Frauchen möchte schlafen...

  • Alina bringt mich zur Zeit manchmal zur Weißglut. Ich gehe ja selten vor 1 Uhr ins Bett und möchte dann gerne wenigstens bis 8 Uhr schlafen. Bisher war das auch nie ein Problem, Kyra und Alina haben brav gewartet, bis wir aufgestanden sind.


    Seit ein paar Wochen hat sich Alina aber in den Kopf gesetzt, dass ich zwischen 6 und 6.30 Uhr aufstehen muss. Sie kommt dann in mein Zimmer, springt aufs Bett und wieder runter, turnt auf dem Computer und in den Regalen herum, so dass an Schlafen nicht zu denken ist. Noch vor einiger Zeit hat es genügt, ihr zu sagen, dass ich noch müde bin, dann hat sie sich irgendwo hingelegt und auch noch gedöst.


    Seit ca. zwei Wochen gibt sie aber keine Ruhe mehr. Am Hunger kann es nicht liegen, denn nachts steht immer Trockenfutter da. Wenn ich sie zum dritten Mal von der Computer-Tastatur heruntergeklaubt habe, schmeiße ich sie für gewöhnlich aus dem Zimmer und mache die Türe zu. Aber dann ist immer noch kein Frieden, sie kratzt dann an der Türe.


    Inzwischen bin ich ziemlich angenervt und auch ratlos. Ich vermute, dass dieses bockige Verhalten mit der Krankheit meines Mannes zu tun hat, denn vorher war das nicht. Mein Mann ist zwar wieder zu Hause, aber noch sehr schwach, und das merken die Katzen natürlich.


    Ich habe Alina gestern Bachblüten gegeben, heute Nacht war es dann nicht ganz so extrem.


    Hat jemand von Euch noch eine Idee?

  • So war das zu Anfang hier auch,Camillo hat an allen Türen gescharrt bis ich aufgestanden bin,nachdem aber schonmal ein Pantoffel zuvor in seine Richtung flog.🙈

    Man hat mir dann hier den Tipp gegeben zu ignorieren.Tatsächlich nach ca.14 Tagen war Ruhe. Stell dich schlafend und Decke übern Kopf.:zwinker::super:

    Engel werden nicht immer mit Flügeln geschickt.

    Liebe Grüße von Jutta, Camillo und Sunny mit Lea im <3.

  • Kayla hat immer wieder Phase in denen sie uns nicht schlafen lässt. Manchmal ist es der Hunger, der sie umtreibt, manchmal aber auch die Langeweile.

    Wenn es der Hunger ist, stelle ich natürlich in der nächsten Nacht mehr hin. Ist es die Langeweile, ignoriere ich sie einfach nur. Es fällt schwer, ist aber das einzige was es nicht schlimmer macht.

    Ich befürchte selbst Futterspiele oder ähnliches würde nichts bringen über Nacht hinzustellen, zumindest bei uns, da sie viel zu schnell leer geräumt wären.

    Mit Blue konnten/ können wir vor dem Schlafen gehen spielen, damit sie müde wird. Kayla spielt leider nur wenn sie Lust hat. Auch Clickern funktioniert bei Kayla nur zu ihren Bedingungen.


    Es kann also bei manchen Katzen leider schwer sein sie zur Ruhe zu bringen.

  • Mit Kyra spiele ich spät abends noch viel, und sie tobt dann wie wild herum. Klar, dass die dann besser schläft. Alina hat abends nicht mehr so viel Lust, die ist mehr eine Morgenspielerin.


    Das mit dem Ignorieren würde ich sehr gerne machen, leider stehen in meinem Zimmer alle meine medizinischen Geräte herum, und wenn sie sich da zu schaffen macht, wird es teuer. Sie weiß das, dass sie da nicht hin darf, und tagsüber macht sie es auch nie. Aber wenn ich schlafen will. Es ist die pure Provokation. Bei meinem Mann geht sie regelmäßig, wenn ihr etwas nicht passt unter den Schreibtisch - da wo die ganzen Kabel liegen, und sie sich regelmäßig verheddert. Das weiß sie auch, dass sie das nicht darf. Man kriegt sie da ganz schwer raus, da ist es so eng, dass man kaum hinfassen kann. Mein Mann hat sie schon mal ganz leicht mit der Fliegenklatsche touchiert. Das hat zwar gewirkt, aber fünf Minuten später lag sie wieder da. Das tritt immer auf, wenn ich mich noch mal zu meinem Mann ans Bett setze und gute Nacht sage. Irgendwie passt ihr das nicht. Wenn ich aus seinem Schlafzimmer raus gehe, kommt sie meistens hinterher. Aber ich muss doch auch mal länger am Bett meines Mannes sitzen können, er ist ja im Moment krank.


    Das Weib macht mich wahnsinnig.

  • Ich kenne solche Szenen auch zur Genüge. Ich bin der Meinung in Regelmäßigen Abständen versuchen die Katzen zu erforschen, wie weit sie gehen können.

