Freud und Leid der Freigänger-Dosis

  • Hier könnt Ihr Euch darüber austauschen, was bei Euren Freigängern so los ist.
    Wer ist wie lange unterwegs?
    Welche netten "Geschenke" gab es mal wieder?


    Ich bin - als Stubentiger-Mama :zwinker: - sehr gespannt darauf, was Ihr so zu berichten habt.

    Liebe Grüße,

    Dani mit Cleo, Pete und Luke

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von MrsKatz ()

  • Im Moment kommt Tapsi Nachts nur kurz rein :schnute: zumindest letzte Nacht war sie nicht lange im Bett zum schlafen :zwinker: Tagsüber ist sie bei schönem Wetter auch kaum zusehen,ich denke sie hat ein Windstilles Plätzchen und schläft.Tja im Sommer merke ich manchmal garnicht das wir eine Katze haben :geheule:
    Tja das ist das Los einer Freigänger-Dosi :weissnix:


  • Im Moment kommt Tapsi Nachts nur kurz rein :schnute: zumindest letzte Nacht war sie nicht lange im Bett zum schlafen :zwinker: Tagsüber ist sie bei schönem Wetter auch kaum zusehen,ich denke sie hat ein Windstilles Plätzchen und schläft.Tja im Sommer merke ich manchmal garnicht das wir eine Katze haben :geheule:
    Tja das ist das Los einer Freigänger-Dosi :weissnix:


    Bei uns ist es etwas anders.
    Gary treibt sich momentan nachts viel herum und schläft fast den ganzen Tag.
    Wenn wir Glück haben kommt er zu uns in den Garten, wenn wir draußen sitzen.
    Jetzt hat der Gute sich mal endlich vom Bett erhoben und es immerhin schon zu mir auf`s Sofa geschafft. Da bleibt er jetzt wahrscheinlich bis die Restmüdigkeit verflogen ist und dann geht es auf die Pirsch.
    Aber wenn ich ihn dann darußen beobachten kann und er mir durch den Garten nachläuft wie ein Hund bin ich wieder entschädigt!

  • meine Schöne schläft tagsüber jetzt gerne in der Liege auf der Terrasse oder aber unter einem Gebüsch.


    Nachts ist sie überwiegend draussen, kommt aber immer mal rein und kuschelt sich ein paar Minuten ins Bett.


    Geschenke hatten wir dieses Jahr leider auch schon reichlich..... :jaja:

  • Jaja, unsere kleinen Herumtreiber! :hach:
    Gestern habe ich nachdem ich mit der Gartenarbeit fertig war Gary aus dem Bett gepflückt und mit raus genommen. Er war dann den ganzen Nachmittag bei mir. Hat viel mit mir auf der Hollywoodschaukel gelegen.... das war so schöööön.
    Leider wäre das fast einem Eichhörnchen zum Verhängnis geworden, aber ich habe es aus seiner misslichen Lage befreit und dann ist es auf die riesige Tanne bei uns im Garten gehuscht.

  • Ich hab ja keine Freigänger...
    Manchmal, wenn ich Pete so auf dem Balkon beobachte, denke ich auch "Schade, dass er nicht frei laufen kann."
    Aber bei 3 Hauptstraßen und 3 Schulen im Umkreis von 200 Metern... ich hätte vermutlich keine ruhige Minute mehr, wenn er tatsächlich raus dürfte :schnute:
    Wenn wir mal "ins Grüne" umziehen würden, würde ich es den beiden von Herzen gönnen. Aber so geht's leider nicht. :-(


    Aber ich bewundere alle Freigänger-Dosis dafür, welche Sorgen sie häufig auf sich nehmen, damit ihre Katzen die Möglichkeit des Freigangs haben :super:

  • Nicht nur ich bin schon so früh wach, nein, meine Süßen sind auch schon unterwegs.
    Paul schon die ganze Nacht und die anderen 2 seit eben. Paulchen stand eben kurz vor der Tür und
    hatte ein kleines Kaninchen im Maul :tuete:. Hab die Türe natürlich zugelassen und er ist dann wieder abgezogen.
    Oh man...kleine Mäuse ok akzeptabel, bringt jede Freigängerkatze mal mit Heim, aber wieso muss er immer/öfter Kaninchen anschleppen? :geheule:

  • Oh nein... ein Kaninchen... :-( .. das kenne ich von unseren Freigängern auch noch... die schleppten
    Kaninchen, Marder, Ratten, Mäuse, Vögel an... :schnute: .. aber selbst Charly hat uns schon Mäuse
    und einen Vogel mit ins Haus gebracht - im Freigehege gefangen... :kicher: ... was war er stolz... :coolgrin:

  • Eine ehemalige Arbeitskollegin von mir hatte auch einen Freigänger...
    Und zu Beginn hat sie dann einen "Mäuse-Rettungs-und-Aufpäppelstation" aufgemacht und alle kleinen Mäuschen gepflegt, die ihr Kater angeschleppt hat :herzklopfen:
    Einmal hatte sie sogar ein lebendes Mäuschchen in ihre Handtasche gelegt bekommen... was meint Ihr, wie sie sich darüber gefreut hat, als sie zur Arbeit fahren wollte :schock::bruell:


  • Eine ehemalige Arbeitskollegin von mir hatte auch einen Freigänger...
    Und zu Beginn hat sie dann einen "Mäuse-Rettungs-und-Aufpäppelstation" aufgemacht und alle kleinen Mäuschen gepflegt, die ihr Kater angeschleppt hat :herzklopfen:
    Einmal hatte sie sogar ein lebendes Mäuschchen in ihre Handtasche gelegt bekommen... was meint Ihr, wie sie sich darüber gefreut hat, als sie zur Arbeit fahren wollte :schock::bruell:


    Bei mir waren es mal die Stiefel..... aber zum Glück habe ich den Braten gerochen, als ich Gary so vor meinen Stiefeln hocken sah. :gelache:


    Natürlich macht man sich ab und zu mal Sorgen, aber wir hatten damals eigentlich keine Wahl. Gary wurde richtig aggressiv und da habe ich gewußt, daß er mit Wohnungshaltung unzufrieden war. Ohne ihn würden wir hier jetzt nicht wohnen und ich mich soooo zu Hause fühlen.
    Danke Gary, daß Du uns zum Garten überredet hast! :herzklopfen:

  • Tapsi kam gestern Abend gegen 10,aber fragt nicht wie :schock: Der Regen hat sie wohl voll überrascht.Hab sie erstmal trocken gerubbelt,gefüttert und nun pennt sie immernoch :zwinker: Zum Glück ist ja heute Mist-Wetter,da ist schlafen angesagt :kicher: