gewickelt. :kicher::herzklopfen:

    So isses Tina:kicher:

    Sylvie, sag der Dame in der roten Bluse einen schönen Gruß

    :prust:die rote Bluse wird er wohl nie los, dabei hängt die schon seit Jahren unangetastet im Schrank:gelache:

    Grüße zurück an Dich und Frauke soll ich ausrichten.

    Dieser triumphierende Blick von dem Katerchen.. da ist sofort klar, wer das Heft in der Hand hat

    Tja da hab ich jetzt endgültig verloren:gelache: Die beiden haben sich verbündet und Freddy gibt den Ton an.

    So schnell kann es gehen ;-)

    Ohha Andrea da hast du ja eine ganze Menge Vorrat:super:

    Wobei du ja doch mehr Katzen hast als wir und die haben bestimmt immer Hunger :kicher:

    Mhhhhhhh ich hab gerade gedanklich durchgezählt wieviel sind es denn jetzt? Ich bin auf 6 gekommen?

    Ich habe auch einen ziemlich großen Futtervorrat, allerdings sieht es momentan in meinem Keller nicht so schön übersichtlich aus :tüte:Ich muss da dringend mal Aufräumen. Allerdings komm ich hier zu nix mehr, die kleinen dürfen noch nicht mit in den Keller und die hängen mir ständig an den Hacken:jaja: Wenn die das Futterlager sehen dann hab ich es aber erlebt:gelache:

    Ich habe damals diese Nadeln mit dem Betäubungsmittel rechts und links neben der Lendenwirbelsäule gesetzt bekommen,unter CT.

    Ist dass das ,was auch bei dir gemacht wurde?

    Bei mir wurden die Facettengelenke unter Röntgengerät Infiltriert. Die Ärztr glaubten das das das Hauptproblem ist.

    Da es nicht angeschlagen hat, glaubt man dann doch, das es meine Bandscheibenvorfälle sind. Was ich vorhin vergessen habe aufzuzählen ist, das ich auch noch eine ziemlich schlimme Spinalkanalverängung habe. Das wäre dann die OP:bibber: Die Sache mit dem CT wurde bei mir auch schon angesprochen. Du machst mir Hoffnung...

    die letzten Jahre waren ja diesbezüglich oft nicht einfach.

    ja das stimmt und ich war da ziemlich traurig. Und meine Angst das diesmal wieder die Zusammenführung schief geht war ziemlich stak. Zum Glück haben mich Betty und Josie nicht entäuscht. Sie haben zwar eine Weile gebraucht, aber sie waren nie bösartig. Nicht mal als die kleinen alle ihre Lieblingsplätze besetzt haben. Josie allerdings hat sich jetzt ihre Hängematte zurück erobert. Dafür gab es eine schöne Kratztonne in mein Büro und alle sind glücklich :gelache:

    Jetzt habt ihr euch diese Harmonie mehr als verdient

    Ja - ich weiß schon gar nicht mehr was das ist:kicher:

    die Geschichte über die besorgte Josie ist herzallerliebst

    Ja da haben wir auch gestaunt. Sie drückte ihr Köpfchen an die Boxen und gurrte. Ich hab auch ein Foto gemacht. Weiß aber nicht ob es was geworden ist. Da gucke ich morgen mal und reiche es nach :freunde:

    Mir tut es sehr leid das du solche Probleme hast. Ich wünsche dir von Herzen gute Besserung

    Danke Anne:freunde:

    Mit permanenten Schmerzen zu leben, ist aber auch keine Option. Ich wünsche dir, dass du mit Psysio etc. gut über die Runden kommst und Linderung in Sicht ist.

    Ja Eva da hast du recht. Allerdings hab ich mit der Physio nicht wirklich viel Hoffnung. Das hab ich ja schon wer weiß wie viele male gemacht und 2 mal zur Reha war ich ja auch schon. Aber ich will nichts unversucht lassen.

    Was für ein tolles Quartett. Die Kleinen sind ja niedlich.

    Dir wünsche ich gute Besserung.

    Dankeschön:danke:

    Und dann zu den Schnuffels: Hach, die zwei Kleinen sind so süß - und hübsch, passen sich quasi nahtlos an die zwei Großen an

    Ja das haben sie wirklich von Anfang an. Naja und Freddy und der Mann in der Roten Bluse sind auch verbündete :brüll:

    Die Bilder deiner Fellnasen sind ein Genuß. Da geht mir das Herz au

    Das freut mich Heide, das sie Dir gefallen :freunde:

    So ihr Lieben, jetzt werde ich mir mal ein bissel Zeit nehmen um euch zu berichten.

    Zuerst aber einmal dake für die lieben Besserungswünsche. Leider ist es im moment wirklich etwas schwierig für mich. Einige wissen ja, das ich schon Jahre ein Rückenleiden habe. Bin von Arzt zu Arzt aber so richtig helfen konnte mir keiner. Irgendwann hatte ich das Ärztehopping satt und habe einfach versucht damit klar zu kommen. Im Mai ging es mir dann wieder so dreckig, das ich kaum noch laufen konnte. Also habe ich wieder mal meine Hausärztin aufgesucht und MRT machen lassen. Die Bilder wiesen 3 Bandscheibenvorfälle auf, meine Facettengelenke sind ziemlich kaputt und Osteoporose. Ein Bekannter besorgte mir kurzer Hand einen Termin in Berlin in der Charite. Ich werde dort gut betreut und bin echt dankbar das ich dort gelandet bin. Ich bekam 2 Infiltrationen in die Facettengelenke und hoffte, das es das ist. Leider hat diese Behandlung nicht angeschlagen :-( Nun versuche ich noch mal Schmerz und Physiotherapie und versuche alles unter Kontrolle zu bekommen. OP ist die letzte Option vor der ich mich ehrlich gesagt noch ziemlich drücke.

    So das nur mal kurz dazu.


    Und nun zu den süßen hier. Gestern war ja der Tag der Kastra. Sie haben alles gut überstanden. Freddy tobt heute schon wieder und ich muss ihn hin und wieder mal einbremsen. Das Flöckchen ist zwar fit aber appetit hat sie noch nicht wirklich. Josie war gestern ganz besorgt, als die Boxen mit den kleinen im Wohnzimmer standen. Sie ging aller paar Minuten gucken und gurrte :hach:Sie war ziemlich besorgt. Als sie dann aufwachten hat sie die kleinen nicht aus den Augen gelassen. Betty guckte auch von weiten aber sie verdrückte sich lieber wieder. Die beiden entwickeln sich wirklich prächtig. Der kleine Freddy ist ein regelrechter Kampfschmuser. Das Flöckchen auch, die hängt uns permanent immer auf den Fersen. Ich glaube sie sind sehr dankbar. Mit Betty und Josie klappt es auch gut. Betty ist allerdings manchmal genervt, wenn die kleinen zum Angriff blasen:kicher: Sie können aber wirklich manchmal ziemlich anstrengend sein. Sie machen das ganze Haus unsicher und Randalieren hier manchmal ganz schön ;-) Aber was solls wir haben es ja so gewollt :gelache: Ok Freddy ist uns einfach so passiert, aber ich möchte mir gar nicht vorstellen, wenn wir ihn zurück gelassen hätten. Die beiden sind wirklich unzertrennlich:herzklopfen: Es sollte einfach so sein das es wieder 4 sind. So und nun habe ich euch noch ein paar Bilder raus gesucht. Viel Spaß beim anschauen.