Lina hat Husten.....

  • .... der Spruch erinnert mich irgendwie an eine Werbung..... :gelache:


    Hab ja irgendwie seit längerem ein Abo beim TA mit meinen Vierbeinern. Lina hustet seit ca. 1 1/2 Jahren, meistens morgens, meistens nur 1x, wir sind schon lange auf "Spurensuche". :schnute: Bisher wurde im Okt. 2018 mal in den Rachen geguckt bei der Zahn-OP, letztes Jahr musste ihr ja ein Grashalm aus dem Rachen entfernt. Beide Male konnte man nichts erkennen. Die Husterei ist auch nicht dramatisch, aber hält sich eben hartnäckig.


    Vor 6 Wochen wurde sie geröntgt. Man sieht sowas wie einen kleinen Fussel in der Luftröhre. Sie hat Globuli und Tabletten für's Immunsystem bekommen, weil ihre Pinkelei auch wieder schlimmer geworden war. Außerdem musste ich alle drei gegen Lungenwürmer entwurmen. Meine TÄ meinte, dass sie in der letzten Zeit einige Fälle gehabt haben.


    Der Kontrolltermin war gestern, der Fussel sieht so aus, als ob er etwas größer geworden ist. :schnute: Der Husten ist unverändert immer mal wieder, 4 Tage war jetzt nichts. Eindeutig könnte man es allerdings nur im CT oder MRT sehen, weil um die Luftröhre rum auch viele Muskeln liegen und die können das Bild beeinflussen. Mach ich aber nicht, ihr Zustand ist jetzt wirklich nicht lebensbedrohlich. Aber kein Tumor, das ist schon mal gut :puh:


    Ich hatte auf eine Allergie getippt und geguckt, ob irgendeine Futtersorte den Husten auslöst. Bisher kann ich keinen Zusammenhang zu irgendeiner Sorte erkennen. Wie dieser Fussel in die Luftröhre gekommen ist, weiß auch keiner. Die TÄ meint, ihr Gesundheitszustand insgesamt wäre aber besser als vor. Und die Pinkelei hat ebenfalls aufgehört.


    Ihr gehts also nicht schlecht, futtert viel und ist fröhlich unterweg. Aber blöd ist es irgendwie trotzdem :weissnix:

  • Um das wichtigste abzuklären, ein Herzproblem ist bereits ausgeschlossen?

    Sonst ist das wirklich etwas mysteriös. Malzpaste, Butter oder Öl hast du bestimmt schon ausprobiert, damit der "Fussel" weiter rutscht. Hast du eventuell Kamille, Honig oder Inhalieren versucht, um den gereizten Hals etwas gutes zu tun?

  • Der Fussel ist in der Luftröhre, da geht die Malzpaste nicht durch :zwinker: :gelache: Abgesehen davon, dass sie sowas natürlich nicht frisst, die kleine Mäkelziege :lovecat:


    Man kann die Kleine leider nicht abhören beim TA, weil sie permanent schnurrt. :wirr: Ich glaub, beim Röntgen vorn 6 Wochen ging es glaube ich mal ganz kurz und da hat man nichts Auffälliges hören können.


    Madame ist sehr eigen, was Therapie betrifft. Die seziert sogar ihr Futter, wenn ich ihr die aufgelösten Globuli reintropfe. Wenn sie daneben sitzt, frisst sie erstmal nix mehr. :gelache:


    Hab die TÄ auch auf Cortison angesprochen. Steht erstmal nicht auf dem Plan, weil sie insgesamt wirklich einen fitten, gesunden Eindruck macht. Es ist nur so ein kurzes Anhusten, also keine Hustenanfälle, wie der Kater sie manchmal hat.


    In 4 Wochen soll ich wieder zur Kontrolle. Es war gestern tatsächlich so, dass sie mir au dem Parkplatz abgenommen wurde und wir die Besprechung am Fenster gemacht haben. In die Praxis soll man möglichst nicht rein und nichts anfassen....

  • Ich hoffe das sich der Husten nicht verschlimmert,

    leiden tut sie ja zum Glück nicht darunter.:daumendrück:

    Sie ist ja jetzt unter regelmäßiger Kontrolle.:freunde:

    Engel werden nicht immer mit Flügeln geschickt.

    Liebe Grüße von Camillo.,Sunny und Sternchen Lea immer im Herzen.<3

    42814-0fb6c0c1.jpg

  • Ihr gehts also nicht schlecht, futtert viel und ist fröhlich unterweg. Aber blöd ist es irgendwie trotzdem :weissnix:

    Ja verstehe ich, irgendwie unbefriedigend aber solange es ihr gut geht würde ich abwarten zumal es vermutlich nur unter Narkose möglich wäre da heran zu kommen.

    LIEBE GRÜSSE VON MARITA MIT ROCKY UND SIMBA


    FÜR EINE ZEITLANG HALTEN WIR DEINE KLEINEN PFÖTCHEN FEST, DEIN HERZ ABER EIN LEBEN LANG...

  • Heute morgen hat sie wieder gehustet :schnute:


    Die TÄ meinte, sie würden da auch in Narkose nicht dran gehen. Falls das Teil festhängt und sie ein Gefäß treffen,... neee, das Risiko ist zu groß. :möp:


    Seit gestern bekommt sie Lamm mit Reis. Morgen gebe ich ihr mal Fisch. Ich gucke mal. :zwinker:

  • Heute morgen hat sie wieder gehustet :schnute:


    Die TÄ meinte, sie würden da auch in Narkose nicht dran gehen. Falls das Teil festhängt und sie ein Gefäß treffen,... neee, das Risiko ist zu groß. :möp:


    Seit gestern bekommt sie Lamm mit Reis. Morgen gebe ich ihr mal Fisch. Ich gucke mal. :zwinker:

    Neulich bei den neuen Folgen der Ta Doku,haben sie eine Endoskopie gemacht und eine Ähre aus der Luftröhre eines Hundes entfernt.

    Geht das bei Katzen nicht?

    Engel werden nicht immer mit Flügeln geschickt.

    Liebe Grüße von Camillo.,Sunny und Sternchen Lea immer im Herzen.<3

    42814-0fb6c0c1.jpg

  • Klar geht das, aber die Ähre ist nicht mit der Wand der Luftröhre verwachsen. Das weiß man ja nicht, ob das Ding da lose drin liegt oder festhängt. Aber dann würde es ja evtl. wandern :nachdenk:

  • Klar geht das, aber die Ähre ist nicht mit der Wand der Luftröhre verwachsen. Das weiß man ja nicht, ob das Ding da lose drin liegt oder festhängt. Aber dann würde es ja evtl. wandern :nachdenk:

    Die Ähre hatte dich da verkantet,sie mußten ganz schön ackern sie daraus zu bekommen.

    Engel werden nicht immer mit Flügeln geschickt.

    Liebe Grüße von Camillo.,Sunny und Sternchen Lea immer im Herzen.<3

    42814-0fb6c0c1.jpg

  • Die Biester sind ja auch wirklich hartnäckig mit den Widerhaken.Sowas hatte sie ja letztes Jahr mit einem Grashalm bzw muss das was vom Lampenputzergras oder Schilf gewesen sein, so sperrig wie das war :schnute: