Polyp im Darm/Darmkrebs

  • Hallo meine Lieben,


    es ist Samstag früh und ich finde jetzt etwas Zeit und hab den freien Kopf dazu euch etwas zu erzählen.
    Aber erstmal von vorne:
    Es geht um Niko. Es ist die Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, da hat Niko gegen zwei Uhr einmal kräftig Durchfall. Ich stehe auf, weil er uns mit seinem Gejaule geweckt hat. Er jault seit Baby an wenn er aufs Klo geht und sein grosses Geschäft macht. Ich mache alles weg und versuche mich wieder hinzulegen und trotzdem fangen meine Gedanken an zu routieren. Na ja ich fahre zur Arbeit und als ich wieder komme trifft mich der Schlag. Überall im Flur und Bad sind Häufchen verteilt. Späten nachmittag packe ich Niko ein und fahre in die Tierklinik. Dort angekommen passiert erstmal das übliche. Abhören usw. So keine Reaktion des Arztes. Niko geht es gut, er frisst, säuft, spielt, hat kein Fieber. Der Arzt entscheidet ein Durchfallmittel zu geben und prüft unterschiedliche Kleinigkeiten an ihm. Ich erzähle ihm von dem täglichen "Klogangschreien" und sage ich hätte gerne einen Ultraschall. Der Ta guckt etwas verwirrt und stimmt aber zu mit den Worten, wenn sie das möchten, gerne. Na ja gesagt getan. Niko wurde geschallt und es wurde ein "Gebilde" /Tumor in seinen Dickdarm festgestellt. Es hatte auf dem Ultraschall die Grösse von fast 10 cent. Unten war es klar abzugrenzen und oben etwas Blumenkohlartig. Ich hab schon ein paar Tumore gesehen und der da sah nicht in Ordnung aus. Er suchte weiter und fand weitere kleine Veränderungen im Dickdarm.


    Wir besprachen für den morgigen Tag eine Op per Darmspiegelung/ Minimal inversiv. Niko soll über Nacht bleiben und er bekam ein Medikament das den Darm von Kot befreit. Ich willigte ein, trotz innerlichen Bauchschmerzen. Aber wie sollte ich vernüftig dieses Medikament verabreichen? Und es war fast abends. Morgens um 8:00 Uhr sollte er operiert werden. Na ja er blieb.


    Man hat ihn gestern morgen operiert und hat zwei Tumore entfernt. Und hat den restlichen Darm untersucht und so nichts weiteres gefunden. Die Blutwerte sind unauffällig bzw.sehr gut. Na ja er ist nicht mal 2 Jahre alt. Wenn nichts chronisches vorliegt, was sollen da die Blutwerte schlecht sein.


    Ich hab ihn gestern nach der Arbeit abgeholt er war fit und wach. Turnte zu Hause rum und durfte auch gleich fressen.
    Jetzt müssen wir abwarten was die Pathologie sagt, wie bösartig bzw. ob es bösartig ist. Das Ergebnis kriegen wir nächste Woche Mittwoch/Donnerstag.
    Lt. behandeltem Ta sieht es wie ein entarteter Polyp aus. Ich hoffe er behält Recht!
    Jetzt heisst es abwarten. Ich hoffe einfach das da nichts gestreut hat und man jetzt alles wegbekommen hat. Er ist doch noch nich mal 2 Jahre alt. Das ist doch unfair. ;(


    Alles im allen stand ich zwei Tage unter komischen Gefühlen. Deshalb auch erst jetzt meine Reaktion und Erklärung. Ich bin nicht in der Lage, wenn ich " geschockt" bin zu sprechen. Ich muss das immer erst mit mir selbst abklären.
    Ich weiss auch gar nicht warum ich mit Durchfall in die teure Tierklinik gefahren bin und warum ich auf das Ultraschall bestanden habe. Irgendwie wurde ich vom Schicksal gelenkt. So fühlt es sich im Nachgang an.
    Aber ich wollte euch natürlich informieren.