    Ich nenne das immer Dosi Test:kicher:

    Also ich bleibe dabei und bei Jutta hat es wie es sich liest ja auch geklappt.

    IGNORIEREN! Was immer sie Anstellen ich reagiere da nicht drauf! Ich schlafe halt noch. Es ist egal wieviel Krach sie machen. Ich hab ja das "Glück", das Freddy, Flocke und Paul sich immer einig sind. Gemeinsam gehts dann halt los und jeder hat ne neue Idee. Ich hab auch schon mal das Stinkefrettchen ins Gesicht bekommen:uah:da musste ich mich schon beherrschen ;-) Irgendwann geben sie auf und probieren es maximal 3 Tage. Und dann ist wieder für ein paar Wochen ruhe. Allerdings dauert das Frühstück für die Katzen dann auch mal länger oder ich lasse mir Zeit beim Tür aufmachen ;-)

    Liebe Grüße von Cool Cat Sylvia

    mit den Coolen Cats

    Betty, Flocke, Freddy und Paul


    Meine Sternchen Charlyn, Cocky, Debby und Josie immer in meinem Herzen<3


    Katzenhaare kann man wegfegen, Pfotenabdrücke auf dem Boden kann man wegwischen, "Nasenkunst" am Fenster kann man wegputzen,

    Aber die Spuren, die sie in unserem Herzen hinterlassen, sind für die Ewigkeit!     

    Claudia Barthel

  • sowas kenne ich von Piri auch. Da ich ja in einer Einraumwohnung lebe, ist es bei mir ähnlich mit dem PC und div. anderen Dingen, die nicht für Katzenpfötchen sind. Die Tastatur des PC habe ich nun mit einer "Haube" gesichert und alle anderen Sachen (Kabel etc.) für Katzen unzugänglich gemacht. Nun bin ich im Bett dran und muss mir die Liebesbeweise nachts oder morgens gefallen lassen. Ich ignoriere auch, denn wenn ich mitmache, dann wird es nur noch fordernder!


    Katzen sind schon ganz bemerkenswerte Geschöpfe, die uns gerne ihren Willen aufdrücken wollen. Da kommt es dann drauf an, wer ist der Stärkere.....


  • Die Kabel unter dem Schreibtisch deines Mannes könnte man eventuell durch Kanäle und/oder Kabelbinder so sichern, das da nichts passieren kann. Dann könntet ihr sie problemlos ignorieren.


    Bei deinen Geräten wird es schwieriger, vor allem weil ich vermute das sie sich auch nicht von viel abhalten lässt.

    Ich vermute auch das es schwierig ist den Schrank mit den Geräten so umzubauen, das die Geräte gesichert oder die Schränke geschlossen sind.

  • Ohne ignorieren sehe ich echt schwarz:wart:.

    Kannst du deine Gerätschaften nicht irgendwie sichern?So aus der Ferne schlecht zu beurteilen.

    Wir haben die Macken (hauptsächlich)durch ignorieren oder im Fall des TV (daran hat er ja auch immer gescharrt ,ganz provokativ) durch die Wasserspritze in den Griff bekommen.

    Die steht auch nach wie vor in Reichweite.

    Ab und zu kann er es einfach nicht lassen.:wart:

    Engel werden nicht immer mit Flügeln geschickt.

    Liebe Grüße von Jutta, Camillo und Sunny mit Lea im <3.

  • Okay. Ich kann leider nicht alles sichern, das ist unmöglich. Aber ich kann mir natürlich eine kleine Wasserspritze mit ins Bett nehmen, wenn sie es zu toll treibt. Ansonsten werde ich mich wirklich tot stellen.


    Ich glaube, dass Alina eifersüchtig ist. Kyra kuschelt jetzt jeden Abend mit meinem Mann. Sie könnte das auch, tut es aber nicht, weder bei mir noch bei ihm. Dazu kommt, dass sie extrem futterneidisch ist, und auf Grund von Unverträglichkeiten nicht alles fressen darf, was Kyra bekommt. Da gibt es immer wieder Szenen, wo ich sie einfach abhalten muss, denn Kyra würde sogar zulassen, dass sie sich in ihren Napf reinsetzt. So biestig Kyra sonst sein kann, beim Fressen ist sie ein Schaf.


    Mein Mann bekommt als Kranker im Moment natürlich sehr viel Aufmerksamkeit, vielleicht stört sie auch das, oder es macht sie unsicher.


    Alina schläft aber meistens in meinem Zimmer. Bis zum frühen Morgen, und dann geht der Terror los....

  • Das wird sicher auch eine Rolle bei den Sensibelchen spielen.

    Da haben sie sehr empfindliche Antennen.

    Ich drück euch die Daumen,dass es nur eine Phase ist,wie so häufig.:daumendrück:

    Engel werden nicht immer mit Flügeln geschickt.

    Liebe Grüße von Jutta, Camillo und Sunny mit Lea im <3.