  • Ach Melanie :tröst: Lass Dich mal aus der Ferne Umärmeln :knuddel:
    Das muss ein ganz schöner Schock gewesen sein.
    Und du hast ja auch schon so einiges hinter Dir :schnüff:
    Ich Drücke gaaaaaaaaanz feste die Daumen :daumendrück::daumendrück::daumendrück: das alles wieder in Ordnung kommt.


    Alles im allen stand ich zwei Tage unter komischen Gefühlen

    So ging es uns bei dem Charlynchen auch. Eine unerkläriche Unruhe die einen überfällt.


    ch weiss auch gar nicht warum ich mit Durchfall in die teure Tierklinik gefahren bin und warum ich auf das Ultraschall bestanden habe

    Weil du irgendwie gespürt hast das da irgendwas nicht stimmt.


    Na ja er ist nicht mal 2 Jahre alt

    Der kleine Kerl hat noch sein ganzes Katerleben vor sich :knuddel:
    Aber du schreibst, das es ihn wieder gut geht und das ist wichtig.
    Halt uns auf dem laufenden, ja?

    Liebe Grüße von Cool Cat
    mit den Coolen Cats


    Menschen, die Katzen nicht lieben,
    kennen keine Katzen!

  • Ihm ging es ja ausser eventuell Bauchkrämpfe wegen dem Durchfall ausgesprochen gut. Er futterte, jagte Jaana, war fröhlich und kam kuscheln. Klar, halte ich euch auf dem Laufenden. Ich bin aber grundsätzlich zuversichtlich.

  • Mensch Melanie, da hast du ja ganz schön was durchgemacht :tröst: Gut, dass du auf deine innere Stimme gehört und auf den Ultraschall bestanden hast!
    Ich bin mit dir gemeinsam zuversichtlich, dass die OP restlos erfolgreich war und die Sache jetzt durchgestanden ist! :daumendrück::daumendrück::daumendrück:
    Fühl dich umarmt :freunde:

    Liebe Grüße
    Frauke mit Roland und Scotty


    Seppensen (V.)

    Als Nicht-Bayer ohne jegliche Aussicht auf Erfolg versuchen, mit Hilfe von Gamsbarthüten, Lederhosen und komischen Strümpfen wenigstens einen Hauch weniger preußisch zu wirken.
    aus: Der tiefere Sinn des Labenz klick

  • Melanie fühl dich ganz fest gedrückt. :tröst:


    Hier werden alle :daumendrück: und Pfoten gedrückt, damit das Ergebnis gut ausfällt. :freunde:

    Der Weise spricht, sieht und denkt objektiv. Der Unkluge hingegen spricht, sieht und denkt subjektiv. (Önder Demir)

  • Oh je Melanie, da haben Niko und du aber auch was durch. sag mal: jault er jetzt auch noch beim großen Geschäft?
    er hat doch bestimmt Schmerzen gehabt . Gut, dass du so ein Gefühl hattest wegen dem Ultraschall. Ich drück euch
    die Daumen für eine gute Diagnose!! Ich drück dich aus der Ferne und den kleinen gleich mit

  • Danke ihr Lieben :knutsch:


    @Petra: ja er jault noch beim Geschäft. Nicht mehr so stark wie noch vor ein paar Tagen, aber er tut es. Er jault aber schon sein ganzes Katerleben wenn er aufs Klo muss. Allerdings scheint mir so langsam einiges klar. Das Kot absetzten auf dem Teppich usw. Abearten wie es wird.


    Das spezielle Futter was ich mitbekommen habe ist jetzt auch alle. gestern musste ich schon mischen, morgens das normale Futter und abends das vom Ta. Ab jetzt darf ich ihm sein Futter geben, bin gespannt ob er jetzt Durchfall bekommt heute. Bin zum.Glück bis 12:00 uhr zu Hause. So ist er fit. Er frisst ganz gut. Aber da ist emotional was im argen bei meinem Kleinen. Oder sagen wir so der stolze Herr ist etwas von seinem" Ross runter gekommen". Jaana und er haben gestern Nasenbussis gegeben und haben nebeneinander fast Fell an Fell gelegen. Ok, das ganze ging so 25 Min. Gut. Bis Jaana so meinte ne is mir zu eng und ging.
    Ich hoffe einfach es ist wirklich alles ausgestanden. Ich bin do gespannt wie das Ergebnis ist. Hoffe einfach das nur der Polyp entartet ist und mehr nicht.


    Ist doch irgendwie heftig. Beide Kater hatten/ haben Darmkrebs gehabt.


    Timmie auch so ca. 2 Jahre nach dem er bei mir war. Ähnliche Anzeichen bei Timmie...nur das seine Prognose viel schlechter war und Timmie einen richtigen Bauchschnitt. Timmie hat viel schwerer gelegen nach der Op. Die Op über die Darmspiegelung war mir damals nicht so bekannt. Kostete auch jetzt gute 200 Euro mehr als die von Timmie. Aber um Leid zu ersparen, sehr gerne! Ist ja auch nehr Ruhe für uns.

  • Das Ergebnis ist da, es ist ein entarteter Polyp. Die Agressivität liegt laut Arzt im mittleren Bereich( Stufe 3) Der zweite Polyp war nicht entartet. Das mit der Darmwand verwachsene Gewebe war zum grössteil gutartig. Der Kopf des Tumors war aber entartet. Das Gewebe was im Umkreis des Tumors genommen wurde ist normales, gesundes Gewebe. Wir lassen zur Sicherheit mit Kontrastmittel ein CT von Niko machen, weil man uns sagte Darmkrebs ist bei Katzen aggressiv. Den Termin hat er heute nachmittag. Thorsten hat frei und fährt mit ihm hin. Er kriegt nen Kurzrausch und Thorsten kann aufs Ergebnis warten. Wenn das CT ohne Befund ist, dann hat nichts gestreut und wir dürften Glück gehabt haben, das alles geklappt hat. :puh:

  • Mensch, immer noch Bangen - hier werden weiterhin ganz fest alle Daumen gedrückt! :daumendrück::daumendrück::daumendrück:

    Liebe Grüße
    Frauke mit Roland und Scotty


    Seppensen (V.)

    Als Nicht-Bayer ohne jegliche Aussicht auf Erfolg versuchen, mit Hilfe von Gamsbarthüten, Lederhosen und komischen Strümpfen wenigstens einen Hauch weniger preußisch zu wirken.
    aus: Der tiefere Sinn des Labenz klick

  • CT wurde gemacht. Ohne Befund!!
    :freu::freu::freu::freu::freu:


    Das Kontrastmittel macht alle Krebszellen sichtbar die grösser als 0.5 mm sind. Im Darm ist nichts mehr und der Rest der Körpers ist auch frei! Jetzt kriegt er gerade noch einen Tropf da Katzen ja bekanntlich wenig trinken, damit das Kontrastmittel ausgespült wird!


    Leute, eine ganze Felswand bröckelt gerade von mir ab. :puh: Ich freue mich so sehr. Danke fürs Daumen drücken! :knutsch:

  • Oh, was für schöne Nachrichten :hüpf::hüpf::hüpf:
    Ich freu mich ganz doll mit dir! :freunde:

    Liebe Grüße
    Frauke mit Roland und Scotty


    Seppensen (V.)

    Als Nicht-Bayer ohne jegliche Aussicht auf Erfolg versuchen, mit Hilfe von Gamsbarthüten, Lederhosen und komischen Strümpfen wenigstens einen Hauch weniger preußisch zu wirken.
    aus: Der tiefere Sinn des Labenz klick